Oskar Baumann

Super Moderator
  • Content Count

    2,069
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Oskar Baumann last won the day on August 22

Oskar Baumann had the most liked content!

Community Reputation

32 Neutral

2 Followers

About Oskar Baumann

  • Rank
    Dauerposter

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    gerade keiner (vorab IS-F, SC430, IS300, IS200)
  • Land
    Schweiz
  • Standort
    Nordostschweiz
  • Interessen
    Familie, Velo, Bergwelt
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

5,243 profile views
  1. @TODDE Ich bezog mich in meiner Aussage "Höher geht es nicht" auf die mitteleuropäischen Alpen. 😀 Oder kennt wer noch eine öffentliche Strasse hierzulande die höher führt ? (also keine Zufahrten wie z.B. für die Bergbahnstation in Ischgl, welche auf 2930m führt, aber nur für Personal benutz werden darf) @RodLex Ich war vor 12 Jahren auf dem Kilimandscharo. Aber ohne Bus. 😅
  2. Wer maximal hoch will, sollte die Ötztaler Gletscherstrasse ausprobieren. 2’829 m Höher geht es mit vier Rädern wohl nicht.
  3. Mit dem Lexus war ich mal auf dem Umbrailpass (2501m). Mit einem anderen Auto auf dem passo dello stelvio (2757m). Min höchster Alpenpass (nur mitgefahren: col de l'iseran (2764m)
  4. Hoffentlich klappt es. Denn damit hättest Du das perfekte Auto für das CH-Treffen. 😉 (mit offenem Dach sieht man die Berge besser)
  5. @RodLex Ich war dann erst wieder gegen 10:30 Uhr auf der Piste. Da war schon erstaunlich viel Verkehr. Mit der Mischbereifung war das Fahrverhalten anders und so konnte ich keine schlüssigen Erkenntnisse ziehen. So bin ich selten über 180 kmh gefahren. Bei den wenigen Versuchen am Samstag und am Sonntagmorgen vor der Panne, wo ich mal > 200 kmh gefahren bin war mein Eindruck jedoch dass zum Schnellfahren der ISF besser geeignet ist. Der Supra wirkte bei hohen Geschwindigkeiten etwas "nervös". Der Umweg war jedoch eine willkommene Abwechslung. Nächstes Jahr wieder probieren, mit einem Fahrzeug X. 😄
  6. Letzte Woche habe ich den Supra zurückgegeben. (oder die Supra ?) Immerhin habe ich 3500km geschafft. Dank dem noch extra eingeplanten Stammtisch von @RodLex Je länger desto mehr habe ich mich mit dem Auto angefreundet. Zu Beginn hielt ich einen Kauf für ausgeschlossen. Zu viele Dinge waren halt anders. Zum Schluss muss ich sagen, dass ich es nicht mehr ganz ausschließen kann. Die wunderbare Fahrdynamik des Autos war so begeisternd, dass man gerne Kompromisse in Kauf nimmt. Ich denke, kein anderes Auto im Toyota-Konzern macht derzeit mehr Spass als eine Supra. Die F-Modelle von Lexus haben mehr Power und sind für Deutschlands Autobahnen die bessere Wahl. Aber für die Landstrasse und gerade in der Schweiz mit vielen Kurven, haben diese einfach zu viel Gewicht. Die Leichtigkeit des Supra und die Kurvenlage ist eine wahre Freude. (Der GT86 ist bestimmt noch etwas leichtfüssiger unterwegs, aber dort fehlt einfach die Power.) Der Supra steht optisch unglaublich gut da. Die Rückmeldungen waren durchs Band sehr positiv. Auch an das tief gezogene Dach gewöhnt man sich. Natürlich würde ich mir noch eine Targa-Variante des Supra wünschen.. *träum*. Und sogar nochmals 50 PS mehr. Und optional Alcantara Sitzflächen. Mal schauen wie sich die Modellpflege in den nächsten Jahren entwickelt. Zum Schluss: Erhöhung auf 4.5 von 5 Sternen !
  7. Dasselbe Problem kannte ich vom ISF. Nur dass da die Geschwindigkeit sehr schnell aufgeholt war. 😄 Aber: Beim Toyota Supra ist der Abstandradar perfekt. Dürfte aber wohl aus dem Hause BMW stammen.
  8. Ich habe das Auto bei Toyota Schweiz (via Hertz) angemietet. Ist eine tolle Aktion diesen Sommer. Kann ich jedem empfehlen. Preis/Leistung ist super. Die ersten 1000 km sind geschafft. Meine subjektiven Eindrücke: Technik Die Eingewöhnung ist vorbei. Die war etwas länger als sonst, da die Bedienung =BMW ist. Halt anders ein anderer Toyota/Lexus. Aber das hochgelobte Bedienungssystem von BMW hält was es verspricht. Ich finde die Systembedingung grundsätzlich gut und intuitiv. Besonders die Navi-Eingabe und Führung. Da ist BMW dem Toyota-Konzern voraus. Ausnahme: die Dame spricht nicht mehr so erotisch wie beim Lexus - sondern die müsste mal in die Linguistik... - halt maschinengeneriert à la Google. Allerdings habe ich bisher nicht herausgefunden wie ich ich simpel das nächste Lied oder den nächsten Ordner von meiner Liederdatenbank ab Memory-Stick wählen kann. Dafür gibt es keinen physischen Knopf am Lenkrad. Ist über den Kippschalter zwar möglich, aber unnötig umständlich... Vielleicht finde ich es noch heraus. Intuitiv ist es dann aber nicht. Generell ist das Auto hochmodern. Ist vollgepackt mit Radar, Totwinkelwarner, Spurhalteassistent, Querverkehrswarner, Schilderkennung, "Intelligente Fischaugen-Rückfahrkamera" (zeichnet z.B. Gegenstände auf dem Boden ein), usw. Der Spurhalteassistent mit Lenkeingriff brachte mich bei der ersten Ausfahrt auf die Palme. Musste als erstes ausgeschaltet werden. Sonst kann man nicht mehr ungestört die Kurve etwas schneiden. Die Schilderkennung finde ich eine ganz tolle Sache. Die würde ich im nächsten Auto auch unbedingt wollen. Sowie der Komfortblinker. Simpel aber Genial. Sowie der Totwinkelwarner. Sowie die intelligente Rückfahrkamera. Gute Idee: Nach dem Rücksetzen bleibt die Kamera noch aktiv bis zum Einfädeln. Das ist praktisch um den Verkehr in einem spitzen Winkel sehen zu können. Innenraum Man sitzt tief. Übersicht ist schlecht. Sehr schlecht. Schon einfache Leitplanken können ein Hindernis sein, dass man nicht sehen kann, ob man nun zum Überholen ansetzen kann oder nicht. Ebenso ist das Dach sehr tief gezogen. Man fühlt sich wie in einem Ritterhelm. Hat einen kleinen Schlitz, wo man die Strasse sieht. Bei Alpenfahrten kann man sich die Berge vorstellen. 😄 Kaum Aussicht. Ebenso ist die B-Säule so dominant, dass man beim Links-Abbiegen niemals im schräg zur Querstrasse stehen darf. Sonst ist man schlicht "blind" (ohne Beifahrer) und muss via Manöver das Auto erst im 90°-Winkel zur Querstrasse ausrichten. Auch bei Passfahrten ist man um einen Beifahrer froh. Weil das Dach so tief gezogen ist, sieht man in einer Rechtskurve bei ansteigender Strasse nicht ob Gegenverkehr von oben rechts kommt. Ist natürlich nur bei rasanter Fahrt ein Problem. Das tiefgezogene Dach ist dem coolen Design geschuldet. Jemand anders würde sich vielleicht wohl und geborgen fühlen. Ich persönlich finde es etwas beklemmend. Das Dach ist so nah, dass man die Dach-Haltegriffe weglassen musste, damit der Kopf noch Platz hat. Die Sitze sind gut, sehr gut situiert. Vielleicht etwas hart. Und schweißtreibend. Ledersitze ohne Sitzkühlung halt. Die Fenster kann man leider nur immer zu 1/4 öffnen. Sonst gibt es ab 60 kmh einen unangenehmen Überdruck (auch wenn beide Fenster offen sind). Liegt einfach an der Aerodynamik. D.h. Klima ist im Sommer immer an. Die Klimabedingung (2-Zonen) ist sehr gut gelöst. Mehr noch als beim Lexus kann man nicht nur die Temperatur individuell pro Person einstellen, sondern auch die Luftaustritte (oben, mitte, unten). Das Auto ist ein Neuwagen. 2500km auf der Uhr. Er riecht auch danach. Aber ganz klar nach BMW. Den Lexus-Neuwagengeruch habe ich besser in Erinnerung. Ich habe beim Auto keinen Lastesel erwartet. Aber die Ablagemöglichkeit ist noch kleiner als erwartet. In die Seitenfächer bei den Türen kriegt man nichts Schlaues (Strassenkarte, Flaschen oder so) rein. Das Handschuhfach ist schon voll mit Mietunterlagen. Also bleiben nur noch 2 Getränkehalter und eine Box in der Ohrwättchenschachtelgrösse. Wenn man Portemonaie, Mobilephone und Schlüssel nicht im Hosensack behalten will, sind diese Ablagen schon vom Fahrer besetzt. Der Beifahrer geht dann schon leer aus... Der Kofferraum ist für ein solches Auto angenehm großzügig. Fahren Die Parade-Disziplin. Sensationell ! Geil. Punkt. Ich habe das Auto bisher in den Kurven nie zum Quietschen gebracht, da ich immer selbst an das Limit komme, zu viel Respekt habe bzw. das Auto noch nicht genug kenne. Aber die Kurven-Geschwindigkeiten sind naturgemäß sehr hoch. Vermutlich wie beim GT86. Das Auto fühlt sich sehr leicht an. Ist fix beim Anbremsen und Beschleunigen. Kurven sind fast irrelevant. Das "Hüftgold-Gefühl" wie beim ISF ist absolut nicht vorhanden. Diese Leichtigkeit ist extrem erfrischend. Macht sehr viel Spass. Motor/Getriebe Der Motor von BMW ist gut. Die 4.3 Sekunden von 0-100 dürften jedoch nur mit der Launch-Control zu erreichen kann. Die habe ich nie ausprobiert. Ansonsten ist der Vortrieb mit dem des ISF vergleichbar. Wobei der ISF (Sauger) für konstanteren, souveräneren Vortrieb aus dem Hubraumkeller sorgte. Hier ist mehr Kravall und Feuerwerk angesagt. Die Gänge werden "reingeknallt" und der Turbo zieht an. Das Doppelkupplungsgetriebe Wandlergetriebe von ZF macht sehr gute Arbeit, ist etwas ruppiger als das spezielle "Direktschaltgetriebe" vom ISF. Maximal auf der gleichen Höhe.(ZF ist etwas schneller - Lexus geschmeidiger) So gesehen, war Toyota mit dem ISF 2008 und diesem neuen Getriebe schon auf der Höhe der Zeit von ZF im Jahr 2020 🙂 Beide Getrieben haben 8 Stufen. Beim Schnellfahren ist das ZF-Getriebe ideal. Jedoch bei Innerortsfahrten oder 30er-Zonen "hakelt" das Getriebe etwas. Das Fahren ist nicht auf gleichem Niveau wie beim ISF. Denn beim Supra kriegt man bei Langsamfahrten die Schaltvorgänge einfach mit. (ACHTUNG: Otto Normalverbraucher dürfte das nicht bemerken. Ich meckere hier auf sehr hohen Niveau. Da ich sonst verwöhnt bin vom stufenlosen Getriebe vom Prius und der ISF schlicht unbemerkt schaltete) Der Sound des Autos ist gut. Besonders beim Starten. Automatisches Zwischengas ist auch dabei und ein leichtes Turbo-Pfeiffen. Nicht dasselbe wie beim tief brummenden ISF, aber nicht schlecht. Gefällt. Showeffekt Wie ich früher schon erwähnte, der Showeffekt übertrifft sämtliche getunte BMW, Mercedes, Maseratis etc. im Umfeld. Das Auto kommt sehr gut an. Die Leute interessieren sich für das Auto. Es ist die ideale Poser-Karre. 🙂 Ich finde, das Auto sieht auch sehr gut aus. Optisch ganz klar das beste was Toyota im Portfolio hat (Hmm... ausser vielleicht noch der LC...) Aura Er schaut aus wie ein Toyota. Ist es aber nicht. Es ist ein BMW. Wenn man ihn fährt spürt man BMW. Nüchtern betrachtet ist das nicht schlecht. Sofern die Zuverlässigkeit eines Durchschnitt-Toyotas dann auch erreicht wird (muss sich zeigen). Aber wenn man Toyota-Fan ist, ist es halt doch irgendwie aus dem Herzen nicht dasselbe. Die Aura leidet... Ob andere auch so denken wie ich ? Wird sich am Erfolg und der Nachfrage zeigen... Fazit 4.0 von 5.0 Sternen. 🙂 >> Berichtergänzung siehe weiter unten... Liebe Grüsse Oskar
  9. Es ist Zeit das Thema hier zu Beenden. Und das wunderschöne Kapitel meines Lebens zu schliessen. Eine neue Dekade beginnt. Und die Geschichte geht hier weiter.
  10. Hallo zusammen Nach 10 Jahren Lexus IS-F - gekauft als Neuwagen - habe ich mich nun von ihm getrennt. Siehe hier. In meiner aktuellen Dekade sind Familie und Haus in den Vordergrund gerückt. Das Herz für schöne und schnelle Autos habe ich nicht verloren. So habe ich nun mein Konzept geändert: Mieten statt besitzen. In den nächsten Jahren plane ich für die Monate bei welchen ich wirklich überhaupt zum Fahren komme ein sportliches Auto anzumieten. Das bringt Abwechslung. Und eine gute Übersicht für die Zeit, wenn die Kinder genug alt sind, um sich wieder ein "Traumauto" leisten/kaufen zu können. (In Besitz bleiben noch die Alltagsautos Toyota Prius3 und Toyota Sienna) Ein Tag nach Abgabe des IS'F ist somit das erste "Trostpflaster" eingetroffen. Ein neuer Toyota Supra GR 3.0 Turbo. Ich werde bei der Gelegenheit in diesem Thema über die kommenden Jahre gerne von meinen Eindrücken berichten über die verschiedenen Autos. Als Vergleich nach ISF (und RCF und GT86 welche ich auch kurz gefahren bin). Dieses Thema wird etwas mein persönliches und öffentliches "Erfahrungs-Tagebuch". Eine erste Feststellung vorab: Ich bin gestern nur 10 km mit dem Supra gefahren. Was auffällt ist die Reaktion der sehr jungen bis jungen Bevölkerung. Das Auto muss extrem angesagt sein. Beim IS-F ist schon lange keiner mehr stehen geblieben und hat dem Auto nachgeschaut, oder den Warnblinker reingemacht um die Hand aus dem Fenster zu nehmen um das Daumen-Hoch-Zeichen zu machen. Das alles ist dem Supra gestern innerhalb kürzester Zeit passiert. Das ist natürlich cool... 😎 Liebe Grüsse Oskar
  11. Geduld. 😄 Ich erstelle bald ein neues Thema Ein kleiner Teaser vorab: Die Eleganz eines IS-F's wird nicht mehr erreicht. Ein halber Toyota gebaut in Österreich...
  12. Das Auto war ein Traum. 10 Jahre. 80k Kilometer 100% Spass, 100% Power und 0 Probleme. Von A bis Z zu empfehlen. Doch irgendwann ist auch der Traum zu Ende. Ich hatte ihn genossen. Viele Male. Immer wieder. Nun hat es sich "ausgenossen". Ich habe meinen IS-F verkauft. In einem excellenten Zustand. Wie neu. Ein Glück für den neuen Besitzer. Er wird ihm gut schauen. Hat er versprochen. Hier das letzte Bild, kurz vor der Abholung... ByeBye.
  13. Gell macht Spass der Wagen. 🙂 Gratuliere ! Schön wieder von Dir zu hören. BTW: Mein F ist beim nächsten CH-Treffen noch alleine. Kommst Du nach 2016 auch wieder ?
  14. Hi , Oskar,

     

    doch noch ein Nachgang. Ich werde wahrscheinlich noch eine oder 2 Übernachtungen dranhängen wollen. Ich werde von der Côte d'Azur kommend über die Schweiz nach Hause fahren und mir nach dem sicherlich anstrengenden Treffen die schöne Umgebung noch mal in Ruhe ansehen und genießen wollen.

     

    Bitte bei der Reservierung berücksichtigen und die dann anfallenden Preise mitteilen.

    Vielen Dank.

    1. Show previous comments  1 more
    2. perpLexus

      perpLexus

      Lieber Oskar,

      schönen Dank für die schnelle Bestätigung. Wir kennen uns aber schon, ich war in St. Moritz mit dabei.

      Buche mich bitte für 5 Nächte ein. Ich plane gerade meinen Urlaub und werde wahrscheinlich schon am Donnerstag anreisen wollen und bis Pfingst-Dienstag bleiben.

      Werde Dir aber noch genau Bescheid geben. Ist ja bis Februar noch ein bißchen hin.

       

      Liebe Grüße und vielen Dank für die Planung dieses wunderbaren Treffens.

      Volker

    3. Oskar Baumann

      Oskar Baumann

      Hallo Volker

       

      Ich werde Deinen Wunsch bez. 5 Nächte vermerken in der Massenbestellung.

      Kann jedoch nichts versprechen. Da außerhalb des Kontingent-Vertrages.

       

      Liebe Grüsse

      Oskar

       

       

    4. perpLexus

      perpLexus

      Danke, Oskar,

      damit muß ich dann leben.

       

      Liebe Grüße

      Volker