Bert B.

Mitglied
  • Content Count

    42
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Bert B.

  • Rank
    kommt öfter vorbei

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus CT200h Dynamic Line aus 2011
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    zu Hause

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. eine sehr schöne Farbe hat dein Cabrio. ich konnte ja im letzten Jahr meine Süße leider nicht von so einem Auto überzeugen. Der damals angeschaute war in schickem blau mit hellen Sitzen, ein Traum. viel Spass beim Cruisen!
  2. ist das nicht schon bei Autos jenseits der 10 Jahre so? ich meine mich zu erinnern, das das sogar schon bei meinen ex Volvos so war, die waren aus 2003 bzw 2004. und beim CT ist es auch so, zumindest gefühlt. wenn ich mal öfter kräftiger beschleunige, dann reagiert er wesentlich besser aufs Gas geben. wenn ich aber mehrere Fahrten hintereinander sanft fahre oder viel Stadtverkehr mit Rollenlassen und langsamen Beschleunigungen, wird er zäher.
  3. moin, ich habe LED drin. Die Ausleuchtung zur Seite ist sehr gut, allerdings ist bei nassen Straßen es so, das man das Gefühl hat, das man die Straßenoberfläche so gut wie gar nicht mehr sehen kann. Das ist bei Halogen anders, das Licht ist halt gelber. und was meinst du mit es gibt m.W. nur LED oder eben nicht. Fernlicht ist allerdings kein LED, das ist weiterhin Halogen! wer weiß, was die Japaner sich dabei gedacht haben 🙄
  4. Schubabschaltung gibts doch schon Äonen auch bei regulären Autos, ist doch keine neue Erfindung. so wie ich die Anleitung meines Hybrids verstehe, ist auf Stufe "B" eine verstärkte Schubaschaltung aktiv, wo der Verbrenner leer mitläuft, um Energie abzubauen und die Bremsen zu schonen, wenns bergab geht.
  5. Code bei jedem Knopfdruck wechselt? wusst ich nicht. das mit der Eingangstür ist eher unwahrscheinlich in der 2. Etage. möglich wäre das nur, wenn ich mit dem Schlüssel in der Tasche irgendwo sitze und potentielle Diebe das mitbekommen. allerdings säße ich dann nicht in der Nähe des Autos.
  6. nein, das ist nicht meine Intention. ich möchte vermeiden, das jemand die Unterhaltung zwischen Fahrzeug und Schlüssel auffängt bzw. den key auf die Ferne ausliest (ist ja längst alles möglich) und dann sich Zutritt zum Auto verschaffen kann. in der oben genannten Beschreibung steht es drin, das ich das separat schalten könnte....kann ich aber nicht, der Menüpunkt sieht bei mir anders aus.
  7. es war leider doch so, wie ich es vermutet habe. Abschalten des entry+start-systems ergibt, das ich den Schlüssel an den Startknopf halten muss. habs heute morgen getestet. das ist natürlich blöd irgendwie
  8. ich muss das nochmal hochholen, denn ich habe zum smart entry = keyless go/entry Fragen: anscheinend kann ich das selber abschalten, aber so wie ich das verstehe, ist dann nicht nur das Entry-system betroffen, sondern auch das Startsystem. dann muss man immer den Schlüssel vor den Startknopf halten. ist das richtig?
  9. steht doch im Betriebsbuch, mein ich: B schaltet den Verbrenner an, damit dieser als Motorbremse wirken kann. so mal ganz grob übersetzt
  10. ich weiß ja nicht, aber unten steht "1. Hand", oben steht "Vorbesitzer: 2"....wie denn nun? un die Frage nach dem ZR scheint ja klar, denn in der Anzeige steht was von "neuem Zahnriemen".
  11. gute Besserung, Herpes Zoster ist kein Spaß!! wie ist denn die Energieaufnahme einer solchen gerichteten Karosserie beim nächsten Unfall (der hoffentlich niemals eintritt)? DAS wäre für mich ein entscheidendes Kriterium, abgesehen vom verringerten Verkaufswert und evtl. erhöhter Anfälligkeit gegen Korrosion.
  12. danke für deine Antwort. das mit dem Zusatzsteuergerät kenn ich von früher, hatte mal nen umgebauten Volvo 945. Standzeit, naja...es kann schon mal vorkommen, das unser Lexus ein paar Wochen steht, besonders im Winter. Ein Saisonfahrzeug isser jedenfalls nicht. im nächsten Jahr gehts nach Frankreich, da gibts massig Tankstellen mit E85. Da fahren wir auch viel und es ist warm, die ideale Kombination, denke ich.
  13. moin zusammen, unsere Autos sind ja alle locker für E10 ausgelegt, und in den USA gibts in vielen Bundesstaaten sogar E25 und Spritsorten mit mehr Ethanol. auch in Frankreich gibts E85 für kleines Geld... es inzwischen > 1000 Tankstellen mit E85, und die Preise.....einfach zum Niederknien, nur knapp um die 70 ct. mich interessiert daher, mit wieviel Ethanolanteilen man den Motor wirklich fahren kann. ich schätze mal ganz vorsichtig aus der Erfahrung mit meinen ex Autos, das man, ohne in kritische Bereiche zu kommen, rauf auf bis zu 40% gehen könnte. beim Selbstmix wäre das bei dem 45-l-Tank dann 15 L Ethanol (Brennspiritus mit 96% geht), dann ist man bei ca. 35% hier https://ethanol-tanken.com/ gibts nen online-Rechner und einen Rentabilitätsrechner. über 20-30% würde ich auch nicht gehen, zumal wir wenig fahren und der Wagen länger steht...außer in den nächsten Wochen...und somit der Sprit schön Zeit im Tank verbringt. man las und liest immer, das durch E85 viel kaputt gehen kann wie die genannte Benzinpumpe oder auch Schläuche. von defekten Schläuchen hab ich noch bisher nix von gehört oder gelesen, einzig die Pumpe kenne ich als Defekt aus meinem 1999er ex Saab 9-5, der aber immer noch fährt nach nem Wechsel des Teils. hat das schon jemand von euch ausprobiert? ich las im Priusforum von jemandem, der bis zu E70 rauf ging und mehrere Tausend km damit gefahren ist.
  14. Bert B.

    Kaufberatung

    Was zahlst du denn? ich habe im Juni 15 k€ auf den Tisch gelegt inkl. Inzahlunggabe unseres Auris Hybrid. und wie will man nen Hybrid auf 8 L bringen??? ist mir absolut schleierhaft. Sitzheizung? der Auris hatte keine, der CT schon. und ja, der Auris ist ein wenig rundgelutscht.
  15. Bert B.

    Kaufberatung

    :) zurück in die Zukunft reisen mit Lexus sicher gibts Autos ohne Lichtautomatik, wieso auch nicht? ich denke da an viele Kleinwagen und Hersteller, die preiswerte Autos anbieten.