Rumplstilzchen

Mitglied
  • Content Count

    830
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    9

Rumplstilzchen last won the day on November 20 2019

Rumplstilzchen had the most liked content!

Community Reputation

50 Gut

About Rumplstilzchen

  • Rank
    wohnt im Forum

Profile Information

  • Fahrzeug
    LEXUS CT 200H
  • Land
    Österreich
  • Standort
    Waidhofen an der Ybbs
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

1,292 profile views
  1. Danke für euer eindeutiges Statement. PS. Ich werde mich etwas an diese Richtung antasten.... Nächstes Jahr wird als Zweitwagen ein Elektro-Kleintransporter akquiriert, da mein VW bei 110'000km leider rumzickt. SG. Rumplstilzchen und ich wünsche euch noch einen schönen Covid-19-Heimquarantäne Sonntag noch
  2. Supa 👍 Hast du schon das Kühlmittel gewechselt, oder lässt du es sein?
  3. Das wird sich bald ändern und ich sehe dich bald als E-Autofahrer . Ist jetzt eine komische Frage... Würdest du dich schämen, wenn du dir ein E Auto holen würdest, oder ist dir das egal?
  4. Ich versteh eure Aussagen. 👍 Dieser Herr redet sehr positiv über das Hybridauto, aber auch nur wenn das Fahrzeugprofil gut zum Auto passt. Und das trifft bei meinem CT 200h voll zu.... Bin am Land (bei Heidi) zuhause. Um in die Stadt zu kommen muss ich 13 Kilometer fahren - durch einige Dörfer und Siedlungen, sprich Motorbelastung gering und immer wieder mal elektrisch. Auch zur Arbeit, die Wegstrecke beträgt 45 km - auch wieder durch einige Dörfer und Siedlungen, sprich Motorbelastung erneut gering und immer wieder mal elektrisch. Und Autobahnen sieht der CT 200h sehr selten, max. 4 oder 5 mal im Jahr und dies in Österreich (hier herrscht immer ein diktatorisches Tempolimit von 130).👍 Dann werde ich doch, aus heutiger Sicht im Herbst erneut Kapital in die Haltbarkeit des Wagens locker machen 💪(Sprich: ein zweiter guter Unterbodenschutz, sollte den japanischen Stahl über die 350'000 km bringen... . ...da freut sich die Bremsleitung ). SG. Rumplstilzchen
  5. Danke sehr. Du machst mir Angst !
  6. Mein Wagen hat soeben 130'000km erreicht. Fahre ihn bis ca. 250'000km, dann kommt er in die Schrottpresse (da wird er so ca. 15 Jahre alt sein). Um dieses Ziel zu erreichen, bekamm er zu Weihnachten das erste Mal und vermutlich auch das letzte Mal ein neues Getriebeöl und neue Kerzen.
  7. Danke @Boergy . Ps. Hatte 2017 doch kein Spiel. Werde jetzt trotzdem nachschaun und nachziehen. Frage: Könnte man die Gelenkwelle ev. irgendwie abschmieren? Gruß Rumplstilzchen
  8. Schön.... Der CT ist sehr zuverlässig. Immer schön auf die 12 Volt Batterie im Kofferraum und auf den Keyless-Autoschlüssel (Schließsystemen benötigen alle ein zwei Jahre eine neue Batterie) achten.
  9. Willkommen und viel Glück mit dem Auto. Im Forum für alternative Antriebe hat Thomas dies sehr fachmännisch erklärt. https://forum-alternative-antriebe.de/index.php/topic,2548.0.html https://www.priuswiki.de/index.php?title=Bremse Im Gegensatz zu jedem anderen Auto hat ein Toyota HSD eine elektrohydraulische Bremse, dh. die Bremse wird elektronisch gesteuert und das Pedal ist "nur" ein Sensor mit Rückmeldefunktion. Mercedes hatte mal eine änliche Bremse, genannt SBC in einigen Baureihen. Die sind aber zurückgerudert weil sie mit der Technik damals nicht klar kamen. Jedenfalls hat ein "normales" Auto einen mit Unterdruck arbeitenden Bremskraftverstärker zwischen Pedal und Bremszylinder. Der bezieht beim Diesel seinen Unterdruck von einer Unterdruckpumpe, beim Benziner wird einfach der Unterdruck im Saugrohr verwendet. Hier wird der Pedaldruck vom Fuß um eine (erhebliche) Zusatzkraft ergänzt und direkt an den Bremszylinder weitergeleitet. ESP, ABS ect greift erst danach über zusätzliche Bauelemente wieder ins System ein um den Druck bei Bedarf zu ändern. Bei unserem HSD pumpt stattdessen eine Hochdruck-Hydraulikpumpe Druck in einem Stickstoff-Druckspeicher auf, der dann vom System bedarfsgerecht je nach Pedaltritt an die Radbremsen weitergeleitet wird. Das Summen dieses Kompressors kann man auch jedes Mal hören, wenn man im Stand z.B. ein paar mal auf die Bremse tritt, weil dabei natürlich Vorratsdruck verbraucht wird, der dann von der Hydraulikpumpe wiederaufgebaut werden muß. Ist als Bremssystem erstmal viel komplizierter, jedoch kann hier ABS ESP, ect natürlich direkt softwaremäßig eingreifen, zusätzliche Aktoren werden nicht benötigt. Trotzdem ist das System Aufwendig, so gibt es z.B. extra einen Kondensatorstromspeicher der dafür sorgt, das selbst bei einem plötzlichen totalen Stromausfall im Auto die Bremse eine Notenergieversorgung bekommt und eine mechanische Rückfall-Ebene die das Bremspedal über Redundanzventile direkt mit den Vorderradbremsen verbinden kann. Diesen Aufwand hat man sich jedoch gegönnt um die rekuperative Bremse über den Generator so optimal wie möglich ins Bremspedal einbinden zu können. Bei leichtem Tritt aufs Pedal werden die Klötze zunächst nur angelegt und der Generator hochgefahren, erst wenn die maximale elektrische Leistung ausgeschöpft ist, oder ABS/ESP eingreifen müssen wird mit den Klötzen gearbeitet. Dieses System geht halt beim Ausschalten in einen Standbymodus, wobei ich nichtmal Sicher wäre ob der Druck jetzt komplett abgebaut wird, oder ob ein bestimmter Ruhedruck eingestellt wird. Der Grund wird wie schon geschrieben höchstwahrscheinlich eine Schonung des Systems sein. So ist bei einem Stickstoffdruckspeicher bei kompletten Druckabbau die Membrane einseitig belastet, vermutlich soll das gerade vermieden werden.
  10. Geil wär auch der Lexus RC... 5-Türig und großer Heckklappe Ja extrem, der Corolla ist super. Schade. Lexus Emblem rauf... und ferig
  11. Warum außerhalb der EU? Der Versand usw. kostet schon mal 20€, plus die Entsendung (Zeit). Diese Dinge musste ich machen: -Navi-Betriebssystems wieder auf Deutsch umstellen. -Die Radiosender wieder einspeichern. -Sitzmemory inklusive Seitenspiegel wieder speichern. -Uhrzeit wieder richten. -Parksensoren wieder einschalten. -Fensterheber anlernen Wichtig, womöglich LEXUS tot! Bzgl. Powerbank, wenn sie vorne angehängt ist: es kann ausversehen passieren das man einen Kurzschluss an der Batterie hinten verursacht (bzw. plus Pol an die Karosserie kommt). Also bitte Aufpassen, es kann vieles passieren, von nem abgebrannten Kabel bis zu nem Geschmolzenen Schraubenschlüssel ist alles Möglich, auch die Batterie kann dabei platzen, die beiden letzteren sind eher unangenehme Möglichkeiten bei denn es zu schweren verletzungen kommen kann! Gruß
  12. Voll super, du bist jo a Wahnsinn..... Wirklich geil. Das passt voll..... Ps. Ich hab das Ladegerät MXS 5.0 POLAR, mit speziell für bis zu -30 ºC ausgelegten Netz- und Gleichstromkabeln. Damit bei Kälte diie Kabeln gut flexibel bleiben.