Boergy

Mitglied
  • Content Count

    29,171
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    44

Everything posted by Boergy

  1. Seh grad bei dir, auch in UAE jetzt erhältlich! Da sind die um ein schönes Eck billiger. Da macht bestellen noch mehr Freude.
  2. Preis ist pro Dämpfer Ben :) dennoch billiger als hier vom Händler. Gesamt gesehen recht teuer für so ein Ersatzteil. Ein Bild von den Domlagern wäre mal nett, ob es wirklich verstellbare sind. Am Dämpfer selber sollte auch eine Nummer stehen, diese ist meist im Teilekatalog bei der Beschreibung mitaufgeführt. dann hat man definitiv den gefunden, der rein muss.
  3. Originalteile auf Amayama ca 420 Euro + ca 70 Euro Versand und Zoll. Unterm Strich knapp 1000 Euro für beide inkl Zoll. Kayaba bietet nur für Fahrwerke an die ohne der elektronischen Einstellung sind. greets Boergsn
  4. Hallo Axel, Welche Bereifung fährst du im Sommer? Bei meinem Highlander Hybrid (selbe Chassis) waren die Querlenkerbuchsen ziemlich erledigt. Seit neue Buchsen verbaut sind, ist er merklich weniger spurrillenempfindlicher als vorher. Allgemein fährt er sich jetzt minimal straffer. greets Boergsn
  5. Bissl Bildmaterial mal dazu... hätte wer eins mit dem Kompresorriemen vorne dran? Wobei keiner der beiden mindestens 50% auf der KW aufliegen. Zusatzumlenkung einbauen? So wie es aussieht, treiben 2 Riemen theoretisch wie WaPu an, der hintere ein 4PK, der vordere ein 3PK.. beides nicht wirklich ideal. Würde was breiteres rauf passen auf die Rollen? bei einem Umbau in UK haben die ein anderes KW Pulley gebaut, mit merklich mehr Platz für einen breiteren Riemen bzw breitere Riemen... https://www.tdi-plc.com/lexus-is200-stage-3-rotrex-antonov-supercharger-upgrade/
  6. Ah okay! Uns am besten auf 6PK umbauen? Dann sollte das rutschen weg sein?
  7. Das Problem ist, das er zwar schneller kann, aber nicht die Menge fördert was der Motor im oberen Bereich benötigt. Bei Apo war nach spätestens 5000u/min die Luft draussen und der LD ging von Peak 0,75bar wieder runter auf ca 0,55bar (wenn ich mich gut erinnere). Beim 1UZ das selbe Problem mit einem M90 Lader. Untenrum super Druck und oben raus dann fast gegen 0 da er die Menge nicht schafft. Wenn man nicht grad einen Geländekraxler baut der viel Low End Torque braucht, ist da der M90 die falsche Wahl. Eher M112 oder M122. Oder gleich was anderes von Rush usw. Die Technik vom M45/63/90 ist einfach alt. Es gibt sicher Lader in der Größe die mehr fördern auch im oberen Bereich. In den 90er waren die erzielten Leistungen damit gut, heutzutage nur durchschnittlich für die Baugröße. Der Sinn der Lader war aber auch nicht auf Druck zu gehen sondern Menge. Du darfst auch nicht vergessen, je mehr Drehzahl umso mehr heiße Luft. Wär mal interessant was der M62 bei der 130er Scheibe Ausgangstemperatur hat und mit der 160er z.b. Greets Tom
  8. Von einem Unfaller ein gutes Amaturenbrett holen und tauschen. Wird die einfachste Lösung sein.
  9. https://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?/topic/41298-is-200-android-radio-sss-system-adapter-ben%C3%B6tige-hilfe-beim-einbau/
  10. Es gibt auch einen Nachfolger von M62. Selbe Baugröße aber merklich mehr Durchsatz. Alles schon vor Ewigkeiten hier durchgekaut. Müsste ein Beitrag von Peluche sein in den zahlreichen Kompressorthreads 🙂
  11. Keine ARP Stehbolzen verbaut usw.... war dann ein Motorschaden, langer Rechtsstreit, danach wieder ein Neuaufbau. Natürlich Stand-Alone usw.. Krümmer war der vom Roadrash mit seinen gekauften Innerein (anfertigen lassen in den Staaten) und seinem gerechneten Turbo. Einfach statt dem M62 einen M90 nehmen oder eine neuere Generation, Vortech oder so. Dazu nen gemachten Kopf, Innerein, Ölkühler, Schwung, Kupplung, Fahrwerk usw... StandAlone, Returnsystem, große Düsen + Pumpe usw... dann klappt das 😄 Das Getriebe kann einiges ab. Die rede is von gut 400PS ohne Probs. Viele fahren es am 3UZ aber auch am 1UZ mit Aufladung.
  12. 420PS gingen in UK beim Turbo 200er. Kostentechnisch aber bissl irre dann 😄 Glaub den Threads gibts garnimma im englischen LOC. Hatte aber paar technische Probs, da nicht nach Plan aufgebaut, Kopf gehoben usw..... und lief dann mit gut 350PS weiter.
  13. Die richtigen Kabel genommen für den FCD? Is ja nur plus/minus und die Signalleitung vom Map-Sensor. Die Beschreibungen der Stecker ist immer Sichtweise von den Pins, nicht Kabelseite.
  14. Eine Aktion gab es, leider nur bis 36tm oder 3 Jahre oder so. Danach leider nichtmehr, was ich grad bei der Lenkung etwas fahrlässig finde, die Fensterheberschalter werden aber gemacht. Muss man das verstehen? Das klonkklonk hört man mehr als man spürt. Schau mal deine Welle an. Sollte diese noch die dünne sein, setz sie auf die Einkaufsliste. Hatte auch auf PU Buchsen überlegt, für'n Daily waren mir die 150 Euro zusätzlich aber zuviel. Die Buchsen vom Lenkgetriebe hab ich mir nochnicht angeschaut, kann mir aber vorstellen dass diese nach gut 195tkm auch am Ende sind und das Spurrinnenjagen verstärkt. An der HA hab ich auch ein Klopfen, aber heller. Ich nehme an das es die Bremssättel sind, da die Gummis am Fuhrungsbolzen fehlen und ich heute beim durchschauen da ein gut merkbares Spiel hatte. Leider waren grad die 2 Bolzen nicht lieferbar bei der letzten Bestellung bei Amayama. Das ist das nächste zu machen. Meine Scheibe wurde beim Kauf noch erneuert, merk da aber keine Geräusche. Alles fein. Check echt mal ob diese richtig klebt. Vielleicht mal die A-Säulen von der Verkleidung befreien und sich das näher anschauen. Verbrauchstechnisch fahr ich ca 10,5L zz. Wobei da auch 140-150km/h Fahrten auf der AB dabei sind. Macht einfach Spass der Wagen 😄 Greets Tom
  15. Hy! Nachdem diese Woche meine Lenksäule aus Japan gekommen ist (ca 200 Euro statt gut 4-500 hier). Wurde die auch endlich eingebaut. Geht einfacher als gedacht! Einzig das Lenkrad zentrieren ist ein bissl Arbeit. Einmal muss ich noch nachstellen um einen Zahn, dann sollts wieder zu 99% gerade stehen. Die neue Welle ist merklich massiver gebaut. Bei der alten Welle war das untere Kreuzgelenk ausgeschlagen, bzw eckte. Daher auch immer wieder das *klonkklonk*. Toyota hat die Welle bis 36tm oder 3 Jahre oder so erneuert auf Garantie, danach...tja.. Pech gehabt. Das haben meine Vorbesitzer verpennt. Etwas mehr Arbeit waren die Buchsen von den Querlenkern. Dazu muss das Motorlager auf jeder Seite raus. Auf der Beifahrerseite am besten an der Ölwanne anheben, auf der Fahrerseite am Getriebe. Heftig finde ich den Allgemeinzustand vom Frontrahmen. Alles sehr rostig, Motorlager aber noch gut, kommt aber auch vor, das die durchgerostet sind. Gab schon paar hier in Ö. Meine sind solala, nicht durch, aber defintiv ein Konstruktionsfehler. Das Ablaufloch nur 3-4mm, dazu ein super Platz zum Schmutz sammeln. RX 2te und 3te Generation haben das genau gleich. Beim nächsten mal Reifen umstecken mal genauer schauen bei euren SUVs. Anbei ein paar Bilder. Mit etwas Hitze geht die gesteckte Buchse gut raus, danach schön schleifen und einfetten, dann geht die mit dem Schraubstock reinpressen. Die runde Buchse ging gut mit der 20t Presse tauschen. Auf der Fahrerseite hat die Buchse nurnoch auf 2x1,5cm gehalten. Der Gummi ist fast von alleine raus gekommen. Allgemein fühlt er sich jetzt besser an. Kein klonkklonk mehr und irgendwie stabiler/spurtreuer als vorher. Das Buchsenset hab ich von Febest genommen. Es gibt die in PU auch, kosten gut 150 Euro dann mehr. greets Boergsn
  16. http://www.toyotareference.com/lexuslc
  17. Puha.. die Vids sind ganz schön groß! Vielleicht auf YT oder so hochladen?
  18. Find ich preislich jetzt nicht schlimm! Scheint sauber gearbeitet zu sein. Was habt ihr für Plaketten auf den Endtöpfen montiert?
  19. Schaut sauber aus! Was kostet der Spass mit Eintragung? Auch gerne per PM 🙂
  20. Is normal das es wärmer raus kommt als auf der gekühlten Seite wenn das Gas zu wenig ist. Hab eine 3-Zonen Klima, da war genau das selbe Symtom.
  21. Scheint defintiv schwach gefüllt zu sein. Mein Highlander hatte das selbe Symtom, nur war da auf der Beifahrerseite es kühl und auf der Fahrerseite wärmer. Es hat über die Hälfte vom Gas gefehlt.
  22. Die Werkstatt kann dir diese nicht tauschen. Am ehesten noch ein Radio/Fernsehreparaturbetrieb oder ein guter Elektroniker. Die Kondensatoren sind Standardteile, da am besten welche mit 105° nehmen. Die kosten nur ein wenig mehr, was bei der Summe allgemein egal ist. Wenn du jemanden im Freundeskreis hast, der auch gut mit Lötkolben und Sauger umgehen kann, sollte der Tausch kein Problem sein. Ich hab meine im 97er SC400 auch schon erneuert, hatte auch Probleme mit der Zündung. Die Kondensatoren waren optisch und messtechnisch ok, nach über 20 Jahren kann das aber nicht schaden diese präventiv zu erneuern. Im Endeffekt wars eine Zündkerze die sporadisch ausgesetzt hat. greets Tom
  23. Hast du es nochmals ohne dem Filter ausprobiert? Nachbaufilter oder Original? greets Boergsn