EckigesAuge

Mitglied
  • Content Count

    1,789
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by EckigesAuge

  1. Oh man, Autobild... Seit den 90ern sind Klappscheinwerfer verboten und nicht mehr zulassungsfähig. Fußgängerschutz und Sicherheit... Und da obendrüber steht zwar GT86 aufm Kennzeichen, aber das Ding ist deutlich über dem GT86 angesiedelt - also wohl eher die neue Supra.
  2. Laß jemanden reinfahren. Dann biste das Leid los. :)
  3. Irgendwas ist das wohl nicht korrekt montiert worden an der Bremse. Da darf kein Spiel sein!! Sofort vom Händler abholen lassen!!
  4. Super! :) Danke für die Rückmeldung!
  5. Oder einfach das Fernabsatzgesetz ausnutzen bzgl. Rückgaberecht ausnutzen. Teilenummern werden schonmal über die Jahre geändert - d.h. Umleitungen zu neuen Nummern durchaus normal, könnte auch hier der Fall sein, da das AGR-Ventil mehrfach revisioniert wurde. Wenn sie mechanisch passen (sieht auf den 1. Blick so aus) und der Stecker auch (sieht auch gut aus), dann sollte es da keine Probleme geben. Versuch macht klug. :)
  6. 9 Jahre ist schon sehr gut. Ich denke, dass man mit allem über 5 Jahre zufrieden sein kann. Bei meinem Corolla - hauptsächlich städtisch und auf eher kürzeren Strecken unterwegs (und dazu mit Standheizung) ist die Batterie meist schon nach 3 Jahren schlapp. Wobei ich auch den Eindruck habe, dass die Qualität der Starterbatterien stark schwankend und ungleich ist. Je nachdem in welchem Baumarkt man welche Batterie kauft kann das stark streuen. Die im Fahrzeug ausgelieferten scheinen qualitativ die besten zu sein. Bisher hatte ich kein Aftermarket-Produkt, welches deren Laufzeiten übertreffen konnten.
  7. Süß alles, irgendwie. Aktuell 251.000km auf meinem IS220d. :)
  8. Jojo. Elektronik-Applikation für unser neues Brake-by-Wire-System: MK C1. :)
  9. Die sind dicker und brauchen daher auch andere Bremssättel. Falls ich meine alten Sättel gängig bekomme, kannste die aber gerne gegen einen kleinen Obulus haben. ;)
  10. 2009er sollte hinten belüftete Scheiben haben. Mein 2007er hat auch schon belüftete. Mit ATE machst du nix falsch. Danke für den Erhalt meines Arbeitsplatzes! ;) ATE ist für fast alle OEMs Erstausrüster bei: ABS, ESP, Bremsbelägen, -leitungen, -sätteln, -scheibe, -booster.... ;) Wobei bei Lexus AFAIK kein einziges Produkt aus dem Continental-Konzern serienmäßig drin steckt.
  11. Spritverbrauch bzw. Abgasverhalten dürften auch in die Versicherung einfließen... Wahrscheinlich daher. Im übrigen glaube ich nicht an CO2-Einsparmaßnahmen durch Start/Stopp, denn: - Elektronik, Starter und Starterbatterie benötigen zusätzlichen CO2-Aufwand bei der Produktion, - stößt ein Motor beim Starten deutlich mehr CO2 aus als im Leerlauf. Heißt, dass nur bei langen Rotphasen bzw. Haltephasen überhaupt ein Effekt erzielt werden kann. Und ob der die Herstellungskosten bzw. das CO2 bei Herstellung zurückholt mag ich mal anzweifeln.
  12. Was auf dem einen Fahrzeug funktioniert muss es nicht im nächsten. Die Schwingungsmoden sind ja ganz andere. D.h. eine Bremse die im Auto A quietschfrei ist kann in Auto B eine Lärmquelle sein. Zum System gehören neben den Fahrwerkslagern und Achsteilen auch Antriebswellen, Radlager, Luftleitbleche, Dämpferbeine, Bremse selbst (Halter, Sattel, Scheibe, Beläge, Dämpfungsbleche...) und dazu alle Verschraubungen. Oft kann schon eine fehlende Scheibe in einer Verschraubung über das Geräusch entscheiden. Zudem müssen verschiedene Geräusche verschieden bekämpft werden. Dazu werden bei Hersteller und Zulieferern ganze Testwagenflotten mit Mikrofonen und Schwinungsaufnehmern ausgestattet. Kurzum: Besser als Serie wird man langfristig kaum eine Lösung finden. Jede Form von Pasten oder Fetten hilft nur mittelfristig. Am effektivsten ist die Auslegung des Bremsenlieferanten in Sachen Steifigkeiten, Materialverteilung, Dämpfungsbleche, Reibmaterial. Besonders den letzten beiden gilt die Aufmerksamkeit. Denn in 99% der Fälle entsteht durch die Reibung des Belages eine Schwingung die über Sattel bis zur Achsaufnahme entsprechend den Resonanzmodi in Geräusch umgesetzt wird. Ich würde in dem geschilderten Fall klar zum Test von Dämpfungsblechen und Belägen raten! Dies läßt sich relativ leicht realisieren und verspricht die besten Ergebnisse.
  13. Lösung ist einfach wie genial: Wer bremst, verliert! :twisted: :biker:
  14. Besser ja. Aber es wird nie gut, solange die Fahrgastzelle so "weich" ist. Ein Grund warum beim IS-F zusätzliche Bleche und Schweißpunkte drin sind.
  15. Ja, das Heck des XE2 ist nicht so steif, wie man sich das vorstellt. Das liegt vor allem daran, dass sich der Mittelwagen in schnellen Kurven doch recht stark windet. Wird man leider auch durch die Streben nicht beseitigen können. Dafür bräuchte es einen Käfig oder gar Zelle. :) Ich belasse es aktuell bei eher optischem Tuning, da ich zu 95% sowieso nur mit 120km/h über die AB rolle. :)
  16. Mh, hatte heute ein ähnliches Problem: Überhitzung nach 10km bei 200km/h+ mit Klima - Motor-Warnlampe an (104°C meldete der Fehlerspeicher). Muss ich doch mal checken, nach 251.000km ist das durchaus wahrscheinlich. :) Danke für den Hinweis!! :biker:
  17. Wobei mittlerweise überlegt wird die AU (eben wegen möglicher Manipulationen) nicht nur auszulesen sondern auch wieder nachzumessen... Also aufpassen! Bei solchen Sachen ist mit Prüfern und Amtsschimmeln kein Spaß zu machen. Straftatbestand. Steuerbetrug!
  18. Müsste meiner auch mal... Stoßstange neu lackieren (und gleich Kleinigkeiten und Kratzer reparieren), Haubenschläge airbrushen, Heckstoßstange ebenso ausbessern... Wenn der Lack schonmal angerührt ist...
  19. Nene, die Anlage war von Individual Exhaust: http://individual-exhaust.de/ Kostenpunkt ca. 1200€. Dafür hält die ewig und klingt gut, nicht mehr wie Diesel. Hatte Rehlein an seinem 220d und war begeistert.
  20. So, Einfahrphase endlich erfolgreich absolviert: :D
  21. Volvo gehört zu Geely - also Chinesen. Muss aber nichts schlechtes heißen. Gerade wenn man live erlebt hat, wie Amerikaner oder Koreaner "investieren"... Siehe z.B. Opel, hat es Volvo noch ganz gut erwischt. :)
  22. Suchfunktion! :) Genau von den gleichen Erfahrungen H&R vs. Eibach wirst du hier auch lesen.
  23. Tesla hat den Trend gesetzt. Dafür wirds aber nun Lenkrad langsam ziemlich voll... BTW: Ich mag Volvo. Das sind Autos für Individualisten. :)
  24. Matze: Erfahrungen mit den genannten Objektiven habe ich nicht. Ist halt Brot- und Butterware, also sollte man da nicht zuviel erwarten. Zudem haben die wahrscheinlich hohe Offenblenden, die gerade bei Portraits dann eher den Digicam-Bildeindruck bringen als eine schöne Freistellung mit kurzen Schärfeebenen. Wenn du viele Aufnahmen der Kinder machen willst, würde ich eine Linse im Bereich 50..100mm empfehlen und eine Offenblende von F/2.8 oder kleinere Zahl (also größere Offenblende) empfehlen. Allerdings ist das wahrscheinlich schon außerhalb deines Budgets. Ab ca. 400€ neu zu haben. Oder eine wirklich gute Linse gebraucht kaufen. Gut gepflegte Linsen halten lange. Viel Erfolg! Tipp: Ausgiebig mit der Kamera beschäftigen, Technik verstehen, Modis testen, Objektive probieren (bei Freunden leihen etc.). :)