Do Not Sell My Personal Information Jump to content


Dreieckslenker Gummilagerung porös und rissig


seppel rx 400 h
 Share

Recommended Posts


Hallo, schau in meinem Highlander Thread hinein, selbe Chassis. Ich hab von Moog die Problem Solver Buchsen verbaut, da die Febest nach einem Jahr wieder hinüber waren. Motor muss gehoben werden und die Motorlager raus. Dazu eine 20t Presse und Presshülsen. Oder ganze Arme kaufen, dann ersparst du dir das pressen mit der Gefahr daß die in 1-2 Jahren wieder hinüber sind. PU halten auch max 2 Jahre, die sind dann auch ein- bzw ausgerissen. Hat ein Toy/Lex Mechanikerfreund 2x verbaut. Teuer aber leider nicht langlebig.

 

 

Greets

 

Boergsn

Edited by Boergy
Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Hallo Seppel,

wie ist es ausgegangen, was hast du gemacht?

Würde mich interessieren, da dieses bei meinem auch beim letzten TÜV reklamiert wurde, aber gerade noch so durchgegangen ist.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 12.5.2020 um 18:16 schrieb seppel rx 400 h:

Hallo RX 400 EZ 2009,  Fans, heute mit 194 000 km nich durch den HU gekommen. Kann ich das selber wechseln oder brauche ich eine L Werkstatt. Kann jemand helfen. Danke schon mal im Voraus.

SeppelAndere Medien einfügen

Entschuldigung mein Deutsch ist schwach. Ich habe genau nicht verstanden was möchtest Du Wechsel. Kannst Du ohne Abkürzungen schreiben ??? dann werde ich mich dazu lernen-Danke voraus.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo habe gerade die Winterreifen drauf gemacht und dabei gesehen das meine Gummilager von den Dreiecklenkern echt sehr rissig sind. Also einmal neu. Jetzt hab ich eben gelesen das der Motor angehoben werden soll🤔wieso das? Kann man die Dreiecklenkern nicht einfach so komplett tauschen? Kommt durch den Verschleiß auch das die Reifen sich innen sehr stark abfahren? Fragen über Fragen 🙈hoffe ihr könnt mir weiterhelfen 

Gruß Michael 

Link to comment
Share on other sites

Nur ein Stück muss der Motor gehoben werden um das Motorlager auszubauen. Unter dem sitzt eine Schraube vom unteren Lenker. Die Gewindestange im Motorhalter muss mit gekonterten Muttern zuerst aus dem Lager gedreht werden, sonst bekommt man das Lager nicht raus.

 

Greets

Tom

 

Link to comment
Share on other sites

Am 5.12.2020 um 13:05 schrieb Boergy:

Nur ein Stück muss der Motor gehoben werden um das Motorlager auszubauen. Unter dem sitzt eine Schraube vom unteren Lenker. Die Gewindestange im Motorhalter muss mit gekonterten Muttern zuerst aus dem Lager gedreht werden, sonst bekommt man das Lager nicht raus.

 

Greets

Tom

 

Hi, das heißt das ich den unteren Bolzen aus dem Motorlager raus drehe aber ansonsten das Lager oben fest bleibt? Muss ich sonst noch was beachten? Habe jetzt Querlenker von Japanparts bestellt und hoffe die sind gut. 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Am 6.12.2020 um 22:08 schrieb mpiwarz@aol.com:

Hi, das heißt das ich den unteren Bolzen aus dem Motorlager raus drehe aber ansonsten das Lager oben fest bleibt? Muss ich sonst noch was beachten? Habe jetzt Querlenker von Japanparts bestellt und hoffe die sind gut. 

Welche Erfahrungen hast du beim Wechsel gemacht?

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Crossgolf:

Welche Erfahrungen hast du beim Wechsel gemacht?

Hi, die Querlenker sind noch nicht da. Lieferschwierigkeiten😏bin jetzt am überlegen welche vom Lemförder zu nehmen da die lieferbar sind ich weiß aber nicht wie die von der Qualität sind 🤔

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Frohes neues Jahr an alle. So heute war es soweit und ich habe die Querlenker vom Lemförder eingebaut. Qualität und Passgenauigkeit einwandfrei. Habe es in der Garage gemacht und es war einigermaßen einfach. OK die Motorlager haben mir ein bisschen Nerven gekostet aber alles gut hab für beide Seiten knapp 5 Std gebraucht. Jetzt ist fast alles wieder top🙈 Antriebswelle Manschette innen rechts ist leicht undicht und muss noch neu. Hatt davon jemand eine Ersatzteil Nummer? Gruß Michael 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Posted (edited)

Hallo, die Lenker sind bei mir leider auch fällig (2008er/150TKM) 😒 Nur irgendwie ist mir das mit den Motorlagern noch nicht ganz so klar. Ja, die sind im Weg für die jeweils vordere Schraube der Lenker und müssen... komplett raus oder nur gelöst und nach oben angehoben werden 🤔 Und wie genau habt ihr dafür den Motor angehoben (und um wieviel)? Beifahrerseite bietet sich ja eigentlich nur die Ölwanne an, aber die ist doch viel zu instabil, oder!? Oder gibt es einen Punkt in der Mitte wo man komplett für beide Seiten ansetzen kann?

 

Geht das Wechseln so auf dem Hof oder braucht man unbedingt eine Bühne?

 

Vielen Dank vorweg...

 

Gruß Kalkstädter

Edited by Kalkstädter
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

In meinem Highlander Thread sollts dazu Bilder geben. Videos gibt's auch gute auf YT. Der Bolzen muss auf alle Fälle aus dem Lager gedreht werden (Muttern kontern und rausdrehen). Drüber heben oder freiheben geht nicht. Moog bietet mit den Metallbuchsen super Ersatzbuchsen (Problem Solvers), da gibt's dann auch kein verziehen bei mehr Leistung an der Vorderachse und bei Spurrillen merklich ruhiger. Gibt's um kleines Geld bei Rockauto. Müssen nur umgepresst werden in den originalen Querlenker. Ich hab auch immer bei der Ölwanne gehoben. Natürlich ein Brett dazwischen rein.

 

Greets

 

Boergsn

Edited by Boergy
Link to comment
Share on other sites

Danke, deinen Highlander Thread habe ich gesehen 👌 aber neue Querlenker hab ich schon hier liegen, Problem ist halt am WE beim Tauschversuch aufgefallen dass da was im Wege ist grrrrrrrrrr

 

Und wie (wo) jetzt den Motor anheben, das konnte ich nicht so gebau erkennen 🙄

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Boergy:

Ich hab auch immer bei der Ölwanne gehoben. Natürlich ein Brett dazwischen rein.

Also nicht direkt unter der Ölwanne sondern in dem Minispalt daneben 🤔 Weiss nicht wie ich da was zwischen kriegen soll beim RX...🙈

Link to comment
Share on other sites

Schon direkt auf die Ölwanne legen, du musst ja nur 1-2cm anheben, keine 5-6cm. Die Wanne gibt da nicht nach, die haltet schon was aus! Nur nicht mit dem Heber alleine dort ansetzen.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
On 6/7/2022 at 11:13 AM, Boergy said:

In meinem Highlander Thread sollts dazu Bilder geben. Videos gibt's auch gute auf YT. Der Bolzen muss auf alle Fälle aus dem Lager gedreht werden (Muttern kontern und rausdrehen). Drüber heben oder freiheben geht nicht. Moog bietet mit den Metallbuchsen super Ersatzbuchsen (Problem Solvers), da gibt's dann auch kein verziehen bei mehr Leistung an der Vorderachse und bei Spurrillen merklich ruhiger. Gibt's um kleines Geld bei Rockauto. Müssen nur umgepresst werden in den originalen Querlenker. Ich hab auch immer bei der Ölwanne gehoben. Natürlich ein Brett dazwischen rein.

 

Greets

 

Boergsn

 

Hallo,

 

ich muss die Querlenker auch bei meinem RX400h wechseln.

Ich habe heute die Arbeiten in der Hobbywerkstatt abbrechen müssen, da mir das notwendige Anheben des Motors nicht bewusst war.

@Boergy kannst Du bitte einen Link zu deinem Highländer-Thread und vielleicht auch YT-Videos dazu posten? Ich habe leider nichts gefunden. Danke.

 

Morgen ist der nächste Versuch mit dem Heben des Motors. Noch eine Frage zur Vorgehensweise: der Wagen ist auf der Hebebühne und ich muss mit einem Motorkran eine Kette unter die Ölwanne legen und ca. 3 cm anheben. Richtig?

Mal schauen, ob´s klappt 😉

 

VG Jens

Link to comment
Share on other sites

Heben tust du unten an der Ölwanne, bitte ein Brett dazwischen geben.

Der obere Gewindebolzen vom Motorlager muss mit 2 Muttern gekontert werden und so aus dem Lager rausgedreht werden. Sonst bekommst das Lager nicht raus.

 

Link zu meinen Thread:

Hier ein Vid dazu. Die bauen aber den Motorhalter ab. Geht so auch.

https://youtu.be/OZ9oS2tInF4

 

 

Edited by Boergy
Link to comment
Share on other sites

@Boergy Danke für Deine Nachricht.

Ich habe beide Querlenker + neue Schrauben + Traggelenk in 7h mit einer Hilfe ausgetauscht. Wenn ich vorher gewusst hätte, dass man die Motorhalterung ausbauen muss, hätte ich sie auch neu gekauft. Weil die waren doch ziemlich rostig. 🙂

Mich wundert nur, dass Spur/Sturz nicht mehr stimmt und die Lenkung viel schwammiger ist, obwohl Spurstange oder andere Geometrieteile nicht angefasst wurden. Naja, vielleicht hat sich etwas beim Rupfen und Ziehen verschoben. Das wird sowieso meine erste Achsvermessung nach über 100k km. Mein RX400h hat jetzt über 200k km. Am Reifenbild der Sommerreifen sieht man auch das die Ränder mehr verschleißt sind. Ich sollte beim nächsten Mal/Auto viel früher machen! 🙂 

Link to comment
Share on other sites

Wahrscheinlich keine Originalteile, oder? Mit den Moog Buchsen wird er vorn stabiler und verzieht viel weniger beim beschleunigen. Ich muss meinen HH aber auch mal neu vermessen. Nach dem Tausch der Lenksäule und diversen Teilen an der Vorderachse und Hinterachse wird's Zeit dafür.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy