Sign in to follow this  
Rick

Lexus Forum ? Lexus Partner ? Lexus Service ?

Recommended Posts

Die war mir mal mehrere zehntausend Euro wert!

Da will ich aber so was von gar nix hören. Wenn das nicht reicht, dann weiß ich auch nicht.

Produkt UND Service müssen überzeugen, dann kaufen Kunden, so einfach ist das.

Wenn ein Hersteller glaubt eine der Komponenten kann man sich sparen ... bittesehr.

Wir müssen essen und trinken, sonst sterben wir.

Edited by DrHybrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Obwohl nicht direkt beteiligt, verfolge ich dieses Thema dennoch mit grossem Interesse.

Einerseits erschliessen sich mir die Vorbehalte vieler Lexus-Besitzer hier im Forum, die Aufgrund der Neuausrichtung Nachteile befürchten/werden in Kauf nehmen müssen. Andererseits frage ich mich natürlich schon, warum sich Einige dermassen schwer tun mit der Einsicht, dass Lexus das Marktpotential in Deutschland nüchtern betrachtet als suboptimal einschätzt.

Als Beweis reicht dafür schon ein Blick auf den CH-Automarkt des vergangenen Jahres:

Neuzulassungen 2013 DE: Total 2'950'000 PKW / Lexus 1'632 Fhz / Anteil Lexus am Gesamtmarkt 0,056%

Neuzulassungen 2013 CH: Total 307'885 PKW / Lexus 658 Fhz / Anteil Lexus am Gesamtmarkt 0,214%

Zugegeben, auch nicht wirklich beeindruckend! Aber bei uns immerhin 3,8x** höher als in DE. Oder anders ausgedrückt: Bei einem prozentual identischen Anteil am Gesamtmarkt würde Lexus in DE gut 6'300 Fahrzeuge pro Jahr verkaufen!

Ich vermute mal, dass unter solchen Voraussetzungen die betriebswirtschaftliche Sicht der Dinge eine Andere wäre! :swizz:

Gruss Clin d'oeil

@DrHybrid: ich bekenne mich schuldig! :cheers:

Edit: ** = korrigiert nach Hinweis Guefera!

Edited by Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

@DrHybrid: ich bekenne mich schuldig! :cheers:

Wofür denn? Ist doch alles nicht Deine Schuld. Meine auch nicht. :)

Wir haben unsere Lexen gekauft, viel mehr darf man von einem Kunden nicht verlangen.

Viele Grüße in die Schweiz!

DrHybrid

Edited by DrHybrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Gufera

Bitte noch einmal nachrechnen! :D

Erledigt und korrigiert, merci viilmool!

Gruss Clin d'oeil

Edited by Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Ah, jetzt ja, eine Insel ... ", Zitat Augsburger Puppenkiste!

Merci viilmool,

DrHybrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es tut mir vorab leid, wenn ich etwas schärfer Antworte. Aber Leute wie Du geben mir in meinem Job

wirklich Kraft. Alle wollen immer super freundlich , super nett , super kompetent bedient werden. Nun

aber draufhauen, können auch alle.

Du findest es also Sinnvoll , eine Investition zu machen von mehreren Zehntausend Euro um eine

Handvoll , denn mehr sind es nicht Lexus Kunden zu bedienen, wie Lexus es will? Gut. Dann geh

los und Gründe ein Lexus Forum. Oder schau mal bei Mercedes , ob der S Klasse Kunde neben

dem CLA Kunden auf der Couch sitzt und sich austauscht.

Wir haben alle Kunden nett, höflich, freundlich bedient. Sicher für die Lexus Kunden eine extra

Couch angeschafft , die fast nie jemand nutze. Was da jetzt verlangt wird, ist einfach zu viel des

guten!

Zudem sollte man auch überlegen, wie Andreas richtig bemerkte, auf wen das umgelegt wird ;-)

Und ich weiß nicht ob das Lexus nicht mit Fleiß macht. Nun es ist egal. Wir und andere konzentrieren

und auf das Kerngeschäft. Und unsere Lexus Kunden fahren jetzt 143 km für einen Service. Man

kann an einer Hand abzählen, wer nochmal einen Lexus kauft.

Die Antwort passt schon auf meinen etwas scharf formulierten Einwurf.

Ja, aus Sicht des Kunden finde ich es durchaus gut, dass Lexus auch in Deutschland seinen üblichen Standard versucht durchzusetzen. Das Problem, dass sich euch auch stellte, ist nur, dass diese Anforderungen hier auf eine ziemlich kleine Käuferzahl treffen, die derartige Investitionen offensichtlich für die meisten potenziellen Händler als zu hoch erscheinen lassen.

Wie es bei Mercedes aussieht ist mir dabei egal, wenn ich einen Mercedes fahren wollte wäre ich nicht hier.

Wenn euer Kerngeschäft Toyota ist, dann solltest du dir mal eine Toyota-Werkstatt in Thailand ansehen. Dort ist genau das, was du als zu viel ansiehst, Standard: Separater Warteraum und Blick in die Werkstatt. Allerdings macht es da wohl die Masse als Marktführer.

Edited by mad accountant

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast dir die Frage schon selbst beantwortet. Toyota ist und wird in Europa eine Importmarke bleiben , mit relativ

niedrigen Marktanteilen. Und solange das so ist , und die erträge dementsprechend , sind die Händler froh , wenn

sich die Betriebe halbwegs tragen.

Wie gesagt , Couch , freundlicher Service und ein Kaffee inclusive. Ich denke Toyota Kunden werden noch am besten

betreut. Lexus übrigens auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war und bin zum Service immer auf der Toyota-Seite meines Forums. Hat mich nicht gestört.

Die Hochglanzannahmekabine hat mich nie interessiert. Es wären eh dieselben Mechaniker zur Annahme rüber getrabt gekommen.

Die Lexus "Paläste" strahlen wegen ihrer fast nicht vorhandenen Kundenfrequenz eher einen unangenehmen Pesthauch des Todes aus. Da ist ja oft auch nicht mal Personal da.

Edited by DrHybrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn das so ist, dann sicherlich nicht im Sinne von Lexus.

In Düsseldorf haben die auf der Toyota Seite einen guten Service, ohne Frage. Aber auf der Lexus Seite ist das noch einmal eine Klasse besser.

Manchmal kommt es vor, dass man in den Toyota Bereich muss und ich muss sagen, ich empfinde es als Nachteil. Das spricht nicht gegen das Toyota Team, sondern für den außergewöhnlich Flair, den man auf der Lexus Seite bietet. Es ist in der Tat so, dass ich dort gerne hin gehe, auch wenn es ja in der Regel mit Kosten verbunden ist. So möchte ich das auch weiterhin erleben.

Gruß

LexLord

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mhhh, hier ist der Lexusbereich zumindest wenn ich dort war immer verwaist gewesen. War für mich aber auch nie ein Problem. Gehe ich halt 20m weiter in den Toyotabereich. Stört mich nicht. Obwohl ich mich natürlich frage , warum es dann zwei Bereiche gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Manchmal kommt es vor, dass man in den Toyota Bereich muss und ich muss sagen, ich empfinde es als Nachteil. Das spricht nicht gegen das Toyota Team, sondern für den außergewöhnlich Flair, den man auf der Lexus Seite bietet.

Mir kommt es so vor das dieser Flair ausschließlich Neuwagenkäufern vorbehalten ist.

Termin wegen Service? Darf ich sie zum Toyota-Servicestand begleiten ? (immerhin werde ich nicht einfach nur hingeschickt und dort gibt es keine eiskalte Lexus-Ledercouch und Kaffeemaschine, stehend warten bitte).

Ersatzteile? Bitte beim Toyota-Schalter bestellen.

Kurz gesagt, wenn es um alles geht was nicht mit einem Neuwagenkauf zu tun hat, erledigt dies der Freundliche am Toyotaschalter (und nicht die freundliche Dame am Lexus-Infostand).

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

In Düsseldorf haben die auf der Toyota Seite einen guten Service, ohne Frage. Aber auf der Lexus Seite ist das noch einmal eine Klasse besser.

Manchmal kommt es vor, dass man in den Toyota Bereich muss und ich muss sagen, ich empfinde es als Nachteil. Das spricht nicht gegen das Toyota Team, sondern für den außergewöhnlich Flair, den man auf der Lexus Seite bietet. Es ist in der Tat so, dass ich dort gerne hin gehe, auch wenn es ja in der Regel mit Kosten verbunden ist. So möchte ich das auch weiterhin erleben.

...

Ich glaube Dir gerne, dass die Düsseldorfer das evtl. besser im Griff haben wie andere Standorte.

Es ist halt immer dasselbe, es steht und fällt mit den Menschen, die dort arbeiten. Haben die ein Händchen für den Job oder nicht. Es reicht nicht minderbemitteltes Personal in einen Edelbereich abzuordnen, das ist sogar kontraproduktiv, weil dann Erwartung und Gebotenes noch eklatanter auseinander klaffen. Man braucht dort Spitzenleute, die Besten der Besten, die aber kann man nicht halten, weil sie bei den Stückzahlen keine Provisionen zusammen bekommen und ihre Familien darben müssen. Deswegen arbeitet mein damaliger, sehr guter, top-engagierter (!) Lexus-Verkäufer inzwischen schon lange bei BMW. Was nachkam war, glaube ich, gerade in der Pupertät und auch schnelll wieder weg.

Ist aber bei anderen Premiummarken auch nicht anders, keine Sorge. Hab auch meine Audi-Angelegenheiten stets mit dem VW-Meister besprochen, der war freundlich und sehr kompetent. Bei Mercedes hängt auch alles an den Mitarbeitern, auch da gibt es Licht und Schatten, wie überall.

Edited by DrHybrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß ja inzwischen, "unfeine Sprache" wird hier wieder angemahnt werden, aber :

Das rumgeeiere um Lexus Service Onkel oder Toyota Info Tante nervt mich.

Es mag sein das es Leute gibt die, weil sie für ihr Auto ein paar Kröten mehr ausgeben, elitär behandelt werden wollen.

Ich kann nur für mich sprechen, und da sage ich Euch das mir das Schei.. egal ist wo der Lexus steht den ich mir kaufen möchte und es mir erst recht wurscht ist ob ein Toyota Servicemeister vom Toyota Teiletyp die Bremsbeläge aus dem Regal bekommt.

Oder hat der Toyota Mitarbeiter schmutzigere Finger als der edle und teuer investierte Lexus-Rolex-Service-Herr mit gesteiftem Kragen.

Diese elitäre Gehabe, dieser Versuch Image über Äußerlichkeiten aufzubauen, das geht mir alles gewaltig gegen den Strich.

Ein Toyota-Kunde der einen gebrauchten Corolla kauft gibt sein sauer verdients Geld dafür aus.

Nichts anderes tut der Lexus Neuwagen Kunde der einen LS 600h mit Vollausstattung ordert.

Die schönere Couch, der bessere Kaffee, die bunteren Prospekte... krank !

Lexus hat mir 2x ein Auto verkauft.

Einen 430er LS und einen RX330, mit beiden war ich enorm zufrieden, unabhängig von Couch und Kaffee.

Ich möchte wieder einen kaufen weil mich das PRODUKT ÜBERZEUGT, und nicht wegen irgendwelcher Nebenkriegsschauplätze.

Und da liegt der Hase im Pfeffer.

Ich bekomme in Zukunft nicht mehr den Service den ich genau so schätze wie die Qualität des Autos.

Mit dem von mir favorisierten RX 450h kann ich eben nicht in eine x-beliebige Werkstatt gehen weil die x-beliebige Werkstatt durch das komplexe Hybrid System überfordert ist.

Ich war bisher bereit 80km in kauf zu nehmen, 200km jedoch nicht. Aus die Maus.

Ich schreibe keine Bittbriefe an den elitären Geschâftführer irgend einer Automarke.

Diese Leute haben sich um mich zu bemühen und nicht umgekehrt.

Zu diesem Bemühen braucht es weder Glaspaläste mit Ledercouch noch Mitarbeiter in Hoffmanns Wäschestärke.

Dazu braucht es Nähe zum Kunden, und das kapieren die halt einfach nicht.

Da sich, weder öffentlich noch hier im Forum, einer dieser Vorstandsjungs geäussert hat glaube ich zu erkennen das

die beratungsresitent sind und, wie gaaaanz am Anfang von mir gemutmaßt, denen die Kundschaft völlig egal,

wenn nicht gar störend, ist.

Ein Beispiel das trägt : ich hatte mal einen SUBARU Legacy gekauft.

Nischenprodukt mit treuer Kundschaft.

Die bauen Autos die haltbar sind und haben ein akzeptables Servicenetz.

Der Inhaber war auch der Verkäufer und stand im Blaumann in seinem kleinen Verkaufsraum weil er gerade vom

Ölwechsel kam....

Mir wurde weder ein Kaffee angeboten noch saß ich auf lederbezogenem Gestühl.

Aber Kompenetenz war da, Freundlichkeit sowieso, und der Wille den Kunden ernst zu nehmen.

Nun dürft ihr ruhig draufhauen, auf meiner wenig elitäre Sprachwahl, auf den Inhalt, ich halte das aus.

Gruss

Rick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, die Glaspaläste.

Irgendeiner hat vielleicht mal gelästert, dass Audis früher in einer schäbigen VW Werkstatt verkauft wurden. Dann hat einer beschlossen, wir machen jetzt auf Glaspalast. Andere Marken schauen dann auf die Premium-Konkurrenz und wollen es nachmachen.

Wenn von Japan ein Lexus-Obrist zu Besuch kommt, spricht der vielleicht nicht mit den Kunden. Aber die Verkaufsräume sieht er vielleicht.

Ich würde von mir behaupten, dass mir die Optik der Verkaufsräume auch nicht so wichtig ist. Aber irgendwie beeinflusst es die Kunden vielleicht doch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...

Irgendeiner hat vielleicht mal gelästert, dass Audis früher in einer schäbigen VW Werkstatt verkauft wurden. ..

Genau in so einer hatte ich meinen damals erworben. Hat der Qualität des Wagens keinen Schaden zugefügt. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein beliebter Kardinalfehler, vor dem sich keiner zu gegebener Zeit so recht schützen kann: Niemals von sich auf andere schließen und entsprechend Anforderungen, Erwartungen & Co. ableiten ;)

Grüße,

New

Edited by New

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein beliebter Kardinalfehler, vor dem sich keiner zu gegebener Zeit so recht schützen kann: Niemals von sich auf andere schließen und entsprechend Anforderungen, Erwartungen & Co. ableiten ;)

Grüße,

New

Womit ich Dir uneingeschränkt Recht gebe !

Gruß

Rick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein beliebter Kardinalfehler, vor dem sich keiner zu gegebener Zeit so recht schützen kann: Niemals von sich auf andere schließen und entsprechend Anforderungen, Erwartungen & Co. ableiten ;)

Grüße,

New

Es ist eben leichter, andere zu analysieren, als selbst gute Ideen zu entwickeln. Noch schlimmer wird es dann bei der Umsetzung.

Wenn man das macht, was alle machen, haben es die kleinen dann doppelt schwer. Wenn VW 10 Fernsehspots macht, werden die gut wahrgenommen. Dennoch entstehen nur wenige Cent an Kosten je Auto. Wenn Lexus einen Fernsehspot schaltet, übersieht man den vielleicht, auch wenn die Kosten einige Euro je verkauftes Auto ausmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß ja inzwischen, "unfeine Sprache" wird hier wieder angemahnt werden, aber :

Ich möchte wieder einen kaufen weil mich das PRODUKT ÜBERZEUGT, und nicht wegen irgendwelcher Nebenkriegsschauplätze.

Und da liegt der Hase im Pfeffer.

Ich bekomme in Zukunft nicht mehr den Service den ich genau so schätze wie die Qualität des Autos.

Ein Beispiel das trägt : ich hatte mal einen SUBARU Legacy gekauft.

Nischenprodukt mit treuer Kundschaft.

Die bauen Autos die haltbar sind und haben ein akzeptables Servicenetz.

Der Inhaber war auch der Verkäufer und stand im Blaumann in seinem kleinen Verkaufsraum weil er gerade vom

Ölwechsel kam....

Mir wurde weder ein Kaffee angeboten noch saß ich auf lederbezogenem Gestühl.

Aber Kompenetenz war da, Freundlichkeit sowieso, und der Wille den Kunden ernst zu nehmen.

Was die "unfeine Sprache" betrifft:

wir sollten ja Tacheles "reden" und mehr als dies empfinde ich deinen Beitrag nicht.

Tacheles, ohne Beleidigungen.

Ich denke das wir alle Lexus gekauft haben weil das Produkt uns überzeugt hat. Bestimmt nicht wegen dem Glaspalast, den ich sowieso ungern betrete, denn ich fühle mich da immer unwohl. Was erwartet man von mir wenn ich den Glaspalast betrete und einer geschniegelten Person gegenüber trete? Soll ich den Mann von Welt "spielen", Kaffee fordern (als Entschädigung für die teure Anschaffung eines Lexus?) oder mich auf die eiskalte Ledercouch setzen, wenn sie schon mal extra wegen mir als Lexusbesitzer angeschafft wurde? Ich bin kein Mann von Welt im Nadelstreifenanzug sondern der Nachbar von nebenan in Jeans und Jacke.

Was den Service betrifft so wirst du ihn auch weiterhin in gewohnter Manie erhalten, allerdings nicht mehr in der Nähe sondern weit weit weg. Für Lexus scheint es da keine Unterschied zu geben.

Seit 1994 fahre ich Subaru, weil mich das Produkt überzeugt hat (unübertroffen in Zuverlässigkeit) und dazu dann noch der familiäre freundliche Betrieb der mich jedesmal mit offenen Armen herzlich empfängt. Ich suche förmlich immer nach Gründen mal wieder dort hinfahren zu dürfen, weil ich mich dort wohl fühle und gerne mit Chef und Chefin plaudere. Wir stecken gemeinsam die Nase unter die Motorhaube und suchen das Problem (wenn es mal eines geben wollte). Keiner schmeisst mich aus der Werkstatt raus.

Im Gegensatz dazu vermeide ich es zum LOC nach Filderstadt fahren zu müssen, einfach weil es zu weit ist und ich mich dort unwohl fühle.

Die Bremsscheiben an meinen SC430 hat die Subaruwerkstatt gewechselt (Teile hab ich im Internetshop besorgt), meine Reifen kaufe ich bei unserer örtlichen ARAL-Tankstelle (mit kompetenter Werkstatt). Und den letzten Wartungsservice erledigte die Toyota-Werkstatt zu meiner vollsten Zufriedenheit.

Mit einem hast du allerdings den Nagel auf den Kopf getroffen: "Dank" der Hybridtechnik ist die Anzahl der Werkstätten mit entsprechend ausgebildetem Personal extrem geschrumpft.

Ergo, wird man sich reiflich überlegen ob man angesichts der geringen Werkstattauswahl einen Hybriden anschaffen wird.

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss dich kurz berichtigen. Sie sind nicht mit dem 450H überfordert , denn auch wenn das viele glauben , und

auf Geburtstagen ganz sicher gerne erzählen , Hybrid ist keine Weltraumtechnik. Sie sürfen ihn schlichtweg nicht

warten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi H6Fan ...

Wenn Lexus einen Fernsehspot schaltet, übersieht man den vielleicht, auch wenn die Kosten einige Euro je verkauftes Auto ausmachen.


... nicht übersehen, ausgelacht und mit Häme überschüttet! :thumbdown:

http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?/topic/34041-quo-vadis-lexus/page-9#entry544772

kopfschüttelnder Gruss

Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein beliebter Kardinalfehler, vor dem sich keiner zu gegebener Zeit so recht schützen kann: Niemals von sich auf andere schließen und entsprechend Anforderungen, Erwartungen & Co. ableiten ;)

Grüße,

New

Tue ich hoffentlich nicht. Mir ist schon bewußt, dass es Kunden gibt, die auf exklusives Ambiente und eine Behandlung, die ihnen das Gefühl gibt was Besonderes zu sein, großen Wert legen. Das ist auch legitim, jeder wie er mag.

Die werden aber in verwaisten Glaspalästen mit ahnungslosen Beratern auch nicht glücklich werden.

Aber ich geh mal davon aus, dass es auch Lexus-Foren gibt, die es hinbekommen diese Kundengruppe glücklich zu machen.

Edited by DrHybrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die werden aber in verwaisten Glaspalästen mit ahnungslosen Beratern auch nicht glücklich werden.

Das ist objektiv der Status Quo heute um grobe Richtung 12:20 Uhr in jedem einzelnen Lexus Forum in ganz Deutschland? Nein, natürlich nicht. Vielleicht noch nicht eimal in einem einzigen. Aber es wird dennoch gern gesagt, weil ein subjektives Empfinden mitgeteilt und die Wichtigkeit dessen unterstrichen werden soll. Verständlich menschlich, keine Frage. Aber dennoch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wenig deckungsgleich mit der Wirklichkeit.

Ebenso die mittlerweile hier vom Kollektiv übernommene Bezeichnung "Glaspalast". Wirklich? Nicht etwas übertrieben? Empfindet die Mehrheit der Forumsteilnemer die Bauten als solchen? Ich frage bewusst nach, da ich beim besten Willen bisher keinen einzigen gesehen habe, der meinem Empfinden nach die Bezeichnung verdient. Die Begrifflichkeit sich dürfte sicherlich eher mehr als weniger auf Banken, Versicherungen & Co. zutreffen, aber die mir bekannten Lexus Foren wirken da bestenfalls als schnuckeliges Herrenhaus mit kleinem Rapunzel Rondell ;)

Grüße,

New

Edited by New

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this