hook

Mitglied
  • Content Count

    8
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

hook last won the day on September 24 2011

hook had the most liked content!

Community Reputation

3 Neutral

About hook

  • Rank
    einmal ist keinmal

Profile Information

  • Fahrzeug
    GS450h MY2016
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    NRW
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Servus in die Runde, aufgrund des mehrjährigen Besitzes eines 2008'er GS460 und anschließenden Tausch mit einem GS450h von 2016 Anfang dieses Jahres, kann ich hier meine Eindrücke und Erfahrung bezüglich der Beschleunigung der beiden Autos zum Besten geben. Eins vorab von 0-100 km/h oder alternativ bei der Auffahrt auf die Autobahn oder aber bei Ampelstarts, bei voller Abruf der Kraft, war der GS460 mit wesentlich mehr Punch versehen und ging meines Erachtens nach wesentlich vehementer zur Sache. Da fühle ich mich immer noch vom GS450h weit zurückgelassen und abgehangen. Meine Vermutung ist, dass die Leistung und/oder das Drehmoment anfänglich stark reglementiert ist oder aber andere, für mich nicht nachvollziehbare Gründe vorliegen, welche eher hemmend wirken. An die 5,9 Sekunden von 0-100 km/h will ich nicht recht glauben, auch wenn ich das messtechnisch nicht belegen bzw. widerlegen könnte. Dabei kommt das Umschalten in die zweite Fahrstufe des CVT ganz wesentlich ungünstig zum Tragen. Nachdem dieser Vorgang absolviert ist, ist die Beschleunigung wie ausgewechselt. Als signifikant empfinde ich dabei die Beschleunigung von ca. 130/140 km/h bis auf 220 km/h, in diesem Szenario fährt der GS450h dem GS460 hinweg. Ein großes Problem des GS460 ist das dann doch eher das lahme Getriebe - gerade Kickdowns waren nicht das Metier dieses Getriebe. Die angeschärfte Version des Getriebes im IS-F hingegen weißt diese Behäbigkeit nicht in diesem Maße auf. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen, gerade bei Nässe, macht sich hingegen der schwerer Akku des GS450h auf der Hinterachse positiv beim Anfahren bemerkbar. Da war beim GS460 doch immer der Snowmodus ratsam um überhaupt adäquat vom Fleck zu kommen. Auch beim Handling war der schwere Motor des GS460 eher hinderlich - auch wenn durch die aktiven Stabilisatoren irrwitzige Kurvengeschwindigkeiten erzielt werden konnten - hier ist der GS450h nicht ansatzweise derart belastbar auch wenn dessen Fahrwerk andere Qualitäten aufweist. Über den Sound der beiden und welcher da ganz weit vorne liegt, muss ich bestimmt kein Wort verlieren :-)
  2. Hallo und Guten Tag in die Runde, driver9605, ich bin den Wagen GS460 als Zweitbesitzer von Oktober 2011 bis April 2019 gefahren . Es war und ist ein gutes Fahrzeug und ein idealer als auch kraftvoller Gleiter für die Autobahn. Zu erwähnen ist, dass die Motorhaube vom Vorbesitzer neu lackiert worden war – dieser Umstand ist auch in B-Säule (fahrerseitig) vermerkt. Der Lack an der Frontschürze als auch auf der Motorhaube weist trotzdem kleinere und größere Steinschläge auf – das ist leider unvermeidlich. Der Rest der PKW-Hülle ist, gemessen an der Laufleistung, sehr passabel . Der Innenraum war nicht verkratzt oder ungepflegt. Offenbar sind bei der Weitergabe des PKWs von meinem Händler an den Händler in Bayreuth die Sommerfelgen mit Reifen zurückgehalten worden. Ähnliches gilt auch für die Fußmatten. Wartungslücken gibt es keine. Geschlitzte EBC-Bremsscheiben bzw. Bremsklötzer vorne und sind vor 2,5 Jahren erneuert worden (also vor circa 30.000 km). Ein Bremssattel hinten als auch die Bremsscheiben/Klötzer hinten wurden ebenfallsvor 30.000 km komplett erneuert Nur am Rande: Der Verbrauch in der Stadt ist nicht unerheblich gewesen 18 -19 Liter/100km waren möglich. Überland und gemächlich auf der Autobahn sind auch 9,5 -12 Liter/100km möglich gewesen. Ich war mit diesem Lexus sehr zufrieden und hatte schon ein oder zwei Tränen im Auge beim Tausch gegen ein neueren Lexus. Grüße Hook
  3. Servus Ruslexus, ich hatte dazumal, aufgrund der schlechte Performance bzw. ausgeschlagenen Bremsscheiben vorne, die geschlitzten Bremsscheiben von EBC (Black Dash Disc) mit ATE Bremsbelägen auf den GS460 montieren lassen. Ich bin damit rund 30.000 km ohne Probleme gefahren, bevor ich den Wagen verkauft habe. Von den überteuerten OEM-Scheiben für die VA halte ich absolut nichts.
  4. Hallo italofanc, ich habe die beiden Trägerteile als auch die Anleitung und die diversen Kleinteile in der Garage gefunden. Ein paar Spinnweben und Staub haben sich während der Lagerzeit angesammelt. Bei Interessen einfach mit einer PM oder hier im Thread melden. Grüße
  5. Hi italofanc, da wir unseren Lexus GS460 in den nächsten Tagen verkaufen werden, hätte ich einen entsprechenden Dachgepäckträger für Sie - der passt auch für den GS450h (S19). Wenn Sie wollen, schaue ich in der Garage mal nach wo er sich versteckt hat. Abendliche Grüße