Jens_IS250

Mitglied
  • Content Count

    495
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Jens_IS250 last won the day on June 18

Jens_IS250 had the most liked content!

Community Reputation

85 Gut

1 Follower

About Jens_IS250

  • Rank
    hat wirklich was drauf

Profile Information

  • Fahrzeug
    IS 250 Luxury (noch)
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Homberg/Ohm
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Unabhängig vom Hersteller des verunfallten Fahrzeugs sollte man die Tragweite des Urteils nicht unterschätzen. In vielen Autos geht ja nichts mehr ohne die Displays. Wenn ich dran denke, wie viele Beiträge sich hier im Forum damit beschäftigen, die während der Fahrt bei den Lexen gesperrten Menüs freizuschalten... Ich selbst muss aber zugeben, dass ich auch schon mal während der Fahrt ein Navi-Ziel über die fummelige Touch-Eingabe beim IS eintippe... Wirklich ungefährlich ist das nicht, das sind schon immer einige Meter Blindflug. Zum Glück geht auch bei dem alten Auto einiges über die Sprachsteuerung.
  2. Zumindest zur ersten Frage kann ich dir schildern, wie es im IS ist. Die Lautstärkenanpassung erfolgt tatsächlich, aber so genau abgestimmt zu den Fahrgeräuschen, dass rein subjektiv die Musik nicht lauter erscheint, aber tatsächlich etwas lauter wird. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine, ist blöd zu erklären. Oder hörst du eventuell immer laute Musik, so wie ich, wenn ich allein unterwegs bin? Bei höherer Lautstärke erfolgt keine Anpassung nach oben mehr, da die Ausgangslautstärke schon ausreichet, um gegen die Fahrgeräusche anzukommen. Das ist beim IS an dem Symbol gut zu erkennen. Gibt's das beim NX auch? Schöne Grüße aus Wieseck nach Linden
  3. Das kommt immer auf den Einzelfall an. Wenn das Auto jede Nacht angeschlossen werden kann und man damit nicht täglich über 100 km fahren will, braucht man eigentlich keine Wallbox. Nur bei Vielfahrern macht die Investition wirklich Sinn. Kenne jemanden, der täglich 150 km mit einem Model S pendelt, da lohnt sich das schon. Will man nur den Zweit- und Einkaufswagen laden, der nur Kurzstrecke in der näheren Umgebung fährt, wäre ne Wallbox rausgeworfenes Geld.
  4. Ist ganz schön verworren das ganze. Mitsubishi gehörte mal zu Chrysler, später DaimlerChrysler (daraus entstand der erste Smart Forfour auf Colt-Basis), wurde von denen dann verkauft, war fast pleite bevor man eine Zusammenarbeit mit PSA begann (davon gibt es ein Peugeot-SUV auf Outlander-Basis), zwischendurch hat man auch mal mit Volvo zusammengearbeitet. Vor ein paar Jahren hat dann Nissan, die ja zu Renault gehören, gut ein Drittel der Anteile gekauft. Inwiefern es daraus schon gemeinsame Modelle gibt, weiß ich aber nicht. Ging mir die letzten Jahre auch so, die hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Leider sind die Modelle in den letzten Jahren immer uninteressanter geworden. Früher gab es da noch den Sigma, der ist schon ewig eingestellt ist, dann war da noch der Galant, der schon echt gut aussah (bis auf die eine rundgelutsche Baureihe in den 90ern) und den ich früher mal haben wollte. Der wurde dann auch gestrichen. Die sportlichen Versionen vom Lancer wurden als nächstes eingestellt und vom mühsam aufgebauten Rally-Image blieb nichts mehr übrig. Dann wurde der Lancer komplett eingestellt und man hatte nur noch Kleinwagen, SUVs und eben den Pickup im Sortiment, somit war die Marke für mich auch komplett aus dem Rennen.
  5. Gehen die Fenster auch nicht zu, wenn man den Schließen-Knopf längere Zeit gedrückt hält? So ist es zumindest bei meinem alten IS und ging auch schon bei meinem Corolla aus den 90ern.
  6. Da ich in der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung arbeite, habe ich bestimmt genug mit Betriebsprüfern und Lohnsteueraußenprüfern zu tun. Keiner davon hat sich je für irgendwelche Angaben aus dem Internet oder aus Prospekten interessiert, die wollten immer eine Rechnung oder zumindest eine Bescheinigung vom Händler sehen, aus der der Listenpreis hervorgeht. Bei den Herstellern, die hierzulande die meisten Firmenwagen stellen, steht das deshalb auf jeder Rechnung oder auch auf Leasingverträgen explizit drauf. Bei welchem Hersteller musstest du denn mit Prospekten irgendwelche Listenpreise nachweisen? Hab ich in meinen 10 Jahren in der Branche noch nie so erlebt...
  7. Wo ist denn bitte das Problem dabei, auf den angegebenen Kaufpreis die bereits abgezogenen 3.000 € (netto, derzeit 3.480 brutto) Umweltprämie wieder draufzurechnen? Schon hat man den Bruttolistenpreis. Viel schlimmer finde ich da die vielen Angebote bei mobile und Co., wo die meisten Händler auch schon Hersteller- und Bundesanteil abgezogen haben und das nirgendwo offen kommunizieren. Als Käufer wundert man sich dann, dass der Verkäufer am Ende mehr Geld von einem haben möchte. Da finde ich den Weg von Tesla besser, dass genau der Betrag ersichtlich ist, der am Ende auch an Tesla zu bezahlen ist.
  8. Der XC60 ist von den Außenabmessungen deutlich näher am MY (beide rd. 4,70 m) als der XC40. Wie Gufera schon schrieb, ist der XC40 als Kompakt-SUV eher mit Modellen wie dem Lexus UX, Audi Q3 oder BMW X1 vergleichbar (alle um 4,50 m).
  9. Bei dem Preisvergleich XC40 zu Model Y darf man auch nicht vergessen, dass der XC40 eine Nummer kleiner ist.
  10. Schön, dass der EQC eine Sitzlüftung hat, dafür gab es kurz nach Verkaufsstart einen saftigen Rückruf nebst Verkaufsstop, er hat er eine nicht konkurrenzfähige Reichweite, ist viel zu teuer und verkauft sich nur in lächerlich niedrigen Stückzahlen. Les einfach mal den Bericht: https://ecomento.de/2020/05/27/elektro-suv-mercedes-eqc-rohrkrepierer-absatz-enttaeuscht/ Aber Hauptsache die Ausstattung ist besser als bei Tesla...
  11. Und auch die A-Klasse mit dem Plug-In ist nicht schlecht. Wenn man dann aber wieder hört, dass es für die PHEV-A-Klasse einen Bestellstopp gibt, frage ich mich, ob man es wirklich ernst meint oder durch die schöngerechneten Normverbräuche und Supercredits nur die CO2-Strafzahlungen reduzieren will, wo man schlechter dasteht als die Wettbewerber. Der EQC kann auch unter Flopp verbucht werden, mal schauen, was aus dem EQV wird. Einzig gut aufgestellt ist Smart, zumal im Bereich der Stadtflitzer eine Elektrifizierung am meisten Sinn macht.
  12. Sag das mal lieber den Jungs und Mädels bei Daimler, die schlafen noch 😴🤐
  13. Da ich (noch) keinen Tesla hab, kann ich nur die letzte Frage beantworten. Es gibt ein 12V-Netz mit entsprechender Batterie, über die viele Verbraucher wie auch die Rechner und die Unterhaltungselektronik versorgt werden. Sinkt der Ladezustand der 12V-Batterie unter einen gewissen Wert, wird aus dem großen Akku nachgeladen. Das passiert auch regelmäßig im Stand, je nach Stand-by-Verbrauch mehr oder weniger häufig.
  14. Zugelassen! Viele stehen sich bestimmt abgemeldet in einer Sammlung die Räder platt. Artgerechte Haltung ist was anderes...
  15. Präsenz zeigen kann man auch nur mit den SUVs. Dann nimmt man halt die am wenigstens gut laufenden Autos aus dem Sortiment, nennt sich Verlustminimierung und genau das macht man gerade in Europa. Dass eben so viele Nicht-SUV-Baureihen eingestellt werden, hat rein wirtschaftliche Gründe. Oder siehst du andere Gründe?