Sign in to follow this  
Nordmann

GS 450H F- Sport Langstreckenerfahrung

Recommended Posts

Ich fahre das neue Modell, von 2012, ich glaube, die Bezeichnung ist L10 oder so.

Dieses Jahr machen wir einen "Langstreckenurlaub", Hamburg nach Heidelberg, weiter nach Konstanz, dann Varese in Italien, um schliesslich am Gardasee für eine Woche zu bleiben und dort Tagestouren zu machen, bisher ca 2000 km.

Ursprünglich war die Idee, mit der Corvette zu fahren, aber angesichts der massive fortschreitenden "Verweichlichung" durch den Lexus, wollten wir uns das Auspuffgebrüll dann doch nicht antun und haben den Lex genommen.

Was soll ich da viel sagen, man spult die Strecken von Hamburg nach Heidelberg ab, der Fahrersitz ist als Sportsitz wie auf den Leib geschneidert (warum habt Ihr bloß die Sitzeinstellungsmöglichkeiten beim Beifahrersitz eingespart???? ), die zusätzliche Geräuschdämmung senkt das Geräuschniveau nochmals dramatisch und so laufen die Kilometer durch, wie in einem Videospiel! Einfach Wahnsinn, man ermüdet nicht und steigt nach stundenlanger Fahrt absolut frisch aus.

Ich hatte den Kartensatz vorher updaten lassen, das hat allerdings mit 350 Euro zu Buche geschlagen und ist bei dem HDD System so umständlich wie es nur sein kann. Das kann man nicht einmal selber machen!! Lexus, das muss besser werden beim nächsten Auto!

Die Navi hat perfekt funktioniert, Staus kommen als Meldung rechtzeitig rein, eine Umleitung wird angeboten und das System nimmt die Umleitung wieder raus, wenn der Stau aufhört.

Die Fahrt in den Serpentinen im Laufe unserer Reise hat viel Spass gemacht, die Hinterachslenkung macht das Auto super agil und der Hybrid hat Leistung ohne Ende.

Zum ersten mal seit 3 Jahren, in denen ich den 450H fahre, habe ich die Batterie voll gekriegt! Ich dachte immer, der letzte obere Balken bleibt immer schwarz, aber jetzt in den Bergabfahrten wurde die Batterie GANZ VOLL!

Da ich weiter bremsen musste in den Bergabpassagen, frage ich mich, was dann mit der gewonnenen elektrischen Energie passiert...

Der Vorteil des Hybrid ist, dass man eine verschleissfreie Bremse haben sollte, da man ja "in den Generator bremst" damit konnte man die Bergpassagen wirklich super herunterfahren, keinerlei Probleme und es gibt noch eine Batterieladung kostenlos dazu! :-)

Der Verbrauch war für meine Verhältnisse sehr günstig, ich war bis auf 7,2 Liter im Schnitt herunter.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass der 450 extrem gut läuft und das es nach wie vor Spass macht, das Auto zu fahren, da nehme ich sogar das laute Abrollgeräusch der Reifen in Kauf, das Lexus zukünftig bitte in den Griff bringen sollte.

Die Jungs in Japan haben das schliesslich studiert und werden dafür bezahlt, das können wir Amateure nicht!

Am Ende sind wir sehr froh, dass wir den Lexus gefahren haben, besser kann man so eine Reise nicht bewältigen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

...wobei die Corvette da unten mit herausgenommenen Dachteilen und viel Sonne von oben gaaaanz sicher auch sehr viel Spass machen würde.

Anfahrt dann über A7, Fernpass, Reschenpass, Ofenpass (zum Teil), Umbrailpass, Stilfser Joch, kurz in Livigno für 1,00 €/ L. volltanken und rüber zum Gavia bevor es dann weiter südlich zum Gardasee geht.

:D Gruß, Filou

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein lesenswerter Bericht. :clap:

Ja die Sitze im F-Sport... Im GS450h der Ausstattung "Luxury" sind beide Sitze (Fahrer + Beifahrer) jeweils 18-fach verstellbar. Siehe Typ A - oberes Bild.

post-6570-0-56568600-1442328904_thumb.pn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer wieder amüsant, wenn Owner vom Auspuffgebrüll ihres eigenen

Fahrzeuges genervt sind :)

..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Nordmann , hatte grade am WE eine schöne MIttelstrecke (B->Lübeck und zurück) und kann Dir nur beipflichten, toller Komfort, ich stieg fast erfrischter aus als ich eingestiegen bin.

Beifahrerin hat sich nach kurzem EInstellen lustvoll in die Sessel (LuxuryLine halt) gelümmelt und von dem Reisetempo (auf offener Strecke :D ) nix mitgekriegt, so leise und sanft fuhr der ROTE. EIn hoch auf die extra Geräuschdämmung. Wüsste nicht wie ein F-Sport da mitmachen würde, habe extra frisch gezapfte 2,4bar (kalt) aufgezogen, seidig !

LG LexoPhil

Share this post


Link to post
Share on other sites

LexoPhil, ich habe damals den F- Sport gekauft, wegen des Designs, und habe dann den "Rest geerbt". Darum sage ich ja auch, dass Lexus nicht den deutschen Herstellern nacheifern soll, die die Geräuschdämmung nicht im Griff haben und aus der Not eine Tugend machen.

Wenn man im IS F, GS F oder RC F einen Klappenauspuff einbaut ist das super, aber grundsätzlich ist Lexus angetreten mit einer "nicht vorhandenen Geräuschkulisse" und das schätzen wir auch sehr.

Ich habe das Auto in den letzten Tagen hier durch die Serpentinen gescheucht, unser Freund mit seinem SLK 200 wollte uns wohl zeigen, wo der Hammer hängt.

Der Hybrid schiebt da aber gnadenlos und als es dann etwas "sportlicher" wurde habe ich die Sport + Einstellung bemüht. Das war dann schon "extrem nett". Wenn meine Beifahrerin sich nicht in allen Arten von Angstgeräuschen ergangen wäre, dann hätte ich sicherlich dem lächerlichen 200 er noch den Kofferraum glatt gebügelt, auch wenn das generell meinem Naturell widerspricht, diese Art von "Selbstbestätigung" brauche ich nicht. Hier war es mehr ein Spiel..

Lexibär, Du solltest einmal hören, was unser Freund mit seiner 66er Corvette mit Big Block und Sidepipes über Auspuffgeräusche zu berichten hat. Die Big Block Rohre waren damals so dick, dass sie nicht mehr durch den Rahmen geführt werden konnten, daher die Sidepipes. Da kommt ein mehr als 3 Zoll dickes Endrohr hinter den Türen heraus mit einer minimalen Dämpfung. Die schaffen es noch nicht einmal von Hamburg nach Hannover, ohne "Hörsturz".

In den USA ging das mit 55 Meilen Höchstgeschwindigkeit, aber hier ist das eine Katastrophe.

USLEX, ich weiss, ich habe immer nur Angst, dass ich nicht die richtige Einstellung finde, wenn es so viele Möglichkeiten gibt. Im F Sport brauche ich schon bis zu einer Woche, um die optimale Sitzposition zu finden. Wehe der Werkstatt, die die Speicherung löscht und den Sitz verstellt.

Ich habe schon mit dem Gedanken an die Luxury Line gespielt als nächstem GS, mein Sohn (22 Jahre) hat aber gemeint, ich würde doch wohl nicht solch eine Spießerkiste fahren wollen, worauf ich ihm versicherte, ein Spießer zu sein! :-))))))))))))))))

Filou SH, die Corvette wäre eigentlich nicht so schlimm, aber die Langstrecke läuft da nicht so bequem. Dann haben wir auch eine Menge Gepäck, die in der Corvette nicht im abgeschlossenen Kofferraum sein kann und man hat immer Angst, dass einem das Gerümpel um die Ohren fliegt, wenn man die Bremsscheiben bemühen muss. Das größte Problem hier wäre der Böschungswinkel der Corvette von ca 7 Grad. Ich habe mir hier den Spoiler des GS schon ziemlich stark verkratzt, weil ich aufgesetzt bin, die Corvette wäre da gescheitert. Das sind alles Gedanken, die man überlegen sollte. Auch macht mir das Parken der Corvette Sorgen. Einen Lexus kann man unauffällig irgendwo parken. Eine Corvette zieht Leute an und man hat keine Ruhe. Fehlt nur noch dass sich ein Mädel auf der Haube räkelt, um sich fotografieren zu lassen, da hat man keine Ruhe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

SPIESSERKISTE !!!!! , deinem Filius gehören mal die Löffel langgezogen, oder mal im S+Modus mitfahren! :drive1: :blowup:

Also wenn ich an der Ampel den Pinsel kräftig drücke, dann kommt nicht einfach so jeder mit, Da prügelt der E-motor mächtig auf die Hinterbacken, im Zwischenspurt müssen sich so manche Volksproleten anstrengen um meine Rücklichter nicht komplett aus den Augen zu verlieren, dafür kann ich dann aber auch mal beruhigt einfach so cruisen wo andere sich die Bandscheiben verzwirbeln,

LG LexoPhil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinte er wohl eher von der Optik.

Und optisch ist das nunmal für die meisten jungen Leute eine absolute Spießer karre und kein sportlicher, tiefer Flitzer. Wo ist das problem?

Und geradeaus kann jeder schnell fahren. In der Kurve sieht's anders aus. Altes lied. Hatten wir alles schonmal

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich habe es geschafft, gestern mal eben 1250km heruntergenudelt. Morgens um 07:30h am Gardasee gestartet, dann mal eben einen Abstecher zum Schloß Neuschwanstein, Pausen gemacht und abends um 20:00h in Hamburg. Das Auto lief wie ein Uhrwerk.

Kraftstoffverbrauch liegt bei ca 130 Liter und das bei Geschwindigkeiten, die auch über 180Km/h lagen.

Ich bin extrem zufrieden!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

toller Komfort, ich stieg fast erfrischter aus als ich eingestiegen bin.

Was haste denn im Luftfilter fürn Mittel drin???? :blink: :bleh: :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this