Jump to content

Öltypen GS/S19


Recommended Posts

Hast du gewusst?

Für GS450h (III-IV) zwei verschiedene Öl type geeignet.

0W20 und 5W30

Jede Service füllt die 5W30 ein wegen unbegrenzte Autobahnen.

 

Aber!

0W20, wenn: Dein Auto benutzt du nur auf kürze strecken, oder nur Innenstadt, und/oder mit wenig Autobahn Fahren mit niedrige Geschwindigkeit. (ungefähr bis zu 130km/h)
Öl ist sehr dünn, fließt sehr schnell. Das Auto nach Starten muss 4 sekunde lang lehr laufen lassan, und dann Fahren.
4-6 sekunden braucht für der Öldruck aufstellen. Auf derzeit das Öl erreicht des höchste punkt in Ölkreis.

5W30, wenn: Dein Auto benutzt du häufig auf Autobahn. Besonderes wenn du schnell Fährst und/oder auf lange strecke.
Öl ist dick, braucht 8-10 sekunden dass durch die Ölkreis durchfließt und der Öldruck aufsteht.
16 sekunde lang stehen bleiben!

 

Wartezeit einhalten ist besonderes wichtig in Winterzeit!

 

Wegen kilometerstand jede denkt anderes, was ist optimal.

Edited by Typhoon0
Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...

Am 31.10.2020 um 15:53 schrieb Typhoon0:

Hast du gewusst?

Für GS450h (III-IV) zwei verschiedene Öl type geeignet.

0W20 und 5W30

Jede Service füllt die 5W30 ein wegen unbegrenzte Autobahnen.

 

Aber!

0W20, wenn: Dein Auto benutzt du nur auf kürze strecken, oder nur Innenstadt, und/oder mit wenig Autobahn Fahren mit niedrige Geschwindigkeit. (ungefähr bis zu 130km/h)
Öl ist sehr dünn, fließt sehr schnell. Das Auto nach Starten muss 4 sekunde lang lehr laufen lassan, und dann Fahren.
4-6 sekunden braucht für der Öldruck aufstellen. Auf derzeit das Öl erreicht des höchste punkt in Ölkreis.

5W30, wenn: Dein Auto benutzt du häufig auf Autobahn. Besonderes wenn du schnell Fährst und/oder auf lange strecke.
Öl ist dick, braucht 8-10 sekunden dass durch die Ölkreis durchfließt und der Öldruck aufsteht.
16 sekunde lang stehen bleiben!

 

Wartezeit einhalten ist besonderes wichtig in Winterzeit!

 

Wegen kilometerstand jede denkt anderes, was ist optimal.

Danke für den Tipp.

 

Ich nutze nur noch das 0W20 auch im GS460III, allerdings das von Motul.

Fahre damit ohne Probleme ob Landstraße schnell oder Autobahn noch schneller... 😄

Lediglich sollte man im Winter wie du schon geschrieben hast im Stand kurz laufen lassen und insbesondere dem Motor seine Zeit geben den Druck aufzubauen. Das kann schon mal einen Km lang dauern!

 

Was überhaupt nicht mehr geht ist das 0W40 von Mobil1 zu verwenden!

 

Man sollte meinen aufgrund des Temperaturbereichs dass es besser sei. Mit nichten! Der oben genannte Motor wird träge und hat bei Verwendung des 0W40 gar keine Leistung mehr!

Edited by samsung2011
Link to post
Share on other sites

Ich bin bei meinem GS300 von Rowe 5W40 sogar auf vollsynthetisches Rowe 10W60 gewechselt. Klar hat man damit etwas mehr Verbrauch und marginal weniger Leistung, aber dafür bleibt bei mir das Öl im Nockenwellenversteller und es gibt an dem Punkt beim Kaltstart keinen Verschleiß mehr. Und warmlaufen lasse ich mein Auto sowieso und im Winter eben noch länger. Alles halb so wild...

Link to post
Share on other sites

Warmlaufen lassen ist immer so eine Sache, 30 Sekunden oder etwas mehr ist ok, aber man muss bedenken, dass das Öl im Stand sehr lange braucht um warm zu werden, d.h. eigentlich entsteht dadurch mehr Reibung im Motorraum dadurch auch mehr Verschleiß. Das Öl erreicht seine ideale Betriebstemperatur schneller durch fahren. 

Link to post
Share on other sites

Darüber kann man streiten - da dieser Grundsatz bedeuten würde das eine Reibung ohne Last (warmlaufen) identisch zur Reibung unter Last (mit nicht erreichter Visko) ist. 

Ich lasse meinen in der Regel aber auch nur seine 30-40 Sekunden warmlaufen, damit das Öl überall schön verteilt ist + man hat zusätzlich die Chance zu hören ob es irgendwelche auffälligen Geräusche gibt. Die 30 Sekunden kann man für die Langlebigkeit seines Autos schon opfern.

Link to post
Share on other sites
Am 31.10.2020 um 15:53 schrieb Typhoon0:

5W30, wenn: Dein Auto benutzt du häufig auf Autobahn. Besonderes wenn du schnell Fährst und/oder auf lange strecke.
Öl ist dick, braucht 8-10 sekunden dass durch die Ölkreis durchfließt und der Öldruck aufsteht.

 

What?!?

Ein 5W30 Öl ist dünn, um nicht zu sagen sehr dünn. Und ein 0W20 ist sogar extrem dünn! Solch dünne Öle, vorallem 0W20  machen nur bei einem Hybrid Sinn.

Wenn bei einem Motor 2 Sekunden nach dem ersten Zündfunken nicht der volle Öldruck (bei Leerlaufdrehzahl) anliegt dann ist was faul!

 

Ich fahre 5W40 im LS und in allen anderen mind. ein 10Wxx.

Link to post
Share on other sites

Klar ist 0W20 dünn.

Nun wenn es der HERSTELLER und ENTWICKLER des Motors 0W20 oder 5W30 vorschreibt. Was soll ich mir dann Gedanken machen? Ich bin kein Motor Ingenieur.

Das geile aber. Dann kommt jemand, weil man "vermutet" oder vom "Hörensagen" her auf die Idee kommt dass es besser sei, irgendwas rein kippt.

Sein gutes Recht, dann kann er dies tun, für sich.

 

Es wiederholt sich immer wieder. Irgendjemand behauptet etwas und alle machen es nach. Kein Wunder das wir aktuell da sind wo wir gerade Weltweit gelandet sind. Ist aber ein, wenn auch aktuelles, anderes Thema.

Bildschirmfoto 2021-04-22 um 15.30.36.png

Link to post
Share on other sites

@samsung2011 Diese dünnflüssigen Öle sparen halt etwas Sprit und sind bei kaltem Wetter im Start-Stop betrieb gut.

 

Wer sein Fahrzeug nicht bei Minusgraden benutz (Wie ich bei meinem Lexus) der verzichtet lieber auf den Sprit spar effekt in den ersten Minuten.

Diese weit gespreizten Öle haben additive, die die unterschiedlichen Grundöle zusammenhalten und diese Additive altern.

So kann ein "Normales" Einbereichsöl jarelang gelagert werden, Mehrbereichsöle sind aber nur begrenzt lagerfähig.

 

Aber jeder wie er mag. (Ich als Langstrecken-Sommerfahrer nichts unter 10W- )

 

Apropos Motoren-Entwickler, die müssen so viele kompromisse eingehen bezüglich Verbrauch und Abgase und dann soll er ja auch noch Zuferlässig sein.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hier wird sich wieder zu Starr auf die viskositäten versteift.

Ein 0w20 was in einem Temperaturbereich von ~90 grad agiert ist absolut Schmierfilmstabil.

Unsere Autos haben fast alle Öl kühler oder zumindest Öl/Wasser Wärmetauscher die das Öl auf akzeptablen Temperaturen halten.

Daher ist es völlig okay 0w20 zu nehmen, da die Temperatur nicht zu hoch ist und das Öl dann nicht zu dünn wird.

Andere Auto brauchen 5w40 und erreichen bei normaler Autobahn fahrt 130 grad öltemperatur, da hast du faktisch gar keinen Öldruck mehr wenn du dann nach der Abfahrt an einer Ampel stehst.

Es kommt halt immer auf die Kombi an.

Wenn es jetzt nicht gerade ein Spezielles Öl fürn Track ist würde ich so eine billig plörre wie 10wxx gar nicht fahren.

Ist nur sehr zäh wenn’s kalt ist..

Lexus und die Ingenieure denken sich schon was bei der Öl Viskosität.

Ohne es genauer zu wissen, werden ölpumpe, Öl Bohrungen und kleinteilig mit Sicherheit auf Viskositäten abgestimmt.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb samsung2011:

Nun wenn es der HERSTELLER und ENTWICKLER des Motors 0W20 oder 5W30 vorschreibt. Was soll ich mir dann Gedanken machen?

Das ist kein Argument!

Denn die letzte Entscheidung bei sowas hat nie der Techniker....

Warum? @Techi-Tom hat die wichtigsten Gründe schon erwähnt: Spritverbrauch, Funktionalität bei allen Außentemperaturen, etc.

 

Kann ein konketes Beispiel liefern:

Mazda im Jahre 2005. Abgesehen vom 6er MPS gabs zu der Zeit nur Saug-Benziner oder Turbodiesel. Diese bekamen das damals übliche 5W30 Öl. Mazda hatte da schon ein "eigenes" Öl, sprich ein Öl das für Mazda produziert wurde. Zu der Zeit wurde erstmals ein Performance-Modell unter dem Namen MPS (eben ein 6er) raus gebracht. Dieser hat einen hoch belasteten 2,3L 4-Zyl. Turbo verbaut. Sprich, das Öl muss damit auch klar kommen! Also hätte man als Techniker erwartet, dass dieser ein dickeres Öl bekommen sollte. Der "Zahlenschubser" hatte wohl etwas dagegen, für die wenigen Stück ein zusätzliches Öl ins Sortiment zu nehmen. Also bekaum er auch das dünne 5W30.

Das ist mit keinem technischen Argument* begründbar!

 

 

Bei einem Hybrid macht ein 0W20 ja noch einen gewissen Sinn. Aber bei einem "normalen" V8 (460er) finde ich das fehl am Platz.

 

 

*) Spritsparen zählt für mich nicht als technisches Argument...

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Ben_is_lol:

Ein 0w20 was in einem Temperaturbereich von ~90 grad agiert ist absolut Schmierfilmstabil.

Mit welcher technischen Begründung?

Wie hoch ist der HTHS-Wert eines solchen Öls?

 

vor 15 Minuten schrieb Ben_is_lol:

Wenn es jetzt nicht gerade ein Spezielles Öl fürn Track ist würde ich so eine billig plörre wie 10wxx gar nicht fahren.

Äh... wer versteift sich jetzt auf die Visko?

Ein "Baumarkt-Öl" ist immer schlecht, egal welche Visko. Aber z.b. ein 10W60 eines namhaften Herstellers ist z.b. ein adequates Öl für den oben erwähnten MPS im Sommerbetrieb. Dieses wird übrigens auch gerne in Rennwagen verwendet.

 

 

vor 18 Minuten schrieb Ben_is_lol:

Ohne es genauer zu wissen, werden ölpumpe, Öl Bohrungen und kleinteilig mit Sicherheit auf Viskositäten abgestimmt.

Ich bezog mich auf den oben erwähnten 1UR-FSE und wollte kundtun, dass ich bei diesem ein 0W20 Öl als Fehl-Am-Platz bezeichne. Habe nicht gesagt, ein z.b. 10-W40 wäre "richtig". Wenn man die Wahl hat zwischen 0W20 und 5W30 würde ich IMMER* zum 5W30 greifen.

 

*) Hybrid ausgenommen.

Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb TigerTooth:

Mit welcher technischen Begründung?

Wie hoch ist der HTHS-Wert eines solchen Öls?

 

Äh... wer versteift sich jetzt auf die Visko?

Ein "Baumarkt-Öl" ist immer schlecht, egal welche Visko. Aber z.b. ein 10W60 eines namhaften Herstellers ist z.b. ein adequates Öl für den oben erwähnten MPS im Sommerbetrieb. Dieses wird übrigens auch gerne in Rennwagen verwendet.

 

 

Ich bezog mich auf den oben erwähnten 1UR-FSE und wollte kundtun, dass ich bei diesem ein 0W20 Öl als Fehl-Am-Platz bezeichne. Habe nicht gesagt, ein z.b. 10-W40 wäre "richtig". Wenn man die Wahl hat zwischen 0W20 und 5W30 würde ich IMMER* zum 5W30 greifen.

 

*) Hybrid ausgenommen.


Was soll ich dir für eine Begründung liefern? Die HTHS Werte kann man bei den Öl Herstellern einsehen.

Um es genau zu machen benötigst du den Motor, das Öl und ein Labor :).

Wenn ein 0w20 jedoch nicht Schmierfilm stabil bei um die 90 grad wäre, dann würdest du täglich wahrscheinlich 100er Fahrzeuge mit Motorschaden am Straßenrand stehen sehen.

 

Ich versteife mich auch nicht auf die Visko.

Ich habe deshalb extra geschrieben, dass ausgenommen 10w60er Öle fürn Track, es keinen Grund gibt ein 10wxx Öl zu fahren.

Die Kaltlaufeigenschaften sind den 5w und 0w Ölen einfach unterlegen.

Preislich befinden wir uns da aber fast im selben Rahmen, daher sehe ich keinerlei Argumente für ein 10w, aus halt extrem Betriebe wie Track.

 

Das Mazda da übrigens Blödsinn gemacht hat mit der Öl Empfehlung mag richtig sein, jedoch nicht die Regel.

Die Regel ist das, das was der Hersteller empfiehlt passt, immer vorausgesetzt wir reden von Qualitativ normalem Öl.

 

Tendenziell würde ich persönlich immer nach folgenden Kriterien die entsprechende Visko empfehlen.

1. Herstellervorgaben

2. Fahrverhalten: Schnell, normal, Sparsam

3. Geographisch Lage: In Dubai wird es im Prinzip keinen Unterschied machen ob du ein 0w oder 10w fährst (bezogen auf Kaltlauf).

In Minnesota in USA würde ich niemanden ein 10w empfehlen.

4. Zu guter letzt Sachen wie ob das Auto z.b. in einer Tiefgarage steht.

 

Ich bin übrigens auch eher der Ansicht das ein V8 wie der 1UR-FSE auch eher mit nicht so „gutem“ Öl gut klar kommt.

Einfach aus dem Grund das er relativ Wenig Leistung auf Zylinder und Hubraum gesehen hat.

Dementsprechend weniger Mechanische Belastung und eben auch niedrigere Anforderungen an das Öl.

Aber das ist nur meine Meinung.

Link to post
Share on other sites

Uff... das sind ja Diskussionen wie bei der Religion oder bei einem Poliermittel oder einer Lackversiegelung.

 

Fakt ist doch das Jedes ÖL auch mit dem Gleichen Temperaturbereich andere Eigenschaften hat und es wichtiger ist auf Diese zu schauen als auf den "Wärmewert"

 

Ich habe da mal einen kleinen Einblick in so einen Vergleich, wobei die Herstellespezifischen Freigaben da noch nicht eingetragen sind.

(War das nicht mal ne Tabelle von @TigerTooth die ich eventuell erweiter habe?)Motorenöl-Base.xlsx

 

PS:

In der Excel-liste sind Oben in den Definitionsfeldern so "Rote-Ecken" das habe ich die Beschreibung dieses Wertes Eingetragen. Einfach mit der Maus auf das Feld fahren und schon popt die Berscheibung auf.

 

Jeder darf wie er will..

 

Es ist wie beim Geschmack😉

 

Grüsse

Techi-Tom

 

 

Edited by Techi-Tom
Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Ben_is_lol:

Was soll ich dir für eine Begründung liefern? Die HTHS Werte kann man bei den Öl Herstellern einsehen.

Um es genau zu machen benötigst du den Motor, das Öl und ein Labor :).

Wenn ein 0w20 jedoch nicht Schmierfilm stabil bei um die 90 grad wäre, dann würdest du täglich wahrscheinlich 100er Fahrzeuge mit Motorschaden am Straßenrand stehen sehen.

Mir persönlich gehts um was anderes.

Zum einen der HTHS-Wert. Um Zahlen zu nennen, nehme ich Öle von ROWE her. Ein 5W30 hat 3,51 mPas, aber ein 0W20 nur noch 2,63 mPas. Das erwähnte 10W60 hat übrigens 5,75 mPas!

Wenn wir beim 1UR-FSE bleiben, sind ja beide Viskositäten (0W20 und 5W30) empfohlen. Allerdings ist das mit Sicherheit an irgendwelche Bedingungen geknüpft! Ist bei den aktuellen Mazdas auch so. Da ist Empfehlung Nr. 1 0W20, wenn man aber viel schnelle AB fährt dann ist die Empfehlung 5W30.

 

Denn es ist klar, dass Öle mit einer höheren Warm-Visko (zweite Zahl) temperatur-stabiler sind und auch bei höheren Temperaturen noch ausreichend Reserven haben.

Wenn man nur spritsparend dahin rollt, mag ein 0W20 im 1UR funktionieren! Aber die Reserven sind def. kleiner.

 

vor 23 Stunden schrieb Ben_is_lol:

Ich habe deshalb extra geschrieben, dass ausgenommen 10w60er Öle fürn Track, es keinen Grund gibt ein 10wxx Öl zu fahren.

Die Kaltlaufeigenschaften sind den 5w und 0w Ölen einfach unterlegen.

Preislich befinden wir uns da aber fast im selben Rahmen, daher sehe ich keinerlei Argumente für ein 10w, aus halt extrem Betriebe wie Track.

 

Mir gings übrigens nicht um die Kalt-Visko, sondern um die Warm-Visko. Das 10W60 ist übrigens auch nur bei reinen Sommer-Fahrzeugen ideal. Bei Winterbetrieb wäre die Alternative 5W50.

 

 

vor 23 Stunden schrieb Ben_is_lol:

Ich versteife mich auch nicht auf die Visko.

Allerdings muss ich sagen, dass es schon so ist dass die Haupteigenschaften vom Öl von der Visko abhängen. Siehe HTHS-Werte oben. Wenn man von hochwertigen Ölen redet, kann man mit der Visko schon viel sagen.

Link to post
Share on other sites

Alles richtig was du schreibst.

Bezüglich der HTHS Werte ist es wie du schreibst.

Höhere Warmlauf Visko = mehr mPas bei gleicher Öl Temperatur.

Das was ich aber angedeutet habe ist, dass der Wert für uns total Wertlos ist.

Niemand hier weis was der Motor benötigt bzw. wo es eng wird mit dem Schmierfilm und den Scherkräften.

Es gibt nur zwei Punkte auf die wir uns verlassen können.

Das ist einmal die Empfehlung des Herstellers, dieser können wir vertrauen oder eben nicht.

Das andere ist das wie in dem Fall ein 0w20 besser kaltlaufeigenschaften hat als ein 5w30 und genau hier entsteht der meiste Verschleiß.

Wir wissen aber nicht ob wir im Warmen Zustand besser mit einem w30 als mit einem w20 fahren.

 

Angelehnt an diese Punkte empfehle ich immer meine oben benannten Punkte.

Daraus machen kann jetzt jeder was er möchte.

 

 

Link to post
Share on other sites
Am 24.4.2021 um 00:46 schrieb Ben_is_lol:

Das andere ist das wie in dem Fall ein 0w20 besser kaltlaufeigenschaften hat als ein 5w30 und genau hier entsteht der meiste Verschleiß.

Wir wissen aber nicht ob wir im Warmen Zustand besser mit einem w30 als mit einem w20 fahren.

 

Die Zahl vor dem W hat folgende Aussage: "Tiefsttemperatur, bei der das Öl unter festgelegten Bedingungen (SAE J 300) noch pumpbar ist."

SAE 0W  −40 °C

SAE 5W  −35 °C

 

Nachdem das dann keine Aussage über die Schmierfähigkeit hat und bei uns in Mitteleurope seltenst überhaupt unter -20°C hat, sehe ich keinen Vorteil in einem 0er Öl. Somit ist mir der HTHS Wert und somit die Hochtemperatur-Stabilität wichtiger.

 

Am 24.4.2021 um 00:46 schrieb Ben_is_lol:

Das ist einmal die Empfehlung des Herstellers, dieser können wir vertrauen oder eben nicht.

Richtig. Und wenn es wie in diesem Fall 2 gibt, nehme ich die für mich "bessere".

In meinen V8 (LS430) habe ich übrigens ein 5W40 gefüllt, obwohl andere als Empfehlung im Handbuch stehen:

  

Am 9.3.2020 um 21:42 schrieb TigerTooth:

Im Handbuch vom LS sind folgende Viskositäten empfohlen:

  • 20W-50
  • 15W-40
  • 10W-30
  • 5W-30 (bevorzugt)

 

 

Link to post
Share on other sites

wir drehen uns im Kreis, belassen wir es am besten dabei das wir unterschiedliche Ansichten haben 😅

Link to post
Share on other sites

Wie ist das mit den Ölpumpen selber, gibt es da unterschiede von Motor zu Motor? Wegen der Auswahl des richtigen Öles.

Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Ben_is_lol:

wir drehen uns im Kreis, belassen wir es am besten dabei das wir unterschiedliche Ansichten haben 😅

Mir ging es eh nicht darum, die gleiche Meinung zu haben.

Will nur aufzeigen, dass es fast überall nur um Kompromisse geht. Oder anders gesagt, es auch bessere oder schlechtere Hersteller-Empfehlungen gibt.

Muss jeder für sich dann entscheiden.

 

Aber ich bleib dabei, dass ich ein 0W20 für einen reinen Verbrenner nicht als optimal erachte.

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Exodus3010:

Wie ist das mit den Ölpumpen selber, gibt es da unterschiede von Motor zu Motor? Wegen der Auswahl des richtigen Öles.

Wenn man nicht auf extrem dickeres Öl umsteigt (z.b. 10W60 statt Original 5W30) muss man da bzgl. Ölpumpen nichts beachten.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy