Moerser Lex

Mitglied
  • Content Count

    6,713
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    14

Moerser Lex last won the day on September 4

Moerser Lex had the most liked content!

Community Reputation

93 Gut

About Moerser Lex

  • Rank
    McGyver

Profile Information

  • Fahrzeug
    GT86 Kompressor (vorher IS 200 Kompressor)
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Moers
  • Interessen
    Querfahren
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. In welche Richtung optimieren? Schweiß ne Zelle rein, dann isser optimal steif und sicher. Flex das Dach ab, dann hast ein optimales fahrbares Bräunungsstudio. Schmeiß ein Luftfahrwerk rein, dann ist das Ding optimal Asi-JP-Style. Mußt schon wissen was Du willst. Für ein ganz normales Straßenauto paßt das Torsen am besten finde ich.
  2. Fragen wir doch mal so, was stört Dich an dem jetzigen Fahrverhalten denn? Was willst Du erreichen bzw wo willst Du das Auto einsetzen?
  3. Gute Felgen wiegen in der Dimension unter 8kg, z.b. Allegerita HLT. 11kg wäre mir schon deutlich zuviel, man merkt es beim fahren. Serienfelgen müssen günstig sein, einfach und schnell in der Herstellung. Da kommt dann der 08/15 billig-Guß zum tragen, Gewicht spielt dabei quasi keine Rolle.
  4. Ja getunt. Und läuft getunt ruhiger als vorher. Die Scheiben fahren beim Öffnen/Schließen nen Zentimeter hoch bzw runter. Und sie frieren fest, und zwar an der Türkante. Das Quietschen kommt aus dem Inneren der Tür, wo der Gleitfilz die Scheibe führt, an 2 Stellen mitten auf dem Glas. Diese sind nach 6 Monaten bereits verschlissen, dann fängt das Quietschen und klappern an. Also alle 6 Monate Tür auf, Scheibe ausbauen und Führungen wechseln behebt natürlich das Problem. Gekratzt hab ich die Frontscheibe auch schonmal innen. Beschlag ringsum, auch im rahmenlosen Innenspiegel (der übrigens kraftig vibriert und die Beschichtung sich am Rand schon deutlich löst - auch eher die Regel als Ausnahme) ist sowieso an der Tagesordnung im Winter. Aber jeder legt halt die Prioritäten anders. In über 10 Jahren mit meinem ebenfalls getunten Lexus hab ich mich mit sowas nicht rumärgern müssen. Auto kommt bald aufn Markt, Ende ist somit absehbar.
  5. Moerser Lex

    Rost RX450H

    Angehängt mein Neuwagen gefertigt von Subaru, am Tag der Abholung beim Händler, quasi frisch vom Schiff. Zum Vergleich. Der sieht jetzt nach 3 Jahren natürlich nicht besser aus. Aber ich geb Dir Recht, so darf das nicht aussehen. Speziell solche Stellen wie auf Deinem vorletzten Bild müssen aber flott (und richtig! )behandelt werden. Achsteile sind nicht schön, aber relativ unkritisch. Material ist dick und leicht austauschbar, im Gegensatz zu Karosserieblech.
  6. Bei der besagten Liste meinte ich die im GT86 Forum. Den gibt's erst seit 2012, mit dem FA-Motor. Cool dass bei mehreren Modellen schon Forenintern Motorschaden-Listen geführt werden. Beim GT stehen übrigens 23 drin. Schaffen wir hier im LOC auch so viele? 😁 Schon allein dass in Foren Listen darüber geschrieben werden sagt doch einiges aus. Ich weiß schon ziemlich genau welche Sachen von wem entwickelt sind. Eisenbahn-mäßig quietschende Bremse (und dennoch nicht rennstreckenfest)? Subaru. Rahmenlose bei Regen quietschende und im Winter festfrierende Scheibe? Subaru. Knackende Hutablage (nicht der Pappdeckel, sondern das eingeschweißte und tragende Querblech)? Subaru. Das manchmal hängen bleibende Radio? Toyota. Der im kalten Zustand sehr störrische zweite Gang (da Aisin AZ-6 Getriebe schieb ich das mal auf Toyota). Das ebenfalls im zweiten Gang so laut mahlende Ausrücklager, wahrscheinlich ebenso Aisin/Toyota. Der laut nagelnde und keineswegs vibrationsarme Boxer ist natürlich auch Subaru. Weder im Neuzustand als Sauger noch jetzt aufgeladen läuft der so geschmeidig wie immer gesagt wird. Als Sauger lief der sogar noch rumpeliger. Weder mein IS noch die aus dem Familienumkreis, oder jetzt die Reihensechser aus meinen E30 und E46 (30 und 20 Jahre alt mit jeweils über 200tkm auf dem Buckel) laufen so. Die Schraubanfälligkeit bei BMW ist dagegen natürlich generell katastrophal, ich bezieh mich bei dem Vergleich nur auf die Laufruhe. Und alle diese besagten Punkte betreffen alle GT. Entweder liest/hört man das von den Eigentümern oder ich habs selbst erlebt, man trifft ja regelmäßig aufeinander. Bei Subaru ist ne ziemlich enge Gemeinde, die oft nix aufs Auto kommen lässt. Da werden solche Kritikpunkte schnell als "ist halt so" hingestellt. Ich war schnell ernüchtert über die abgelieferte Qualität, hab Subaru mehr zugetraut. Hab meinen bestellt als im Forum 4 oder 5 Motorschäden drin waren, aber allesamt getunte Fahrzeuge. Dann kamen aber etliche die völlig serienmäßig sind dazu. Jetzt kommt ein Rückruf zum Ventilfedertausch (der lustigerweise so ziemlich genau den Bauzeitraum abdeckt aus dem quasi alle Motorschäden stammen). Vor dem haben viele Angst, weil dabei schon anscheinend von den speziell geschulten Subaru-Werkstätten, die sich ja alle so super mit den Boxern auskennen Murks gemacht wird in ebendiese Motoren dann nach kurzer Zeit platt sind. Da muss wohl sehr viel mit Dichtmasse gemacht werden, da der Boxer und sein Kettentrieb sehr eigensinnig (und Zitat vom Motorenbauer: "mit vielen kleinen Gemeinheiten") aufgebaut sind. Wenn ich ein passendes Zugfahrzeug gefunden habe geht der GT. So fluffig der auch fährt, aber den Rest werd ich nicht vermissen. Aber wie gesagt, zuverlässig und langlebig sind die Subaru schon, das will ich garnicht abstreiten. Ich war aber trotz Vorfreude nie so zufrieden wie mit Lexus, zuviele Fehler im Detail. Und die mir doch zu lange Liste der Motorschäden hält mich auf jeden Fall auch davon ab jemals wieder einen Versuch mit der Marke zu starten.
  7. Gibt's eigentlich schon Langzeiterfahrungen mit den Teslas? Also so Sachen wie Korrosion, Haltbarkeit der Achsgelenke (schließlich sind die Dinger ja sauschwer), Elektronik-Spinnereien, baureihentypische Probleme? Mich würde auch mal interessieren wie gut die Heizung im Winter ist, da kommt ja theoretisch ab der ersten Sekunde warme Luft raus. Friert man nicht lang und merkt das deutlich an der Akkulaufzeit?
  8. Bei Subaru fällt mir sofort eins ein - Lagerschaden. Egal ob bei FA, EJ oder EE Motoren. Bin auf der Suche nach einem Zugfahrzeug jetzt wieder darauf gestoßen. Schade, denn der Allrad ist ja wirklich gut. Wenn in Foren aber schon Listen mit aufgetretenen Motorschäden geführt werden und da in über 95% Pleuellagerschaden steht, zudem bei vielen Dieselmodellen nicht mehr der erste Motor drin ist, dann ist das für mich ein sehr aussagekräftig. Ich fahre jetzt 3 Jahre so eine neugekaufte Boxer-Kiste, da sind so viele Geräusche dran, ich wußte garnicht dass ein KFZ so viel klappern, quietschen, rappeln, schleifen, knacken, knirschen, ticken und sonstwas kann. Die Marke macht zwar viel richtig, aber auch immer die gleichen Fehler und lernt anscheinend nicht daraus. Auch wenn die Grundzuverlässigkeit da ist (von den Motorschäden mal abgesehen), die vielen kleinen Unzulänglichkeiten vermiesen das Gesamtbild.
  9. Genau. Bei Kauf alle Öle neu, Kompressor inkl. Neuen Riemen für den Kompi, kost 10 Euro. Dann brauchst Dir um den Kompressor Pi mal Daumen 3 Jahre lang keine Gedanken mehr machen. Sogar wenn der auf der Urlaubsfahrt nach Kroatien verreckt kein Problem : Riemen abnehmen oder einfach durchschneiden (wie gesagt 10 Euro), Bowdenzug fürn Bypass aushaken und schon fährst wieder im Saugbetrieb mit ca 140PS (bedingt durch den geänderten Ansaugweg). Dauert im Ernstfall zusammen 10 Sekunden und kannst unbesorgt weiterfahren. Riemen nicht zu fest spannen, mag die Wasserpumpe nicht. Ansonsten wie vom Vorredner schon gesagt, schau auf den Zustand des restlichen Autos.
  10. Kompressor sollte hin und wieder neues Öl bekommen (sind glaub nichtmal 200ml), hin und wieder gehen die Nadellager hinüber. Sind aber auch keine 100€ für die Überholung. Notfalls Ersatzkompressor ausm 230er Mercedes nehmen, ist der gleiche. Dem Auto macht die Aufladung garnix, da brauchst Dir keine Gedanken drum machen. Bin 10 Jahre damit gefahren.
  11. Uniball-Koppelstange Gewindestange rein, Schrumpfschlauch übers Gelenk, fertig. Alternativ Koppelstange von z.B. BMW nehmen, ein Gelenk abschneiden und Gewinde draufschneiden.
  12. Ich hab im GT verschiedene Mappings mit unterschiedlichen Gaspedal-Kennlinien. Das macht schon nen Unterschied, das eine fühlt sich spritzig an, das andere träger. Man gewöhnt sich aber schnell dran, ich fahr quasi nur die steilere Kennlinie. Bei Stop&Go, Schnee oder Sintflutregen ist träger aber angenehmer. Wird wahrscheinlich aber kaum Auswirkungen auf das Schaltverhalten haben. Muss man halt probieren.
  13. Bei zuviel Luft fährt es den Reifen mittig ab, bei zuwenig an den Außenseiten.
  14. Wahrscheinlich ne Kombination von zuwenig Luftdruck, zuwenig Vorspur und weichen Federn die weit durchfedern und deshalb dann dynamisch den Sturz erhöhen. Ausgelutsche Fahrwerksgummis sind natürlich auch ein Grund. Wieviel Spur fährst Du hinten?
  15. Ist wahrscheinlich wieder missverständlich formuliert. Meldung 1 kommt bei 1000km vor dem Wechselintervall. Meldung 2 zum Wechselintervall. Eine Messung der Qualität gibt es NICHT. Fährst ja schließlich kein Labor spazieren. Höchstens werden ein paar Faktoren eingerechnet die das Intervall etwas verschieben (Anzahl der Kaltstarts, gefahrene Drehzahlen etc). Macht Toyota aber glaube ich nicht.