KLexus

Mitglied
  • Content Count

    9
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About KLexus

  • Rank
    einmal ist keinmal

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus GS 300
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Lebkuchencity
  • Geschlecht
    Männlich
  1. Hat hier zufällig jemand noch die Bilder des Umbaus? 🙂
  2. Habs gestern nach etwa 2h (fluchend) tatsächlich hinbekommen. Hab mir dann aus ner Pinzette nen kleinen Haken/Hebel gebastelt, um den Sensor aus der Batterie zu lösen ohne die Widerhaken abzureißen. Dann noch darüber aufgeregt, dass ich auch noch diese seltsame Platte/Platine (+) lösen musste, um die Batterie dann wirklich rausheben zu können. Nun kann ich das gute Stück im Warmen laden, anschließend das Auto (mit einem Umweg über die Autobahn) zu meinem Nachbarn jagen und ihm dort die Batterie auch wieder ausbauen, da der Wagen leider noch ein paar Wochen ungenutzt stehen wird. Nochmals Danke für eure Tipps!
  3. Danke für euren Input. Bin nun bis zur Batterie vorgedrungen. Habt ihr vielleicht nen Tipp, wie man den Stecker vom Temp.Sensor abbekommt ohne selbigen gleich zu schrotten? Muss irgendeine Klammer runtergedrückt werden oder einfach die schwarzen Enden auseinanderziehen? Edit: Hab mir grad den Sensor über die Teilenummer angesehen. Scheint wohl ne Haltenase dran zu sein...also doch wieder mit Bedacht an die Sache gehen :)
  4. Ich habe gerade fluchend den Deckel vom Sicherungskasten abgefummelt und nen passenden Massepunkt gesucht, jedoch konnte ich mich spontan nicht entscheiden. Könnte ich die Klammer hier ansetzen? Kofferraum wäre grundsätzlich toll, aber dieser Lex hat meines Wissens ne elektrische Heckklappe. Da komme ich wohl ohne zu überbrücken gar nicht erst ran?
  5. Hallo michael, Danke für deine fixe Antwort. Dann werde ich mal den Weg über den Motorraum gehen und hoffen, dass die Batterie nicht komplett hinüber ist :) Viele Grüße KLexus
  6. Hallo zusammen, mein Nachbar musste seinen 2017er GS 450H leider krankheitsbedingt 3 Monate komplett stehen lassen. Batterie ist nun natürlich leer... Würde ihm gerne mit meinem CTEK MXS 5.0 aushelfen und nachladen. Kann ich dies problemlos im eingebauten Zustand über die Pole im Motorraum machen oder kann ich sogar direkt an die Batteriepole im Kofferraum? Möchte ihm nicht unnötigerweise die Elektronik zerschießen Lässt sich die Starterbatterie eigentlich problemlos ausbauen? So müsste sein Auto die Tage nicht unnötig meinen Stellplatz blockieren --> er hat leider keine Steckdose bei sich. Danke euch :) KLexus
  7. Hat alles wunderbar geklappt. Problemlose Montage und eintragungsfrei! Danke Christian :)
  8. Hallo Christian, Danke für Dein Feedback! Dann werde ich mal ordern und anschließend berichten :thumbup: Grüße KLexus
  9. N'Abend Lexus Besitzer, bevor ich zu meinen Fragen komme, wünsche ich allen erst einmal ein gesundes, schadenfreies und neues Jahr. Nun zu mir und meinem Lexus. Mein Lexus (GS300 S19 Bj. 06) und ich leben in der Lebkuchen- & Rostbratwursthauptstadt und haben bereits wunderbare 8 Jahre (und/oder 150TKM) zusammen verbracht. In dieser Zeit hatten wir selten Streit oder Probleme. Ich könnte jetzt behaupten, ich wollte meinem vierrädrigen Begleiter zu Weihnachten einen neuen Satz Felgen spendieren, aber das wäre schlicht und ergreifend erlogen. Leider hab ich eine Felge auf einer unbefestigten Straße eingedellt und muss deshalb getauscht werden. Da die Felgen nicht mehr hergestellt werden, müssen wir auf einen neuen Satz ausweichen - was jetzt aber auch nicht soooo schlimm ist. Unser Freundlicher hat uns zwar einen komptaiblen, lagernden Felgensatz vorgeschlagen, dieser sagt uns optisch jedoch nicht sonderlich zu. Daher haben wir uns selbst auf die Suche gemacht und hoffen nun, dass wir passende Alus für unseren japanischen Freund gefunden haben. Seine alten Reifen möchten wir auch weiterhin verwenden. Nachdem wir bisher selbst noch nie Felgen gekauft haben, könnten wir hier etwas Hilfe gebrauchen. Nun zu den technischen Details: Aktuelle Reifen: 225/45 R18 Aktuelle Felgen: Borbet CA 7,5 R18 mit ET 42 Reifen gem. Fahrzeugschein: 245/40 R18 (Meiner Erinnerung nach: Die bisherigen Borbet-Felgen/Reifen mussten damals "eingetragen" (Änderungsabnahme?!) werden, da der Freundliche dies wohl leider vergessen hatte.) Folgende Felgen in 7,5 R18 5x114 würden wir uns gerne kaufen: http://www.alutec.de/alutec/de/felgen/felgen-designs/details_55_monstr.htm#size18 Gutachten: http://admin.uniwheels.jfnet.de/pdf/00208039/00208039.pdf ABE: http://admin.uniwheels.jfnet.de/abe/MN%20758_18_abe.pdf Kann uns jemand anhand der Dokumente vielleicht sagen, ob a ) die Felgen problemlos passen, b ) irgendwelche weiteren Teile (Distanzscheiben?!) nötig sind und c ) die bisherigen 225/45 Reifen eintragungsfrei weiterhin gefahren werden dürfen. Falls wir dennoch wieder beim TÜV vorstellig werden müssten, ist das letztendlich auch kein Problem. In erster Linie möchten wir nicht beim Freundlichen aufschlagen und dann plötzlich mit nicht passenden oder fehlenden Teilen blöd aus der Wäsche gucken... Bereits vielen Dank für Eure Hilfe! KLexus