maximaxi

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    67
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über maximaxi

  • Rang
    fühlt sich wohl hier

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    Ls430 mk2 Facelift - RX400h
  • Land
    Schweiz
  • Standort
    Kt. AG
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

889 Profilaufrufe
  1. Update: das Anlernen der jeweiligen Systeme hatte nichts gebracht - lediglich gründliches Durchtrocknen (AC on und stundenlange max. Ventilation, keine Umluft). Jetzt funktioniert alles wieder! Fazit: Ein Ablauf vorne war leicht verschmutzt, der Wagen stand in Fahrtrichtung stark abschüssig und eine Menge Schnee ist geschmolzen - der Untergrund war noch leicht vereist, möglicherweise auch der kleine Ablauf... Einzige Erklärung für mich ist, dass das Schmelzwasser in die Lüftung gelangt sein muss und irgendwo im Innenraum wieder ausgetreten ist. Ein ähnlicher Fall ist bei einem Kollegen bei seinem neuen Jaguar ebenfalls aufgetreten. In diesem Sinne: immer wieder mal den Ablauf kontrollieren! Als nächstes werde ich den Ablaufschlauch im Lüftungsansaugtrakt im Motorraum suchen und mit dem Kompressor freiblassen, anschliessend mit Frischwasser testen. LG Max.
  2. Leider ohne Erfolg...hinzu kam jetzt grad, dass beim Starten ein noch nie gehörter Alarm aus dem Kofferraum ertönte (also nicht die so laute Hupe..). Und er lässt sich jetzt nur noch mit dem Schlüssel im Schloss starten (keyless aktiviert/deaktiviert)..naja, die Trocknung läuft weiter..
  3. Hallo liebe Lexusgemeinde, nach jahrelanger problemloser Fahrt habe ich nun einen Wassereinbruch im vorderen Fussraum (gehabt), vermutlich ist der Ablauf beim Frischluftansaugtrakt verstopft gewesen, diesen habe ich so gut es ging gereinigt. Die Batterie war komplett entladen da sich, wie sich herausgestellt hat, der Bildschirm ("check the system") und die Uhrzeit leuchteten. Nachdem Batterie wieder geladen wurde bleiben folgende Probleme: Zentralveriegelung geht nur noch hinten und nur noch über Fernbedienung Fensterheberansteuerung von Fahrereseite aus nicht mehr möglich (aber an den jeweiligen Türen funktioniert es) Aussenspiegelansteuerung (Klappmechanismus und Spiegel) nicht mehr möglich Tankdeckel öffnet nicht mehr Kofferraum öffnet nicht mehr Z.Zt. trockne ich ihn von innen her so gut es geht. Sicherungen im Fahrerfussraum habe ich gecheckt. Für mich stellt sich die Frage, ob sich unter dem Fussraum relevante Elektronik steckt die jetzt Schaden genommen haben könnte. Bevor ich ihn zum nahegelegenen Bosch-Dienst bringe würde ich mich über Feedback freuen. Schöne Grüsse Max.
  4. Die Lüfter beim Verstärker laufen nicht, da wird der Hund begraben liegen..wird wohl ausgetauscht werden müssen
  5. Danke Euch für die Infos, sobald ich etwas Zeit habe (Hausbau, Kinder) gehe ich dem nach und werde berichten
  6. Als ich meine Fussmatten im LS gewaschen und sie nicht anständig getrocknet hatte sah es hinten für ein paar Tage auch so aus..
  7. Hallo zusammen, bei meinem RX400h '08er steigt immer wieder der Ton aus (Radio, Kassette, CD), ich tippe daher auf ein Problem beim Verstärker. Wenn der Ton weg ist kann am Lautstärkeregler auch nichts mehr verstellt werden. Nun möchte ich gerne diesen gegen einen Gebrauchten tauschen. Auf der Gehäuserückseite ist folgende Nummer zu sehen: 86120-48A60 Auf dem Gebrauchtmarkt finde ich jedoch nie genau diese Nummer. Daher meine Frage, ob diese Einheiten innerhalb dieser Baureihe austauschbar sind. Besten Dank und viele Grüsse Max.
  8. Foto noch drangeklatscht..
  9. Ratz schon wieder 8 Monate rum... Fotos vom Auto mach ich sobald Wetter endlich mal wieder mitmacht.. Nach 20.000km hab ich mittlerweile den Dreh beim Spritsparen raus, Tchaikovsky und PIT hatten hier mal gute Tipps gegeben. Vielleicht hilft dies auch noch: beim Ausrollen bis zum/kurz vorm Stillstand auf N schalten sollte lt. Display die Batterie kurz angezapft werden (17 oder 18 Zöller, mit Ersatzreifen und Kindersitz,...) Gruss Max.
  10. Hi Oliver! Glückwunsch zum leisen Gleiter, bin nach über 50tkm immer noch zufrieden. Ab 120tkm kündigen sich die Radlager an, und auf Rost bei den Zierleisten an den Türen solltest Du achten. Allzeit gute und knitterfreie Fahrt! Max.
  11. 4x4, ja ich weiss, das ist kein Kraxler, aber für unsere Zwecke wirds es reichen.
  12. maximaxi

    RX400h Neuling§

    Hallo zusammen, neben meinem LS430 musste ein 2. Wagen her. Automatik, 4x4, zuverlässig und bezahlbar waren die Vorgaben. Ein paar Probefahrten mit div. RX400hs gemacht, und dann !PÄNG! zugeschlagen. 12.2007 95tkm 2. Besitzer (vorher Vorführwagen) lückenloses Serviceheft rostfrei an den Schwachstellen 12V Batterie letztes Jahr erneuert 15900CHF Invertertausch muss noch gemacht werden. Verbrauch im Pendlerverkehr (1/3 Mix mit Stop & Go durch den Gubristtunnel...) 7L (!!), bin begeistert - und ab und zu mal ein Freudenzwischenspurt :) Eine Frage: letzter Service wurde bei Toyota gemacht. Würde hier noch die Garantie/Kulanz greifen (Durchrostung)..? Schöne Woche noch Max.
  13. Naja, ist eben doch ein Verschleissteil - und beim Corolla sind lange nicht solche Achslasten wie beim LS vorhanden...Wie auch immer, nächste Woche montiere ich mir 225 auf 17 Zöller - sollte dann noch sparsamer und leiser als das Vorfacelift sein.
  14. Hallo Heiko, die Symptome passen genau auf meinen Wagen zu: Bj 04, 123tkm, beide Radlager hinten fällig - Materialkosten 2x400CHF. Ich schätze, dass die Radlager beim Vorfacelift länger halten würden (225er statt 245er Reifen). Finde es bei dieser Laufleistung rel. früh, dass die Lager schon ersetzt werden müssen. Fahre zurückhaltend und eher Langstrecke.. Gruss Max.
  15. So, mein Vorfall liegt jetzt schon 14 Monate zurück, aber ich will ihn hier jetzt auch mal loswerden und werdende Väter vorwarnen. Da ich auf mein innerstes Bauchgefühl gehört hatte, hatte ich meinen LS direkt am Haupteingang geparkt (was ich sonst nie mache!) um bei einem Anruf meiner hochschwangeren Frau sofort in den Wagen hüpfen zu können - und habe ihn mit Doppelklick verriegelt (keyless-go deaktiviert). Nun sind dort in der Nähe unsere Funkkräne, RF-Anlagen, Plasma-Anlagen usw...DInge, unsere Lexen nicht mögen. Aber diese Tatsache hatte ich gekonnt mit Scheuklappenblick ausgeblendet. Der Anruf kam am Nachmittag, und was danach kam raubte mir jedes Zeitgefühl...es kam mir vor wie wertvolle 15min, rückblickend wahrscheinlich "nur" 5min. Aber der Reihe nach: die Türen liessen sich nicht öffnen. Ein Zielen mit dem Schlüssel an die Aussenspiegel half nichts, eben so wenig an die Schläfe halten (angeblich Verstärkereffekt?) führte nicht zum Erfolg - die Türen blieben zu. Als Ingenieur und Hobbypilot habe ich gelernt in solchen Situationen Ruhe zu bewahren und konstruktiv vorzugehen. Aber das hier war etwas anderes. Nachdem das immer-schneller-und-stärker-auf-den-Schlüssel-Gedrücke nichts half musste der mechanische Schlüssel her - ausgefahren und Tür aufgemacht, gleichzeitig auf die Alarmanlage vorbereitet gewesen (wow, ist die laut). Ich sitze jetzt IM Wagen, der Puls etwas höher, lächelnde Kollegen ignorierend muss jetzt aber ratzfatz der Motor angeworfen werden. "Key not detected" stand da im Display; und die immer wiederkehrende Alarmanlage tat ihr übriges. Wieder mit dem Zündschlüssel versucht durch Drücken irgendetwas zu bewirken, Fehlanzeige...Panik mit Tunnelblick machen sich langsam breit. Nach mehrmaligen Startversuchen, abwechselnd mit o.g. Info im Display liess sich der Motor irgendwann ENDLICH starten, aber die Alarmanlage mit Blinken lief weiter :blink: ich hätte den Motor jetzt NICHT abstellen sollen, denn es folgte wieder die bekannte Prozedur (Display, Blinken, Zündschlüssel drehen, Drücken), diesmal aber impulsiverer verbunden mit Schweissausbrüchen. Irgendwann sprang er wieder an und ich bin einfach MIT Alarm und Blinken vom Firmengelände gerast, ja GERAST!! Auf der normalerweise 40min. veranschlagten Fahrt musste ich auch mehrmals meine Frau am Telefon anlügen dass ich gleich da wäre. Ich war nach knapp 30min da, ohne Blitzer, ohne Polizei, und reichlich Adrenalin. Meine Tochter läuft seit sie 10.5 Monate alt ist und sagt mittlerweile auch Papa... Die Moral der Geschicht: beim nächsten Nachwuchs werde ich meinen 83er Ford Transit nehmen, ohne Elektronikschnickschnack. Gruss Max.