SPORTSMAN

Mitglied
  • Content Count

    600
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

SPORTSMAN last won the day on February 18

SPORTSMAN had the most liked content!

Community Reputation

42 Neutral

About SPORTSMAN

  • Rank
    wohnt im Forum

Profile Information

  • Fahrzeug
    ES300H/IS-F/GS300 S19/IS200 SPORT
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Essen
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

2,546 profile views
  1. SPORTSMAN

    Er ist da...

    Das Piepen ist kein Sicherheitsfeature, sondern nervige Erinnerung, welche ich nicht brauche. Das Anschnallen ist sicherheitsrelevant, nicht das Rumgepiepe. Da kann bei 20 km/h jeder selbst entscheiden, ob er bei der Geschwindigkeit schwere Verletzungen riskiert oder nicht. Meine Fahrgäste sind meist erwachsen, um selbst zu entscheiden. Und wenn nicht, entscheide ich es. Unnötiger Service von Toyota, welcher sofort abgeschaltet wird, wenn ich eine Werkstatt aufsuchen muss. Gruß SPORTSMAN
  2. SPORTSMAN

    Er ist da...

    Hallo nach längerer Zeit, hat einer von den wenigen ES-Fahrern die Gurtwarner ausgeschalten können? Zumindest die hinteren Gurtwarner nerven extrem, wenn ich nur paar Hundert Meter langsam zu fahren habe und man sich nicht mal richtig unterhalten kann. In allen anderen Lexen habe ich diese bisher immer ausschalten können, mit dreimal ums Auto tanzen oder so ähnlich. Gruß SPORTSMAN
  3. Bei meiner Frage ging es nicht ums "Geld sparen" (=das eine), sondern ums derzeit technisch Machbare (= das andere). So war das gemeint. Gruß SPORTSMAN
  4. Danke dir; die Info mit dem Einfahrprogramm schwankt zwischen 1000 und 5000 km. Bin mal gespannt, wo sich der Verbrauch dann einpendelt. Ich hatte die Hoffnung auf einen 5,....-Verbrauch, aber ob das klappt.... Ich beobachte deshalb auch was die UX(-Fahrer) so leisten. Gruß SPORTSMAN
  5. Keinesfalls. Ich finde ich habe noch viel Luft noch oben, um überhaupt in die Spritspar-Region zu kommen. Ich bin einen aktuellen GS450h Probe gefahren und muss sagen, dass es Spaß gemacht hat. Ich hatte jedoch andauernd das Gefühl, dass der Wagen für etwas anderes konzipiert wurde, eher gediegen und leise dahin gleiten. Gruß SPORTSMAN
  6. Richtig. Die Meisten antworten auf so eine Frage mit einem Kosten-Argument, welches hier gar keine Rolle spielt. Danke @uslex, aber du hast wohl eine andere Sichtweise auf den Verbrauch. Du denkst doch nicht wirklich, dass ich nach 20 Liter/100 km beim ISF jetzt Probleme habe 6-7 Liter auf 100 km zu zahlen. Und wie du sagtest, ist Komfort/Ausstattung eines 70.000€-Fahrzeugs gewollt gekauft, so dass ich den ML-Sound gerne genieße und den anderen Schnick-Schnack auch. Was mich jedoch sehr interessiert, ist die technische Möglichkeit einen für mich niedrigsten Verbrauch zu erreichen. Und da bin ich, als unerfahrener Fahrer, eher die Schwachstelle im System. Da sitzen schlaue Ingenieure in Japan und entwickeln bestmögliche Lösungen, welche ich dann eventuell kaputt mache. Ich lese mich mal bei Priusfreunden ein. (Das mit dem schnellen Beschleunigen ist tatsächlich eine gute Sache - macht Spaß.) 😊 Gruß SPORTSMAN
  7. Ich finde dieses Thema passend, um meine Frage an die wohl zahlreichen Hybrid-Experten hier zu stellen. Ich fahre seit 2.000 km einen ES und versuche meine Fahrweise an meinen ersten Hybrid anzupassen; bei ca. 7 Liter auf 100 km in der Stadt eher wenig erfolgreich? Ich versuche so viel wie möglich zu segeln, d. h. ganz sanft anfahren und langsam abbremsen. Jetzt habe ich an mehreren Stellen gelesen, dass genau das eher nachteilig sein soll. Besser sei schnell beschleunigen und dann segeln. Hat jemand eine grobe Richtschnur oder einen sinnvollen Link hierzu? Gruß SPORTSMAN
  8. Und deshalb finde ich, dass dieser UX eher ein Mitmach-Fahrzeug ist, um den Elektro-Hype mitzunehmen. Toyota/Lexus glaubten nie an extern zu ladende Fahrzeuge, dem Wasserstoff gehöre die Zukunft. Dieser halbgare UX ist für mich der Beweis dafür. Eine Batterie und einen Stecker in ein Verbrenner-Fahrzeug zu implementieren, ist keine höhere Ingenieurskunst; ein komplexer selbst ladender Vollhybrid dagegen schon. Die deutschen Hersteller sind ja mehr als dankbar dafür, dass sie sich relativ einfach (dazu subventioniert) umweltfreundlich zeigen können. Einen Vollhybriden können sie immer noch nicht. Ich finde, Toyota sollte den Quatsch ganz lassen, wenn sie offensichtlich sowieso nicht dran glauben. Denn Know-how haben sie mehr als genug. Gruß SPORTSMAN
  9. Kommen diese Äußerungen ab einem bestimmten Alter? Ich hatte bis jetzt keine Aussagen in der Richtung gehört. Vor allem beim flachen ISF waren eher andere Dinge interessant. Dass der SUV-Markt sich derart entwickelt, verstehe ich ebenfalls nicht wirklich. Muss ich auch nicht, Geschmäcker eben. Wenn ich mir jedoch einen Yaris und einen HRC anschaue, spricht das futuristische Design, spricht das Erscheinungsbild, für den HRC. Ich sehe den technischen Fortschritt als Ursache für den Erfolg der SUVs. Früher waren es unsportliche, weiche, große und eher hässliche Fahrzeuge, um in der Stadt größere Lasten ziehen zu können. Mittlerweile sind es eher hochgebockte Kombis/Golfs, gut gefedert und mit schnittigem Design. Gruß SPORTSMAN
  10. Stimmt, eher ein SUVchen. 😂
  11. Kann man ja mal machen. 😃 In meinem Fall wäre "hybrid" viel zu groß fürs Heck. Ich werde wohl bei mir auch "hybrid" entfernen - macht die Seitelinie irgendwie stimmiger/ruhiger. Gruß SPORTSMAN
  12. Sieht ohne Schriftzug ebenfalls gut aus. Ob es so besser ist, kann ich für mich noch nicht entscheiden. Denn "hybrid" ist für mich ein Qualitätsmerkmal, welches ich gerne sehe. Wurde schon mehrfach darauf angesprochen, und zwar immer positiv. Was mich eher stört, sind die hinteren Embleme, vor allem "Lexus" gefällt mir überhaupt nicht. Aber zu lange sollte man mit der Entscheidung natürlich nicht warten, wegen Lackunterschied. Gruß SPORTSMAN
  13. Finde ich auch sehr passend und schaut gut aus. Was mir nicht ganz gefällt, ist das schwarz auf schwarz. Ist der Innenraum auch schwarz? Die hinteren Scheiben verdunkeln, würde auch gut passen. Gruß
  14. Mein neuer ES ab 2020 hat deswegen 300 € mehr gekostet. Ohne, dass ich widersprechen konnte. Ihr müsst ja nicht upgraden. Übrigens, der Aufpreis bei deutschen Premium-Herstellern ist mit 250-400 € ähnlich hoch. BMW bietet erst jetzt diese Option an, so wie Lexus. Gruß SPORTSMAN
  15. Ja klar. Vor allem Toyota/Lexus ist doch der fahrende Beweis dafür: zuverlässig und langlebig. Ich bezog meine Aussage eher auf den deutschen Markt. Dass die Autos nicht schrott sind, sondern irgendwo anders weiter rumfahren, ist selbstverständlich. Anstatt ein Auto in D viele Jahre zu fahren, wird alle paar Jahre ein Neuwagen angeschafft. Der Markt wird dadurch von Leasing-Rückläufern überflutet. Dass Gebrauchtwagen ausgehen werden, halte ich deshalb für unwahrscheinlich - bei dem Marketing und der Verkaufsmaschinerie!!! @uslex so schnell funktioniert die (europäische) Welt nicht. Was heute rumfährt, wird auch in 5 Jahren rumfahren. Die Menschen sind eher zurückhaltend, weil sie von allen Seiten verunsichert werden. Und derzeitige Zulassungszahlen sind überhaupt nicht aussagekräftig. Mal schauen, ob irgendeine Prämie diese ändert. Gruß SPORTSMAN