Deep Volcano

Mitglied
  • Content Count

    41
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About Deep Volcano

  • Rank
    kommt öfter vorbei

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus RX 450h
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    München
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

332 profile views
  1. Genau, ET und Breite brauche ich. Schaue ich dann nochmal nach, hatte auf den ersten Blick wohl was übersehen. 300 für einen Satz ist ja trotzdem besser als nichts, auf dem RX hab ich keine Verwendung für die 17er.. Leider
  2. Hallo, nun - für potenzielle Kaufinteressenten - ein kleiner Erfahrungsbericht nach ziemlich genau 3 Monaten und ca. 12.500km. Ich habe - wie bereits geschrieben - die F-Sport Variante. Allgemein Das Auto wird hauptsächlich in und um München bewegt. Es waren auch mindestens im vierstelligen Bereich Autobahnkilometer dabei. Fahrprofil ist eher sportlich (häufiger Zeitdruck), im Stau viel elektrisch. Karosserie/Kofferraum/Platzangebot Mein alter Wagen war ein IS300h von 12/2014. Im Gegensatz hierzu ist natürlich alles deutlich größer geworden. Aber auch allgemein ist mehr als genug Platz, auch für große Personen (bin selbst ca. 1.92m groß). Hinter mir könnte ich mich trotz bequemer Sitzposition meinerseits nochmal hinsetzen. Platzangebot ist sehr gut. Beim Kofferraum gibts bei mir die Besonderheit, dass hier mein Hund eingezogen ist - mittlerweile 6 Monate alter Labrador. Habe eine Komplettverkleidung von "Hatchbag". Gekostet hat es mich um die 400-500€. Hierfür ist der Hund nicht eingesperrt (mag Käfige überhaupt nicht), die Qualität ist 1a. Zusätzlich ist der Platz im Kofferraum nicht beeinträchtigt, der Hund kann aber auch nichts kaputtmachen. Dazu kam ein Zubehörteil - ein Kantenschutz - gute Entscheidung, dieser hat nämlich mittlerweile nicht wenige Kratzer abbekommen - welche sonst am Lack wären. Habe einige Bild mal angehangen. Geändert hat sich nur, dass ich das originale Gitter von Lexus gekauft habe und selbst eingebaut habe, dafür ist die unschöne "Verkleidung/Schutz" über den hinteren Kopfstützen weg. Schaut um einiges besser aus. Außerdem ist der Hund teilweise über die Sitze nach vorne geklettert. (Das Gitter ist b.B. in ca. 5 Minuten ausgebaut und auch wieder in gleicher Zeit eingebaut). Ein sehr großer Pluspunkt ist für mich die verschiebbare Rückbank, um auch größere Sachen transportieren zu können. Bei umgeklappter Rückbank hat gestern selbst ein großes Fahrrad reingepasst, gibts überhaupt nichts zu meckern. Innenraum/Verarbeitung Der Innenraum ist sehr hochwertig verarbeitet, man hat sofort ein sehr wohliges Gefühl. Was mir aufgefallen ist, dass die Sitzwangen mittlerweile etwas nachlassen bzw. man schon Spuren des Gebrauchs deutlich sieht- ob mir das nur so vorkommt oder ob man es im Material so schnell sieht - weiß ich nicht. Wovon ich enttäuscht bin ist die Geschichte mit dem Sonnenschutz hinten links (siehe im Thread oben) Komfort Ich hatte ca. ein halbes bis ein Jahr vor dem Kauf des F-Sport eine Probefahrt (anderer Lexus war beim Service, somit Ersatzwagen und aus Interesse Probefahrt für 1 Tag) mit einem Luxury Line. Dieser war, nach meiner Erinnerung, deutlich weicher. Der F-Sport ist zwar natürlich immernoch komfortabel, man fährt große Distanzen ohne jegliche Anstrengung und steigt (meist) entspannt aus. Bei Kopfsteinpflaster z.B. merkt man dann aber wieder, dass die Federung nicht wirklich weich - wie z.B. in einer S-Klasse - ist. Auf der Autobahn ist dies aber wieder ganz anders. Auf Sport-Einstellung fährt man 160-180 km/h total entspannt, man kann sich in normaler Lautstärke unterhalten, als würde man 100 km/h fahren. Achtung: Man unterschätzt teilweise die Geschwindigkeit (Blitzer haben noch nicht gegrüßt) - das HUD hat häufiger schon überrascht mit dem Tempo. Zur Mark Levinson Anlage kann man absolut nichts sagen - die beste Anlage, welche ich je gehört habe. Motor/Antrieb/Fahreigenschaften "Der Motor" (der 3.5L V6 + die 2 E-Motoren) ist(/sind) mit den 313 PS Systemleistung natürlich alles andere als schwach. Einzig beim Anfahren, bis ca. 40-50 km/h, ist eine Trägheit zu verspüren, wo andere Fahrzeuge im Vergleich mit ähnlicher Leistung deutlich schneller/"spritziger" sind. Das Beschleunigen kommt einem als Fahrer (habe ich von Beifahrern schon ganz anders gehört) entspannt vor und bei weitem nicht so schnell wie es eigentlich ist. Denn die 200 km/h sind auf der Autobahn nach gefühlt einigen Sekunden Vollgas direkt erreicht, wenn man in den Rückspiegel schaut wird man in dieser Phase sehr selten überholt. Natürlich hängt es auch mit Gewicht zusammen, man darf das Gewicht >2 Tonnen nicht vergessen. Was wirklich nervt ist die abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit. Bei offiziell 200 km/h wird abgeriegelt, bei mir ist es erst bei Tacho ca. 214-216 km/h, was dann GPS-gemessen tatsächlich ca. 210-214 sind. Das Abriegeln ist sehr abrupt, man merkt, dass dem Motor deutlich Leistung genommen wird. Natürlich sind Geschwindigkeiten über 200 km/h "Luxusprobleme". Allerdings ist es nachts auf einer 3-4 spurigen Autobahn meiner Erfahrung nach auch mit 250 km/h nicht gefährlich, wenn man vorrausschauend fährt. Auch tagsüber teilweise nicht. Hier überholt dich dann mal eben ein Golf mit über 100 PS weniger. & nein, für mich ist es nicht der falsche Wagen - für mich ist ein Fahrzeug mit 313 PS durchaus auch sportlich zu fahren, wenn man denn will. Hier hat Lexus ja in Vergangenheit auch gezeigt, dass mehr möglich ist - weshalb sie es nicht machen, weiß ich leider nicht. Hat es einen technischen Grund? Verbrauch Ich denke, dass es klar ist, dass die offizielle Angabe absolut nicht realistisch ist. Bei Zeitdruck und schnellerer Fahrweise (stärkeres Beschleunigen, ...) stehen schnell mal 10-14 Liter/100km drauf, was ich für einen Hybriden zwar allgemein etwas hoch finde, im Hinblick auf Gewicht, Leistung und Luftwiderstand aber wieder ok und logisch ist. Man kann mit normaler Fahrweise, wenn nicht gerade so viel Stau ist dass der Elektromotor nicht mehr zum genügend Laden kommt geht es auch auf die 10-11 L/100km zu, bei normaler Fahrt durch die Stadt sind auch 8-9L/100km kein Problem, man ist hierbei auch kein Verkehrshindernis. Topwert waren mal tatsächlich nachts über den mittleren Ring, ca. 20km, knapp 6L/100km bei konstanten 60km/h - ideale Bedingung eben. Auf der Autobahn kommt man bei Vollgas auf ca. 20L/100km. Bei 120-130km/h verbraucht er ca. 10L/100km. Ist natürlich alles auch sehr abhängig davon, wo man wohnt. Technik/Assistenz Verkehrszeichenerkennung: siehe Thread oben - enttäuschend für die Preisklasse - wobei mir auffällt, dass das System nachts wohl besser funktioniert als tagsüber. Adapt. Tempomat: funktioniert sehr gut, im Stau (solange es nicht zum Stop kommt) klasse. Spurhalteassistent: Man kann nachts entspannt fahren und das Lenkrad bei ca. 120 km/h loslassen - aber wehe es kommen Kurven. Kann die Konkurrenz in der Preisklasse besser, hier kommt mir Lexus etwas ängstlich zu Lenken vor. Totwinkelwarner: Funktioniert klasse. Navigation: Routenführung teilweise etwas umständlich (findet nicht den kürzesten Weg, nach eigenem Ermessen abbiegen bringt plötzlich schnellere Ankunft am Ziel nach Neuberechnung), Kartenauflösung im Vergleich zum IS von 2014 deutlich verbessert - alles in allem zufriedenstellend und verlässlich. Querverkehrserkennung: Kam mir häufiger nervig vor. Die Warnung ist super. Wenn dich aber wer rauslässt und noch rollt, haut das System eine Vollbremsung rein. (Kann man dies ausschalten, die Warnung aber eingeschaltet lassen?) HUD: Gibt nichts zu meckern. Immer gut lesbar, einstellbar - alles super. Schade ist, dass die Navigation nur bei Anweisungen angezeigt wird, der Kompass aber immer da ist. Fernlichtassistent: Wenn man nicht aufpasst blendet man durchaus andere. Sicherheit Einmal kam es auf einer Landstraße nachts zu einer heiklen Situation, dass bei ca. 100-110 km/h ein Reh auftauchte. Habe es genau dann erkannt, als der Fernlichtassistent aufblendete. Die Voll-/Gefahrenbremsung von 100 mit leichtem Versetzen nach links, um am Reh vorbei zu kommen war beeindruckend und besser als erwartet. Es kam - Gott sei Dank - nicht zum Unfall. Genauso eine Situation auf der Autobahn, als jemand nicht in den Spiegel geschaut hat - Vollbremsung nötig, zuverlässig extrem verzögert und spurtreu geblieben. Die Bremsen sind allgemein nur zu loben, sind sehr verlässlich, aber auch feinfühlig dosierbar. Licht: Das Licht ist, kommt mir so vor, bei Lexus zu weit nach unten eingestellt. Dies war schon beim alten Lexus so. Habe es höher eingestellt (mechanisch), blendet absolut nicht (regelt zuverlässig runter bei Verkehr vor einem), die Beleuchtung ist super. Teilweise denkt man, dass das Fernlicht eingeschaltet ist. Kosten Die Einstufung bei der Versicherung ist katastrophal. (Viel) höher geht nicht. Spritkosten kann man steuern, sind aber nicht überraschend, wenn man über 300 PS in einem SUV fahren will. In einigen Wochen steht der erste kleine Service (15.000km) an, laut telefonischer Auskunft ca. 600€. Ersatzteilkosten sind wohl auch hoch, Vollkasko ist für mich deshalb Pflicht - aus Erfahrung des alten Lexus. Fazit Kann den RX nur empfehlen. Die Unterhaltskosten sind sehr hoch, meiner hatte einen Listenpreis von ca. 86.000€. Wenn es einem das Geld wert ist kriegt man hierfür sehr viel geboten, was aber teweilse in überwiegend Technischem (Verkehrszeichenerkennung, Höchstgeschwindigkeit, ... - s.o.) enttäuscht. Trotzdem bereue ich nichts.
  3. Hallo liebe Community, ich habe von meinem IS300h von 12/2014 noch 4x Orginal 17"-Felgen in recht gutem Zustand. Leider finde ich im Internet keine Spezifikationen von der Felge - geschweigedenn den Herstellerpreis. Hat jemand von euch zufällig die Daten griffbereit? Würde die 4 verkaufen, je nachdem eben nach dem Herstellerpreis angepasst - kann es überhaupt nicht einschätzen. Was meint ihr was sie wert sind? Hänge für evtl. besseres Erkennen noch ein Bild an mit den Winterreifen damals - waren die gleichen Felgen, nur in matt-schwarz lackiert. Liebe Grüße, vielen Dank
  4. also bei mir holt er sich über die mobilen Daten doch ziemlich genaue Stau- und Verkehrsdaten.. ist da dein Handy verbunden?
  5. also Understatement ist mittlerweile was ganz anderes.. mal schauen wie sie dann schlussendlich rauskommen, Prototyp heißt ja nicht immer Serie. Gewöhnungsbedürftig, meiner Meinung nach - könnte man sich aber durchaus gewöhnen dran. Beim SUV gefällt mir das Innere aber ehrlich gesagt nicht wirklich.. zu viel des Guten
  6. Sehr schade. Manchmal funktioniert die Erkennung bei mir einwandfrei, dann mal wieder überhaupt nicht. Naja, kann man wohl nichts machen.
  7. Hallo, habe meinen RX seit fast 2 Wochen - ca. 1200 km - ohne wirkliche Autobahnetappen - gefahren in dieser Zeit. Mir fällt bei der Verkehrszeichenerkennung sehr unzuverlässiges Anzeigen auf: Wollte nun wissen, ob ich hier einen Einzelfall habe, da ich eigentlich Gutes lese über die Suche.. Bin in München unterwegs. Während z.B. einem Tunnel mit durchgehend 60-Limit zeigt der RX plötzlich Limit 80 (glücklicherweise kurz vor dem Blitzer) an, danach wieder 60 beim nächsten Schild. Am mittleren Ring dann plötzlich Limit 100 oder 120 bis zur Kreuzung - solche Sachen. Eigentlich hatte ich - wenn ich eine hatte - die Verkehrszeichenerkennung sehr geschätzt falls man im Verkehrsfluss mal doch ein Schild übersehen hatte oder sich mal gefragt hat "Was war hier eigentlich nun das Limit?" Bisher hatte ich Vertrauen darin in BMW 5er, Audi A6 und MB E-Klasse (alles aktuelle Modelle).. im RX ist das Vertrauen logischerweise nicht so ganz da. Wie sind eure Erfahrungen? Gibt es hier evtl ein Software-Update, welches das ganze bessert? Liebe Grüße
  8. Hallo, dankeschön! Vielen Dank für alle Beiträge bisher. Kurzes erstes Fazit: habe nun ca. 1284km hinter mir in den 11 Tagen mit dem RX. Macht durch und durch Spaß, an die Größe habe ich mich schnell gewöhnt. Ist zwar natürlich weiterhin riesig, aber machbar mit genug Fahr Praxis. Die Leistung macht natürlich auch Spaß, auch wenn er bisher nicht längere als ca 5km Autobahn-Abschnitte gesehen hat. Der gesamte Kofferraum ist verkleidet für den Hund durch "Hatchbag" - mehr als zufrieden. Kommt noch das Gitter von Lexus rein, dann ist soweit alles fertig. //edit: da fällt mir nun doch etwas ein: Thema Abblendlicht, Fernlicht und Verkehrszeichen-Erkennung: Das Abblendlicht war vom Gefühl her zu niedrig eingestellt - war das gleiche bereits bei meinem IS davor. Nach höherer Einstellung ist das Licht besonders in der Weite deutlich besser. Gemacht nach gleichem Prinzip wie beim IS zuvor (1% Regel), dieser hatte auch beim TÜV keinerlei Probleme - auch beim praktischen Testen mit Bekannten, ob das Licht blendet, war alles in bester Ordnung. Fernlicht(automatik): Dieses blendet zuverlässig auf und ab. Bei der Probefahrt (ist schon etwas her, ca. halbes Jahr) hatte das Modell allerdings die Variante mit dem "ausblenden" der anderen Autos (Matrix?) - ist dies Sonderausstattung? Dachte, einen relativ vollen F-Sport zu haben - auch laut Aussage des Lexus-Forums (dürfte wohl nur noch Standheizung und Panorama (Schiebedach vorhanden) fehlen) Verkehrszeichen-Erkennung: Habe einiges im Forum bereits gelesen, hier eröffne ich mal einen Thread.. arbeitet sehr unzuverlässig bei mir..
  9. habe ich mir fast gedacht.. die Führung selbst kann man ja denke ich nicht tauschen, oder? von außen irgendwie "geradehalten"? Hänge morgen mal einige Bilder an..
  10. Motor warmfahren ist ja Standard.☺️ Gut zu wissen, danke! An alle anderen: Dankeschön, Treffen in FFB: wenns zeitlich klappt gerne Hat wer einen Tipp zum Richten des Sonnenschutzrollos?😩
  11. Hallo liebe RX-Gemeinde, nun ist wohl seit gestern ein neuer dabei. Stelle mich eben vor: Bin aus Bayern, mittlerweile 22 Jahre alt. Bisherige Fahrzeughistorie war mehrmals eine MB A-Klasse (W168) - aus unerklärlicher Liebe zu diesem Modell, besonders zum A210 - und zwischendrin eine S-Klasse (W220). Den Führerschein habe ich seit ca. 4,5 Jahren, würde sagen eindeutig Vielfahrer (die letzten 2 Jahre 50.000km/Jahr). Habe gestern meinen neuen RX 450h abgeholt. Dieser ist BJ 11/2017 - ist eine Tageszulassung und war tatsächlich bis gestern im Lexus-Forum "zur Schau". Auf Nachfrage äußerte man, dass er wohl etwas in Vergessenheit geraten sei. Es ist ein F-Sport, die ersten Bilder hänge ich an - das von hinten ist von der hinterher-fahrenden Freundin gemacht worden. Ich komme aus der IS-Gemeinde, mein letzter war für 2 Jahre ein IS300h von 12/2013. Diesen bin ich 100.000km gefahren. Mein erster Eindruck von den ersten 100km gestern und heute ist absolut beeindruckt - auch wenn die erste Fahrt durch den Berufsverkehr in der Innenstadt war, was natürlich für diese ungewohnte Größe des Fahrzeugs optimal war - besonders zu erwähnen ist, dass ich zwischen IS und RX einige Tage einen (Toyota) Aygo unserer Firma gefahren bin. Von der Ausstattung her: Wüsste nicht, was außer Panorama-Dach (Schiebedach vorhanden) und Standheizung fehlt. Was gestern passiert ist: Mein Hund hat auf dem Rücksitz gelegen - wird in Zukunft nach dem Vorbereiten - im Kofferraum sein. Dieser ist dann aus Freude über Nachbarn gegen die Sonnenblende am Fenster gerannt - Führungsstab an einer Stelle gebrochen. Es klickt immer nach außen und innen - hat hier jemand eine Lösung für mich? Ärgert mich sehr. Nächste Frage wäre: Wie schaut es bei euch mit "Einfahren" aus? Bis wann, oder haltet ihr dies nicht für sinnvoll? Ist der erste in diesem KM-Bereich. Gibt es Spezielles beim Hybrid? Ich hoffe, viel zu erfahren und die bisher absolute Fahrfreude zu teilen.
  12. Hallo, nach fast 2 Jahren und von mir gefahrenen 100.000km ist nun der IS300h verkauft. Ich habe gestern den neuen RX450h abgeholt, über welchen ich mich sehr freue - die beiden kann man nicht vergleichen - der IS ist eher sportlich komfortabel, den RX würde ich jetzt nach den ersten 100km (gestern und heute) als sehr großen Komfort-SUV bezeichnen. Meine Vorstellung kommt dann nun im RX-Forum. Vielen Dank für die vielen Ratschläge und viel Freude mit den IS' weiterhin!
  13. Also, das ganze hat sich jetzt etwas gezogen, jetzt ist es aber sicher: passt (so) nicht. Die Felgen wurden einfach mal drauf geschraubt (ohne Reifen). Innen fast zu weit, außen aber bereits "über" den Kotflügel. Schade. Danke für eure Hilfe!☺️
  14. Habe auf dem Heimweg heute zufällig (auf der Autobahn) einen 370Z getroffen. Die Radhäuser sind deutlich anders, ja. War heute „aus normalem Grund“ bei der DEKRA, dieser meinte wenn dann geht ein Vergleichsgutachten (=> vorhandene ABE & Festigkeitsgutachten) /Einzeleintragung, dann müsste ich nochmal zum TÜV um zu schauen ob diese das machen würden. Ist eben die Frage, ob „es passt“ (freigängig). Denke angesichts der jetzt montierten 225er Winterreifen auch nicht - aber man kann es sich ja mal anschauen. Werde berichten! Danke für alle bisherigen Antworten!