Jump to content

Lexington

Mitglied
  • Content Count

    8,601
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    78

Lexington last won the day on April 20

Lexington had the most liked content!

Community Reputation

560 Exzellent

2 Followers

About Lexington

  • Rank
    Lexington

Profile Information

  • Fahrzeug
    Tesla M3, davor Lexus LS600hL, Toyota IQ
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    München
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

6,847 profile views
  1. Man muss keine Zahlen im Kopf haben. Wenn ich beim Benziner eine Restreichweite von 20 km sehe und auf der Autobahn ein Schild entdecke, dass es noch 25 km zur nächsten Tankstelle sind, dann muss ich auch Zahlen im Kopf haben. Einfach fahren. Und ab und an das Laden nicht vergessen.
  2. Wow. Glückwunsch und immer gute Fahrt.
  3. Cooles Ding. Immer gute Fahrt! ich finde es klasse, dass Ihr den ausprobiert. Schuko laden reicht den meisten Menschen.
  4. Beim Ladevergleich von 10%-90% mit Zoe, MG ZS und Peugeot e208 hat er sich trotz niedriger Ladeleistung hat er gewonnen, da er im höheren Bereich die Leistung weiterhin recht hoch hält. Das zeigt, dass Lexus (wohl aufgrund der Batteriegarantie) einen ordentlichen Puffer eingebaut hat. Wer also eine lange Pause nach 250km machen möchte, der kann gut laden. 10-90% ist nicht die Regel beim Strecke fahren. Eher 10-60/70%. Für 10-90% brauchte er 50 Minuten. 10-70% dauerte etwa 35 Minuten. (60% Ladehub reichen für grob 150km beim Lexus, heißt, bei langen Trips etwa alle
  5. Für mein Portemonnaie ist das kein Zweitwagen. Aber er wird sicher 50-100 Kunden pro Jahr finden können.
  6. Nochmal: ich habe ihn selbst nicht gefahren. Bjørn hat ihn vorgestellt. ..und dabei zum Beispiel einfach nur mit den Knöcheln innen an allen Verkleidungen geklopft. Da hört (und sieht) man sehr deutlich, wo weich geschäumter Kunststoff ist und wo einfach nur sehr hartes Plastik vorkommt. …oder eben geladen, 43kw maximal. Der UX ist für mich jetzt kein kleiner Stadtflitzer a la Smart oder E-Up, sondern n Auto, mit dem man auch mal 300-400 km für nen Ausflug machen möchte. Und da dann ne Stunde Pause für 250 km nachladen. Das ist dann unter Umständen schon etwas lang.
  7. Dass darin anscheinend wenig Dämmung (im Verhältnis für einen Lexus) ist und einiges an Hartplastik.
  8. Und auch eher ein Toyota als ein Lexus.
  9. Bjørn Nyland hat den UX300e ja aktuell mal getestet. Dass der Verbrauch nicht gut ist und die Ladegeschwindigkeit durch Chademo sehr schlecht, war klar. Aber dass man DC nicht auf 100% laden kann und dass er verhältnismäßig laut ist, hat mich gewundert.
  10. Glückwunsch zum Testen neuer Technik. Für Urlaubsreisen habt Ihr ja ausreichend Auswahl.
  11. Und du bist sicher, dass ein kapazitiver Kontakt nicht durch etwas anderes als „Hingreifen“ simuliert werden kann?
  12. Und auch da bin ich sicher, dass es lustige Menschen gibt, die besonders heiß drauf sind, auch dieses System dann irgendwie zu überlisten. (indem sie ihren Hund auf den Fahrersitzen hocken).
  13. Das war anfangs so. Hatte man raus genommen. Ich hatte das selbst mal getestet, führte dazu, dass wenn der AP angeschaltet war und man mal eine andere Sitzposition eingenommen oder etwas aus dem Handschuhfach genommen hat, der AP abschaltete, wenn man den Hintern leicht anhob.
  14. Ich befürchte, dass JEDES System einen Idioten finden kann, der so schlau ist, es zu "überlisten". Im tiefsten Bayern nennt man so jemanden: em Deppn sei Gehilfe.
  15. Das Gurtschloss muss geschlossen sein und alle 15 Sekunden ans Lenkrad gegriffen. Der Autopilot fährt (mit leichter Überschreitung) die erlaubte Geschwindigkeit. Von daher ist ein „Rasen“ mit Autopilot innerorts nicht möglich ist. Auch müssen die beiden Herren den Gurt (wissentlich) geschlossen haben.
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy