Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen :)

 

mir ist bei meinem Lex was aufgefallen was nun schon seit ca. 2-3 Wochen besteht.

Ich habe das Gefühl, dass die Heizung nicht wirklich läuft, warum auch immer.

Wir hatten hier in Bremen immer so um die 16 Grad gehabt, morgens um 5 Uhr los, sinds vielleicht max. 10.

Da Madam 'n warmen Po haben möchte muss das Auto halt warm werden.

Wir fahren morgens (ich bring Sie z. Zt. zur Arbeit ~35km hin u. zurück (also muss ich 70 fahren :) ) erst ca. 10km bei Tempo 90 und dann die letzten 20-25km bei Schnitt 130kmh.

 

Das Problem, erst wenn wir die 120-130kmh erreichen, fängt die Lüftung an ganz Langsam warm zu werden. Vorher bleibts einfach kalt. Egal wie hoch ich die Heizung stelle, ob die Klima an ist, ob die Lüftung auf Auto steht, ob die Zusatzheitzung an ist oder nicht.

Falls die Lüftung dann irgendwann warm ist, und mir es bspw. zu warm ist und ich die Temperatur runterdrehe, wirds erst kälter und bleibt dann wieder kalt und es dauert echt verflucht lange bis die Lüftung wieder auf Ihre Temperatur kommt.

 

Nun die Frage aller Fragen. Woran kanns liegen?

Thermostat? - Kühlwasser (nein, noch nicht kontrolliert).

 

Zudem ist mir aufgefallen, dass wenn ich den Lexus über 150 Bewege, auch bei Last, dass die Motortemperatur im Tacho gefährtlich Richtung H geht. Kaum geh ich vom Gas, fällt Sie wieder auf die Mitte.

Noch ein Zeichen fürs Thermostat?

Das Software Update für das Steuergerät hab ich bis jetzt noch nicht installiert bekommen, was unter anderem auch an der Zeit liegt.

 

Falls ihr vielleicht eine Lösung habt, immer her damit. Ich fahre in 2 Wochen mit meiner Freundin nach Köln, wäre echt blöd wenn da die Heizung nicht sauber arbeitet und/oder das Auto überhitzt. :wallbash:

Link to post
Share on other sites

Seit Ihr Sicher das der Zuheizer Funktioniert?

Schaut ihn Euch mal genauer an. 

Kann sein das er Undicht ist und dadurch Kühlwasser verloren geht (bekanntes Problem)

Weil, die Symptome klingen danach, das zu wenig Kühlwasser im System ist.

Link to post
Share on other sites

Hi Grinch,

 

Zuheizer funktioniert, dafür lege ich meine Hand ins Feuer.

Sobald ich den anhabe wird es warm, dauert zwar etwas und er benötigt auch etwas umdrehungen aber es wird dann langsam.

 

Das ist momentan meine Lösung um nach wenigstens 15 Minuten etwas warme luft im innenraum zu haben :(

 

Wird irgendein spezielles Kühlmittel benötigt?

 

Edit:

 

Hab vorhin in der Pause mal nachgeschaut, der Ausgleichsbehälter ist komplett leer.. :/
Denke also mal, Kühlwasser auffüllen..

Edited by Heidi944
Nachtrag
Link to post
Share on other sites

Spezielles nicht, G12+ reicht aus..

Fahrzeug an eine Schräge Stellen, so das die Front weiter oben ist.. 

Deckel öffnen (wenn Motor kalt ist)..

Fahrzeug starten und den Behälter auf Maxi auffüllen, Deckel wieder drauf.. 

Danach das ganze nur noch weiter beobachten und wenn was im Behälter fehlt, nachfüllen..

Aber, wenn mehr wie 1,5-2 Liter fehlen hast Du irgendwo ein ein Kühlwasserverlust..

Link to post
Share on other sites

Werd ich dann gleich mal machen, ich werd berichten.

 

So, soweit läuft wieder alles.

ca. 0.7l aufgefüllt, Heizung wurde sofort warm, Auto wurde auch wieder wie gewohnt warm..

 

Also lag es doch einfach nur am Kühlwasserstand :)

 

Danke!

Edited by Heidi944
Link to post
Share on other sites

Nope.

 

Heute musst ich den rest raufkippen..

Vielleicht ein Ansatz wo es lecken könnte? Auf dem ersten Blick ist (Plastikabdeckungen überall dran) alles trocken. Auch kein Öl.

Wäre sonst die Wasserpumpe evtl. ein Auslöser?
Hatte ich damals bei meinem E11 G6 gehabt.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • By ChronosRacing
      Hallo F-reunde,
       
      nach längerer Abstinenz mal neue Updates und Fotos von der F-Front 😁
       
      Verbaut wurde ein Carbon Lenkrad sowie laminierte Carbon Innenraumteile, das Gewebe ist das selbe wie am Lenkrad, sop asst es perfekt zusammen.
      Das Lenkrad mit Schaltknauf und Paddels und beledertem Mitteltopf liegt bei knapp 1000€ mit Versand, Zoll und Mwst., das Alte Lenkrad kann man hierbei behalten oder verkaufen.
      Bezugsquelle ist China, hatte Interesse halber einen anderen Händler als Elvin Wong etc. genommen die teurer sind, die Vermutung das die Teile alle aus der selben Fabrik kommen wurde nur bestärkt, qualitativ und von der Passgenauigkeit waren die Teile identisch mit allen anderen. Qualität und Passgenauigkeit liegt bei 95%, bin absolut zufrieden bei dem Preis.
       
      Die Carbon Innenraumteile wurden von unserem Kontakt aus der Slowakei laminiert, die alten müssen ausgebaut und versendet werden, das Laminieren dauert einige Wochen.
      Da unser Laminierer Deutsch kann und die Passgenauigkeit und Qualität bei 98% liegt bin ich absolut zufrieden. Alles lässt sich problemlos öffnen und schließen wie vorher auch, die montage erfolgte problemlos ohne "Anpassungen" oder Anwendung von Gewalt damit die Teile irgendwie wieder passen.
      Presilich liegen wir bei ca 400€ für die Bilder wie auf den Bildern zu sehen, also Mittelteil und die Fensterblenden. Weitere Teile sind problemlos machbar gegen Aufpreis.
      Arbeiten in der Qualität liegen in Deutschland bei ca. 800€. Weiter unten habe ich weitere Muster von Geweben und Farben die man wählen kann.
       
      Komplettansicht

       
      Mein momentanes Setup, mir haben die OEM Paddels am Ende etwas besser gefallen, habe das + und - farblich angepasst und verbaut, ist ein schönerer Kontrast zu den Zierringen des Tachos in Alu und dem Chrom Lexus Logo am Lenkrad. Werde dieses evtl noch farblich anpassen.

       
      Motorraumabdeckung unterschrieben von Yukihiko Yaguchi, dem F Checfingenieur der den IS F, RC F und GS F entwickelt hat.
      Verbaut ist das LEMS Ansaugrohr aus Trockencarbon mit größerem Durchmesser. Preislich nicht günstig, aber qualitativ das absolut hochwertigste das man bekommen kann.
      Bei anderen Herstellern sind die Röhchen oben nur aufgeklebt und brechen mit der Zeit durch Vibrationen, die LEMS Variante besteht aus einem durchgängigen Stück was die Herstellung massiv erschwert, die Titan Varianten liegen preislich bei ca. 500€, die Carbon Variante kostet gut das Doppelte.





       
      Einbau des Lenkrads


      Der komplizierteste Teil ist definitiv der Umbau des Airbags


       
      Einbau des neuen Lenkrads






       
      Passend zu den neuen Kontrastnähten und einigen anderen Details meines F's wie den roten Bremssätteln habe ich mir einen Startknopf in Rot besorgt, Umbau dauert ca. 20 Minuten und erfordert etwas Übung, Haptik und Optik entspricht der des OEM Teils mir war wichtig dass das Teil weiterhin beleutet ist und nicht nur ein billiger Aufkleber.
      Preistechnisch mit 30€ inkl. Zoll Versand und MwSt. unschlagbar.. das TRD Teil kostet ein vielfaches.
      Habe noch einige davon auf Lager.





       
      Die Innenraumteile



       
      Details






       
      Rücksitzbank unterschrieben von Yukihiko Yaguchi

       
      Spiegelkappen aus Carbon zum Aufkleben auf doe OEM Kappen, ca. 190€




       
       
    • By Dominik716
      Hallo erstmals habe oft in diesem Forum gelesen um Lösungen für meine Probleme zu finden aber diesmal bin ich ratlos und nirgends finde ich ein Eintrag dieser Art. 
       
      Es geht um folgendes. Ich habe seit paar Wochen bemerkt, dass wenn ich Musik über AUX vom Handy abspiele ein, im Stand zumindest, konstantes Piep Geräusch höre. Das skurille nun ist, dass es lauter wird wenn ich Beschleunige und schwächer wenn ich Bremse. Je länger ich fahre desto schlimmer wird es. Anfangs habe ich den Kabel an beiden Enden ab und angesteckt. Dies hat für bestimmte Zeit geholfen. Jetzt macht es keinen Unterschied mehr und es ist so nervig, dass ich nur noch Radio höre. 
       
       
      Bitte sehr um Hilfe.
       
      Gleichzeitig entschuldige mich falls ich was falsch gemacht habe. Das ist das erste Mal, dass ich etwas ins Forum schreibe. Bitte daher um Verständnis.
    • By Lexo200
      Hallo zusammen,
       
      nachdem ich bei meinem Lexus IS 200 XE1 BJ. 2004 ein Radio vom Fachmann einbauen ließ, ist das Cockpit drum herum verkratzt worden. Siehe Bilder.
      Es ist ja bekannt das die Blende sehr kratzanfällig ist, da es sich um eine Art lackierten Soft-Lack handelt. 
       
      Der Einbaupartner möchte mir deshalb die Blende drum herum neu lackieren lassen. Fande das sehr kulant von ihm.
       
      Nun meine bedenken... Lässt sich der Rahmen überhaupt abmontieren fürs lackieren? Es scheint so als wäre diese mit dem Cockpit "verschweißt", am übergang zu sehen vom Softlack zum Hartplastik.
       
      Hat jemand von euch das schon mal machen lassen? 
       
      Danke euch!

      Viele Grüße! 
       


    • By Piccante
      Hallöchen miteinander, 
      ich bin aktuell dabei meinen IS220d Motor vom Russ zu befreien. Ist echt übel was sich da alles ansammelt. 
      Habe die Injektor-Schächte gereinigt und bin dabei die Dichtungen zu erneuern. Nun ist beim 2. Zylinder leider die Kupferdichtung derart verkokt gewesen, dass ich diese rausschlagen musste (Dichtringauszieher ist sogar kaputt gegangen, so übel war es :(  ). 
      Leider ist dabei ein kleiner Schlag im Dichtsitz entsanden, so dass ich diesen jetzt fräsen muss damit das alles wieder plan und dicht ist. 
       
      Zu meiner Frage: 
      Weiss einer von euch wie gross die Toleranz beim Fräsen ist? Also wie viel darf man abfräsen, ohne dass man an der Original-Dichtringdicke etwas verändern muss? 
       
      Vielen Dank für eure Inputs!! 
       
      Ich bin immer wieder froh dass es dieses Forum gibt. Konnte hier schon einige nützliche Infos entnehmen. 
       
      Gruuuss!!
    • By EN 304
      Hallo Leute.
       
      Ich habe einen IS 220D, BJ. 08/2009, LUXURY, 130tkm
       
      nun hat mir ein Toyota Mechaniker gesagt das mir ein motorschaden bevorsteht. Es drückt sich kühler Wasser
      An den Schläuchen raus, ist schon rosa verkalkt und porös. Kühler Wasser ist rosa.  er meinte die Lexus IS Diesel Motoren platzen zwischen 60-140tkm.
       
      Er selbst hat ebenfalls einen is220d der schon einen Austausch Motor durch Garantie bekommen hat. Hat aber Unfall Totalschaden und steht auf deren Hof.
       
      Habe keine Garantie, und keine lust und Geld für einen Austausch Motor. 
       
      Hat jemand schon davon gehört oder gleiche Probleme???
      Bitte um Rat. 
      Auto abstoßen, verkaufen, weiterfahren? Am Motor könnte Man laut Mechaniker nix machen.
       
      Zur Vorgeschichte warum ich zum Mechaniker gekommen bin, agr Ventil/ dpnf.
       
      hatte vor 5 Monaten agr Reinigung von Toyota Zentrum Stuttgart (11/2016).
      Plötzlich Auf der Autobahn wieder in notlauf Programm gesprungen. 
      Finde ich komisch denn die sagten dass ich öfter freibrennen muss , nämlich bei warmen Motor zwischen 80-120 kmh mindestens 30 Minuten auf der Autobahn. Darüber oder darunter schaltet das freibrenn System wieder ab.
       Ich fahre von Göllheim nach Mainz(Arbeitsweg) einfach 55km. Um den Diesel so zu fahren wie von AHZ Stuttgart empfohlen, fahre ich konstant 110/120 kmh im 6. Gang mit tempomat. Jetzt 2 Wochen So durchgezogen. Am Freitag fahre ich dann 140 kmh, tempomat, im 6. Nach Ca. 40 km plötzlich ruckelt, dachte erst schlagloch. Dann motorlampe, tempomat, Turbo ausgefallen also notlauf. Ich dachte er wurde dann nach der Empfehlung ja Aufjedenfall freigebrennt. Und selbst wenn nicht wurde agr erst vor 5 Monaten gereinigt. 
       
      Dann tags drauf zu Toyota in Kirchheimbolanden(15km fahrtweg), um hinzukommen habe ich Batterie abgeklemmt, danach notlauf weg. Habe ich auch auf dem weg von Kaiserslautern nach Stuttgart damals auch gemacht, bei Heilbronn Batterie abgeklemmt, dann wieder kurz vor Stuttgart in notlauf. Also zum Toyota Zentrum dort.
       
      Aber zum Problem, das notlauf programm ist nicht mehr angegangen, toyota Mechaniker in Kirchheimbolanden konnte kein Fehler mehr auslesen. Er sagte ich soll Vollgas geben und nach Kaiserslautern brennen. Ca. 40 km. Danach dann mit 130-140 kmh Konstant nach Mainz Ca. 70 km zum freibrennen. Falls notlauf kommt soll ich wieder kommen.  
       
      Bin dann dem nachgegangen und bin sogar 2 x die Strecke gefahren also Ca. 180 km insgesamt hätte ich ja das agr freibrennen müssen. Da wir vermuten das es daran lag. Jedoch habe ich keinen weißen rauch gesehen auf der Autobahn was denke ich das einzigste Anzeichen dafür Wäre.
       
      Komisch ist auch das der wieder was anderes sagt als Toyota in Stuttgart.
      Wann startet und endet das freibfenn System tatsächlich???
       
      Bisher fährt er normal. Muss das jetzt beobachten. 
       
      Gruß
      Erik
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy