CrashDown

Mitglied
  • Content Count

    3,106
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

Everything posted by CrashDown

  1. Die 12 Volt Bordnetzbatterie hat ja auch die Funktion den bereitgestellten Strom zu glätten, indem höhere Spannungen aufgefangen werden können. Wenn nun die Starthilfe z.B. über ein Anderes Fahrzeug mit laufenden Motor gemacht wird, sind dort bei korrekter Verkabelung zwei 12 Volt Batterien dazwischen die Spannungsspitzen aufnehmen können. Ein versehentlicher Kurzschluß ist für mich da eher plausibel. Man muß auch mal bedenken, daß die Fahrzeugelektronik gegen Überspannung mit jede Menge Sicherungen ausgestattet ist, auch innerhalb der Steuergeräte. Wenn man nur bedenkt, was für Spannungen in einem Fahrzeug Induziert werden können, wenn dieses in der Nähe von Hochspannungsmasten oder Sendemasten ist und auch diese Spannungen in der Fahrzeugabsicherung berücksichtigt werden, dann würde ich mir über eine korrekt gegebene Starthilfe keine großen Gedanken machen. Ob aber nun wirklich das ABS-Steuergerät Deines Lexus Defect war und / oder was die Ursache war wirst Du nun schwer heraus bekommen. Aus diesem Grund schaue ich mir so etwas lieber selber mal genauer an bzw. hole mir bei einer derartigen Kostenschätzung einen zweiten Kostenvoranschlag / Meinung ein. Hattest Du selber mal die Sicherungen geprüft und den Fehlerspeicher ausgelesen und zurückgesetzt?
  2. Ja einfach mal die ganzen Einstellungen im Fahrzeug durchwühlen, daß macht doch Spaß bei nem neuen Auto 😉 Und im Benutzerhandbuch ist auch noch jede Menge zu finden.
  3. Heißt gut 10% spritsparender durch den höheren Reifendruck 😉
  4. Na das wird doch sein wie mit jedem Anderen auch. Das Geschwindigkeitssignal von der Entertainment- / Navi-Einheit trennen und das Signal der Feststellbremse simulieren. Kann die Werkstatt Deines Lexusforum sicherlich auf einen Schalter legen. Die müssen nur ein wenig in den Kabelplänen suchen, um zu wissen wo die Signale lang laufen.
  5. Wollt ihr das Thema nicht im privaten Chatt diskutieren? Einer der Moderatoren könnte hier auch zeitweilig mal dicht machen oder ausmisten...
  6. Das Problem ist nicht der TÜV oder mal ne Polizeikontrolle,wenn Du jedoch mal in einem größeren Unfall verwickelt bist wird der Gutachter das zu 100% feststellen. Und dann bist Du in einem Unfall verwickelt mit einem Fahrzeug ohne Betriebserlaubnis. Da wird dann auch eine Haftpflichtversicherung nicht mehr zahlen, denn Du handelst ja vorsätzlich. Und neben einer Strafe kann es dann ordentlich teuer werden. P.S.: Der Beitrag ist zwar schon nen Jahr alt, mein Kommentar konnte ich mir dennoch nicht verkneifen.
  7. Wie schnell das nun geht ist eben die Frage, ob diese Zusammenarbeit jetzt erst beschlossen wurde oder ob wir jetzt erst informiert wurden?! Der Produktentwicklungsprozeß dauert klassischerweise bis zum Marktstart gute 5 Jahre. Ich vermute zuvor werden wir viele BEVs sehen, die nicht auf einer reinen Plattform für Elektroantriebe basieren.
  8. Das wird wohl der UX von Dani13 nicht die AWD Variante sein...
  9. Ich konnte mir den UX ja auch auf dem LOC Treffen anschauen. Ich dachte immer man kauft sich einen SUV (auch nen Kleinen) wegen des besseren Platzangebotes. Weit gefehlt, gegenüber eines IS300h wirkt dieser vorne etwas kleiner und auf der Rücksitzbank ist er deutlich enger, der Kofferraum ist ein Witz. Viel zu hohe Ladekante und winzig. Da bietet doch im Paket der CT schon mehr Platz. Aber der UX hat sicherlich viele andere Vorzüge, die ich auf die Schnelle und ohne Probefahrt nicht sofort erkennen konnte.
  10. Besten Dank, so hatte ich es vermutet. Werde bei mir wohl mal die Verkleidung entfernen und den Stecker suchen.
  11. Ich möchte diesen Thread mal wieder hervorkramen, denn es gibt keine Einstellung in der ECU, die das Keyless Go nur auf einer der beiden Seiten aktivieren bzw. deaktivieren kann. Ich habe bei mir das gleiche Problem, auch wenn ich so gut wie nie in die Verlegenheit komme mal über die Beifahrertür das Fahrzeug betreten zu wollen. Bei mir ist es entweder ein defekter Sensor bzw. vermute ich eher, daß der Vorbesitzer es hat deaktivieren lassen. Hier könnte man einfach innerhalb der Tür den Stecker von Sensor nehmen. @hitman47dd Wie hast Du dieses Problem bei Dir gelöst?
  12. @LoFüLi Bei solch einem Post doch immer bitte die Quelle mit angeben, der Text ist ja sicherlich nicht von Dir 😉 Okay kurz gegoogelt, ist der original Text vom Toyota & Lexus Marketing https://www.toyota-media.de/blog/lexus-modelle/artikel/neuer-lexus-rx-feiert-weltpremiere Was aber cool ist, eine eben umklappbare Rücksitzbank. nur warum ist da so ne blöde Lücke? Da wird endlich diese blöde Stufe heraus designet und dann diese Lücke? Kann ja nicht deren Ernst sein.
  13. Du solltest einen haben, der in ein Stand-by gehen kann und eine gute Sicherheit bietet. Ich habe mir den für die App empfohlenen OBDlink LX gekauft.
  14. Idealerweise könnte man mal auf einem Lexus treffen Vergleichsfahrten machen mit einem anderen RC300h bzw. IS300h. Und meine neue lieblings App konnte uns auch helfen bei der Analyse der Fahrten. Am WE ist im Raum München FFB doch ein Treffen 😉
  15. Naja der Teufel steckt im Detail, das Höhenprofil macht schon auch einen riesen Unterschied. Bei Nässe ist der Verbrauch auch höher. Waren das 70 km am Stück oder 2x 35 Km? Bzgl. Warmlaufphase ja auch nen Unterschied. Hattest Du Stage 4 vor der Autobahn erreicht oder war der RC300h die ganze Zeit noch in Stage 3? Da gibt es schon ne Unmenge an Faktoren, genauso wie der eigene Gasfuß.
  16. Und wie immer meine Empfehlung für die App Hybrid Assistant. Zusammen mit einen kompatiblem OBD2 Bluetooth Dongle eine sehr brauchbare App. Und zum zügigen Beschleunigen, diese hängt natürlich auch von der gefahrenen Geschwindigkeit und der Steigung ab. In der Stadt ist es für den Spritverbrauch optimal, wenn man so stark beschleunigt, daß er gerade so die Hybridbatterie nicht nutzt aber auch nicht läd. Wobei auf den ersten Metern immer auch die Hybridbatterie genutzt wird. Beim IS300h ist die Leistungsanzeige dabei nen Stück unter dem Powerbereich. Und auch dieser Punkt ist nicht fix sondern hängt von dem Ladezustand, dem aktuellen Stage und den Temperaturen ab. Also muß man viel probieren und selber versuchen zu optimieren. Und gerade dabei hilft die App Hybrid Assistant zusammen mit dem Hybrid Reporter. Auf Überland und Autobahn Etappen sollte man zu starkes Beschleunigen vermeiden. Hier empfinde ich Pulse & Glide auch als sehr Störend und nicht wirklich Effizient. Im Flachland hilft der Tempomat und auf sehr hügligen Etappen der Versuch mit konstantem Leistungslevel zu fahren. Dadurch beschleunigt man beim Bergabfahren und wird langsamer beim Berghochfahren. Dieses Fahrverhalten entspricht auch dem, was viele Andere ohnehin machen, solange kein Tempomat an ist. Man sollte sich eben nur nicht zu langsam werden lassen. Ich fahre nach dem Prinzip mit ca. 130-150 Km/h in der Spitze mal mehr bei einer Steigung und am Ende einer sehr langen Steigung auch mal etwas weniger. Hängt eben auch von der Verkehrsdichte ab. Alles in allem ein sehr entspannter Fahrstil man darf nur nicht zu langsam werden, so daß man nicht massiv überholt wird. Daher sollte man die Richtgeschwindigkeit von 130 Km/h nicht unbedingt unterschreiten. Beste Grüße
  17. Nachtrag: Hab mir die Stelle bei mir mal angeschaut, kein Dreck und kein Rost zu sehen, noch nicht mal an den Schrauben. Mein IS300h ist BJ 2013, hat jedoch erst einen deutschen Winter hinter sich, zuvor nur itaienische Winter.
  18. Ein Konstruktionsfehler ist doch sehr weit gegriffen, wenn man weiß wie viele zig Tausend Absicherungen so ein Fahrzeug im Entwicklungsprozess durchläuft und dennoch nie alles abgesichert werden kann. Generell ist es nie gut wenn Feuchtigkeit und Dreck irgendwo länger stehen kann, will da gar nicht wissen wie so mancher Holraum im Fahrzeug ausschaut. Diese zu versiegeln ist ja auch nen Arbeit für sich. Klassischerweise wird so konstruiert, daß Wasser ablaufen kann, diese Stelle wird wohl aber erst zusammen mit einer Verunreinigung zum Problempunkt, soetwas fällt in Dauerläufern nicht unbedingt auf oder wird als nicht kritisch für eine Konstruktionsänderung eingestuft.Da gibt es dann ganz andere Problempunkte... Aber wie Du schon schreibst, jetzt wo diese eine Stelle bekannt ist sollte man sie sauber halten und am besten mal versiegeln. Ich nutze für solche Stellen Fluid Film ist ein klasse Zeug...
  19. Ich hatte vor einem Jahr an Lexus eine E-Mail geschrieben bzgl. der Verfügbarkeit einer Rettungskarte für den IS300h und nie eine Antwort erhalten.
  20. Hallo zusammen, schon seit ner ganzen Weile hatte es mich gestört, daß man auf der Lexus Webseite keine Rettungskarte für den IS300h findet. Auch heute noch gibt es diese dort nicht und der Link unter "Sammlung wichtiger Threads zum IS250 / IS300h" funktioniert ebenfalls nicht. Noch vor gut einem Jahr hatte ich diese bereits auch online vergebens gesucht (Hatte ich mich zu doof angestellt?), jedoch heute mal wieder danach gesucht und bin sofort an mehreren Stellen fündig geworden. http://www.rettungskarten-datenbank.de/rettungskarten-lexus/ Nun zu meinem Problem, ich glaube diese ist Fehlerhaft oder mindestens unvollständig. Hatte sie Lexus daher wieder von der eigenen Seite entfernt? Bei allen anderen Hybrid Modellen gibt es den expliziten Hinweis auf die Hochvoltanlage und die Tatsache, daß dieses spannungsfrei ist sobald die Airbags ausgelöst haben. Eine Information, die den Rettungskräften ermöglicht möglichst schnell zu helfen und die nötige Sicherheit gibt, wenn die Rettungskarte zur Hand ist. Beim IS300h fehlt diese Info auf der Rettungskarte völlig! Auch dachte ich, daß sich die Hochvoltanlage bei den neueren Toyota / Lexus Hybriden durch eine Sicherung Spannungsfrei schalten läßt?! Gem. den Rettungskarten der neueren Lexus Hybrid Modelle ist das aber nicht so? Zumindest wird dort nur beschrieben wie sich das 12V Bordnetz lahmlegen läßt. Wer weiß hier mehr? Rettungskarte_Lexus_IS_XE2(a)_IS300h.pdf
  21. Gibt es eine Info, bei welchen Lexus Hybriden die ISC Anlernprozedur durchgeführt werden muß? Neuere Lexus und Toyota Hybriden machen ja selbständig immer beim Übergang von Stage 3 zu Stage 4 einen Idle Check.
  22. Vllt sind es dann doch die Synchronringe, soweit ich hier aus dem LOC gelesen hatte, hat das AISIN Getriebe sehr lange? / große? Synchronringe? (@Boergy wird es besser wissen ) Daher hieß es immer, daß das Reißen der Gänge beim IS200 sei nicht so wild. Jedoch liefert die Suche im IS200 Subforum so einige Ergebnisse zum Thema Synchronringe, ggf. doch mit der Zeit ein Problem. Fährst Du ggf. auch noch eine Schaltwegverkürzung? Nur was ist preiswerter, eine Getriebewartung oder ein "wenig" gebrauchtes Ersatzgetriebe? Ich vermute zweiteres, hab meines damals für wenige Hundert Euro bekommen.
  23. Hat @OG 187 bei meinem gemacht, war nen Spaß. Damals war ich mir nicht sicher, ob auch die Motorlager betroffen sein könnten. Würde erwarten, daß man das ggf. so mitbekommen könnte. Als mein Getriebe langsam den Geist aufgegeben hat war es so, daß ein weiter zunehmendes Surrgeräusch zu hören war. All das hat sich jedoch erst ca. 10TKm nach dem eigentlichen schadensverursachenden Ereignis bemerkbar gemacht. Ich hatte dann nicht solange gewartet, bis ich die Gänge nicht mehr wechseln konnte. Zuvor hatten wir ein Ersatzgetriebe eingebaut. Ggf. hast Du durch die Geräusche des Ausrücklagers nicht rechtzeitig auf die Geräusche des Getriebes gehört??? Mal ein Wechsel des Getriebeöls gemacht? Zumindest bei mir war an dem Magneten der Ablaßschaube jede Menge Abrieb und auch größere Metallspäne zu finden. Wenn das bei Dir der Fall sein sollte ist es ein eindeutiges Zeichen, daß das Getriebe gewechselt gehört.
  24. Im Leerlauf ohne eingelegten Gang ist nicht zu hören? Hattest Du ihn mal als er aufgebockt war und Kupplung und Getriebe noch ab waren kurz eingeschaltet? Da kann man Fehlerquellen auch gut ausschließen.
  25. Was ich aus Deinem Beitrag jetzt noch nicht herausgelesen habe ist, ob Du seit dem Wechsel des Ausrücklagers schon eine Probefahrt gemacht hast oder ob Du mit dem zusammenbauen wartest bis Dir jemand das Spiel an der Getriebeeingangswelle bestätigt? D.h. weißt Du aktuell, daß es nicht das Ausrücklager war? Ich hatte auch mal einen Getriebeschaden am IS200 und soweit ich mich erinnere hatte auch die Getriebeeingangswelle des Austauschgetriebes leichtes Spiel 1mm rein und raus. Bin mir aber nicht mehr zu 100% sicher.