Bert B.

Mitglied
  • Content Count

    412
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

9 Neutral

About Bert B.

  • Rank
    hat wirklich was drauf

Profile Information

  • Fahrzeug
    IS 250 Luxury aus 05-2009
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    zu Hause im Münsterland
  • Geschlecht
    keine Angabe

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. gewollt? bei unserem ist das auch so, aber nur wenn man die Klimaanlage laufen hat. wenn die aus ist, ist es okay
  2. bei meinem ollen Herzog Luxury aus 2009 funktioniert das beim Abschließen des Wagens.
  3. ah, da muss ich mal morgen oder am WE schauen, ob ich das Ding finde. Die Klimaanlage bzw. -automatik regelt eigentlich sehr empfindlich und gut, wenn ich zB von 21 auf 22° rauf gehe. auch im Sommer bei 35° war es nie ein Problem. ich habe die Einstellung generell auf Fußraum/Scheibe, außer wenn es unbedingt für de Scheibe anders erforderlich sein sollte. andere Einstellungen finde ich auch komisch, die totale Automatik hat nur genervt und ist am 2. Tag abgeschaltet worden. ich muss dann einfach mal versuchen, ob bei der Einstellung "Scheibe" dann auch ordentlich Warmluft ankommt, aber bisher beschlug die Scheibe nicht oder ich fahre einfach nicht mehr schneller als 130 😉
  4. beim automatischen Selbstcheck beim Start wird nix angezeigt. Hat der IS denn überhaupt diesen Sensor? btw: bei der beschriebenen Fahrt war es stockdunkel 😉
  5. ahoi zusammen, mir ist gestern Abend bei rascher Fahrt aufgefallen, das bei >140 km-h aus den mit der Frontscheibe verbundenen Lüftungslöchern im Armaturenbrett (sind ja nicht regelbar) die Luft dann unangenehm kalt wird. Die Klimaanlage stand dabei auf 23° und Verteilung auf Fußraum/Scheibe. Auch die Luft zur Scheibe war schon ordentlich frisch, aber das merkte ich nicht beim Fahren. diese Lüftungen sind ja für die Seitenscheiben und halten diese frei, aber das es so unangenehm kalt wird, häte ich nicht gedacht. bei entspannten 120 km-h war das seltsamerweise eben nicht mehr zu spüren. wie ist das denn bei euch? hat vielleicht jemand diese Lüftungen zugeklebt oder den Luftstrom irgendwie durch Bastelarbeiten ein wenig umgeleitet?
  6. okay, aber das hat man bei einer normalen Dashcam doch auch, so verstehe ich zumindest die Funktionsweise der meisten Geräte.
  7. verstehe deine Frage nicht so wirklich. es geht doch nicht um die erzieherische Wirkung durch die Anwesenheit der Dashcam, sondern um eine mögliche Beweisführung. Das können Apps auf dem Smartfon inzwischen auch leisten. und einfach die App abschalten? nana, dann würdest du ja evtl. uneralubterweise dein Smartfon beim Fahren bedienen.😉
  8. okay, wenn man da Vertrauen hat. fährst du die echt runter bis auf 2-3 mm? das ist aber verdammt wenig, wenn es mal stärker regnet. und von den 6-8 Jahren hab ich auch schon oft gehört, aber eine rechtliche Aussage gibbet nicht. wenn man dann Reifen bekommt, die schön nicht mehr ganz taufrisch sind und dann noch teurer, ist das natürlich doppelt ärgerlich. die GJR auf meinem IS sind übrigens von 05-2018.
  9. diese Diskussion um die Haltbarkeit von Reifen, deren maximale Lebensdauer bei Fahren/Nichtfahren und Lagern ist ja immer wieder auf dem Tisch. Reifen gelten ja als fabrikneu bis zum Alter von 3 Jahren und als neu bis 5 J. https://www.bundesverband-reifenhandel.de/verbraucher/reifenkauf/ finde ich schon nicht wenig. mal vom ältesten Reifen ausgehend: wenn man also dann Reifen montieren lassen würde, die 5 Jahre alt sind, wie lange kann man so einen Reifen dann fahren, bis er zu alt ist? nach meiner Kenntnis sagte man immer, nach ca. 6 Jahren sei Schluss. das beträfe dann den Neureifen. also bis zu 9-11 Jahren nach Produktion? der ADAC ist da schon recht klar in der Aussage, mit der ich konform gehe https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/reifen/reifenkauf/reifenalter/ und wie ist das bei der HU? ab welchem Alter wird da gemeckert seitens TÜV und Dekra, wenn der Reifen zB 4 Jahre beim Händler gelegen hätte und dann mal grad 2 Jahre auf dem Auto montiert wäre? wie seht ihr das? wie lange fahrt ihr eure Reifen?
  10. ich habe kein Haus, wir wohnen in der Stadt in einer Mietwohnung in einem Mehrfamilienhaus anno 1955. klar sind das andere Bedingungen, deswegen ja auch der Smilie dahinter....
  11. nach dem Motto, das auch nix kaputt gehen kann, was nicht da ist. Aber das will doch heutzutage niemand mehr. Ein Auto soll im Idealfalle den gleichen Wohlfühlstandard erfüllen wie zu Hause das Wohnzimmer. ... obwohl...mein Sofa ist weder beheizt noch gekühlt noch elektrisch verstellbar, und eine Klimaanlage habe ich auch nicht....wat nu? 😉 ich fahre seit 40 Jahren Auto und hatte sicher an die 20 verschiedene Modelle über diverse Hersteller verteilt. allerdings ist es nach meiner Erfahrung so, das heutzutage die meisten Autos deutlich besser sind, was die Rostvorsorge betrifft, und natürlich deutlich mehr Leistung, Sicherheit und Komfort bieten. das kann vielleicht direkt was mit der Anfälligkeit zu tun haben, siehe oben. wirklich langjährige Erfahrung habe ich nur mit Volvo. da liegen auch Licht und Dunkelheit direkt nebeneinander. die sahen auch teilweise im Innenraum sehr gut aus, so wie der GS. mein S60 aus 2004 vor ein paar Jahren hatte volle Ausstattung mit zusätzlicher Freisprechanlage, da war im Inneraum alles top. der hatte auch nur Kleinkram an Problemen bei mir.
  12. in den USA sind doch die allermeisten Preise Nettopreise, so liest man immer wieder. die MwSt kommt in den einzelnen Bundesstaaten noch obendrauf.. vielleicht ist das hier auch so bei den Autopreisen.
  13. der IS 250 hat doch auch ein Aisin drin, oder? und im Servicehaft steht, dass das Getriebeöl geprüft werden muss, alle 4 Jahre/60.000 km. Von einem Wechsel steht da nix. das steht auf der Agenda für 2021, da der Wagen erst 82.000 gelaufen hat und ganz ohne Schluckauf schaltet.