Recommended Posts

Seit einiger Zeit wird in Deutschland vom ADAC und auch in Österreich vom ÖAMTC (und CH??) von den Herstellern eine Rettungskarte gefordert.

Diese Karte soll für die Feuerwehr im Ernstfall da sein. Dort sind mögliche Schnittpositionen zur Befreiung von Unfallopfern, Airbagpositionen, Aufspreizpositionen für Fußräume und ähnliches abgebildet.

Angebracht werden soll diese Karte im gefalteten A4-Format hinter der Sonnenblende des Fahrers.

Die allermeisten Autohersteller haben auf diese Forderungen bereits reagiert und rüsten Neuwagen ab Verkauf mit dieser Karte aus oder legen diese als Download bereit. Für die ABM-Autos sind auch schon Rettungskarten verfügbar. Auf der Toyota-Webseite finden sich für etliche Modelle Rettungskarten im PDF-Format zum herunterladen und ausdrucken.

Nur für Lexus kann ich nichts dergleichen finden. Haben die hier im LOC vertretenen Web-Such-Spezialisten eventuell schon den Link zu den Rettungskarten von Lexus auf Lager? Selbst für Billigautos wie den Dacia finden sich die Rettungskarten ganz einfach im Netz. Auch Premiummarken wie Maybach haben so was im Angebot.

Bin ich einfach zu doof zum Suchen? Wo sind die Lexus-Rettungskarten? :)

bearbeitet von uslex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab vor einiger Zeit mal Interessehalber für Lexus geschaut und nix gefunden..... Nur Toyota

Das Thema Rettungskarten ist ja schon seit ein paar Monaten heiß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von den Hybriden hab ich im Netz schon was gefunden...

Werde es mal gleich hier einfügen... ;)

Gruss vom Todde

edit: Sind zwar keine DIN-A4-Karten...sondern knapp 30 Seiten Info's... :blink:

...aber so ein Hybrid ist ja auch etwas komplexer... ;)

Hier der Link...

bearbeitet von TODDE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Holland hat die Feuerwehr diese Notebooks, mit alle wichtige Sicherheitsdaten von alle Marken und Versionen.

cf18.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Holland hat die Feuerwehr diese Notebooks, mit alle wichtige Sicherheitsdaten von alle Marken und Versionen.

Hmmm. :blink:

Was steht da über Lexus drin?

Es wird hoffentlich nicht sehr oft vorkommen, das die Feuerwehr einen Lexus aufschneiden muss. Aber wenn doch, dann sollte der Firefighter schon wissen, wo er am Aller-Schnellsten schneiden muss. Erfolg der Hilfe ist oft eine Zeitfrage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nächstens gibts noch Sicherheitskarten für Insassen wie im Flieger ;) :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

Rettungskarte_tcm8-273437.jpg

Nähere Informationen: http://www1.adac.de/Verkehr/sicher_unterwe...SelfLink=true

Leider bietet Lexus hier in Europa auf der Website nur eine einzige Rettungskarte an: http://www.lexus.de/lexus-services/rettung...enblaetter.aspx

Gibt es vielleicht noch anderen Quellen für weitere Lexus-Modelle (z. B. IS)?

Grüße

O. Lambsdorff

bearbeitet von Orthograph Lambsdorff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Lexus AfterSales Betreuung 0800 539877378423 hält Rettungskarten für sämtliche Modelle bereit, habe ich gerade erfahren.

Einfach fürs LOC besorgen und einstellen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier gibt es eine interne Verfahrensanweisung des österreichischen Rotes Kreuzes was im Falle eines Falles mit dem RX400h zu beachten ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oh, sorry, habe leider erst nachträglich festgestellt, dass es doch schon einen Thread zu diesem Thema gibt..[/url]

--> Themen zusammengeführt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

beruflich und in meiner Freizeit bin ich bei der Feuerwehr und habe festgestellt, dass es tatsächlich immer schwieriger wird, eingeklemmte Personen zu retten.

Ich sag es mal so: der Gedanke dieser Rettungskarte ist gut gemeint

ABER

das was ich innerhalb der letzten 12 Jahre so an schwer verunfallten Fahrzeugen gesehen habe, wo es nötig war, die schwere hydraulische Rettungstechnik aufzufahren, gleicht in keinster Weise dem, was auf so einer Karte dargestellt ist, wodurch das Auffinden der Fahrzeugtechnik (Gurtstraffer, Airbagsysteme, gehärtetes Material...) erschwert wird.

Da gibt es stellenweise keine A-, B- oder C-Säulen mehr (oder sie sind zu einer einzigen Säule vereint), der Motor ist sehr oft an Stellen, wo er ursprünglich nicht hingehörte und die Fahrgastzellen sind oft als solche nicht mehr erkennbar und vieles mehr...

Und wenn man dann noch anfängt, nach einer Rettungskarte unter der Sonnenblende (welche sehr wahrscheinlich nicht als einzigstes Teil an ihrem Ursprungsort zu finden ist) zu suchen, wird man wohl nicht glücklich und vergeudet Zeit.

Meines Erachtens sind die niederländischen Kollegen auf einem guten Weg, mit ihrer Software, die mitgeführt wird.

Für meine Begriffe sollten die Autohersteller Schulungen (Arbeiten am Objekt)oder zumindest Schulungsmaterial (Videos, Anschauungsmaterial etc.) zur Verfügung stellen, um den Feuerwehren ein besseres Arbeiten zu ermöglichen.

Gruß Lars

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist vollbracht B) :D :D

Lexus hat die Rettungskarten nun online gestellt.

Wer will kann seine Rettungskarte unter www.lexus.de/lexus-services/rettungsdatenblaetter finden uns ausdrucken.

Verfügbar sind die Rettungskarten für:

- RX450h

- GS300/460

- GS450h

- IS (ab 2005)

- IS C

- LS460

- LS600h

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Grunde hat Lars recht wenn im Einsatzfall die Indikation für die Nutzung einer Rettungskarte zur Technischen Rettung gegeben ist sind unter umständen die entsprechenden Baugruppen nicht mehr mit der Karte zu Identifizieren entsprechende Verstärkungen sind nach einem Chrash auch geschwächt.

Wenn man mal die Rettungskarten von verschiedenen Herstellern anschaut sind sie doch alle gleich abweichungen gibt es bei der 12V Batterie.Die Hybridsysteme unterscheiden sich eigentlich aus Rettungstechnischer Sicht nicht , LPG usw.auch nicht.

Wenn im Einsatzfall die B-Säule getrennt werden muß und der Gurtstraffer in der Karte genau am noch möglichen Schnittpunkt eingezeichnet ist könnte dies bei Einsatzkräften die noch nie einen Gurtstraffer gezündet haben zu Verzögerung der Maßnahmen führen.

Meiner Meinung nach ist die Rettungskarte eher Kontraproduktiv Einheiten die höchst selten bei Verkehrsunfällen eingesetzt werden erfahren aus der Karte nur, das nichts geht und alles und Überall gefährlich ist.

Einheiten welche ihre Erfahrungen gesammelt haben sammeln trotz Rettungskarte noch weiter ihre Erfahrungen z.B. wie und welche Karosserieverstärkungen Problemlos nachgeben.

Gruß René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist vollbracht B) :D :D

Lexus hat die Rettungskarten nun online gestellt.

Wer will kann seine Rettungskarte unter www.lexus.de/lexus-services/rettungsdatenblaetter finden uns ausdrucken.

Verfügbar sind die Rettungskarten für:

- RX450h

- GS300/460

- GS450h

- IS (ab 2005)

- IS C

- LS460

- LS600h

Das ist ne tolle Sache!!!

Wie schauts denn für die fehlenden Modelle aus???

PIT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir am Wochende die Rettungskarte runtergeladen und ausgedruckt.

http://www.lexus.de/lexus-services/rettungsdatenblaetter.aspx

Hat das sonst schon jemand gemacht und hat sich jemand den Aufkleber vom ADAC besorgt und reingeklebt?? (Zumal die einem bestimmt beim abholen ne Mitgliedschaft aufschwatzen versuchen werden, wenn man den Aufkleber als Nichtmitglied überhaupt bekommen sollte)

Ich halte ja eigentlich nicht soviel von Aufklebern am Auto und schon gar nicht an einem neuen.

Mich stört da eigentlich schon die grüne Plakette und unaufgefordert eingeklebte Lichttestaufkleber.

Jetzt soll man ja die Rettungskarte hinter die Sonnenblende schieben, nur dort hat der CT nur einen relativ kleinen Schlitz um da ein DINA4 Blatt reinzufriemeln.

Wie macht ihr das.??

bearbeitet von Holger30

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass die RK ziemlich gut befestigt sein müsste, damit sie bei einem Crash, bei dem ein Herausschneiden eines Insassen notwendig wäre, noch hinter der Sonnenblende steckt.

Bei unserer Demonstration beim letzten Lexus-Treffen in Hennef, zeigte der Kommandant deren neueste Technik: die haben in einem Laptop selbst sämtliche (aktuellen) Rettungskarten mit Sofort-Zugriff. Es wird wohl nicht schaden, sie auszudrucken und hinter die Sonnenblende zu klemmen.

bearbeitet von Lexington

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass die RK ziemlich gut befestigt sein müsste, damit sie bei einem Crash, bei dem ein Herausschneiden eines Insassen notwendig wäre, noch hinter der Sonnenblende steckt.

Bei unserer Demonstration beim letzten Lexus-Treffen in Hennef, zeigte der Kommandant deren neueste Technik: die haben in einem Laptop selbst sämtliche (aktuellen) Rettungskarten mit Sofort-Zugriff. Es wird wohl nicht schaden, sie auszudrucken und hinter die Sonnenblende zu klemmen.

Nur hat der CT nicht viel zum hinklemmen.

Ist der Aufkleber denn zwingend notwendig.

Ich meine wenn die Scheibe kaputt ist, sieht man warscheinlich eh nicht mehr viel vom Aufkleber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufkleber bin ich auch kein Fan von - daher werde ich das wohl auch nicht machen.

Aber die Rettungskarte habe ich gefaltet und in den (wohl auch dafür gedachten) Schlitz in der Sonnenblende auf der Fahrerseite gesteckt. Durch das Falten steckt sie auch ordentlich fest drin, kann aber trotzdem noch gut raus gezogen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufkleber bin ich auch kein Fan von - daher werde ich das wohl auch nicht machen.

Aber die Rettungskarte habe ich gefaltet und in den (wohl auch dafür gedachten) Schlitz in der Sonnenblende auf der Fahrerseite gesteckt. Durch das Falten steckt sie auch ordentlich fest drin, kann aber trotzdem noch gut raus gezogen werden.

Muss ich demnächst mal ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe zuletzt folgendes gefunden "SafetyBag":

Ist ein Aufkleber für die hineren kleinen Dreieckfenster, welcher auch die Rettungskarte hält.

Dort soll sie wohl bei den meisten Unfällen erhalten bleiben und gefunden werden.

Gibt auch noch ne Variante für die Frontscheibe.

Seitenscheibe:

http://www.meine-ret...afetybag_s.html

Fontscheibe:

http://www.meine-ret...afetybag_f.html

Finde die Rettungskarte ist ein sinnvolles Teil und sollte in jedem Auto vorhanden sein!

Und am Besten nie gebraucht werden müssen!!!

bearbeitet von trexko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden