Emerald

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    468
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    9

Emerald last won the day on 14. Mai

Emerald had the most liked content!

Ansehen in der Community

68 Gut

Über Emerald

  • Rang
    hat wirklich was drauf

Profile Information

  • Fahrzeug
    Subaru Forester Turbo*Abarth Spider*bye bye SC430
  • Land
    Schweiz
  • Standort
    Ostschweiz
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

1.230 Profilaufrufe
  1. Emerald

    Lexus UX200, UX250 und UX250h

    Ich denke, dass ein Räderpaar nur durch Elektromotoren direkt angetrieben wird. So spart man sich ein Differential und die zusätzlichen Antriebswellen. Aber ein "richtiger" Fourwheeldrive" ist das eh nicht mehr.
  2. Emerald

    So, das war's. Totalschaden, Zeit- und Restwert

    Und ich möchte überhaupt keinen 7er fahren. Weder einen Neuen, einen Gebrauchten und erst recht keinen Durchgedengelten. Nein, nicht, niemals 🙃... (Sorry, total OT: aber den musste ich jetzt loswerden ) Gruß Emerald
  3. Emerald

    So, das war's. Totalschaden, Zeit- und Restwert

    "Der Russe wars". - Respekt! Aber oft sind das amerikanische Totalschäden, die den Weg nach Osten finden und dann gelegentlich als "unfallfrei" bei Händlern in Westeuropa auftauchen.
  4. Emerald

    So, das war's. Totalschaden, Zeit- und Restwert

    Klar OT, trotzdem my two cents: Eine solche Ausdrucksweise musste ich in den 15 Jahren, die ich beim LOC dabei bin, glücklicherweise selten lesen. Unser sehr verdientes LOC-Member @RodLex so anzugehen halte ich für überaus unpassend. (Das Zauberwort heißt Toleranz). Ich fahre selber eine extrem flache Flunder und ein so "pöses" SUV. Also kenne ich beide Perspektiven. Jedes Fahrzeug hat seine Vor- und Nachteile, aber ich habe ja in die angenehme Möglichkeit der Situation angepasst zu wählen. Und für überfüllte Städte oder lange Autobahnfahrten empfiehlt sich nichts mehr als eine erhöhte Sitzposition und eine kräftige Leistungsreserve: Der Komfort nimmt zu während der Stress abnimmt. Und die sogenannte CO2-Bilanz überlasse ich gerne den gläubigen Anhängern der Klimakirche. Gruß Emerald
  5. Emerald

    Da will man ihn verkaufen...

    Auch ich will das nicht kommentieren... Hatten wir übrigens schon mal: Wenn es denn wieder ausgegraben sein soll bitteschön: https://www.eike-klima-energie.eu/2017/07/18/die-dubiosen-machenschaften-der-deutschen-umwelthilfe-und-ihres-fuehrers-juergen-resch/ (Ja ich weiß, die pösen Eike-"Klimaleugner"). Der Text ist trotzdem aufschlussreich. Übrigens gehört der Resch zu den größten Flugmeilensammlern der Republik. Aber die Flieger verbrennen ja keinen Diesel. Alles gut. Gruß Ermerald
  6. Emerald

    Da will man ihn verkaufen...

    Aber vielleicht bei den unzähligen Verarbeitungsmängeln auch nicht just in time ankommt ... Wirklich flink wäre er wohl nur mit der erwähnten Honda Super Cub. Äh, ok, sorry, der war böse ... Humorvoller Gruß Emerald PS. Gehört ja nicht hierher aber spricht Bände: Der Musk hat sich mit seinem Tweet betr. "Going Private" seiner maroden Tesla-Bude ganz schön exponiert. Ein paar Klagen sind schon eingereicht. - Es bleibt spannend.
  7. Emerald

    Da will man ihn verkaufen...

    Außer man muss einen Parkschein ziehen ... Genau das ist der Unterschied zwischen einem Cabriolet und einem Roadster. Will man das ursprüngliche ungefilterte wirklich emotionale Fahrerlebnis oder einfach komfortabel offen fahren. Muss halt jeder selber entscheiden. Leider sind die richtigen Roadster rar geworden. Bei den Briten gibt's noch den Morgan (und vielleicht noch Lotus; oder doch nicht - die sind ja auch nicht mehr richtig offen). Auch Porsche Boxster bzw. 718 sind Cabrios auch wenn sie als Roadster angepriesen werden. Ein bekannter hatte mal einen offenen TR7. Dieser Keil war auch toll, aber leider immer etwas undicht... Gruß Emerald
  8. Emerald

    Da will man ihn verkaufen...

    Die Preise sind schon erschreckend im Keller. Es gibt zwar auch noch welche für 30k, aber die werden wohl bis zum St.Nimmerleinstag stehen. Unanständig ist, dass die Preise für die SL R129-Modelle mittlerweile schon kräftig anziehen. - Deutsches Publikum halt (Wenn ich da an meinen Pannen-SL denke ). @jens fischer Gruß Emerald
  9. Emerald

    Da will man ihn verkaufen...

    Da fühl' ich mich auch angesprochen, da mir das alles vertraut vorkommt. Also hier mein Senf dazu: Nach achtjährigem SC-Besitz verlor ich so langsam den Spaß an dem Wagen und es kamen erste Verkaufsabsichten auf. Aber dann doch wieder gezögert und aufgeschoben und natürlich versucht mich selbst zu überzeugen was für ein hervorragendes und vernünftiges Fahrzeug das ja ist... Und so konnte ich das Zitat von @Blackout für mich negativ anwenden: Es hat dann noch volle 3 Jahre gedauert bis ich endlich einen Schlussstrich gezogen habe. Und ganz ehrlich, ich habe es in den nun fast zwei Jahren niemals bereut. Jetzt habe ich einen echt unvernünftigen (und durch ein paar kleine Eingriffe noch etwas unvernünftigeren ) Abarth Spider, der mir mit seinem rotzfrechen Sound, dem geringen Gewicht und seinem Fahrwerk so viel Freude bereitet wie kaum ein anderer Wagen den ich jemals besessen habe - und das waren nicht wenige. Es steht mir fern, den SC hier schlecht reden zu wollen und ich beglückwünsche alle, die auch nach langer, langer Zeit immer noch Spaß an ihrem SC haben - wie er mir zu seiner Zeit auch Freude bereitet hat; aber wenn die Zeit kommt, sollte man handeln. In diesem Sinne Gruß vom Emerald
  10. Bitte sehr: http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Connected-Car-Citroen-C3-ConnectedCAM-Erste-fest-verbaute-Dashcam-Check-17712477.html Gruß Emerald Ergänzung: Ich ziehe nach wie vor meine Viofo ohne die lästigen Apps vor. Und außer dem C3 kenne ich in Europa z. Zt. keine Fahrzeuge mit dieser Ausstattung.
  11. Emerald

    Subaru Hybrid Tourer

    Ein guter Bekannter von mit hat sich den neuen XV gekauft und ist voll begeistert. Er hat mich aufgefordert auch mal zu fahren und ich musste meine Enttäuschung schon schwer zurückhalten um nicht unhöflich zu sein. Für mich ist CVT das unsportlichste und langweiligste Getriebe das mir seit dem roboterisierten Smarsch äh Smart Getriebe untergekommen ist. Nein, ich kann mich mit diesen Dingern einfach nicht anfreunden... Übrigens ist besagter Bekannter 77 Jahre alt - vielleicht ändere ich ja meine Meinung wenn ich je so alt werden sollte. Mitschwimmen ja, aber den Fahrspaß muss man halt zu Hause lassen. Und für mich in Notsituationen oder ein schnelles, sicheres Überholen einfach zu träge. Ich bin wohl einer der treuesten Subaru-Fahrer überhaupt. Wie vielleicht bekannt, stand bei uns seit dem ersten Leone 1600 immer mindestens einer in der Garage. Aber für mich ist mit der aktuellen Modellpalete nach vielen Jahrzehnten leider, leider Schluss. - Nein, noch nicht ganz, noch läuft ja mein Förster 2.5 XT. Gruß Emerald
  12. Geht nicht viel höher: Beim Subaru kommt direkt der Grünkeil und beim Abarth hat man sehr schnell eine "schwarze Ecke" im Bild durch das danebenliegende Elektronikgedöns; was mir natürlich genau so widerfahren ist .... - Die 3M Dinger halten wie der Teufel , aber es lag glücklicherweise ein Ersatzkleber bei, und man kann sie auch nachkaufen. Daher empfiehlt es sich beim Ausloten der Montage-Position das Display einzuschalten.
  13. @CrashDown Wie gewünscht hier ein paar Erläuterungen: Hier zwei (schlechte!) Bilder die ich soeben aufgenommen habe. - Bin kein Hobby-Fotograf und in der Garage ist es ziemlich dunkel. Aber zur Info sollte es reichen. Im Subaru hinter dem Rückspiegel: Im Abarth von außen (die Kamera ist ganz rechts). Man sieht hier auch den angeklippten Pol-Filter. Die Kameras fallen in der Realität kaum auf und sind sehr diskret. Bei meinen regelmäßigen Fahrten über die Deutsch-Schweizer Grenze ist sie jedenfalls noch keinem Zöllner aufgefallen. Die Kamera kann viel mehr als man erwartet: Die Aufnahmelänge ist einstellbar 1/2/3/5/10 Minuten oder ohne Unterbruch (nicht zu empfehlen). Die einzelnen Aufnahmen werden nacheinander gespeichert und die jeweils Älteste wird bei voller Speicherkarte wieder gelöscht. Bei Erschütterungen (registriert durch einen einstellbaren G-Sensor) wird die Aufnahme dauerhaft gespeichert. Das ist auch jederzeit manuell möglich durch drücken der gelben Taste. Ein Drücken der Menü-Taste während er Aufnahme speichert ein aktuelles Foto. Und dann gibts ja noch den Time-Lapse und den Park-Modus. Einfach mal bei Youtube "Viofo A119S" suchen - man findet eine Fülle von Videos. Für die Montage würde ich mir etwas Zeit nehmen. Das auf die Scheibe geklebte GPS-Modul sollte möglichst waagrecht sein. Da helfen Wasserwaage und Maler-Klebeband. Auch für die Verlegung des Kabels gibts diverse Anleitungen in der "Tube." Hier noch der Link zur leider englischen Anleitung. (Meinen Kameras lag ein hübsches Booklet mit deutscher Anleitung bei). http://support.viofo.com/helpdesk/attachments/19018909256 Noch Fragen? - Einfach posten. Gruß Emerald
  14. Ich habe mich vor einiger Zeit ziemlich intensiv mit diesen Dingern befasst, daher hier nochmals meine Überlegungen: Grundsätzlich muss man sich entscheiden ob man eine Cam mit Display, die "all-in-one" funktioniert haben will oder eine die mit einer App nur übers Handy zu Bedienen ist. Aus Gründen der Einfachheit, habe ich mich für Erstere entschieden umso mehr da zwei Cams im selben Fahrzeug eingesetzt werden. Unter diesem Gesichtspunkt ist die Viofo wohl eine der Kleinsten. Was ich gar nicht mag, sind Cams die wie Fotoapparate aussehen und mit Saugnapf befestigt werden. - Diskret ist anders. Wichtig war mir auch eine Zeitraffer-Überwachung im geparkten Fahrzeug sowie ein Polarisations-Filter, das eine echte Verbesserung der Aufnahmen bringt. Zu den iTrackern: Diese Cams sind Klone anderer (China)-Hersteller, haben aber den Vorteil eines deutschen Vertriebs bei Gewährleistungsfragen. Was man letztendlich anschafft hängt halt von den persönlichen Anforderungen ab. Ich bin mit meiner Wahl wie geschrieben immer noch zufrieden. Gruß Emerald
  15. Das ist im Prinzip richtig. Andererseits sind sogenannte "touristische" Aufnahmen wiederum nicht verboten. (Und nebenbei: Wie sieht es eigentlich mit der staatlichen Video-Überwachung im öffentlichen Raum aus - und mit den abertausenden Handybildern, auf denen viele Leute wohl unfreiwillig verewigt sind?) Ziemlich vage das Ganze oder halt einfach ein juristisches Gestrüpp. Die Kameras sind ja so zu programmieren, dass sie z.B. nur 3 Minuten lange Sequenzen aufnehmen und bei voller Speicherkarte die ältesten wieder löschen. Wer hier Bedenken hat, kann eine Karte mit kleiner Speicherkapazität nehmen die bei HD-Aufnahmen so schnell voll ist, das man nicht mehr von "dauerhaft" Speichern sprechen kann. - Ich habe in dieser Hinsicht allerdings keine Bedenken, auch weil es nichts Langweiligeres gibt, als die täglichen Fahrten zu Hause nochmals anzugucken. Das macht man einmal und dann hat es sich. Und sehenswerte Aufnahmen wären dann ja wieder touristische Fahrten . Es gibt mittlerweile Fälle, wo selbst die Polizei beim Datenschutz ein Auge zudrückt: Vollidiot auf schweizer Autobahn (Pratteln Basel) - YouTube Gruß Emerald