Eugen M

AGR Ventil gereinigt :(

Recommended Posts

Guten Tag an alle! Ich bin neu hier und hab ein Problem!

Ich hab gestern den AGR Ventil gereinigt und wieder zusammen gebaut, den motor angelassen und wollte eine probefahrt durchführen.

Jetzt hab ich folgendes Problem : mein Auto zieht nicht mehr, läuft sehr langsam an und nur bis 3300u/min! Kann mir bitte einer helfen?? Ich weiß nicht was ich falsch mache :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du die Ansaugbrücke gereinigt? Die sitzt meistens voll mir Ruß zu, bei den D-CAT 2.2 Motoren.

Und mach vorsichtshalber einen ECU Reset, Batterie für ca. 15min abklemmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja komplett.. ich hab die Batterie für ca 5 min abgeklemmt aber ohne erfolg:( kann es sein das die Funktion des Ventils wieder neu optimiert werden muss? mir hat heute ein Kollege gesagt das ich in die Werkstadt fahren soll und fehler auslesen muss :/ kp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute. Dieses Problem hatte ich auch nach der Reinigung. Es lag am AGR. Man sollte nach dem Reinigen die Leichtgängigkeit von den Klappen prüfen! In dem man die mit einem Schraubendreher weg drückt. Hackt oder bewegen sich die Klappen schwer muss der AGR zerlegt werden. Keine Angst wer das noch nicht gemacht hat. Geht ganz einfach und man macht nichts kaputt!

Erstens:
AGR ausbauen und reinigen. Mit Aceton (mache ich immer) und klein
Pinsel kriegt man alles weg!!! Muss man aber nicht machen!

Zweitens:
(Zerlegung vom AGR) leider habe ich jetzt keine passende Bilder. Sind nur 3 Schrauben und Sicherungsring was man abmachen muss.Die verrosteten Schrauben (auf dem Bild ist die verrostet) zuerst mit Rostlöser oder WD40 einsprühen. 15 min stehen lassen, probieren ob man die aufgedreht bekommt. Schafft man das nicht, noch mal einsprühen und wieder stehen lassen.

ACHTUNG!
Es ist kein IMBUSS und kein normaler TORX!!! Ich habe es erst gemerkt als mein Imbuss rund wurde! Es ist ein TORX mit Bohrung!!!

Wen die Schraube nach mehrmaligen Einsprühen sich immer noch nicht löst, dann die Schraube beim aufdrehen einfach unter spannung halten( Kein STROM drauf geben :D) iwann gibt Rost oder Oxidation nach. War bei mir so!

719510_1350459179_z.jpg

Lexus-IS-Abgasrueckfuehrungsventil-729x4

Drittens:
Sind die Schrauben ab?!?! Jetzt löst man den Sicherungsring und holt die Feder raus. Jetzt kann man testen ob sich die Klappen leicht hin und her bewegen. Den AGR kippen fallen die Klappen nicht von alleine runter, muss man den Klappenteil mit ACETON reinigen. Am wichtigsten ist der Führungsbolzen. Den schön mit Pinsel und Aceton reinigen, so lange bis die Klappen kein Widerstand beim Drücken
aufweisen! Jetzt den AGR wieder zusammen setzen, einbauen und man kann wieder durchstarten! Habe schon mehrere AGR's so gereinigt!

Wer Fehler findet kann sie behalten!!! :)

MfG Faeen

bearbeitet von Faeen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich bei meinem IS das AGR gereinigt habe ging es mit dem Imbus ganz gut die Schräubchen lösen. Und gereinigt habe ich es nur mit WD-40 gereinigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja kann sein das man die Schrauben mit Imbus aufbekommt. nur meiner wurde rund. Ich hab mich auch gewundert weil der Imbus Spiel hatte... mit den Torx mit Bohrung hatte ich gar kein Spiel..man kann ja Ausprobieren. meine waren richtig fest.. dachte ich bekomme die nicht ab.. Ging es mit WD-40 gut weg? Hab das mit ACETON vom bekannten KFZ-Meister.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja kann sein das man die Schrauben mit Imbus aufbekommt. nur meiner wurde rund. Ich hab mich auch gewundert weil der Imbus Spiel hatte... mit den Torx mit Bohrung hatte ich gar kein Spiel..man kann ja Ausprobieren. meine waren richtig fest.. dachte ich bekomme die nicht ab.. Ging es mit WD-40 gut weg? Hab das mit ACETON vom bekannten KFZ-Meister.

Ja es ging ganz gut. Habe ebenfalls einen Pinsel benutzt. Das Ventil rein drücken und WD-40 rein sprühen dann mit dem Pinsel den Sitz des Ventils bzw das ganze Teil sauber machen.

LG Dima.

bearbeitet von dimarussak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden