TigerTooth

Mitglied
  • Content Count

    376
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    9

TigerTooth last won the day on June 10

TigerTooth had the most liked content!

Community Reputation

89 Gut

1 Follower

About TigerTooth

  • Rank
    hat wirklich was drauf

Profile Information

  • Fahrzeug
    LS430 Exclusiv 2005
  • Land
    Österreich
  • Standort
    Wörthersee
  • Interessen
    (meine) Autos, alles was mit Technik zu tun hat
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Dann wird er wohl nicht immer so warm sein, dass das notwendig ist.
  2. Das wird wohl mit einer Art Abkühlphase zutun haben.
  3. Dann muss man halt mit dem höheren Preis leben...
  4. Das ändert aber nix an der Physik. Die Feuchtigkeit entsteht beim Verdampfer, das ist Fakt. Auch wenn die Kanäle so konstruiert sind, dass Kondensat ablaufen kann gibt es trotzdem immer noch Rest-Fechtigkeit. Es hängt dann von der Art der Lüfterregelung und der Art der Konstruktion des ganzen System ab, ob bzw. wie stark die Feuchtigkeit dann in innere des Wagens gelangt. Weiters hängt davon ab, wie viel Kondensat überhaupt produziert wurde. Sprich wie stark die Klima bei der letzten Fahrt gearbeitet hat. Deswegen ist es immer gut, wenn man die Anlage trocknen läßt mit ausgeschalteter Klima. Mach ich auch (meistens). Es ist aber auch so, dass es (von Fzg zu Fzg verschieden) durchaus egal ist ob man das macht oder nicht. Ohne dass man negative Auswirkungen hat/bemerkt.
  5. Zum Thema Medien sag ich nur: Objektive Berichterstattung ist für 90% der Medien sowieso schon lange ein Fremdwort! Und die "großen" berichten auch nur das, was die kleinen Bürger hören bzw. wissen sollen. Also ich sehe die E-Autos wie sie aktuell zur Verfügung stehen nur als Übergangslösung für einen gaaanz kleinen Teil. Im PKW-Sektor für solche die sich das leisten wollen und können. Es ist Fakt, dass unter Berücksichtigung der Einschränkungen es keine wirkliche Alternative ist. @Boergy hat das meiste ja schon erwähnt: - "Tank"-Dauer - Reichweite - für den Großteil der Bevölkerung ist problemloses Laden zuhause nicht möglich - Kosten Was hilft das, wenn die Energie-Dichte gewichtsbezogen sowas von schlecht ist? Sprich eine Batterie ist nachwievor sauschwer ist und ein vielfaches an Gewicht hat im Vergleich zu einem Tank Sprit oder H2, aber meist trotzdem weniger Reichweite. Wo ist da der Fortschritt? Ich sehe nur vertauschte Vor- und Nachteile.... Genau das ist mMn der größte Fehler dies außer Acht zu lassen! Es wird einem ja immer vorgegaukelt wie "schlimm" alte Autos sind. Durch die immer größer werdende Wegwerf-Politik und dass Fzge immer "schwächer" gebaut werden, verstärkt sich das noch. Daher wäre es doch viel Klüger, bspw. in 20 Jahren nur 2 Autos zu fahren statt alle 3 Jahre was Neues kaufen. Aber das geht ja nicht, da würden die Konzerne und der Staat (Steuern) ja zu wenig kassieren. Die einzige Variante eines E-Fzgs in der ich Potential sehe, wäre etwas wo nicht 100% der Energie aus einer mitzuschleppenden Batterie kommt. Klar dass sowas nicht ohne rießen große Investitionen der Allgemeinheit (Staaten) geht ist klar. Aber genau deswegen kommt ja nix in die Richtung. Hab hier ja schon irgendwo geschrieben: Viel wichtiger wäre es den GANZEN Langstrecken-Warenverkehr (inkl. Schiffe wo es Landwege gibt) auf die Schiene zu bekommen und LKWs nur mehr für die kleinen lokalen Verteilungen her zu nehmen wo es keine Schienen gibt. Aber wir schweifen ab.... Kann ja ein Mod den Thread aufteilen.
  6. Ich hab auch von anderen Forschungen gehört. Weiß die Details leider nicht mehr. Aber so in die Richtung, dass Wasserstoff mehr oder weniger drucklos in irgendeinem Material "eingelagert" werden kann. Was die "Betankung" und Verwendung in einem Fzg. sehr einfach macht. Stimme ich zu. Mir kommt es so vor, als ob die E-Mobilität so ähnlich gehandhabt wird wie einst Atom-Strom. Die Politik schafft es (leider) der Allgemeinheit einen Blödsinn als Ausweg-Nr. einzureden. Gibt genügend Firmen die sowas in der Art sagen: "Es ist billiger dem E-Trend zu folgen, anstatt den Blödsinn sein zu lassen".
  7. Solche Sensoren werden i.d.R. nicht ganz so oft defekt. Vor einem Tausch dieser würde ich eher prüfen ob die Steuerzeiten stimmen.
  8. Sehe ich kein Problem, aus 2 Gründen. Erstens ist darunter direkt die isolierende Abdeckung und auch kein Turbo weit und breit. Bei meinem MPS geht die Strebe hinterm Motor direkt überm Turbo drüber. Die wird wirklich heiß! Aber nur nach dem Abstellen des Motors durch die Strahlungswärme, während der Fahrt kühlt der Fahrtwind.
  9. Danke! Sehr schön anzusehen....
  10. Sehr cool! Steht ja Top da, dein NSX!!
  11. Servus und herzlich Willkommen! Wie meinst du das? Soll er weniger weit aufmachen? Hat dein NX eine elektrische Betätigung? (Habs nicht recherchiert ob er das serienm. hat oder nicht.) Grüße TigerTooth
  12. Ja, das ist dann fast eine digitale Kupplung. Da geht fast nur ausgekuppelt oder komplett eingekuppelt. Bin sowas in einem ca. 400PS RX-7 gefahren. Selber würd ich sowas nicht einbauen.
  13. Steht doch hier in diesem Thread:
  14. Ja, sollte er. Wie schon hier erwähnt wurde. Oder beide bestellen und den "falschen" zurück schicken?