1. Hinweise zur Registrierung

    1. Hinweise zur Registrierung

      Bitte vor der Anmeldung lesen

      1
      post
  2. BOARDRULES

    1. Netiquette/Forenregeln

      für die Foren des Lexusownersclub

      1
      post
  3. LEXUS MODELLE

    1. 14,447
      posts
    2. 148,208
      posts
    3. 741
      posts
    4. 42,354
      posts
    5. 30,242
      posts
    6. 19,621
      posts
    7. 362
      posts
    8. 942
      posts
    9. 455
      posts
    10. 3,117
      posts
    11. 31,660
      posts
    12. 18,526
      posts
    13. 7,853
      posts
  4. ALLGEMEINE FOREN

    1. 82,496
      posts
    2. 11,280
      posts
    3. 9,601
      posts
    4. 3,866
      posts
  5. WARTUNG

    1. 10,670
      posts
    2. Tipps & Tricks

      Anleitungen und bebilderte Berichte von eigenen Umbauten

      2,894
      posts
  6. TREFFEN & TERMINE

    1. 34,324
      posts
      • H6Fan
    2. 7,480
      posts
      • TODDE

Announcements




  • Join The Club It's FREE!

    Sign up to Lexus Owners Club Europe

  • Posts

    • Puuh, is schon ne Zeit her, mal gucken ob ich was finde..  
    • Hab Dir ne PN geschickt, damit Du weißt, was Du sparen könntest...    Gruß vom Todde
    • Besser kann man es nicht ausdrücken!   Gruß   biker
    • So, am Donnerstag fahre ich nach Wien um einen gebrauchten RX aus 2016 mit 23.000 km anzuschauen - mit VOLL Vollausstattung... freue mich schon und werde berichten!😁
    • Die Frage nach der zusätzlichen 4 stufigen Untersetzung kommt nur auf, wenn man sich an das stufenlose Getriebe gewöhnt hat, so wie ich. Anfangs komisch, aber dann begreift man schlagartig, dass es super intelligent ist, bei der Beschleunigung den Motor auf die optimale Leistung zu bringen und dann über das Getriebe die Beschleunigung zu regeln. Wenn man dann länger ein stufenloses Getriebe gefahren hat und weiß, dass das Getriebe niemals "nach einem Gang suchen" oder runterschalten muss, dann wird noch deutlicher, wie gut das System ist. Man hat immer den richtigen Gang, das Auto schiebt ohne Verzögerung. Damit freut man sich über einen optimalen Antrieb und dann kommt ein nachgeschaltetes 4 Stufen Getriebe. Wieder geht es um die Verzögerungssekunde nach dem Gas geben, wieder geht es um Schaltvorgänge, die nicht schnell genug kommen könnten. Es ist wie immer, erst waren wir etwas zögerlich bezüglich des stufenlosen Getriebes, jetzt, da wir uns daran gewöhnt haben, sind wir wieder zögerlich davon abzugehen.   Das alles wird uns eingebrockt, wegen der %%&?! Abgasdiskussionen, weil wir in Deutschland/ Europa die Welt retten müssen.   Nochmals, kommerziell war der ES ein guter Schritt, auch für den Käufer, da gibt es keine Diskussionen. Nur für uns Luxusfahrzeugfahrer ist es schwer abzusteigen. Als Alternative könnte man den ES mit dem 3,5l V6 und Hybrid anbieten, dann aber auch im Innenraum noch etwas mehr Richtung Luxusausführung.   Ich bin schon lange der Meinung, dass ein langsam laufender V8 der bessere Motor ist, als diese aufgepusteten Minimotoren. Langsam laufend heisst dann aber auch, dass spätestens bei 4500 oder 5000 U/min Schluss ist. Der V8 hat eine vergleichbare Kurbelwelle zum 4 Zylinder. 4 Kurbelzapfen mit je 2 Pleueln. Gleich Anzahl Grundlager Reibwiderstand usw. Nur die zwei Köpfe mit den Nockenwellen sind aufwendiger und ja, man hat die Reibung von 8 Kolben in 8 Zylindern. Ich brauche keine 4 Nockenwellen, eine zentrale Welle mit Stößeln reicht. Kein Turbogeraffel und so lange Standzeiten, dass man die Motoren noch auf dem Schrottplatz mit dem Hammer "totschlagen" muss.   Unsere großen Corvettemotoren drehen bei 200km/h  etwas über 2500 U/min.   Egal, ich schweife ab, sorry....      
  • Topics

  • Popular Contributors