Jump to content

Krensch

Mitglied
  • Posts

    12
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Fahrzeug
    CT200h Impression Line
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Leipzig
  • Geschlecht
    Männlich

Krensch's Achievements

Rookie

Rookie (2/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

0

Reputation

  1. Hi, vielen vielen Dank für diesen Thread und auch die super Recherche von Boergy. In meinem Fall hat das Nachziehen der oberen Schraube an der Gelenkwelle tatsächlich das unerträgliche Poltern zu 100% behoben. Laut dem untenstehenden Youtube-Video und den Kommentaren darunter scheint dies auch für viele andere die Lösung gewesen zu sein. Ich hatte mich schon auf eine teure Reparatur eingestellt und freu mich gerade riesig 😁 Gruß, Krensch
  2. Hi Leute, ich grab den Thread nochmal aus. Ich habe mich zu Beginn des Threads Anfang 2014 schonmal zu Wort gemeldet, als ich meinen CT erworben hatte. Der Verbrauch erschien mir damals recht hoch. Da sich über das erste Jahr keine echte Besserung einstellte, habe ich seit Ende 2014 jeden Tankvorgang in einer App mitgeloggt und somit bei jeder Betankung den realen Verbrauch errechnet (BC zeigt recht konstant 0,3l/100km zu wenig an). Unten habe ich mal ein Diagramm angehängt, in welchem die einzelnen Verbräuche über das gute letzte Jahr zu sehen sind. Der Gesamtdurchschnitt liegt bei 7,22l/100km auf den letzten gut 23000 Kilometern. Ich muss sagen, gegenüber meinem vorherigen 2,0l Diesel mit 163PS ist das bei meinem CT kein ernsthafter Verbrauchsvorteil, zumal bei uns ja E10, zumindest aktuell, ca. 15-20ct teurer ist als Diesel. Ich werde den CT trotzdem noch ein paar Jahre behalten, da mir jetzt der Wertverlust zu hoch wäre und der CT ansonsten nicht verkehrt ist. Aber vom Verbrauch her bin ich nicht wirklich begeistert. Wenn ich mir die Einträge bei Spritmonitor.de anschaue, liegt mein CT im Vergleich zu den anderen gelisteten CTs fast an der Spitze. Daher vermute ich, dass meiner hier noch irgend ein anderes Problem hat. Mein Lexushändler meinte aber, der Verbrauch sei normal. Mein Streckenprofil ist sicher auch nicht optimal, da ich häufig eine 7km Kurzstrecke zur Arbeit und zurück fahre. Vllt ist das ja auch schon die Erklärung, auch wenn ich nicht glaube, dass bei Spritmonitor.de niemand ein solches Fahrprofil hat. Allgemein fahre ich eigentlich normal und nicht mit Bleifuß. Hat von euch jemand noch Ideen woran der recht hohe Verbrauch sonst noch liegen könnte? Die ganz hohen Verbrauchsspitzen Anfang diesen Jahres sind übrigens wirklich durch recht zügige Fahrt entstanden :) Den Rekord von 9,87l/100km auf den ganzen Tank habe ich auf einer Nachtfahrt von Leipzig über Berlin nach Hamburg hingelegt, als es schnell gehen musste.Wäre die Autobahn von Anfang an richtig frei gewesen, wären sicher auch 11l drin gewesen. Ansonsten fahre ich auf der Autobahn meist um die 130km/h. Also falls jemand hilfreiche Hinweise hat, sind diese gern willkommen :) Viele Grüße, Krensch
  3. Hi Mr. Lexus, kein Problem. Ich habe den Komfortblinker von Pekatronic verbaut. Sieht so aus wie auf dem angehängten Bild und ist bei Ebay für knapp 50€ zu bekommen. (http://www.ebay.de/itm/261977038782) In der beiliegenden Anleitung zum Modul ist beschrieben an welche Stecker es angeschlossen werden muss. Mit dem Werkstatthandbuch kann man die dann auch zuordnen und mit ein paar Lötarbeiten unterm Lenkrad ist das ganze recht gut einzubauen. Kann man bestimmt aber auch beim LF machen lassen. Funktioniert bei mir seit dem Einbau vor gut einem Jahr perfekt und ich möchte es nichtmehr missen. Gruß, Krensch
  4. Hi Mr. Lexus, ich habe vor einiger Zeit mal mein elektronisches Werkstatthandbuch bei einem Hoster hochgeladen. Hier der Link dazu: http://www.file-upload.net/download-8930647/2010-2012Lexus-CT200H-ZWA10.rar.html Hat mir schon gut beim Einbau eines Komfortblinkers geholfen. Ich hoffe das hilft dir weiter. Gruß, Krensch
  5. Hi neo, seltsam, ich habe es auf mehreren rechnern von verschiedenen IP adressen aus getestet. Bei mir klappts... ich habe das handbuch nun nochmal bei einem anderen hoster hochgeladen. Ich hoffe dort klappt es auch bei dir. http://workupload.com/file/OMc2LSJ2 Gruß, Krensch
  6. Alles klar, das Thema hat sich erledigt :) Das Paket mit dem Blinkermodul lag bis heute noch beim Nachbarn, da die Post es nicht bei mir zustellen konnte. Nachdem ich es abgeholt hatte, habe ich gesehen, dass die Anleitung ja auch die genauen Steckverbinder für den Anschluss im CT beschreibt. Ich habe das Modul heute eingebaut und es funktioniert klasse :) Allerdings ist der Einbau nur möglich, wenn man auch das Werkstatthandbuch zum CT hat, da man sonst nicht weiß, was der Steckverbinder 2C und H26 ist :) Unter folgendem Link möchte ich euch daher das Werkstatthandbuch bereit stellen, damit der Einbau auch anderen möglich wird. Sicher ist es auch für andere Projekte und Reparaturen interessant. 2010-2012Lexus-CT200H-ZWA10.rar Gruß, Krensch
  7. Hi Leute, ich muss das Thema Komfortbliner nochmal ausgraben :) Ich dachte erst, ich kann mich dran gewöhnen wieder ohne die Funktion zu leben, aber nachdem ich letztens einen Dienstwagen mit Komfortblinker hatte, habe ich mir nun doch ein Blinkermodul von Pekatronic zugelegt :) Der beste Anschluss für das Modul ist ja theoretisch direkt am Blinkrelais, da dort gleich alle Leitungen enden, die für den Anschluss benötigt werden. Ich habe mich heute mal auf die Suche nach dem Relais gemacht und es an einer fast unerreichbaren Stelle unter dem vorderen linken Lautsprecher gefunden. Um dort vernünftig Kabel anbringen zu können, müsste ich die gesamte Kunststoffabdeckung mit allen Lautsprechern, Navi, etc. ausbauen. Ich vermute, wenn sich die Werkstatt bei euch diese Arbeit gemacht hätte, wäre der Einbau wohl nicht mit unter 100€ getan gewesen. Daher wird es vermutlich noch einen einfacheren Weg geben. Könnten die CT-Fahrer unter euch, die bereits ein Pekatronic Modul verbaut haben, hier evtl. Tipps geben, wo die Werkstätten das Modul bei euch angebracht haben? Gruß, Krensch
  8. Hi, also ich habe mir gestern mal einen USB-Stick mit angeblich 70MBit/s Leserate beschafft (Transcend Jetflash 700 16GB). Im Vergleich zu meinem Sandisk Cruzer Fit 32GB Stick hat sich da bei der Ladegeschwindiigkeit nichts getan. Scheint also grundsätzlich am Multimediasystem des CT zu liegen. Wenn einmal alles in der Liste geladen ist, lässt es sich auch schnell scrollen. Leider vergisst der CT die einmal geladene Liste wieder, wenn man das Ordner oder Titelmenü verlässt und beginnt beim nächsten mal von vorn. Also falls es bei einem von euch schnell lädt, teilt uns bitte das Geheimnis mit :) Ansonsten werd ich wohl damit leben müssen, oder alles über den Umweg DVD auf die interne Platte laden... aber ich glaub das ist mir zu aufwändig :) Gruß, Krensch
  9. Hi Leute, ich habe mal eine Frage an alle CT-Fahrer, die einen CT Impression Line mit ML-Anlage fahren. Einen solchen besitze ich seit einer guten Woche. Wie sind bei euch die Ladezeiten des USB-Sticks? Wenn ich die Ordner- oder die Titelliste öffne, werden sehr zäh die einzelnen Titel- bzw. Ordnernamen in den Zeilen auf dem Display angezeigt. Wenn der gewünschte Eintrag noch nicht dabei ist und ich weiter nach unten scrolle, beginnt der ganze Ladevorgang von vorn. Es dauert jeweils ca. 5 Sekunden, bis alle Einträge auf dem Bildschirm geladen sind. Wenn man mal gezielt einen Titel sucht, kann das sehr nervig sein. Ich habe bereits verschieden große Sticks mit verschiedenen Formatierungen ausprobiert. Bisher war es immer das gleiche Ergebnis. Mach ich dabei irgendwas falsch? Oder verhält es sich bei euch genau so? Bin gespannt auf eure Erfahrungen. Danke und beste Grüße, Krensch
  10. Hi, ich habe ja geschrieben, dass mir der aktuelle Winter-Kurzstreckenverbrauch völlig einleuchtet. Mir ging es ja eher um den reinen Autobahnverbrauch mit zuvor warm gefahrenem Motor. Dabei sollte meines Erachtens die Außentemperatur nur einen geringen Einfluss haben. Wenn Ihr sagt, dass ein Verbrauch über 500km Autobahn am Stück mit Durchschnittlich 110km/h (Geschwindigkeit variierte meißt zwischen 100 und 140km/h) mit 7,0l/100km im Winter realistisch ist, dann ist ja alles in Ordnung. Mein Begleitfahrzeug, das auf der Stecke immer hinter mir mit gleichem Tempo fuhr verbrauchte dabei 7,8l/100km (Nissan Almera BJ 1997 1,6l 90PS Benziner). Vielleicht mache ich mir auch zu viel Stress :) Ich werd den Wagen am besten mal eine Weile ohne Verbrauchsanzeige fahren. Mal schauen was sich auf längere Zeit so einstellt. Gruß, Krensch
  11. Hi, danke für eure Antworten. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Kälte dem Hybridsystem einiges an Effizienz nimmt. Ich denke daher auch, dass mein aktueller Stadtverbrauch mit ca. 7 Litern bei Fahrstrecken von ca. 10km bei Minusgraden realistisch ist. Eben bin ich mit warmem Motor von der Autobahn gekommen und durch die leeren Straßen im Eco Mode ca 10km nach haus gesegelt... Dies wurde mit einem Durchschnitt ab der AB-Abfahrt mit 2,9l quittiert :) Ich denke daher, dass im Sommer vor allem im Kurzstreckenbetrieb noch einiges drin ist. Heute war ich nochmal auf der Autobahn unterwegs und habe mal meinen Vollgasverbrauch ermittelt (ca. 190km/h). Der lag nach einer Vollgasstrecke von 20km bei 12,5l. Auf dem Rückweg fuhr ich wieder 140km/h mit den schonmal gemessenen 8,9l. Auf der Autobahn sollte ja bei warmem Motor die Außentemperatur kaum eine Rolle spielen. Es wundert mich nur, dass hier mehrfach diese geringen Verbrauchswerte angegeben werden. Auch im Priusforum sind aussagen wie "ich bin noch nie über 7Liter gekommen" keine Seltenheit. Naja ich werde wohl am Wochenende mal den Prius 3 meines Vaters ausleihen. Dank des gleichen Antriebs sollten die Fahrzeuge ja vergleichbar sein (abgesehen vom etwas besseren cw-Wert des Prius) Mal schauen was sich dabei herausstellt. Nochmal danke für eure Anmerkungen. Gruß, Krensch
  12. Hi Leute, seit 4 Tagen gehöre ich nun auch zum Kreis der CT-Fahrer. Ich muss sagen, dass ich noch nie so entspannt durch die Stadt gefahren bin :) Allerdings bin ich ein wenig vom Autobahnverbrauch enttäuscht und auch ein wenig verwirrt, wenn ich eure Beiträge hier so lese. Ich habe den CT als Gebrauchtwagen mit knapp 30000km in Düsseldorf gekauft und ihn dann 500km zu mir nach hause gefahren. Das fettere Gemisch der Neuwagen sollte er ja mit 30000km hinter sich haben. Auf dem großen Autobahnteil der 500km hat sich der CT bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 110km/h laut BC 7,0 Liter/100km genehmigt. Um dieses Ergebnis zu erhärten, habe ich eben auf der freien nächtlichen Autobahn eine kleine Testfahrt mit Tempomat und 140km/h gemacht. Der Motor sollte nach ca. 10km Anfahrt zur Autobahn ausreichend warm gewesen sein. Die Verbrauchsanzeige habe ich nach erreichen der 140km/h genullt. Hier ein paar evtl. relevante Parameter: -die Teststrecke war ca. 20km lang -die Außentemperatur lag bei -3°C -die Heizung war auf Auto mit 23°C eingestellt und die Sitzheizung lief -der CT fuhr im ECO Modus -als Felgen sind die original 17" Lexusfelgen verbaut Nach den 20km zeigte der BC einen Verbrauch von 8,9l/100km an. Die gleiche Strecke bin ich dann wieder mit 140km/h zurück gefahren, um ein eventuelles Gefälle der Strecke erkennen zu können. Dafür habe ich den BC nach dem Umkehren wieder genullt. Zusätzlich habe ich auf dem Rückweg Heizung und Sitzheizung abgeschaltet. Der Durchschnittsverbrauch für den Rückweg lag bei 7,8l/100km. Wenn ich in euren Posts so lese, dass ihr bei Vollgas gerade mal 7Liter benötigt, dann frage ich mich doch, was ich hier falsch mache. Zu Stadtfahrten kann ich noch keine aussagekräftigen Verbrauchswerte angeben, da ich dafür zu wenig gefahren bin und auch das Streckenprofil schwer vergleichbar ist. Hat einer von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich wäre für Hinweise dankbar. Wenn sich keine Besserung einstellt, muss ich wohl schneller als gedacht mal beim örtlichen Lexushändler aufkreuzen. Gruß, Krensch
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy