Sign in to follow this  
ptosis

Schwarzer Lack

Recommended Posts

Moinsen,

 

Ich wasche meine Autos selbst, wollte mir demnächst ggf. einen schwarzen NX zulegen.

Ist von z.B. Onyxschwarz abzuraten oder hat man bei guter Pflege auch nach Jahren noch viel Spass an der Tiefenwirkung von Onyxschwarz?

Ist der Lack allgemein sehr kratzempfindlich bzw. ist der Lack "selbstheilend"?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte Onyxschwarz bei meinem RX und würde diese Farbe nicht mehr wählen da diese extrem kratzempfindlich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich ist die Farbe der Wahl ja eine Geschmackssache.

Alle Lacke sind kratzempfindlich, jedoch sieht man es bei dunklen Lacken sehr schnell.

Wenn du Schwarz wählst, musst du bereit sein mehr Pflege zu investieren als bei anderen Farben.

Mein SC ist Onyxschwarz, wunderschön wenn sauber und selbst bei schonendster Handwäsche mit zwei Eimer Methode und weichen Mikrofaserhandschuhen, bekommt man mit der Zeit leichte Swirls rein. Nichts was besonders schlimm wäre, wenn man Zeit in eine Politur investiert. Ansonsten sieht ein schwarzer Lack (und dabei ist es egal ob Metallic oder Uni) bei Sonnenschein mit den ganzen Swirls nicht besonders schön aus.

Kurz:
Wer Zeit und Pfelge bei schwarz investiert wird viel Freude an der "Farbe" haben. Mehr Tiefenwirkung geht nicht.

Wem der Aufwand zu viel ist, sollte eine andere Farbe wählen, welche leichte Swirls verzeiht (weiß, silber, ...)

 

Anmerkung:

Vergiss das mit dem selbstheilendem Lack. Das ist mehr Marketing als das es wirklich was bringen würde. Und soweit ich weiß ist Onyxschwarz nicht selbstheilend.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer dunklen Lack möchte sollte zu einem schönen Anthrazit oder ähnliches greifen. Pflegeleicht, toller Glanz und auch die Konturen werden schön betont. 

 

Sicherlich glänzt schwarz (uni) am schönsten, aber wer es auf top Niveau halten möchte muss jedes Jahr das Auto richtig polieren (lassen). 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb psaiko:

 das Auto richtig polieren (lassen). 

 

... und zwar beim Psaiko, dem weltbesten Aufbereiter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.2.2017 um 07:54 schrieb lexibär:

 

... und zwar beim Psaiko, dem weltbesten Aufbereiter.

 

Nicht übertreiben, aber dennoch danke :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte zwei schwarze IS. Einmal Uni Onyx und den anderen mit der schwarzen Aufpreislackierung. Also ein direkten Vergleich.
Die Uni Onyx Lackierung war schon kratzempfindlich und "weich", sehr viele kleine Kratzer von den Autobahnfahrten, sah immer aus wie kleine Steinschläge. Habe den mit 110000 km auf der Uhr verkauft und die Front sah wirklich mies aus.
Die Aufpreis Micalackierung war da bei weitem unempfindlicher. Habe den zweiten IS mit 200000 km verkauft und an der front war nichts.
Bin mit den Autos immer die gleiche strecke gefahren. Recht viel Autobahn und Bundesstraßen.
Davor hatte ich das gleiche mit dem Toyota Calica t23 in Onyx-Unischwarz. Die front dort war auch nach 100000 km fertig.
Fahre seit 12 Jahren die gleiche Strecke zur Arbeit und nur mit den Unilackierungen war die front immer schnell "fertig" sah immer aus wie hunderte kleine Steinschläge.

Edited by Alex83

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja...irgendwie logisch, dass Uni-Lackierungen empfindlicher sind.

Bei Mica- oder anderen Metallic-Lacken ist ja noch der schützende Klarlack drüber...

 

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

@TODDE

 

Ich dachte seit der Umstellung auf die wasserbasierten Lacke kommt der Klarlack überall drauf; auch auf die Unilacke?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb H6Fan:

@TODDE

 

Ich dachte seit der Umstellung auf die wasserbasierten Lacke kommt der Klarlack überall drauf; auch auf die Unilacke?!

Nur zum Teil...wie mir mein Lackierer mitteilte...

Es gibt sowohl klarlackbehandelte Unilacke als auch nicht mit Klarlack versehende Unilacke...

Beim LS430 wurde z.B. Klarlack auf den schwarzen Unilack verwendet. Dieser war ja noch nicht wasserbasierend...

 

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fast ausschließlich ohne Klarlack (und damit auch ohne UV-Schutz) wird Uni-Rot lackiert,

da es (wegen der geringeren Deckung) mehrfach lackiert werden muß.

Aber hier geht es ja um Uni-Schwarz...

 

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.2.2017 um 07:54 schrieb lexibär:

 

... und zwar beim Psaiko, dem weltbesten Aufbereiter.

 Genau^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this