SKR_90210

Mitglied
  • Content Count

    184
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

SKR_90210 last won the day on February 28 2017

SKR_90210 had the most liked content!

Community Reputation

13 Neutral

About SKR_90210

  • Rank
    weiss wovon er redet

Profile Information

  • Fahrzeug
    NX300h Excellence vorher IS250 und IS200
  • Land
    Schweiz
  • Standort
    Solothurn
  • Interessen
    Ehm. "Bluefox" (in diesem Forum),

    - I am a old-school gentleman
    - Cosmopolitan - (despite having Monaco in my blood)

    I drink my coffee like Chuck Norris - Black and without water...

    Faith is standing at the edge of all known light and stepping into darkness knowing there will be ground beneath your feet or you will be taught to fly...

    Well, I like to fly (fast) airplanes and I like Lexus, Infiniti and Jaguar cars....

    ...and yes, I am driving a Mark Levinson Stereo on wheels.
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

951 profile views
  1. und nun wieder zurück zum Thema. Habe den UX Probe gesessen und mir ist er zu eng. Subjektiv natürlich. Ein kurzer Exkurs sei mir erlaubt: Weiter oben wird auch moniert das sich Lexus nicht mehr das ist was Lexus mal war. Um ehrlich zu sein war Lexus in Europa NIE das was Lexus in den USA jemals war, absehen von der sprichwörtliche Produktqualität. Zweitens wäre es nicht gut wenn Lexus heute noch wäre was sie 1989 waren. Ich bin die Ausnahme und mir gefällt Lexus heute auch noch obwohl mir das Produktportfolio auch nicht mehr so ausgeglichen erscheint wie um die Jahrtausendwende... Ein SC430 bleibt für mich der schönste Lexus den es bis an hin je gegeben hat, da ändert auch der sehr schöne LC500 nichts daran.... Nun bin ich beim NX300h MK I angelangt welcher mir sehr gefällt und meine Ansprüche wie Bedürfnisse sehr gut abdeckt. Als ich das FL fahren durfte wahr ich ein bisschen erstaunt zu sehen das praktisch alles wo ich Vierbesserungspotential gesehen hatte oder mir weniger gefallen hat im FL (NX300) wirklich behoben worden ist (Antriebsdetails, Lenkradabdeckung, Fahrwerk, Navi). Lexus hört also doch noch sehr gut zu...
  2. Kann ich so bestätigen. in den letzten 12 Jahren NUR beiges Leder und alle paar Monate feucht abwischen...
  3. Hatte die Gelegenheit einen 2018er NX 300h Facelift gegenüber meinem 2016er NX300h zu vergleichen. Beide in der Version "Excellence" (höchste Austattungstufe, Premium Navi und all die elektronischen Gimmicks die da so einher kommen). - Die (teils wirklich im Detail fehlende) Wertigkeit im Innenraum des Vorgängermodells wurde an den paar neuralgischen Stellen überarbeitet und wirklich verbessert (Schalter, Armauflage, Lenkradabdeckung, HUD Abdeckung, etc.). - Die generelle Dämmung und das Fahrwerk wurden stark verbessert. Aussengeräusche sind viel besser gedämpft und das Fahrwerk wird seinem Namen nun gerecht. - Die LHD wurde signifikant verbessert bez. Ansprechverhalten, Geräuschkulisse, Touren, Hochdrehen, etc. Es hört und fährt sich jetzt wirklich wie ein normaler Benziner, sehr gut gemacht! - Das Entertainment System sowie Navi macht eine sehr guten Eindruck. Der Softwarekern stammt von neu von Harman Kardon (auch in BMW und Anderen) aber mit optischen "Lexusanpassungen". Sieht sehr gut aus. - Die Sprachsteuerung verdient nun ihren Namen. Naviziele werden "Google-like" gesprochen und es funktioniert sehr gut. - Heckklappe nun mit Fusssteuereung und zusätzlichem Schliessknopf der auch gleich verriegelt. Des weiteren wurde die Geschwindigkeit des Mechanismus erhöht. - Das HUD zeigt nun einiges mehr an Info und die Verkehrszeichenerkennung funktionierte auf meiner Strecke recht gut. - Radartempomat der bisher schon nicht schlecht war wurde spürbar verfeinert, ebenso der Spurverlassenswarner. - Das Touchpad wurde vergrössert und die Scheinwerfer haben jetzt adaptives Fernlicht (einzeln schaltende Chips) Die kosmetischen leichten Modifikationen am Kühlergrill, Scheinwerfern und Heckklappe sind Geschmackssache, passen aber. Dies so als update. In Summe sind der Änderungen so viele das man ruhig von einem MK.II sprechen könnte. P.S. Die nächste Navigeneration wird definitiv Apple Car und das Android äquivalent beinhalten. Des weiteren sollen in den neuen Modellen zusätzlich zum Touchpad die Bildschirme näher rücken und wieder Touchfunktion erhalten.
  4. Und wie soll das funktionieren? 😉 ... glaube ich nicht. Wie würde ggf. der "unwiderlegbare Beweis" den aussehen? Andere Frage: Was mach das LHD oder HSD, sollte der Benzinmotor wegen Benzinmangels ausschalten und der Akku auf ein Minimum runter gefahren worden sein? [Edit] Ok, die Frage hat sich erübrigt: (Anscheinend ist es so das wenn der Tank leer gefahren wird das LHD auch stoppt. Egal wie der Ladezustand des Akkus ist.
  5. Ich kann es dir sagen. Erstens ist die Lexuswebseite in der Schweiz häufig fehlerhaft, Modelle haben falsche Optionen oder sind nicht abrufbar. Zweitens funktioniert die "MyLexus" Seite seit dem letzten Update vor einem Jahr praktisch nicht mehr. Man kann sein Profil weder bearbeiten noch speichern noch Naviziele hinzufügen, bearbeiten oder hochladen (probiert mit Chrome, IE11 und Edge auf mehreren Computern). Genau deshalb habe ich übrigens die zig-tausen franken fürs Premiumnavi ausgegeben. Das Feedback von Lexus ist lapidar: "wir arbeiten daran". Ich denke es ist das was er meinte. Ich bin ein Lexusfan erster Stunde (seit dem IS200) aber solche Sachen sind obwohl eher Details doch ärgerlich und einfach nur Schade...
  6. Ich bekomme auch nie mehr als ~45 Liter rein. Ist wohl so das es ein sehr vorsichtiges Treibstoff Management ist das Leerfahren vermeiden soll. Sehe ich jetzt nicht als Problem.
  7. Nach drei Jahren oder fast 45'000km..... tägliches Ein- und Aussteigen. Ab und an auch mal Langstrecke und ich bin wohl auch eher gegen 80kg... Spannend wie Sitze unterschiedlich aussehen können...
  8. Anscheinend gabs/gibts das.. : Allerdings gabs den NX300t so nicht, das müsste der NX200t sein....
  9. Nein das geht so nicht. Allerdings kann man nicht nur im Stadtverkehr sondern eben auch über Land und wohl teils auch auf Autobahnen voll elektrisch fahren. Die reinelektrische Reichweite ohne jegliche Rekuperation wird wie beim NX so 2-3 Km sein aber da die ganze Rekuperierungsgeschichte dazu kommt und rein spielt ist es jeweils gefühlt einiges mehr.
  10. Mein Frau mochte auch keine SUV oder Crossover bis sie einmal drinsass..... 🙂
  11. Ich denke der UX wird in der Schweiz sehr gut laufen. Der Konzernbruder C-HR sieht man hier inzwischen sehr häufig und ist (grössenmässig) ein vergleichbares Modell. Kleine Crossovers sind also gefragt. Auch das der UX über 100km/h rein elektrisch kann ist ein Argument. Toyota hat seine Gründe aktuell keine BEV und nur wenige PHEV zu bauen und hat die schon oft dargelegt. Ob man sie nachvollziehen kann steht auf einem anderen Blatt.
  12. Ich würde jetzt tendenziell die Autobild nicht gerade als das Referenz Testblatt ansehen... 🙂
  13. Das ist so korrekt. Es heißt "E-Four" und man hat zusätzlich einen E-Motor auf der Hinterachse der sich beim Beschleunigen und entsprechenden Straßenzuständen automatisch zuschaltet.... Nach zwei Wintern mit hauptsächlich Schnee und Matsch muss ich sagen das diese Prinzip sehr gut funktioniert. Natürlich wird jetzt jeder sagen das man dies auch mit einem Hinterradantrieb kann. Mit E-Four fährt es sich aber viel entspannter (im direkten Vergleich zu meinen 8 Jahren mit den IS250). Es ersetzt natürlich keine klassischen 4-Radantrieb mit Sperre, etc. aber der NX, sowie der RX und neu auch der UX wollen gar nicht richtig ins Gelände. Da gibts definitiv spezialisiertere Fahrzeuge. Zum Preis. Meines Wissens sollen zukünftig generell bei Lexus die Hybridversionen immer weniger als das jeweilige "Nurverbrennerderivat" kosten. Ich glaube letzthin sogar so eine Werbung gesehen zu haben.
  14. Das ist Ansatzweise korrekt, aber er da er bei jeder sich zeigenden Möglichkeit rekuperiert ginge das schon. Eines meiner morgendlichen Fahrprofile (eine Richtung) beinhaltet kurze Steigungen und längere Gerade resp. leichte längere Gefälle und alles im 50km/h Bereich. Die Strecke ist 12 Kilometer. Mit sensiblem Gasfuss kann fast die Hälfte elektrisch (gleitend und rekuperierend resp. fahrend) zurückgelegt werden. Der grösste Challenge ist dabei die 50km/h nicht zu überschreiten (da schaltet der EV aus ) aber im Gegenzug keine Wanderdüne für die restliche Verkehrsteilnehmer zu sein. Natürlich kann man auch mit höherer Geschwindigkeit rein elektrisch fahren aber im EV-Mode ist die Gasannahme toleranter (lässt mehr Druck zu) resp. auf der Hybridanzeige kann man ganz gut bis zum zweiten blauen Strich beschleunigen. Sobald der EV-Mode aus ist springt der Verbrenner einfach einiges früher an und die Meldung erscheint das man die "EV-Geschwindigkeit" überschritten hätte.