thebaja

Mitglied
  • Content Count

    330
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by thebaja

  1. thebaja

    Ölverlust

    Ist jetzt schwer zu sagen, aber für mich sieht das sehr verdächtig nach Zylinderkopfdichtung aus. Wenns nicht schlimmer wird würde ich erst mal nichts machen (bei 1Liter auf 10000km). Greez Basti
  2. Hänge hier auch mal was an bezüglich Lambdasonde, da ich nun vier Stück tausche. Das ist die Funktionsweise und auch die Kabelbelegung incl Farben. dels14-0001.pdf
  3. Also bei 7000€ könnte man sich ja auch einen gepflegten 300er (evtl auch Sportcross) kaufen. Ich habe so einen seid 6 Jahren und fahre ihn nur im Sommer. Im Winter hatte ich bis letztes Jahr immer ein anderes Auto für 2-400€ und seid letztem Jahr habe ich noch einen 200er Limo Sport. Beim 300er kann ich nur sagen: 6 Jahre nur Verschleißteile (Bremsen, Reifen und Leuchtmittel) abgesehen vom Differential!! 👍 Den 200er habe ich sehr ungepflegt in meine Obhut genommen und richte ihn jetzt nach und nach her.
  4. https://www.netzwelt.de/news/172407-elektroauto-akku-laedt-6-minuten-cambridge-startup-verkuendet-durchbruch.html Wieder was interessantes. 😊
  5. ich hatte mal das Problem, dass das Fett welches in den Gleitbolzen drin war zu dünn war und es dann immer ein "Klack" gegeben hat. Habe es gegen ein Hochwertigeres gewechselt dann war Ruhe.
  6. Achso ja die Logik verstehe ich danke. 👍🏻 Ja das mit den Zündkerzen kenne ich auch, aber ich möchte ja auch einmal im Jahr fahren.
  7. Ne der wird an der Achse aufgehoben,, aber wenn ich nur zwei Böcke nehmen würde ist mir das zu riskant da sind mir vier schon lieber. 😂 Das mit dem Lappen habe ich noch nie gehört, deswegen frage ich. Wenn jetzt aber der Lappen drin ist, dann ist ja das Wasser deswegen nicht draußen? Ja mit den Meinungen geht es sehr weit auseinander. Darum bin ich auch dankbar, dass du deine dazu schreibst! Man lernt nie aus!! 👍🏻
  8. Da scheiden sich wieder die Geister. Ich habe es damals so gelernt, dass alle Gummis entlastet sind die Dämpfer und federn nicht auf Spannung sein sollen und Standplatten bekommt man dann eh nicht. Für was denn einen Lappen in den Auspuff? Also ich kenne es bei Plastiktanks eher mit nicht ganz voll machen um danach frisch nachfüllen zu können. Bin dem CT noch nicht gefahren, werde es aber demnächst nachholen um mir einen Eindruck zu verschaffen. Optisch und vom Innenraum gefällt er mir aber. 👍🏻
  9. Ja habe 8 Böcke Zuhause davon gehen dann vier für vier Jahre weg. 😄 Also Unterboden ist ein wenig konserviert, aber noch nicht komplett also werde ich da noch nacharbeiten. Danke dafür! Hmm mach ich mich mal schlau!
  10. Ich hätte ihn komplett auf Böcke gestellt um die Gummilager, Dämpfer und Reifen nicht dauerhaft im Stand zu belasten. Ja nachdem ich TÜV immer Anfang der Saison habe werde ich das immer auf das FFB-Treffen legen, dass ich da dann hin fahren kann.
  11. Der Meinung bin ich auch, wenn überschüssiger Strom vorhanden ist lieber damit Ressourcen aufbauen, wie ihn zu verschenken oder Geld dafür zu bezahlen, dass er genommen wird! 😄
  12. Ja gut das ist hald dann der saure Apfel in den ich beißen muss. 😄
  13. Da muss ich zum teil Wiedersprechen, denn es macht Sinn etwas zu produzieren, wenn der Strom den die Tankstelle durch die Solarzellen produziert eh überflüßig ist, da ja nicht die ganze Zeit E-Gefährte beim Laden stecken. Dieser Wasserstoff kann dann gespeichert werden (evtl auch so wie in dem Link den ich gepostet habe) und wäre dann mehr oder weniger ein Überschussprodukt. Für mich ist das schon ökologisch, aber das funktioniert natürlich nur, wenn beide Antriebsarten Synchron auf dem Markt sind.
  14. Also bezüglich Transport hätte ich da noch was, was ich gerade auch zugesendet bekommen habe: https://www.n-tv.de/wissen/LOHC-soll-Energiewende-retten-article20974248.html Greez Basti
  15. @woiter Vielen dank für deinen Bericht! Wow 7 Liter (im Sommer) auf der Landstraße das ist schon stark und 9,5 bei den Anforderungen finde ich auch sehr gut! Ja wegen Reparaturen rechne ich immer, dass ich 10-20% des Fahrzeugwertes auf der hohen Kante habe, sonst hol ich mir ihn nicht. @TODDE Ich hätte ihn einmal im Jahr großzügig mit Kurzzeitkennzeichen bewegt und sonst Ölwechsel und aufgebockt stehen gelassen. Welche Schäden meinst du sonst noch bzw. wüsstest du noch was? Prius habe ich mir auch schon überlegt, aber nur wegen der Optik ausgeschlossen. Greez Basti
  16. Naja Inspektions- und Wartungskosten habe ich ja bei jedem Auto doppelt wegen den Kilometern. Der 300er wäre in der Zeit abgemeldet und da würden keine Wartungskosten auf mich zukommen. Bei dir hättest hald (wie bei mir derzeit) zwei Autos zum Warten, aber ich würde ja dann nur den CT fahren und der 300er steht dann 4 Jahre in der Garage abgemeldet. Bin aber auf alle Fälle über jeden Hinweis oder jede Meinung dankbar! Von daher Dankeschön :-). Greez Basti
  17. @TODDE Also ich habe jetzt ca. 10000 km pro Jahr bei einem Durchschnittsverbrauch von 12 Litern auf 100 km und das ganze bei einem Spritpreis von ca 1,55 (Super Plus braucht er zwar niocht ist aber fürs gute Gewissen) macht 1860€ pro Jahr regulär, also bei den Mehrkilometern 7440€. Die Kilometer die ich dann fahre, sind ca. 40000 km pro Jahr bei einem Durschnittsverbrauch von 5 Litern (CT) bei 1,48 (Super E5) macht 2960€ und bei 9 Litern (GS) 5328€. Das ganze geht vier Jahre lang d.h. beim CT wäre die Ersparnis bei 17920 Plus das was ich mir Versicherung und Steuer spare ( kann ich bis jetzt nur grob schätzen ) das wären in den vier Jahren knapp 2000€ also Gesamtersparnis ca 20000€. Beim GS (was eigentlich nur ein Hirngespinst ist, aber gefallen würde er mir schon :-D) wären es 8440 in vier Jahren + 1000€ wegen Versicherung (Steuer nimmt sich nicht viel) also knapp unter 10000€. Rechnen würde ich beim Kauf um die 15000 € und Wiederverkauf irgendwas unter 5000€, also würde ich beim CT sparen und beim GS mehr oder weniger (je nach dem was ich dann noch bekomme) auf 0 raus kommen. Bei Rechenfehlern korrigier mich bitte! :-)
  18. Also Autobahn ist im Alltag keine dabei, aber ich fahre zwei mal im jahr nach Dortmund und wieder zurück, wobei ich da immer nachts fahre bei Tempomat 150-160. Im Alltag, also Montags bis Freitags ist es nur Landstraße und etwas Stadt. Dort werde ich dann hald einfach nicht (mehr) überholen.
  19. Also erstmal danke für eure ganzen Antworten und eure Erfahrungen! Wie Max schon schrieb wäre es ein S19 GS und ein CT zum vergleichbaren Preis. @Lexington der Weg nach München wäre nach Neuperlach rein und eigentlich sollte nichts passieren bezüglich Fahrverbot, aber da möchte ich dann doch eher auf der sicheren Seite sein. Wertverlust ist mir bewusst und damit muss ich dann aber leben, wobei ich mir nicht sicher bin obs denn beim GS wirklich so viel mehr ist (ich weiß natürlich nicht ob du wusstest, dass ich den S19 GS meine). Parken ist kein Problem, da in MUC ein Firmenparkplatz ist und in Rosenheim ein Schulparkplatz. @Bert B. Also Anschaffung ist relativ gleich wobei der GS dann schon mehr Kilometer hätte. Steuern würde ich mir im Vergleich zu meinen jetzigen Lexen so oder so sparen. Also Versicherung für den GS sowie den CT ist günstiger wie meine zwei jetzigen Saison Fahrzeuge, obwohl ich vier mal so viele Kilometer angebe. Danke für deine Verbraucherfahrung mit 5 Litern habe ich beim CT gerechnet beim GS hätte ich jetzt mal mit 8,5 Litern gerechnet. Momentan liege ich bei 12,5 Litern. @Jens_IS250 ja über den IS 300h habe ich auch nachgedacht, aber brauchbare fangen da erst bei 20k€ an und das wäre dann doch etwas zu viel. Fals sie bis nächstes Jahr unter 15k€ fallen würden wäre er wahrscheinlich auch mein Favorit. @a_wizards_war ja den selben Gedankengang habe ich auch. Nur ist der GS ja schon länger in meinem Kopf, aber es wird doch eher die Vernunftslösung.
  20. Hallo liebe Lexusgemeinde, mein jetziger Lexus (ein IS 300 XE1 Sportcross) wird wahrscheinlich ab nächtes Jahr für ein paar Jahre abgemeldet, da ich zusätzlich zur Arbeit noch zur Schule gehen werde und dadurch sich der Weg der damit zurückgelegt werden muss zu groß ist. Derzeit fahre ich 3 Wochen lang täglich ca. 12 km (2 x 6 km) und dann eine Woche ca. 52 km (2 x 26 km) beides wäre immer von Mo-Fr. Ab nächstes Jahr werde ich wahrscheinlich (je nach dem ob meine Arbeit zustimmt oder nicht) täglich ca. 118 km (2 x 26 km + 2 x 33 km) fahren auch von Mo-Fr. Leider fallen aus zeittechnischen Gründen die Öffis raus. Ich habe das ganze jetzt nur mal grob überschlagen und bin zu der Entscheidung gekommen, dass ich mir dafür ein anderes Auto zulegen würde. Im Sinn sind der CT200h oder (was aber nur Wunschdenken ist, da er zwar schon etwas weniger braucht aber nicht so viel, dass es sich rentieren würde) der GS450h. Nun meine (Um-)Frage: Welches Fahrzeug würdet ihr bei solch einer Strecke bevorzugen (und auch bitte warum) oder habt ihr evtl noch Ideen abgesehen von einem Diesel, bei dem ich mir einfach nicht sicher bin ob ich ihn denn noch die nächsten 5 Jahre bis nach München rein bewegen kann. Interessant für mich auch Verbräuche auf Langstrecke (70% Langstrecke 20% Autobahn 10% Stadtverkehr) und allgemein Erfahrungsberichte.
  21. Du meinst also, dass die Energie für die Industrie und für denjenigen der sein Geld damit macht zu billig ist und nicht für den Endkunden?
  22. Diese Elektroauto Fahrer sind doch alles nur Raser....Kopf schüttel.... 😄😄
  23. Das Problem hatte ich immer wenn ich von meinen schrottigen Winterautos auf meinen Lexus umgestiegen bin, da alles so leise, gemütlich und im vergleich zu meinem Winterautos Kraftvoll ist. Wenn ich jetzt das ganze nochmal auf ein Model3 beziehe glaube ich würde ich sehr schnell sehr viel geld zahlen müssen. 😄
  24. Das ist nicht schwer ich sehe im Jahr glaub ich auch nur knapp 5 Stück. 😆 Also ich bin mal ne Zeit lang nen Nissan Leaf gefahren den ich mir geliehen habe und auf dem Täglichen Arbeitsweg merkt man keinen Unterschied! Gehen tun die Dinger auch ganz gut und ich wurde auch schon von nem Tesla ewtas schneller überholt obwohl ich nicht gerade langsam war. 😁
  25. Die Idee von Audi finde ich auch schwachsinnig, da man immer unnutzes Gewicht mit sich rumschleppt (entweder die zu große Batterie oder die Brennstoffzellen). Bin ich absolut deiner Meinung, davon ausgehend,dass die Produktionsmenge die selbe ist werden sie je nach Klasse relativ gleich auf sein. Leider wird sich das auch so schnell nicht ändern. Ich habe deinen Beitrag dazu gelesen und finde es sehr schön solche Erfahrungen dazu zu lesen! Würde ich mir ein kleines BEV (Platz für 5 Personen und Platz für den Hund) mit 200km Reichweite leisten können würde ich mir bestimmt eins holen. Voraussetzung bzw. wünschenswert dafür wäre aber auch noch eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach.👍