irakima

Mitglied
  • Content Count

    17
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

irakima last won the day on August 1 2018

irakima had the most liked content!

Community Reputation

10 Neutral

About irakima

  • Rank
    Probezeit bestanden

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus RX 450H
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    D
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Danke JoeLex, eine CD hatte ich noch nie eingelegt. Das werde ich mal probieren.
  2. Ja hat er, btw sonst wäre die Frage ziehmlich überflüssg.
  3. Hallo Leute, nach 3 Jahren dachte ich ich speichere mal den Inhalt eines USB Sticks auf der Festplatte vom ML. Habe leider keine Anleitung für das ML und so habe das auf die schnelle auch nicht herausgefunden. Hat jemand vielleicht eine Anleitung zum ML als PDF oder kann mir das so erklären? Danke
  4. Hallo Radpilot, Zu Frage 1: Neues Lager einsetzen und den mühsam weg geklopften Blechrand wieder zurück klopfen, schön gleichmässig und darauf achten das das Kugellager ganz aufliegt und kein Spiel mehr hat. Das habt bei mir länger gedauert als das lösen des Kugellagers. Falls vorhanden lässt sich das vielleicht mit einer Presse eleganter erledigen Zu Frage 2: Das 7302 hatte ich erst gefunden als ich die Ersatzkugellager schon hatte. SKF ist für hochwertige Qualität bekannt, Ein Edelstahllager ohne irgendwelche Marke hat mich nicht überzeugt. Ich habe aber von Kugellagern keine Ahnung, vielleicht liege ich auch falsch. Meine Lagewr sind jetzt ca. 30000 km im Einsatz, bisher alles OK.
  5. Ich vermute das beim Gehweg Parken die rechte Seite überprortional beansprucht wird.
  6. Hallo Jens, leider habe ich keine Bilder vom defekten Lager Beifahrerseite. Die Abdichtungen waren nicht mehr vorhanden, die Kugeln waren auch weg, die innere Lagerschale war vom Stossdämpfer nur mit stärkerem Kraftaufwand zu entfernen. Das Lager auf der Fahrerseite war dagen wie neu, kein Spiel oder sonstige Gebrauchsspuren. Gruß Irakima
  7. Hallo 450 Cruiser, den Sensor gab es bei meinem RX definitiv nicht. Auf deinem Bild sieht das sowieso ganz anders aus. Da ist viel mehr Platz als bei meinem. Welches Baujahr ist dein Lexus?
  8. Bei mir hatte die Panasonic keinen Temperatursensor. da müsste ja auch ein Kabel angeschlossen sein, aber da war nichts.
  9. Hallo Jens, abnormal wäre z.B. ein sehr hoher Entladestrom wie er bei einem 12V Anlasser bei den meisten Fahrzeugen auftritt. Da fliessen kurzzeitig mal schnell 200A, das könnte zur Gasung führen. Ich habe meine hier gekauft: https://www.ebay.de/itm/Divine-F3-60Ah-AGM-Boot-Antrieb-Batterie-mit-Batterieklemmen-ersetzt-55-65ah/272266943616?epid=1773074918&hash=item3f645fdc80:g:Uh0AAOSwOVpXVu~V:rk:1:pf:0
  10. Hallo Jens, die Batterie ist eine AGM Batterie. Die Abgasleitung ist vom Hersteller verschlossen, es kann aber der Stöpsel entfernt werden und die Abgasleitung angeschlossen werden. Unter normalen Betriebsbedingungen ist die Batterie gasungsfrei, deshalb war ich zu faul es zu machen.
  11. Hallo Clanpapa, wegen den Abmessungen habe ich die Seitenränder von der Kunststofffplatte unter der Batterie abgenommen. Zum Ladestrom, der Verkäufer gibt als Ladespannung 14,1 bis 14,9 Volt an, der Ladestrom ergibt sich aus der Ladespannung und der Batteriespannung. Als ich nachgemessen habe, lag die Ladespannung im Lexus immer bei 14,4 Volt. Also alles im passenden Bereich. Das was dir da über den Ladestrom erzählt wurde ist Quatsch. Die F3 hat übrigens auch einen Gasungsanschluss, der ist meiner Meinung nach aber nicht notwendig und ich habe ihn nicht angeschlossen.
  12. Hallo Leute, hier war die 12V Batterie ja schon mehrfach Thema. Vor 3 Wochen hat sich die 12V Batterie in meinem RX 450H aus 2010 verabschiedet. Ich habe eine Divine F3 AGM 60 Ah Versorgungsbatterie eingebaut. Diese ist 9 Ah größer als die Originale. Ich habe bewust keine Starterbatterie genommen, da der 450h keinen 12V Anlasser hat und es nicht auf den maximalen Startstrom ankommt. Eine Versorgungsbatterie hat eine wesentlich höhere Zyklenfestigkeit gegenüber Starterbatterien. Die Batterie ist etwas länger als die Originale und nicht ganz so hoch. Mit 108€ ist sie jedoch viel günstiger als die Originale von Lexus. Die Kunststoffplatte auf der die Batterie steht habe ich an den Seiten ausgeschnitten damit die Batterie überstehen kann und unter den Halter ein Stück Pappe geklemmt weil die Batterie ca. einen Zentimeter niedriger ist. Falls ich mal Zeit habe, mache ein besseres Distanzstück zum Festklemmen der Batterie. Ich hatte die alte Batterie abgeklemmt, dadurch verliert der RX einige Einstellungen wie: Sprache, Navi geht auf Grundeinstellungen zurück und die Verbrauchswerte werden teilweise zurückgesetzt. Ist aber alles nichts grosses, in 3 Minuten ist alles wieder eingestellt. Wer dies vermeiden möchte, sollte mit einem Überbrückungskabel eine unterbrechungsfreie Versorgung sicherstellen, dann behält er alle Einstellungen. Einen angenehmen Nebeneffekt hatte das Abklemmen der Batterie bei mir, ich habe mich schon lange darüber aufgeregt das der Lexus sehr spät anfängt zu Heizen. Dies passiert jetzt schon wesentlich früher, bereits bei 2 Strichen auf der Temperaturanzeige schaltet das Gebläse hoch, früher kam das erst nach dem 3 Strich. Klingt nicht schlimm, aber wenn die Heizung erst nach 8 Kilometern wärmt, friert mann ganz schön im Auto. Hier noch einige Bilder:
  13. Ich fahre häufig mit einem 2t Anhänger, manchmal soll er auch schon mal ein bisschen überladen gewesen sein und ich hatte 2,5t am haken. Ich hatte noch nie ein so problemloses Zugfahrzeug. Mein E300td war da auch recht gut, aber am 450h ist der Anhängerbetrieb nochmal souveräner. Gruß Irakima
  14. Hallo RXhro, das hatte ich schon weiter oben geschrieben. Das Kugellager im Domlager ist ein Handelsübliches Kugellager Modell 6302 RS. Ich habe eines von SKF verbaut. Ist ein Standard Lager, im Fachhandel üblicherweise lagernd vorhanden. Ich habe keine 6€ bezahlt.
  15. Hallo Ulrich, ich habe mittlerweile auch die 2. Seite getauscht. Die Fahrerseite war aber sonderbarer weise komplett OK, auf der Rechten Seite war das Lager bei mir ja schon komplett zerlegt. Das ganze ist nicht sehr kompliziert, jeder versierte Selbstschrauber sollte damit zurecht kommen. Ich hatte die meisten Probleme damit die Schrauben der Stabilisatoren auf zu bekommen, rechts half nur noch die Flex, deshalb habe ich beide getauscht. Ich versuche dir mal das vorgehen zu beschreiben: Luftfederung ganz runterlassen Auto mit dem Wagenhaber hochheben, Bühne geht natürlich auch falls vorhanden Rad abschrauben Motohaube auf, Plastikabdeckung über dem Federbein herausnehmen die 3 Schrauben der Schutzkabbe vom Federbein abschrauben, ist schlecht zugänglich, Schrauben nicht reinfallen lassen, Schutzkappe entnehmen Die Schraube der Lufleitung am Federbein lösen und den Einsatz herausziehen, nicht erschrecken, zischt laut und das Auto sinkt nachmal ab (Seite ohne Wagenheber) Plastikhalter mit der Luftleitung aus Halterung am Federbein herausziehen Die 3 Schrauben vom Federbein lösen und entfernen Stabilisator abschrauben und herausnehmen Die beiden großen Schrauben unten am Federbein lösen und Entfernen (ein oder 2 kleinigkeiten mussten noch ab, sieht man aber sofort) Federbein herausnehmen Kunststoffhalter oben am Federbein abziehen, Schraube darunter lösen und Domlager vom Fesebein abnehmen Jetzt wirde etwas anstrengend, Das Kugellager wird von einem Blechrand festgehalten, dieser muß mit Hammer und Meisel nach aussen geklopft werden Wenn das Lager gelockert ist, von der Gegenseite mittels pssendem Runden Metallstück das Lager heausklopfen Neues Lager einsetzen und den mühsam weg geklopften Blechrand wieder zurück klopfen, schön gleichmässig und darauf achten das das Kugellager ganz aufliegt und kein Spiel mehr hat. Das habt bei mir länger gedauert als das lösen des Kugellagers. Falls vorhanden lässt sich das vielleicht mit einer Presse eleganter erledigen Dann alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammen bauen. und dann die 2. Seite tauschen. Zeitaufwand war bei mir Rechts ca. 4-5 Stunden , Links 2 Stunden. Beim 1. mal wusste ich alles noch nicht und war viel vorsichtiger, der Stabilisator lies sich nicht abschrauben und die Überreste vom Kugellager waren richtig fest auf der Stange des Federbeins. Bei dem ganzen sollte man immer zu zweit sein. Benötigtes Werkzeug bei meinem Austausch - Ratschenkasten, Gabelschlüssel, 3 Hämmer, 2 Meisel, Winkelschleifer, Werkbank mit schraubstock, diverse Schraubenzieher, offener Ringschlüssel für die Luftleitung (solte aber auch mit Gabelschlüssel gehen), guter Schlagschrauber. Ich hatte mir voher einen defekten Satz Federbeine organisiert, habe Ihn aber nicht benötigt. Bei allen Arbeiten darau achten wie herum waren z. B. die Domlager montiert (nicht symetrisch) teilweise sind Muttern an den Domlagern unterschiedlich. Es hilft auch alles vor und während dem Zerlegen zu fotografieren, um beim Zusammenbau mal nachsehen zu können. Viele werden vielleicht bedenken haben auf dem Domlager herum zu Klopfen, ich hatte mir testhalber das Domlager von einem RX ohne Luftfederung bestellt, hier wurden Domlager und Kugellager auch separat geliefert und hätten nach der gleichen Methode verbunden werden müssen. Ich habe neue Kugellager von SKF genommen, ein anderes Modell das stabiler ist und die gleichen Abmessungen hat habe ich nicht gefunden. Ich hoffe die"Anleitung" hilft weiter, ich übernehme natürlich keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Nachmachen erfolgt immerauf eigene Gefahr. Gruß Irakima