EckigesAuge

Mitglied
  • Content Count

    1,789
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by EckigesAuge

  1. Rodlex: In den Prius paßt kein Fahrrad rein? Das glaube ich nicht. In meinen 1999er 4,20m langen Corolla Compact paßt ein Fahrrad rein - zwar nicht optimal, aber paßt. Eigentlich will ich keinen SUV haben. SUV ist reine Platzverschwendung. Und kostet unnötig Sprit. Wenn ich nur an Parkhäuser denke, da kommste mitm Outlander schon echt in Bedrängnis. Da wird das fernsteuerbare Schiebedach Pflicht...
  2. Der Optima ist aber schon preislich weit oben - da würde auch ein CT200h passen... Werde nächste Woche wohl mal Händler besuchen müssen. :)
  3. Vor dem Optima Plug-In Hybrid stand ich gerade. Passt von der Karosserie zwecks Fahrrad verladen nicht ganz, ansonsten hat Kia brauchbare Optionen. Nissan Pulsar sah ich gerade auch. Haben Subaru und Mitsubishi evtl Hybride?
  4. Korrekt. ;) Ja, Golf Kombi ist ja kein schlechtes Auto, aber ungefähr so spannend wie ein Opel in Rüsselsheim. ;)
  5. Ja, läßt sich auch. 6000€ gibts. Aber diese Angebote beziehen sich immer nur auf Neufahrzeuge... Neufahrzeug ist für mich keine Option, da der Wertverlust in den ersten Jahren meine Schmerzschwelle einfach überschreitet (ok, bei nem Kia oder Dacia vlt. nicht...). VW ist keine Option! Nie und nimmer! ;) Wobei Käfer oder ein T-Modell schon OK wären... Vielleicht hat einer noch interessante Vorschläge für ein neuen Gebrauchtwagen (bis ~5 Jahre, bis ~20.000€): Fahrrad muss ohne Zerlegen hinten rein passen, 4/5 Sitzplätze, Ausreichend motorisiert (sprich: >=1PS/10kg), Hybrid, Langstreckentauglich (damit fällt ein Aygo schonmal aus...), Ausstattung: Sitzheizung, beheizte Außenspiegel, Tempomat (Bluetooth, USB, CD-Wechsler etc. wären nett), Anhängerkupplung wäre gut, aber da sich die Pläne ändern, höchstens für Radträger oder kleine Anhänger nötig. Rodlex: Stimmt, schon lange nicht mehr da gewesen - 14.10. ist der nächste Termin? Aber warum werde ich mit Prius nicht glücklich?
  6. Danke. :) Gerade mit Toyota NIX telefoniert - er nimmt auch Unfallfahrzeuge und setzt sie über die Börse ab. Option 6 wäre also machbar. Werde mal nen Prius probefahren. Da paßt dann auch endlich ein Fahrrad hinten rein (aktuell DAS Killerkriterium für mich!). Schönes Wochenende! Gruß, Wolfram.
  7. Mir gehts gut - bis auf den mentalen Schaden... Extras und rumliegende Teile bringen sicher nochmal 1000€, ich werd einfach mal anfangen den Kram hier anzubieten. Z.B. ein Satz 19" inkl. fast frischer Reifen. AHK ist ja auch dran... Restwertbörse muss ich mich mal mit beschäftigen. Gibt es da empfehlenswerte Plattformen oder Vorgehensweisen? Wo bekommt man sowas Richtung Ostblock los? Kennt jemand seriöse Händler? (Abholung Rhein/Main) Welches Portal lohnt sich am besten zum Verkauf von "Schrottautos"? Der Wagen ist definitiv richtbar, aber eben nicht in Deutschland sinnvoll zu machen. Wie gesagt hab ich auch kein Nerv dafür. Schnell weg und was neues... Werde mal meinen Händler (Nix) kontaktieren, vielleicht hat der ja auch nen Abnehmer dafür. Danke! Gruß, Wolfram.
  8. Zum Thema "Shit happens!"... Sonntag nach einem 24h-Lauf (2. Platz!) voller Adrenalin ins Auto und ab nach Hause... Irgendwann auf der "langweiligen" Autobahn fielen meine Augen kurz zu und es krachte. Die Leitplanke hinterließ ein wenig Lackabrieb und Kaltverformung. Glück im Unglück: Wagen fährt, Türen schließen, Räder drehen frei. Der Wagen ist Baujahr 01/2007 und hat 320tkm... (geschätzter Restwert ohne Schaden 6000€). Ich hab ne eigene kleine Werkstatt und kann schrauben. Aber lohnt eine Reparatur überhaupt noch? Defekt sind beide Türen, der vordere Türgriff, der Kotflügel und leider auch der hintere Radlauf. Stoßstangen sind mit etwas Filler und Lack wieder nutzbar, denke ich. 6 Möglichkeiten sehe ich: Gebrauchte Teile holen, Radlauf richten lassen, lackieren lassen, selbst schrauben - geschätzte Kosten: 1500€ (v.a. der Lack 074 "glaciersilber" dürfte ordentlich kosten) - evtl. in Polen machen lassen, Gebrauchte Teile holen, Radlauf richten lassen, alles fillern, glätten, Auto komplett folieren lassen (hab da jemanden an der Hand), Notdürftig richten, etwas Lack drauf, weiterfahren bis das Ding auseinanderfliegt... Auto schlachten (dürfte am meisten Geld bringen), neues Auto holen, Auto verkaufen (will das überhaupt irgendwer?! in den Osten?), neues Auto holen, Beim Toyota/Lexus-Händler "umtauschen" (nimmt das überhaupt einer?). Wenn ich aber ehrlich bin, hab ich auf den Wagen schon lange keinen Bock mehr, da er genug Macken hat (nicht nur im Lack) und einfach nicht wirklich Spaß macht. Daher sind Optionen 1, 2 und 4 viel zu hohe Zeitinvestitionen. Vorschläge / Ratschläge oder auch Angebote für Arbeiten oder das Auto willkommen. Falls mir einer passend Geld bietet... (hab auch noch viele Teile, 2. 19" Radsatz, Chip etc. dazu). Danke! Gruß, Wolfram.
  9. Mein DPNR hat 280.000km. Läuft. Nur die Abgasrückführung macht immer wieder bissl Ärger. AGR-Ventil kann man aber mit etwas Reiniger schnell wieder frei und gängig machen. Sitzt oben auf dem Ansaugkrümmer. Gut erreichbar. Ok, man sollte schon keine zwei linken Hände mitbringen.
  10. Ein Wunder, dass er noch lebt. Unfälle hatte er schon genug... Aber das ist halt auch eine Art Lebenseinstellung. :) Wobei man in den Videos auch immer nur verschiedene Sequenzen und einzelne Tricks sieht. Sprich: Den kompletten Weg da runter ist er nie am Stück "gefahren". Soll aber seine Leistung nicht schmälern.
  11. 35 Jahre jung. :) Führerschein 2004 mit 24 - Spätstarter. ;) Toyota Corolla E11 G6S by TTE (BJ 7/1999, 2004-heute) Toyota MR2 AW11 (BJ 9/1986, Spanien-Import, 2007-heute) Toyota MR2 AW11 (BJ 4/1985, 2008-heute) Toyota Celica AT160 (BJ 1989, 2010-2012) Lexus IS220d Sportline (BJ 1/2007, 2012-heute)
  12. Viel Erfolg! Kannst du. Preisliste kommt dann anhängend. ;) :D Nuja - jeder Hersteller treibt anderen Unfug im Bordnetz, den ich dann mitmachen muss oder darf als Entwickler von Bremsensteuergeräten...
  13. http://www.amazon.de/Pollin-Bausatz-Relaiskarte-K1/dp/B00ALYO6JG/ref=pd_sim_23_3?ie=UTF8&refRID=1E7Y5J3R4AFKP6V0MCKE Die Platine aufgebaut, noch nen Kondensator an die Basis des Transistor geklemmt, anschließen, fertig... ;) Oder gleich das da nehmen: http://www.pollin.de/shop/dt/Njg3OTgxOTk-/Bausaetze_Module/Module/Zeitrelais_Modul_KEMO_M113A.html
  14. Ah doch, ich hab Ebay angeklickt. Allerdings KANN das funktionieren, MUSS es aber nicht. Das ist abhängig davon was das "Nachrüstradio" an der Zündungsklemme ziehen will. Und es funktioniert auch nur bei "gesundem" Bordnetz. Das ist eine schlechte Lösung und wird viel zu teuer verkauft (Materialwert ca. 0,80€ -> dürfte nicht mehr als ca. 8€ kosten).
  15. Nimm doch einfach ein (elektronisches) Zeitrelais um einen Nachlauf für die KL15/IGN/Zündung zu erreichen. Damit überbrückst du locker den Startvorgang. Einziger Nachteil ist, dass sowohl Kaltstartpulse wie auch Störungen direkt aufs Radio zielen - wobei dort dann evtl. ein Kondensator helfen könnte, aber nicht unbedingt notwendig sein wird, wenn das Signal nur als Zündungsplus und nicht als Versorgungsplus genutzt wird, wovon ich ausgehe. Denn die Zündungsklemme ist nicht zur (Dauer)Versorgung gedacht. So und nicht anders! Alles andere ist elektrotechnischer Irrsinn und nicht zielführend. ;)
  16. Mit dem Sportgetriebe komme ich bei 140km/h Dauer auf ca. 7,1L/100km. Bei 110km/h und viel Rollen komme ich auf meinem Arbeitsweg auf ca. 6,7L/100km. Die Tage habe ich gelernt, dass AGR reinigen nicht gleich AGR reinigen ist. Das AGR-Ventil habe ich zerlegt und per Ultraschall gereinigt, da es klemmte. Und dabei festgestellt, dass ein Rußpropfen zwischen Ventil und Ventilteller klemmte. Damit schließt das Ventil nicht mehr korrekt und man saugt ständig Abgas an. Ergo: Leistungsverlust. V.a. im Bereich unter 2000rpm spürbar. Bei hohen Drehzahlen kaum wahrnehmbar. Außerdem gibt es dann besonders schön schwarze Rußfahnen hinterm Auto... ;)
  17. Ich gebe zu bedenken: Abdichten ist aber nur solange sinnvoll, wie eingetretene Feuchtigkeit (Kondenswasser) auch heraustreten kann. Ansonsten wird es eher schlimmer als schlechter. Nicht immer ist Dichtheit die Lösung. :)
  18. Das hört sich genauso frustriert an wie der Diesel im IS220d. Damit hat sich Lexus auch keinen Gefallen getan. Zum Glück bin ich Selbstschrauber, sonst hätte ich die Kiste schon verflucht... Das Werkstattnetz von Lexus ist wirklich arg dünn geworden. Darauf möchte ich auch nicht vertrauen müssen... Viel Erfolg bei der weiteren Reparatur! Was kommt denn nach dem LS430?
  19. Im Corolla hat die erste Batterie über 10 Jahre gehalten. Seitdem aber schon 2 weitere in 6 Jahren verbraucht...
  20. Der Lima/Klima/Servo-Rippenriemen ist zu tauschen (aber das wurde ja gemacht und ist auch nur ne Sache von 3 Minuten). Ansonsten hat der Motor für die Ventilsteuerung eine "wartungsfreie" Steuerkette.
  21. Ohne DPF = Knast! Steuerbetrug! Ist es das wirklich wert? Temik77: Ich hab die Hopa-Box und nen K&N-Filter. Ansonsten Serienzustand.
  22. Mein 200PS-D-CAT hat aktuell 265.000km... Da ist noch nix um die Ohren geflogen. Es kommt immer auf den Fahrer und die technische Pflege an! Achja... Mehr Leistung hast du ohne den offenen Pilz, da bin ich mir recht sicher. Und ob die AGA wirklich viel gebracht hat, wage ich auch zu bezweifeln. Die Engstellen sind ja weiterhin vorhanden (Krümmer, AGR, DPNR...) Für Optik und Sound hat sie sich aber sicherlich gelohnt. :)
  23. Beides (AGR und DPNR) kann man wieder gängig machen! Die gehen nicht kaputt!! AGR ist für 20€ wieder blitzeblank und einsatzfähig. DPNR kann man für 300€ professionell reinigen lassen - und im Zuge dessen gleich noch die Anschlüsse des Differenzdrucksensors reinigen lassen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Leute alles machen (lassen), was der Händler sagt... Leider können die meisten Händler und Werkstätten nur noch tauschen... Mein Diesel steht aktuell bei 264.000km. Habe zur Beseitigung der dieseltypischen Probleme bisher keine 50€ investiert!
  24. Mir nicht bekannt. Die Aussage habe ich aber allgemein getroffen und nicht auf den IS250 bezogen. Vom GS430 gibt es wohl einige Gas-Umbauten.
  25. Wenn Diesel, dann den IS220d. Aber auch nur, wenn man mit den Problemen (AGR, DPNR, Geräusch, Komfort) leben kann. Habe meinen, Baujahr 01/2007, vor 3 Jahren mit 168.000km gekauft. Heute hat er 263.000km. Aller 30.000km (also jedes Frühjahr) wird die AGR zerlegt und gereinigt. Mindestens 1x im Monat wird für mind. 50km bei 3000..3500rpm der DPNR ordentlich durchgefeuert. Wobei ich sagen muss, dass ich alles selbst mache und keiner Autowerkstatt vertraue. Hätte ich letzteres getan, dann hätte ich jedes Jahr im Schnitt 1000€ zusätzlich versenkt. Mehr oder weniger sinnfrei. Denn ich habe das Gefühl, dass der Diesel kein Freund der Lexus-Händler und Werkstätten ist. Ich komme im Sommer mit ca. 6,7L/100km aus. Im Winter ein knapper Liter mehr. Allerdings fahre ich sehr defensiv und unter 20km Strecke wird der Wagen nicht genutzt! Kurzum: Ich habe keinen Grund den Diesel abzustoßen, da ich ihn "im Griff" habe. Würde aber keinem zum IS220d raten. Es lohnt einfach nicht. Aktuell empfehle ich Hybrid oder Gas-Umbau. Da ich allerdings auch Anhänger ziehe ist die Wahl dort schwierig - daher bleibt der Diesel vorerst bei mir.