All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Ich finds ja cool. Und ich hab mir damals Gedanken gemacht, was die Nachbarn denken könnten, wenn ich nen (alten) LS und nen IQ habe. 😂😂😂🙈🙄
  3. Ja habe 8 Böcke Zuhause davon gehen dann vier für vier Jahre weg. 😄 Also Unterboden ist ein wenig konserviert, aber noch nicht komplett also werde ich da noch nacharbeiten. Danke dafür! Hmm mach ich mich mal schlau!
  4. Bei so langen Standzeiten macht es m.M.n. Sinn, den kompletten Wagen aufzubocken... Deine Federn / Dämpfer werden es Dir danken... Ich würde - falls nicht schon geschehen - den kompletten Unterboden konservieren mit Sprühwachs... Sonst rostet der Unterboden schneller wie Du putzen kannst... Für die Bremsscheiben soll es ja auch so einen Schutzfilm geben...
  5. Ich hätte ihn komplett auf Böcke gestellt um die Gummilager, Dämpfer und Reifen nicht dauerhaft im Stand zu belasten. Ja nachdem ich TÜV immer Anfang der Saison habe werde ich das immer auf das FFB-Treffen legen, dass ich da dann hin fahren kann.
  6. Today
  7. Jop, würde ihn auch ab und an (im Urlaub oder so) mit 5-Tages-Kennzeichen bewegen. Dann kannst auch noch den TÜV aktuell halten, denn ohne TÜV kriegst du keine Kurzzeitkennzeichen mehr, die du bräuchtest, um den Wagen beim TÜV vorzuführen für die Wiederinbetriebnahme. Wäre doof. Würde mir ein paar billige Standräder (auf Stahlfelgen) besorgen, damit deine Reifen sich nicht platt stehen.
  8. Ich gebe zu, dass ich zu dumm bin, Dir zu folgen. Verstehe es leider nicht. Vielleicht formulieren es andere anders, so dass ich’s kapiere.
  9. Ist das gleiche wie Apple mit ihren Restriktionen gegenüber Drittherstellern, sogar standard-Datenprotokollen usw. immerhin wollen sie nun nach zunehmenden Druck Ersatzteile anbieten. Lol... Tesla ruht sich genauso aus und fordert, dass man sich ihren Gepflogenheiten anpasst, in dem Wissen das kein Hersteller an deren Säulen einen RFID Leser anbauen kann oder die Software frei verfügbar zu machen, wie fortschrittlich. Woher kennt man das nochmal? Ich sag's lieber nicht... Meine Auffassung: RFID Leser für kleines Geld anbauen --> andere Autos laden lassen die dafür Geld bezahlen --> dadurch Geld verdienen. Ich weiß komisches Modell, deswegen sag ich auch mal rechts mal links. Mal will man geld verdienen, mal will man einen Beitrag für alle leisten, mal will man seine Innovationen schützen. Musks Biografie habe ich dann auch falsch verstanden. Und es ist nicht restriktiv weil jeder die Säule zu parken kann, nur halt nicht laden? Das ist das Beste Argument das ich je gehört habe! So könnte Nestlé ihre Wasser und Luft privatisieren Pläne ja auch noch rechtfertigen, vielleicht haben die noch einen gut dotierten Job für dich 😉
  10. Gufera

    ELEKTRO Autos

    Ja das wäre schön. Ich sehe es z.b. bei der Firma von meinem Onkel. Eine PV Anlage mit knapp 1'800 KWp auf dem Dach, aber der Betriebsleiter fährt als einziger von den gut 90 Mitarbeiter ein Elektroauto (M3). Da wäre noch deutlich ausbaufähig... 😁
  11. Okay, das kann ich natürlich nicht wissen. Habe einige deiner Themen gelesen, aber solch eine Antwort nicht wirklich gesehen. Danke für die Entschuldigung ! Habs dann in falschen Hals bekommen. Alles gut! Ich bin gerne in Foren unterwegs, vor allem wenn es um Autos geht. Deswegen war mir das befremdlich, dann noch vom admin. Möchte den Wagen länger behalten, deswegen ist mir dieses Forum auch wichtig. Den Witz würde ich gerne verstehen! 😂 klär mich auf
  12. Hallo, hätte mal wieder eine Frage. Bei unseren Toyota's und dem Lexus steht im wahrscheinlich schon im September der Wechsel zu Winterreifen an (Aktion im Autohaus, auch wenn ich es für zu früh empfinde) Habe meinen Lexus (RX 450h, 2017, F-Sport) jetzt seit einigen Monaten, bei Kauf gab es nur die originalen 20-Zöller auf Sommerreifen, welche montiert waren. Laut LexusForum gibt es nur "normale Alus" für ca 2300€ bei denen zu kaufen. Würde mich auch für den Zubehör interessieren, die F-Sport-Felgen sind mir für den Winter ehrlich gesagt zu schade. Nun interessiert mich, was zugelassen ist. Laut einigen Komplettreifen-Vertriebsseiten wird mir meist nur 1 zugelassene Felge von Brock in 20" angezeigt. Reifengrösse zwischen glaube 225 und 265, alles laut der Seite Eintragungsfrei. Schneeketten gehen aber wohl nur auf die 235er. Weiß nun wer, ob es überhaupt 20er sein müssen beim F-Sport? Im Fahrzeugschein stehen nur die 20er drin, die eine montierte Größe. Andere Verständnisfrage - bin hier nicht sehr erfahren - wieso sind Schneeketten z.B. Auf den 235ern, aber nicht 255ern? Und: "Schale" Reifen gegen breitere Reifen im Winter: Vor-/Nachteile eurer Erfahrung nach? Habe viel hiervon schon gelesen. Meiner Verständnis nach greift doch z.B. ein breiter Reifen beim Aqua-Planing, z.B. Wegen einer Spurrille noch besser als ein schmaler, oder nicht? Wie verhält es sich bei Eis und Schnee, besonders der e-AWD? Skifahren ist auch geplant. Letzte Frage - Dachbox: Beim IS hatte ich Träger (Thule) (die sind übrigens zu haben), welche unter den Türen befestigt waren - nun sind beim RX die Befestigungspunkte direkt in den Rillen auf dem Dach. Benötige hier nur den Träger, den Rest kann man ja übernehmen. (?) Habt ihr Erfahrungen mit z.B. Thule oder ratet ihr zu Originalen. Viele Fragen, hoffe auch viele Antworten, dankeschön. Erfahrungen für gute Reifen, speziell beim RX wären natürlich auch super - Laufleistung hochgerechnet ca 50.000km/Jahr Sicherheit geht vor Preis PS: Das iPhone regt mich momentan mit der permanenten Autokorrektur von Groß-/Kleinschreibung an Stellen, welche nicht zu korrigieren sind, auf. Irgendwann habe ich es gelassen, nochmal zu korrigieren. Verzeiht es mir 😉
  13. Ah. Ok. Hoffe, es nutzen viele so ein Angebot.
  14. Gufera

    ELEKTRO Autos

    Bei uns gibt es (noch) keine freie Wahl des Stromanbieters...
  15. Kluge Idee des Energieversorgers, da so der ganze Betrieb beim Versorger Kunde werden/bleiben muss.
  16. Gufera

    ELEKTRO Autos

    BMW bietet in der Schweiz zusammen mit ein paar Energieversorger ein neues Angebot für Berufspendler (oder besser gesagt für deren Arbeitgeber) an. https://www.20min.ch/motor/news/story/BMW-offeriert-Ladesaeulen-fuer-Unternehmen-28852346
  17. Nein. Von "Null" bis ca. 8% lädt er unter 100 kW. von ca. 8% bis 55% mit 119 kW. Danach geht es in 1 kW Schritten nach unten. Bei 80% dürften es dann noch 60 kW oder so sein (die Zahl hab ich nicht im Kopf). Ab 80% geht es dann massiv runter wegen Akkuschonung. Man kann grob sagen: Von unter 10% auf 80% dauert genauso lange wie von 80% auf 100%.
  18. H6Fan

    ELEKTRO Autos

    Lädt so ein Supercharger eigentlich mit konstanter Leistung (bis auf die letzten Prozente wo es um Akkuschonung geht?)
  19. @lexibär Das Erscheinungsbild 2x, verbunden mit dem doppelten V8 Sound 🤔🤔🤔 trägt sicherlich auch ein wenig zum Erstaunen bei 😇😇 @Lexington Irgendwie sind‘s die Nachbarn schon gewohnt, - trotzdem staunen sie immer wieder - zumal wir in den letzten Monaten doch einige Male Fahrzeuge wechselten 😎😎 @jens fischer 👍👍.....aber der 4 Zylinder, - das war kein LC 100 🤔🤔🤔, denn den gab‘s als Diesel ausschließlich mit 6 Zylinder als Diesel und V8 als Benziner 😊
  20. kannst auch via obd dongle und carista Handy app selbst programmieren inklusive vieler anderer Sachen. Alle Einstellungen hier: https://caristaapp.com/vehicles/lexus/nx/1st-gen
  21. Was bedeutet "so n Apple Argument"? Soweit mir aus den vielen Vorträgen bekannt ist, steht nach wie vor das Angebot, die Tesla Supercharger zu nutzen. Mittlerweile wollen/können die anderen Hersteller das nicht (mehr) so einfach, da die Tesla Ladestationen ja nicht so ausgestattet sind, wie alle anderen. Heißt: das unsägliche Ladekarten-Chaos und Anmeldungen, Registrierung, Säulen gehen/gehen nicht, brechen den Ladevorgang ab, etc. kommt bei den Supercharger so gut wie nicht vor und die Autos identifizieren sich beim Einstecken, die Abrechnung erfolgt über das Tesla Konto. Dazu müsste der Hersteller das Protokoll implementieren. Es sieht aber so aus, als ob der erste Hersteller es nutzen möchte. Nein, Musk geht es nicht nur darum die Welt besser zu machen. Sei nicht so polemisch. Die Infrastruktur ist nicht geschützt. Jeder kann da hin fahren, Audi Mitarbeiter machen dies beim Blockieren auch regelmäßig. Lediglich der Identifizierungs- und Bezahlprozess muss seitens anderer übernommen werden, so wie Tesla auch den Ladestandard Europas übernommen hat und nicht den eigenen weiter entwickelt. Was ist unlogisch daran, dass man für Laden zahlen muss? Mir ist kein Hersteller anderer Antriebe bekannt (außer aktuell Toyota in Kalifornien), die Kunden das Laden/Tanken zahlen. Was meinst du mit "mal recht mal links in dem Laden" konkret?
  22. Das ist ja tatsächlich genau son Apple Argument. Damals wollte keiner investieren, also bleibt das auch jetzt mit CCS Tesla exklusiv. Nach der Logik dürfte ja kein Tesla Fahrer Säulen anderer Anbieter nutzen... Aber hey Musk geht's ja nur darum die Welt besser zu machen. Logisch das man da seine Infrastruktur schützen möchte, nur unlogisch das man selbst die eigenen Kunden beim Laden zur Kasse bittet...und dann sich unternehmerisch den Kunden der anderen Hersteller verwehrt?! Mal rechts mal links in dem Laden 😀
  23. uslex

    Probefahrt ES 300h

    Ich zähle jetzt zurück, wann es das letzte Mal um die ES300h-Probefahrt ging. Und genau deswegen wurden diese Beiträge auch in den Bereich OT ausgelagert.
  24. Ging bei mir vorher auch nicht richtig. Im Zuge der Wartung wurde die Programierung geändert und ich muss jetzt 2x kurz die Taste drücken und dann geht sie auf. Drücke ich nochmal, bleibt sie an der Stelle stehen.
  25. Ok. 40% fällt ab, 60% wird extra produziert. Kompromiss?
  26. Tesla würde die Supercharger frei geben, hat das von Anfang an angeboten, es wollte nur kein anderer Hersteller mitmachen.
  27. Kannst mich auch Ben nennen 😉 Äh ok: "Derzeit wird Wasserstoff hauptsächlich in Raffinerien hergestellt und aus Gas gewonnen. Dies ist natürlich ökologisch Blödsinn"
  1. Load more activity

Announcements

  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up