Jump to content

250 UX Hybrid - Verbrauch


Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Dani13:

 

BTW: Wir haben den UX250 seit einem Jahr und leider bringe ich den Verbrauch nicht unter 6.3 Liter. Mit dem IS300h hatten wir 6 Liter. Wir waren der Meinung, dass es mit dem UX tiefer sein sollte. Mit dem RX schaffen wir 7.7Liter.

 

 

Ich besitze beide nicht, daher meine Frage: Welcher von den Beiden muss mehr Luft verdrängen?

Link to post
Share on other sites
  • Replies 76
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Leider ist nicht alles gut, was diese App so vorschlägt.   Beispiel:   Wenn  du genau so, wie in deiner App beschrieben, nur noch sanft abbremst, wird eher oder später die Bremse f

Ich fahre auch nicht so, wie oben von mir beschrieben.   Die Frage war ja nicht: Wie fährst du?   Sondern: Wie kann man am meisten Benzin einsparen?   Ganz ehrlich? Ich k

Hybrid verstehen geht eigentlich nicht schwer.   1. Es ist nicht das Ziel des Lexus, möglichst viel im EV-Modus zu fahren.   2. Es ist das Ziel, möglichst immer im optimalen Bereic

Posted Images

Ich finde dieses Thema passend, um meine Frage an die wohl zahlreichen Hybrid-Experten hier zu stellen.

 

Ich fahre seit 2.000 km einen ES und versuche meine Fahrweise an meinen ersten Hybrid anzupassen; bei ca. 7 Liter  auf 100 km in der Stadt eher wenig erfolgreich?

 

Ich versuche so viel wie möglich zu segeln, d. h. ganz sanft anfahren und langsam abbremsen. 

Jetzt habe ich an mehreren Stellen gelesen, dass genau das eher nachteilig sein soll. Besser sei schnell beschleunigen und dann segeln. Hat jemand eine grobe Richtschnur oder einen sinnvollen Link hierzu?

 

 

Gruß

SPORTSMAN

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Dani13:

BTW: Wir haben den UX250 seit einem Jahr und leider bringe ich den Verbrauch nicht unter 6.3 Liter. Mit dem IS300h hatten wir 6 Liter. Wir waren der Meinung, dass es mit dem UX tiefer sein sollte.

 

Hallo Dani13,

wird sind aktuell knapp 8.000 km gefahren. Unser Verbrauch liegt auch ungefähr da, wie bei Euch, obwohl gerade mein Mann versucht, sparsam zu fahren. Btw.: Der ist viel relaxter, seit wir den UX haben.

Verbrauch.JPG.0d9c5e9e03a797dfd9d83d6627517776.JPG

Die Tage sind wir eine längere Strecke Landstraße gefahren im Mittelgebirge. Und siehe da: Am Ende standen 4,3 l/100km zubuche. Aber wie schon Verschiedene schrieben: Die Lexus-Ingenieure haben 'ne Menge Hirnschmalz in die Entwicklung des Hybrid fließen lassen und man versteht nicht immer alles ... :hammer:

 

Lg Achdumeinenase

Link to post
Share on other sites

Hallo Achdumeinenase, das sieht doch von den Verbrauchswerten recht gut aus.

Ich liege bei meinem momentan (laut BC) bei 6,0 Liter.
Bin aber auch erst 500 Kilometer gefahren, da seit dem 30.03. im Home Office.

 

Mit meinem C-HR, 1,8 Liter, lag ich nach zweieinhalb Jahren bei 5,1 Liter Verbrauch.

Wenn sich der UX mit dem 2,0 Liter Motor und dem höheren Gewicht bei knapp 6 Liter einpendelt, bin ich zufrieden. 
 

Gruß

michhi 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb SPORTSMAN:

 

Ich versuche so viel wie möglich zu segeln, d. h. ganz sanft anfahren und langsam abbremsen. 

Jetzt habe ich an mehreren Stellen gelesen, dass genau das eher nachteilig sein soll. Besser sei schnell beschleunigen und dann segeln. Hat jemand eine grobe Richtschnur oder einen sinnvollen Link hierzu


Da hast du richtig gelesen.

 

Anfahren mit einem Hybrid besser zügig, weil ihn das im effizienten Bereich bewegt. Aber nicht Vollgas, weil das wiederum nicht mehr effizient für den Verbrauch ist. Also so etwa 2/3 Gaspedal.

 

Und besser als Segeln ist pulse and Glide. Also zügig Gas geben bis knapp 5km/h über dem erlaubten Limit. Dann gleiten bis 8-10 km/h unter dem Limit. Und das dann immer wieder von vorn. So als ob es immer Berg hoch und runter geht.

 

Klar geht das nicht bei jeder Verkehrssituation, aber man kann eben nicht immer sparsam fahren.

 

Als Link empfehle ich die Webseiten der Priusfreunde. Prius gibt es schon länger als Lexushybride. Die haben das Sparpotenzial ausgiebig getestet und auch viel dazu geschrieben. Viel Spaß beim einlesen.

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb uslex:

..........

Und besser als Segeln ist pulse and Glide. Also zügig Gas geben bis knapp 5km/h über dem erlaubten Limit. Dann gleiten bis 8-10 km/h unter dem Limit. Und das dann immer wieder von vorn. So als ob es immer Berg hoch und runter geht.

..............

 


Puh, dass hört sich aber nicht nach einer entspannten Fahrweise an.

 

Ich habe die letzten zweieinhalb Jahre, wenn es möglich war, eher immer recht verhalten beschleunigt, und bin bei erreichen der zulässigen Geschwindigkeit fast ausschließlich mit dem adaptiven Tempomaten unterwegs gewesen. War für mich das angenehmere Fahren. Dafür nehme ich dann zur Not auch einen leichten Mehrverbrauch in Kauf 😇.

 

Gruß
michhi 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb michhi:


Puh, dass hört sich aber nicht nach einer entspannten Fahrweise an.

 

Ich habe die letzten zweieinhalb Jahre, wenn es möglich war, eher immer recht verhalten beschleunigt, und bin bei erreichen der zulässigen Geschwindigkeit fast ausschließlich mit dem adaptiven Tempomaten unterwegs gewesen. War für mich das angenehmere Fahren. Dafür nehme ich dann zur Not auch einen leichten Mehrverbrauch in Kauf 😇.

 

Gruß
michhi 

 

Ich fahre auch nicht so, wie oben von mir beschrieben.

 

Die Frage war ja nicht: Wie fährst du?

 

Sondern: Wie kann man am meisten Benzin einsparen?

 

Ganz ehrlich? Ich kaufe mir keinen Lexus für viel Geld und habe dann nichts mehr für Benzin übrig. Und den Komfort, den ich bezahlt habe, den will ich auch genießen. Auch wenn es etwas mehr an Verbrauch kostet. Bei mir dürfen also auch Klimaanlage und Radio an sein, trotz das beide einiges an Extrasprit kosten. Auch pumpe ich meine Reifen nicht zum Spritsparen besonders doll auf, um einen niedrigeren Rollwiderstand zu haben. 

 

Also noch Mal: Ich habe nur auf die Fragen geantwortet.

 

 

Link to post
Share on other sites

Nachtrag:

 

Einen von meinen obigen Tipps halte ich doch sehr gerne ein...

 

An Ampeln wird immer zügig beschleunigt, weil es einfach Spass macht und weil es die sparsamste Methode für den Hybriden ist. 😉

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb uslex:

Ganz ehrlich? Ich kaufe mir keinen Lexus für viel Geld und habe dann nichts mehr für Benzin übrig. Und den Komfort, den ich bezahlt habe, den will ich auch genießen. Auch wenn es etwas mehr an Verbrauch kostet.

 

✔️:thumbup1:

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Achdumeinenase:

 

✔️:thumbup1:

Das eine hat nichts mit dem anderen zutun.. Es geht nicht ums müssen, sondern um es zu können..

 

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb The Grinch:

Das eine hat nichts mit dem anderen zutun.. Es geht nicht ums müssen, sondern um es zu können..

 

Richtig. 

Die Meisten antworten auf so eine Frage mit einem Kosten-Argument, welches hier gar keine Rolle spielt.

 

Danke @uslex, aber du hast wohl eine andere Sichtweise auf den Verbrauch. Du denkst doch nicht wirklich, dass ich nach 20 Liter/100 km beim ISF jetzt Probleme habe 6-7 Liter auf 100 km zu zahlen. Und wie du sagtest, ist Komfort/Ausstattung eines 70.000€-Fahrzeugs gewollt gekauft, so dass ich den ML-Sound gerne genieße und den anderen Schnick-Schnack auch.

 

Was mich jedoch sehr interessiert, ist die technische Möglichkeit einen für mich niedrigsten Verbrauch zu erreichen. Und da bin ich, als unerfahrener Fahrer, eher die Schwachstelle im System. Da sitzen schlaue Ingenieure in Japan und entwickeln bestmögliche Lösungen, welche ich dann eventuell kaputt mache. Ich lese mich mal bei Priusfreunden ein.

 

(Das mit dem schnellen Beschleunigen ist tatsächlich eine gute Sache - macht Spaß.) 😊

 

Gruß

SPORTSMAN

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb SPORTSMAN:

 

Danke @uslex, aber du hast wohl eine andere Sichtweise auf den Verbrauch. Du denkst doch nicht wirklich, dass ich nach 20 Liter/100 km beim ISF jetzt Probleme habe 6-7 Liter auf 100 km zu zahlen. Und wie du sagtest, ist Komfort/Ausstattung eines 70.000€-Fahrzeugs gewollt gekauft, so dass ich den ML-Sound gerne genieße und den anderen Schnick-Schnack auch.

 

 

Ich möchte nur wissen, was ich tun muss, wenn ich sparen möchte. Ob ich das dann auch so umsetzte, das ist eine ganz andere Frage. Ich möchte die technischen Details wissen, weil es mich interessiert.

 

Vermutlich liegen wir also nicht wirklich weit auseinander mit unseren Sichtweisen.

 

Ich kaufe mir doch keinen GS450h, wenn ich Sparweltmeister werden will. Da gäbe es ganz andere Autos zum Extremsparen.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb uslex:

Ich kaufe mir doch keinen GS450h, wenn ich Sparweltmeister werden will.

 

Keinesfalls. Ich finde ich habe noch viel Luft noch oben, um überhaupt in die Spritspar-Region zu kommen. 

 

Ich bin einen aktuellen GS450h Probe gefahren und muss sagen, dass es Spaß gemacht hat. Ich hatte jedoch andauernd das Gefühl, dass der Wagen für etwas anderes konzipiert wurde, eher gediegen und leise dahin gleiten. 

 

Gruß

SPORTSMAN

Link to post
Share on other sites

@sportsman

 

Ich bin mir ziemlich sicher das Dein ES noch vom Verbrauch runter geht. Alle HSD mit 2,5L Verbrenner haben ein Einfahrprogramm. Nach meiner Erfahrung ( IS, RC) geht der Verbrauch nach etwa 4-5000 km um etwa 1L zurück. Das war zumindest bei meinen beiden so. 

 

 

Link to post
Share on other sites
Am 25.6.2020 um 16:26 schrieb uslex:

 

Ich besitze beide nicht, daher meine Frage: Welcher von den Beiden muss mehr Luft verdrängen?

Ist schon klar, dass die SUV oder der Crossover einen mehr Luft verfrängen müssen als ein Stufenheck....doch der Stufenheck gemäss dem damals gültigen Katalogwert, einen höheren Verbrauch als der der neue UX mit der neuen Messmethode....aber klar so wie man fährt soviel verbraucht er 😉😎 

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb mucost:

@sportsman

 

Ich bin mir ziemlich sicher das Dein ES noch vom Verbrauch runter geht. Alle HSD mit 2,5L Verbrenner haben ein Einfahrprogramm. Nach meiner Erfahrung ( IS, RC) geht der Verbrauch nach etwa 4-5000 km um etwa 1L zurück. Das war zumindest bei meinen beiden so. 

 

 

Danke dir; die Info mit dem Einfahrprogramm schwankt zwischen 1000 und 5000 km. 

Bin mal gespannt, wo sich der Verbrauch dann einpendelt. 

Ich hatte die Hoffnung auf einen 5,....-Verbrauch, aber ob das klappt....

 

Ich beobachte deshalb auch was die UX(-Fahrer) so leisten. 

 

Gruß 

SPORTSMAN 

Link to post
Share on other sites

 

@The Grinch

 

Am 26.6.2020 um 20:03 schrieb The Grinch:
Am 26.6.2020 um 18:42 schrieb Achdumeinenase:

 

✔️:thumbup1:

Das eine hat nichts mit dem anderen zutun.. Es geht nicht ums müssen, sondern um es zu können.

 

Sorry. Ich verstehe gerade nicht.

Ich habe uslex zugestimmt, dass ich kein Auto für viel Geld kaufe, um dann beim Benzin z.B. zu sparen.

Was ist da das eine und das andere?

Edited by Achdumeinenase
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Achdumeinenase:

 

@The Grinch

 

 

Sorry. Ich verstehe gerade nicht.

Ich habe uslex zugestimmt, dass ich kein Auto für viel Geld kaufe, um dann beim Benzin z.B. zu sparen.

Was ist da das eine und das andere?

Bei meiner Frage ging es nicht ums "Geld sparen" (=das eine), sondern ums derzeit technisch Machbare (= das andere). So war das gemeint.

 

Gruß

SPORTSMAN

Link to post
Share on other sites
Am 19.6.2020 um 23:29 schrieb Achdumeinenase:

Hallo nochmal,

 

ich verstehe meinen Lexus nicht.

Wie kommt es, dass er beim Fahren im EV-Mode bei Überschreiten einer Geschwindigkeit von v=30km/h anmerkt, "Geschwindigkeit überschritten", er aber manchmal mit noch höherer Geschwindigkeit im EV-Mode fährt, ja sich dieser sogar bei z.B. 50 km/h anwählen lässt. Dann sagt mir das Auto beim Überschreiten von v=60 km/h "Geschwindigkeit überschritten".Verstehe ich nicht. Kenn sich jemand aus im Forum?

Und wenn ich einmal in Rage bin, noch eine zweite Frage: Weshalb will das Auto im Stadtverkehr bei leichter Last und gut gefüllter Batterie (zwei Balken fehlen zu voll) die Batterie weiter laden, statt elekrisch zu fahren? Ich kann dieser Logik nicht folgen, würde aber die Technik gern bissel verstehen. Außerdem ist der Verbrauch im Stadtverkehr zu hoch (ca. 6 l/100km). Da hatte ich unter 5 l erwartet!

Danke für Euer Feedback.

Ich beantworte erstmal deine zweite Frage.

Mir hat ein sehr fähiger Mitarbeiter bei meinem Händler erklärt, dass es gut ist, wenn die Batterie noch 2 freie Balken hat. Das ist sozusagen der Puffer. Bei einer Bergabfahrt wird dann der Rest geladen. Wenn die Batterie in die Jahre kommt, verschwinden die zwei leeren Balken. Dann wird immer voll geladen. War bei meinem Auris auch so. Nach gut 2 Jahren war hatte ich immer weniger 2 freie Balken auf dem Display. Ich habe das vom Mitarbeiter mal so angenommen.

 

Nun zum Verbrauch, was ja die Ursprungsfrage war.

Mein UX ist jetzt knapp 6 Monate alt und hat 4300 km auf der Uhr. Mein Verbrauch i.M. liegt so bei 4,5L im Schnitt.

Fahre aber auch hauptsächlich Überland und Stadt. Fahrmodus ist Eco eingestellt. An der Ampel versuche ich auch nicht in den Powermodus zu kommen. Also im Drehzahlmesser bleibe ich in der Regel vor der 12 Uhr Marke. Weiß gerade nicht wie das heißt. Und nein. Man ist kein Verkehrshindernis an der Ampel. 
Beim Verbrauch mit zartem Gasfuß hatte ich aber auch schon eine 3 vor dem Komma. Ist aber nur dann möglich, wenn es auch nicht ins Mittelgebirge geht sondern wirklich nur mitschwimmt im Flachland.

Also ich finde das Auto Top. Bis auf den Kofferraum, der den Begriff nicht verdient. Aber das ist ein anderes Thema.

Link to post
Share on other sites

@Kallisto1964

vor 23 Stunden schrieb Kallisto1964:

Ich beantworte erstmal deine zweite Frage.

 

Danke für Deine Informationen. Das ist doch interessant.

Und was Deinen Verbrauch angeht: Da bin ich, wie oben aufgezeigt, meilenweit weg. Aber man will ja auch bissel Spaß haben 😀

Und was den Spaß angeht. Der Freundliche hat immer noch den RC stehen, der zusammen mit meinem UX Ende Oktober geliefert wurde. Null Kilometer. Am Freitag ist Probefahrt. Mal sehen, was rauskommt.

Aber ich glaube, an den RC kann man keine AHK anbauen ...

 

LN005186.3.8_30.thumb.jpg.47080d0a165925327c9d0e27c7c6bade.jpg

 

Edited by Achdumeinenase
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Achdumeinenase:

@Kallisto1964

 

Danke für Deine Informationen. Das ist doch interessant.

Und was Deinen Verbrauch angeht: Da bin ich, wie oben aufgezeigt, meilenweit weg. Aber man will ja auch bissel Spaß haben 😀

Und was den Spaß angeht. Der Freundliche hat immer noch den RC stehen, der zusammen mit meinem UX Ende Oktober geliefert wurde. Null Kilometer. Am Freitag ist Probefahrt. Mal sehen, was rauskommt.

Aber ich glaube, an den RC kann man keine AHK anbauen ...

 

LN005186.3.8_30.thumb.jpg.47080d0a165925327c9d0e27c7c6bade.jpg

 

Tja,der RC macht halt eine Menge Spaß😁 kann ich aus eigener Erfahrung sagen....Ich fürchte fast,Du willst ihn haben wollen...😉

Link to post
Share on other sites

Da muss ich auch nochmal....

Als ich meinen Auris beim Händler abholte (vor gut 3Jahren), ging der Verkäufer (der beste und kompetenteste den ich je hatte) mit mir in den Lexus Showroom. Dort stand ein RCh in bordeauxrot-metallic. Auf dem Verkaufsschild stand knapp 50tsd.

Ein absolut tolles und elegantes Kfz. Aber ab einem gewissen Alter kauft man sich einen Sportwagen nur noch als 2. Wagen - wenn man es sich leisten kann. Ich will etwas höher sitzen. Deshalb der Kauf des UX. Aber auch das ich ja ein tolles Fahrzeug.

Link to post
Share on other sites

@Kallisto1964....dem kann ich mich nur vorbehaltlos anschließen 😎.

 

Wobei, um mal ein wenig schneller zu fahren, habe ich noch ein Motorrad 😇.

 

Gruß

michhi 

Link to post
Share on other sites

So, die Probefahrt gestern war ein tolles Erlebnis und ist vorbei.

 

Am 2.7.2020 um 06:38 schrieb mucost:

Tja,der RC macht halt eine Menge Spaß😁 kann ich aus eigener Erfahrung sagen....Ich fürchte fast,Du willst ihn haben wollen...😉

 

Recht hast Du. Geile Farbe, tolles Design, feine Beschleunigung ... Der Bauch sagt Ja. Es wäre wohl das letzte Mal, sich so ein Auto hinzustellen.

Aber dann hat sich der Kopf gemeldet. Tiefer Einstieg (ich bin nicht mehr ganz so jung 😉), wenig Kopffreiheit beim Einsteigen (wir sind beide ziemlich groß), der Sitz fährt nicht zurück, nur das Lenkrad bissel hoch, kein ML-Sound, keine Frontkamera (die möchte ich bei meiner Grundstücksausfahrt nicht mehr missen), keine 360°-Kamera, die Anordnung des Tempomat (wobei das natürlich Gewöhnungssache ist), kein KlimaConcierge, keine elektische Handbremse, stattdessen eine mechanische Fußbremse (wobei auch hier: Gewöhnungssache und ich finde diese Lösung auch nicht schlecht), nochmal Überführungskosten, nochmal Kosten für Winterreifen. Der Kofferraum ist zwar größer, als im UX, aber auch nicht besser nutzbar, weil die Heckklappe ohne Heckfenster hochklappt. Das war bei meinem Ford Cougar vor Jahren besser gelöst.

Summa summarum: Der UX ist schlicht moderner, als der RC und Spaß ist nicht alles.

 

Am 2.7.2020 um 19:45 schrieb Kallisto1964:

Ein absolut tolles und elegantes Kfz. Aber ab einem gewissen Alter kauft man sich einen Sportwagen nur noch als 2. Wagen - wenn man es sich leisten kann.

 

Zustimmung!

Kurze Rede - langer Sinn: Ich bleibe bei meinem UX, zumal der eine AHK hat. Und die gibt´s beim RC nämlich nicht! 🤣😂 

 

Lg

Edited by Achdumeinenase
Ergänzung
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy