Moerser Lex

Mitglied
  • Content Count

    6,704
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    13

Moerser Lex last won the day on May 21

Moerser Lex had the most liked content!

Community Reputation

90 Gut

About Moerser Lex

  • Rank
    McGyver

Profile Information

  • Fahrzeug
    GT86 Kompressor (vorher IS 200 Kompressor)
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Moers
  • Interessen
    Querfahren
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Genau. Bei Kauf alle Öle neu, Kompressor inkl. Neuen Riemen für den Kompi, kost 10 Euro. Dann brauchst Dir um den Kompressor Pi mal Daumen 3 Jahre lang keine Gedanken mehr machen. Sogar wenn der auf der Urlaubsfahrt nach Kroatien verreckt kein Problem : Riemen abnehmen oder einfach durchschneiden (wie gesagt 10 Euro), Bowdenzug fürn Bypass aushaken und schon fährst wieder im Saugbetrieb mit ca 140PS (bedingt durch den geänderten Ansaugweg). Dauert im Ernstfall zusammen 10 Sekunden und kannst unbesorgt weiterfahren. Riemen nicht zu fest spannen, mag die Wasserpumpe nicht. Ansonsten wie vom Vorredner schon gesagt, schau auf den Zustand des restlichen Autos.
  2. Kompressor sollte hin und wieder neues Öl bekommen (sind glaub nichtmal 200ml), hin und wieder gehen die Nadellager hinüber. Sind aber auch keine 100€ für die Überholung. Notfalls Ersatzkompressor ausm 230er Mercedes nehmen, ist der gleiche. Dem Auto macht die Aufladung garnix, da brauchst Dir keine Gedanken drum machen. Bin 10 Jahre damit gefahren.
  3. Uniball-Koppelstange Gewindestange rein, Schrumpfschlauch übers Gelenk, fertig. Alternativ Koppelstange von z.B. BMW nehmen, ein Gelenk abschneiden und Gewinde draufschneiden.
  4. Ich hab im GT verschiedene Mappings mit unterschiedlichen Gaspedal-Kennlinien. Das macht schon nen Unterschied, das eine fühlt sich spritzig an, das andere träger. Man gewöhnt sich aber schnell dran, ich fahr quasi nur die steilere Kennlinie. Bei Stop&Go, Schnee oder Sintflutregen ist träger aber angenehmer. Wird wahrscheinlich aber kaum Auswirkungen auf das Schaltverhalten haben. Muss man halt probieren.
  5. Bei zuviel Luft fährt es den Reifen mittig ab, bei zuwenig an den Außenseiten.
  6. Wahrscheinlich ne Kombination von zuwenig Luftdruck, zuwenig Vorspur und weichen Federn die weit durchfedern und deshalb dann dynamisch den Sturz erhöhen. Ausgelutsche Fahrwerksgummis sind natürlich auch ein Grund. Wieviel Spur fährst Du hinten?
  7. Ist wahrscheinlich wieder missverständlich formuliert. Meldung 1 kommt bei 1000km vor dem Wechselintervall. Meldung 2 zum Wechselintervall. Eine Messung der Qualität gibt es NICHT. Fährst ja schließlich kein Labor spazieren. Höchstens werden ein paar Faktoren eingerechnet die das Intervall etwas verschieben (Anzahl der Kaltstarts, gefahrene Drehzahlen etc). Macht Toyota aber glaube ich nicht.
  8. Was hat der Ölstand mit den Wartungsintervallen zu tun? Klar verbrauchen die Toyota-Motoren kaum messbar Öl, aber mittlerweile wissen ja viele Leute nichtmal wo die Haube aufgeht, geschweige denn regelmäßige Kontrolle wenigstens der Flüssigkeitsstände...
  9. Nach nur 160tkm ein Radlager beim Lexus. Bei BMW ist da das MHD des ganzen Autos abgelaufen...
  10. Aber nur einen für den Stand. Qualitätsmessung gibt's nicht. Genausowenig wie man vom Aussehen auf den Ölzustand schließen kann.
  11. Fehler auslesen wäre schonmal nicht schlecht.
  12. In Südostasien fahren grundsätzlich viele Toyota/Lexus/Nissan usw. Ganz krass fand ich es in Kambodscha, gefühlt jedes 10. Auto war ein LX oder GX. Aber auch in Myanmar (dort fahren fast ausschließlich gebrauchte Rechtslenker aus Japan trotz Rechtsverkehr, das häufigste Auto ist da der Crown) und Vietnam sind Lexus gut verbreitet und Toyota dominiert klar das Straßenbild. In Kalifornien sind auch sehr viele L unterwegs, wir haben schon auf dem Weg vom Flughafen ins Hotel in SF aufgehört zu zählen. Mit nem LC kommt man überall auf der Welt klar, ob Serengeti oder arktische Forschungsstation. Da machst nix falsch Rolf. Laß doch mal von Dir hören, Unkraut vergeht nicht 😀
  13. Kommt davon wenn man Motoren quer einbaut, und dann noch im V. Motoren gehören generell längs eingebaut, dann ist alles viel zugänglicher. Ist allerdings aber auch nur alle 100tkm nötig, der Kerzenwechsel. Also nicht überbewerten. Beispiel GT86 - zum Zündkerzenwechsel Motor rausheben dank Boxermotor. Und wenn man mal BMW schraubt ist man sowieso abgehärtet, da ist alles extrem verschachtelt (und geht ausserdem auch alle Nase lang kaputt oder wird undicht, spätestens beim zerlegen).
  14. Nicht so schnell 😉 was war denn zuerst drin und was jetzt? denn das erstere scheint ja anscheinend zu mehr sperrwirkung zu führen (höhere viskosität?)
  15. Entlüfte doch die Kupplung nochmal und klopf dabei sanft auf die Leitung, nicht dass sich da ne Luftblase irgendwo festgesetzt hat.