Sign in to follow this  
Kilian29

DRUM AND BASS

Recommended Posts

Es wird keinem verboten seine Meinung zu aeussern...solange es sachlich bleibt und nicht aggressiv wirkt.

Ich kann es nicht oft genug wiederholen. In Forum treffen soviele Meinungen aufeinander, dass es schnell zu Auseinandersetzungen kommen kann, wenn man nicht aufpasst wie man seine Meinung vertritt.

Ich appelliere an eure Vernunft.

Bitte bewahrt hier im Forum einen kuehlen Kopf! Seit nett zueinander! Nehmt nicht alles persoenlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin 1. immer so leicht weichzuklopfen und 2. viel zu hilfsbereit für diese Welt..

Also.. weil ich zu faul bin es selbst nochmal rauszukopieren und es mir auch widerspricht, immer alles 1:1 zu kopieren, und ich eh schnell genug schreiben kann, hier nochmal...

Wenn was unklar is (ich sags nur nochma) fragt doch bitte gleich...

Also..

Dezibel is generell erstmal nach dem "Definierer" benannt, dem Herrn Bel (oder Bell?! *g*) .. ach kA war nie gut in Geschichte.. auf jeden Fall verhalten sich dB logarhythmisch!

Das heisst, 120dB sind doppelt so laut wie 110dB und nur halb so laut, wie 130dB ...

Alle 10dB verdoppelt / halbiert sich der Pegel rein physikalisch! Das menschliche Gehör allerdings nimmt schon 6dB als eine Lautstärkeverdopplung war (wir sind Krüppel).

Es wird grundsätzlich unterschieden zwischen dB(a) und dB©.

dB(a) wird allgemein als Alltags/Umgebungsmessung verwendet, da es den absoluten Schall_PEGEL_ angibt. Also Mittel- Hochton, wie zum Beispiel der auch im TV so gern verglichene "Düsenjäger" (der IMMER im gleichen Atemzug mit dB-Drag Anlagen genannt wird *würg*).

dB© hingegen misst keinen Pegel sondern Schall_DRUCK_ .... und greift daher auch nur die tiefsten Frequenzen, bei uns im dB-Drag eben eingegrenzt auf 20-80hz (so schreibt es das Regelwerk vor).

Selbst 160dB© (und ich werds wohl am Besten wissen) sind nicht schädlich fürs Ohr! Ich wiederhole, nicht schädlich fürs Ohr... klar, wer´s nicht kennt oder nicht gewohnt ist, wirds als höchst unangenehm empfinden, die Ohren werden sich schließen (wegen des enormen Drucks, es wird sich anfühlen, wie im Auto auf nem großen Berg herab zu fahren, ihr kennt das) .... und ihr habt das Gefühl dass es die inneren Organe irgendwie "zusammenschiebt".

Der Druck greift vieeeeeeel mehr auf den Körper selbst, als auf das Gehör... und ich hab sowohl bei 30hz schon die 160dB gehört, als wie an ca. 70hz (da sogar mehr als 160dB) ... und ich lebe noch, ich habe keinerlei Schäden (hatte praktischerweise anschließend mal bei der Musterung meinen Hörtest, den ich mit Bravur bestand)... und naja...

Aber damit sollte auch geklärt sein, dass diese im TV immer gezeigten albernen Beiträge von wegen LAUTER ALS EIN DÜSENJET totaler Schwachsinn ist! Da es zwei Werte sind, die absolut nicht miteinander zu vergleichen sind!

Cya, Mäxl

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK .... jetzt blick ich wenigstens hier durch .... DANKE SEHR für die erneute Ausführung .... :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aufgrund des hohen niederfrequenten Schalldrucks (weiß nicht ob man das so sagen darf), werden in der Luftfahrzeugwartung komplette Schallschutzanzüge mit Helm getragen. Sie schützen die inneren Organ vor Langzeitschäden.

Also, wenn ich mir jetzt eine Anlage zusammenstellen würden:

Was würde ich benötigen, wenn ich möglichst die vorhandenen Einbauorte nutzen möchte und auch nicht zuviel Kofferraum verlieren möchte?

Was würde soetwas bei einer vernünftigen Auslegung im Preis-/Leistungsverhältnis kosten? Ich höre wie bereits bemerkt meist elektronische Musik mit Frauengesang (das hört sich jetzt mal wieder komisch an). Nicht gleich schreien, habe deshalb im Wohnzimmer Nubert stehen.

Kann man da so adhoc eine Art "Kostenvoranschlag" machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Elektronisches mit Frauengesang... Nightwish, Sarah McLachlan feat. Delirium, Recoil (Alan Wilder, der Kerl der mal Depeche Mode verlassen hat, wonach die ganz schlecht wurden)... keine Bange, hört sich für mich nicht komisch an.. höre auch ein "sehr breit" gefächertes Spektrum an Musik.

Nunja, vorweg möchte ich sagen, dass ich die originalen Einbauplätze des Lexus nicht kenne, ihr mir diese aber sicher (zur Not auch anhand von Fotos?) erleutern könnt.

Was das ganze dann kostet, liegt IMMER an einem selbst! Ich muss mir nunmal ein preisliches Limit setzen, andernfalls kann man sich nicht wirklich anch einem gewissen Konzept richten. Wichtig ist auch, dass die Komponenten der Anlage so gewählt werden sollten, dass sie zum einen "klanglich zueinander passen" .. zum anderen aber auch für einen späteren "weiter ausgebauten" Zeitpunkt der Anlage weiter verwendet werden können, und man nicht alles gekaufte wieder über den Haufen werfen muss.

Spontan würde ich fragen, was denn schon vorhanden ist? Oder ist alles noch werksfrisch? Selbst das Radio?

Soll dieses erhalten bleiben? Ich kenne es leider nicht, weiss daher auch nicht, ob es Chinch-Ausgänge hat (wäre natürlich sehr praktisch zum Anschließen einer Endstufe).

Achja, eine Endstufe kann, sofern sie erwünscht ist, auch ausserhalb des Kofferraums verbaut werden. Habe selbst schon Endstufen unter dem Fahrer/Beifahrersitz verbaut, sofern dort genug Platz war und die Endstufe nicht grade die Heissblütigste war +g+.

Auch Bekannte von mir haben sich mal mit "anderen" Ortschaften beschäftigt.. einer z.B. verbaute sie im Beifahrerfußraum hinter einem doppelten Boden... verkürzte den Fußraum dann um ca. 10cm, was nicht wirklich schlimm war, da der Beifahrerfußraum in der Regel ja sowieso großzügig dimensioniert ist (war ein Typ 89 Audi 80). Ebenfalls hat er auch eine kleine Hochton-Endstufe ins Handschuhfach bekommen...

Alles Möglichkeiten, um z.b. den Kofferraum "unangetastet" zu lassen.

Soll eine Anlage aber nicht nur günstig, sondern eben auch extrem platzsparend sein (was ansich schon schwer genug zu realisieren ist) darf man keineswegs vor unorthodoxen und vor allem handwerklich geschickten Lösungen zurückschrecken.

Versuch mir doch erstmal die gestellten Antworten betreffend Preisrahmen und vorhandenem Equippment bzw. "gewünschtem" Equippment (also in welcher größenordnung) zu klären! Schön auf jeden Fall, dass du bereits deine Musikrichtung nanntest!

Cya, Mäxl

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Rechtschreibfehler sind 100% drinnen bin seit 8uhr am arbeiten und noch immer nicht ganz fertig... :(

Da ich früher sehr viel mit musik zu tun hatte

Die sinneshärchen ihm ohr (die auch mit den tinnitus in verbindung stehen..)

lägen sich auch bei hohem druck um und stellen sich nicht mehr auf... :light:

dadurch werden nachher auch einige frequenzen fehlen die ihr nimmer warnimmt... :light:

aber 11khz reichen ja für einen 20-30 jahre alten menschen :(

und total OT:

Vinyl hat den geilsten klang, obwol er verfälscht ist :bleh: :blow:

ps: We need a Luve (Love) Truck :lol:

also jetzt hat sich wieder jeder :(

Edited by Kenji

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist alles Original. Alles raus und neu rein. Navi muss natürlich erhalten bleiben. Sollte aber nicht Dein Problem sein, ansonsten behalte ich halt das Originalradio drin..

Normale Einbauplätze. Also Dreieck Seitenspiegel, vordere Türen, Hutablage.

Kofferraum sollte möglichst vollständig erhalten bleiben. Platz wäre von hinten an die Rückbank (rechts und links vom Skisack) und in den Kofferraumseiten.

Etwas unter den vorderen Sitzen unterzubringen ist glaube ich schwierig. :light:

Wie es unter der Rückbank aussieht weiß ich nicht. Meist ist dort ja viel Platz vorhanden und man kommt schnell ran (weiß jemand was?).

Der Umbau sollte nicht direkt sichtbar sein. Würde es gerne bei den Originalabdeckungen belassen.

Nicht das jetzt jemand denk ich will ne Anlage. Will nur wissen, was man investieren müsste.

Preisrahmen zwischen 800 und 1000 Euro.

Was müsste man dafür alles einkaufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also die original Einbauplätze im IS wird der DJMadMax sich bei mir angucken können.

@PhonoDrome

Unter der Sitzbank ist leider kein Platz.

Wenn das original Lexus Radio drin bleiben soll oder muss (wegen Navi), dann brauchst du schon mal sogenannte High/Low Konverter. Davon habe ich 2 hier noch rumliegen. Das Lexus Radio hat KEINE Cinchausgänge, die brauchst du aber, um das Musiksignal vom Radio zu den/der Endstufe(n) zu bringen. Es gibt nur wenige Endstufen, die einen High-Eingang besitzen, sprich bei diesen Endstufen kannste direkt mit dem Lautsprecherkabel reingehen.

Dann bräuchtest du natürlich Kabel, um die Endstufe(n) an Strom anzuschliessen, Cinchkabel, Lautsprecherkabel.

Jetzt kommt es drauf an, ob du ein anderes Hecksystem verbauen willst oder nicht.

Normalerweise braucht man kein Hecksystem und kann das Geld besser in ein ordentliches Frontsystem inverstieren. Also gehen wir mal davon aus, dann brauchst du ein Frontsystem. Dann einen Subwoofer oder auch zwei. Tja und jetzt je nachdem, ob Hecksystem ja/nein, ob ein Subwoofer oder zwei, brauchst du eine, zwei oder drei Endstufen. Bei maximal 1000 euro wird es aber schwer, ne Anlage mit 2 Woofern und Hecksystem zu realisieren. Da musst du schon alles bei Ebay ersteigern und da Glück haben.

Die "kleinste" Anlage wäre Frontsystem, ein Woofer, eine 4-Kanal Endstufe. Kanal 1+2 wären für das Frontsystem, auf Kanal 3+4 würde man gebrückt den Woofer anschliessen. Zwei 2-Kanal Endstufen oder eine 2-Kanal (Front) und eine Monoendstufe (Woofer) wären auch möglich.

Du müsstest aber auch bedenken, wie es nach der "ersten" Anlage weitergehen soll. Ich habe auch schon gesagt "Ich bau mir jetzt das ein und fertig"...loooool vergiß es. Für die Zukunft wäre dann eine 4-Kanal Endstufe unflexibel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@phone,

hast du schon luigi nintendos Wagen gesehen, dar hat ja alles mögliche drin verbaut, hat sich wirklich was einfallen lassen. Hintere Sitze glaube ich, sind komplett zu, das einzige loch ist wohl die Skisackdurchlade. Aber frag lieber Mario selbst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@phone,

hast du schon luigi nintendos Wagen gesehen, dar hat ja alles mögliche drin verbaut, hat sich wirklich was einfallen lassen. Hintere Sitze glaube ich, sind komplett zu, das einzige loch ist wohl die Skisackdurchlade. Aber frag lieber Mario selbst.

:light: :(

Also meine hinteren Sitze sind nicht zu. Ich habe nur das original Lexus Hecksystem rausgeschmissen, weil es eh nicht lief und ich testen wollte, wie sich dann der Bass anhört. War auf jeden Fall eine deutliche Erhöhung zu hören. Der Bass spielt durch die entstandenen Löcher besser, als wenn ich den Skisack öffne.

Alles mögliche habe ich auch nicht verbaut. Nur Frontsystem, anderes Radio, 2 Subwoofer in ner Kiste, im Moment noch 2 Endstufen (KÖNNTE eventuell eine dritte Endstufe dazu kommen) und ne zweite Batterie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da es mir anscheinend leider verboten wird, noch weiter zu diskutieren (gleich aus mehreren Richtungen) ... und ihr nun selber total vom Thema abschweift... lassen wir das nunmal... wenigstens sieht man (leider) dass Kilian nicht in der Lage ist, Stellung zu seinen eigenen Aussagen zu nehmen, sehr schade.

Keine Stellung zu nehmen braucht...tut das schon die ganze Zeit zu seiner Meinung.

Aber anscheinend liest auch du die Posts nicht sauber durch.....sowas passiert nur wenn man zu fest auf eine Meinung beharrt.

Abgesehen davon gibts Menschen die um 05.00Uhr wieder aufstehen müssen :light:

Was ich noch sagen wollte...warum wunderts mich nicht, dass du bei the Race nur den Wagen von vorne hörst :(

Du nimmst z.B. auch kein Statement zu den heutigen Radios bei denen du das ganze Klangfeld optimieren kannst.

Meiner Meinung nach scheinst du mit deinem Ideal irgendwo im max. Jahr 1990 stehengeblieben zu sein. Sorry für die Aussage .... kommt leider genau so rüber.

Denn heute sind zum Glück ganz andere Möglichkeiten gegeben.

Auch ich hätt am liebsten meine 17Jahre alte PPI Endstufe eingebaut....aber für die hab ich leider zur Zeit keinen Verwendungszweck gefunden. Das Teil klingt heute noch besser als manch Referenzverstärker.

.... nur um dir zu sagen dass ich auch nicht nur auf das Neueste steh :light:

Die werd ich mir aufbewahren bis ich das Audiophile Six System von Phase Linear gekauft hab, welches ich mit dem Frontsystem austauschen werd.

Nix für ungut aber diese Disskusion nimmt leider tragische Züge an....entweder wir beleiben beim Thema oder ich bitte Boergy diesen Beitrag zu löschen.

@Boergy...ich schreibe mich STIV

THX

Stiv

Edited by Kilian29

Share this post


Link to post
Share on other sites
@phone,

hast du schon luigi nintendos Wagen gesehen, dar hat ja alles mögliche drin verbaut, hat sich wirklich was einfallen lassen.  Hintere Sitze glaube ich, sind komplett zu, das einzige loch ist wohl die Skisackdurchlade. Aber frag lieber Mario selbst.

:( :light:

Also meine hinteren Sitze sind nicht zu. Ich habe nur das original Lexus Hecksystem rausgeschmissen, weil es eh nicht lief und ich testen wollte, wie sich dann der Bass anhört. War auf jeden Fall eine deutliche Erhöhung zu hören. Der Bass spielt durch die entstandenen Löcher besser, als wenn ich den Skisack öffne.

Alles mögliche habe ich auch nicht verbaut. Nur Frontsystem, anderes Radio, 2 Subwoofer in ner Kiste, im Moment noch 2 Endstufen (KÖNNTE eventuell eine dritte Endstufe dazu kommen) und ne zweite Batterie.

sorry, ich gehöre auch zu denen, die sehr wenig Ahnung von solchen Anlagen haben. Daher kommt es mir so vor.

Ich habe allerdings schon viele diverse selbstgebaute Anlagen in diversen Autos gehört.

Was mir gefällt ist bessere Klang, als die Lexusanlage, was mir nicht gefällt ist zu häftiger Bass (kick-Bass, Schall-druck,?). Da wird zusätzlich Rückenmassiert und Autoverkleidungen lösen sich langsam, aber lange aushalten kann ich es nicht (too old for that).

Ein mal hören wäre bestimmt besser, als 100 male beschreiben lassen!

(fast das alte russiche Sprichwort

:light: )

Wäre das nicht interessant für das nächste Lex-Treffen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist doch nicht schlimm, wenn du keine Ahnung hast. Dafür findet man in den Foren Leute, die Ahnung haben und einem die Materie erklären können.

Den Klang beschreiben ist eh verdammt schwer. Dazu hört jedes Ohr anders und jeder hat einen anderen Geschmack.

Und dann gibt es viele Faktoren, die den Klang beeinflußen.

Das Radio, Cinchkabel, Lautsprecherkabel, die Lautsprecher, aktive oder passive Ansteuerung der Lautsprecher, der Verstärker, der Einbauort der Lautsprecher, wie wurde der Lautsprecher eingebaut, sogar die Anordnung der Hochtöner kann den Klang beeinflußen, bei manchen wurde sogar ein besseren Klang erzielt, in dem er auf der einen Seite die Lautsprecher verpolt hat, Dämmung und sogar das Auto selber beeinflußt den Klang.

Und ich musste auch feststellen, dass eine gute Stromversorgung auch dazu beiträgt, dass der Klang "besser" wird.

Auch das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten trägt zum Klang dabei.

Ich habe es zwar noch nie gehört, aber mir wurde schon von soooo vielen Leuten gesagt, dass man einen Focal Hochtöner besser nicht an eine Helix Endstufe anschliessen soll. Bzw um diese Kombination mit einem guten Klang zu realisieren, muss man sehr viel Erfahrung haben, den Einbauort des Hochtöners sehr gut auswählen und auch beachten.

Edited by luigi_nintendo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da muss ich knjazandre zustimmen:

Für die Karosserie gibts sicher besseres, als einen Mörderbass .... Stiv hats glaub ich als erster gemerkt ... vor allem in Verbindung mit der extrem (geilen :light: ) Tieferlegung ...

Solche Sachen sind sicher sau geil, sind aber auch schlecht für die Lebensdauer des Fahrzeuges.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und dann gibt es viele Faktoren, die den Klang beeinflußen.

Das Radio, Cinchkabel, Lautsprecherkabel, die Lautsprecher, aktive oder passive Ansteuerung der Lautsprecher, der Verstärker, der Einbauort der Lautsprecher, wie wurde der Lautsprecher eingebaut, sogar die Anordnung der Hochtöner kann den Klang beeinflußen, bei manchen wurde sogar ein besseren Klang erzielt, in dem er auf der einen Seite die Lautsprecher verpolt hat, Dämmung und sogar das Auto selber beeinflußt den Klang.

Vorallem wird es verdammt schwer in einem Heck welches nur eine Skisacköffnung zum Innenraum beinhaltet, einen Bass zu montieren welcher später nicht zu orten ist.

Des ist fast unmöglich.

:light:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für die Karosserie gibts sicher besseres, als einen Mörderbass .... Stiv hats glaub ich als erster gemerkt ... vor allem in Verbindung mit der extrem (geilen :bleh: ) Tieferlegung ...

Ja leider :light: :blow: :light:

Aba dennoch, Thanks a lot :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Kofferraum schluckt verdammt viel an Bass. Man MUSS ja schon zwei 30er oder einen 38er nehmen, damit überhaupt Bass rüberkommt.

Letztes Jahr hatte ich noch einen Emphaser Subwoofer in einer 60 Liter Bass Reflex Kiste. Die Kiste war so gebaut, dass der Woofer genau hinter der Skisacköffnung war. Ich habe auch immer die Armlehen runter gemacht, weil ja sonst nix vom Bass zu hören war. Einem Bekannter von mir habe ich das vorgeführt und der meinte direkt, dass man merken kann, dass der Bass aus der Mitte kommt.

Das war auch ein Grund, warum ich mal testen wollte, wie es ist, wenn der Bass durch die Löcher spielt, wenn das Hecksystem weg ist. Und ich muss für mich sagen, dass mir das viel besser gefallen hat, als wenn ich die Armlehne hinten runterklappe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Kofferraum schluckt verdammt viel an Bass

Wie gut das ich ´nen Sportcross hab! :) Hab bald alles zusammen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Kofferraum schluckt verdammt viel an Bass

Wie gut das ich ´nen Sportcross hab! :thumbup: Hab bald alles zusammen...

Jep da habt ihr Sportcross Fahrer es gut. :)

Aha erzähl mal, was du bisher hast und was noch dazu kommt. Kannst mir auch ne PN schicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm @ Kilian... wenn du willst, dass ich auf die EQ´s der Radios eingehe.. wieso nicht...

Wenn man´s hat, ne feine Sache... der EQ ist ja nicht dazu da, ein Auto, was ursprünglich vor dir fuhr, plötzlich hinter dir rumzischt... sondern einfach nur, um den Frequenzgang, der eben je nach Auto verändert wird, wieder anzupassen.. und für nix anderes!

Die Laufzeitkorrektur ist eben der "Trick" für die dummen Einbauorte im Auto, du sitzt ja immer näher an der linken Lautsprecherseite, als an der rechten. Folglich gleicht die LZK dieses "Manko" aus, sodass wieder ein mittiges Klangerlebnis entsteht (mittig im Sinne von "mitten vor der Bühne" ... nich wieder wie du denkst, mitten IN der Bühne).

Dass ich mit meiner Einstellung irgendwo Anfang der 90er stecken geblieben bin, glaube ich weniger, da hab ich nichtmal gewusst, dass es Musik auch aus anderen Orten, als dem in der Küche stehenden Radio gibt. Ich hab nur den Vorteil, gleich von Beginn an in den high endigsten Wagen platz genommen zu haben. Schau doch mal bei den High-Endern im Home HiFi Bereich! Da gibts ja nicht wenige, die sich einen kompletten RAUM für HiFi entwerfen und diesen entsprechend konstruieren. Da wirst du auch "nur" zwei Boxen vorn finden und hinten wird eine Couch stehen... mehr nicht. Je mehr Schallquellen für die Musik, desto extremer wird sie verfälscht (sieht man ja bei deinem Höreindruck für The Race).

Ausserdem nutze ich HiFi aus dem Jahre 2002 ... frage mich, was daran so "alt eingesessen" ist... mein Woofer z.B. ist ein Atomic APX 18D2 .. kannst ja ma recherchieren, wie alt der ist. Drei meiner Endstufen sind Steg QM 310.2 ... gibts auch erst seit ca. 3 Jahren.

Hingegen ist die Aktivweiche die ich nutze z.B. von 1993 (Rockford Symmetry EPX1).

Aber mich wundert, wieso für dich schwer ist, den Woofer "nicht" zu orten... ich würde dir mal nen etwas tieferen Lowpass empfehlen... aber vielleicht liegt das auch an den Kickbässen in den "HINTEREN" Türen, was meinst? :)

Wogegen ich hier wieder komplett wiedersprechen muss, ist die Geschichte von wegen die Lebensdauer eines Autos leidet unter enormen Basseinflüssen oder die Karosserie würde sich verwinden/verbeulen was auch immer...

Wo ist denn DAAAAAAAS schon wieder her?!

Also falls es einer noch nicht gemerkt hat, ich bin seit über 3 Jahren im dB-Drag tätig... und wir hatten selbst bei den lautesten Autos der Welt noch nicht ein einziges dabei, das plötzlich BEULEN geworfen hat oder gar Risse in der Karosserie hatte... Sorry, aber so ein Schwachsinn.. man sollte manchmal echt erstmal nachdenken, bevor man sowas schreibt.

Genauso dass sich Schrauben lösen könnten und son Zeugs... Auch die Geschichte von den lieben Golffahrern, deren "Heckscheibe" rausgeflogen ist, ist immer sehr lustig anzuhören, jedoch NICHT REALISIERBAR!.

@PhoneDrome:

800-1000 Euro, ist doch schonmal was.

Allerdings folgendes, ich weiss nicht wie die Navi vom Lex funktioniert, ob sie "eigenständig" arbeiten kann, oder auf ein Radio mit Aux In (also Lautsprechereingang!) angewiesen ist.

In letzterem Falle muss natürlich schon ein etwas teureres Radio her, da nur diese meist einen Aux-In bieten. Vielleicht sagt der Mario da etwas mehr dazu?

Ansonsten würde ich etwa in folgenden Preislagen rechnen:

200-250 Euro Radio

100-150 Euro Frontsystem

300-400 Euro Endstufe

150-200 Euro Woofer

Ca. 50-70 Euro Einbaumaterial (Kabel, Sicherungen, Kabelschuhe, etcpp...)

Viel Geld kann man pauschal beim Subwoofer sparen, wenn man ihm das Gehäuse selber baut.. dazu braucht man ja lediglich ein klein wenig handwerkliches Geschick, sowie entsprechendes Werkzeug und Holz.

Der Vorteil ist halt, dass man sich das teure "gekaufte" Gehäuse spart und das selbst gebaute dazu noch 3x besser klingt... UND man es wesentlich besser an den eigenen Musikgeschmack sowie das Auto anpassen kann, alles Sachen, die Massenwahre-Gehäuse nicht können.

Ich weiss nicht, wie groß deine Kofferraumseitenteile sind, aber in das eine z.B. könntest du die Endstufe packen, ins andere den Woofer. Musst dir natürlich nur gedanken machen, wohin mit dem Warndreieck sowie dem Erste Hilfe Kasten.

Möglichkeiten gibts da aber viele.

Das Frontsystem würde ich pauschal von der Größe her so wählen, dass es 1:1 mit dem originalen auszutauschen ist, ich denke demnach, es wird ein 13er oder 16er System sein.

Je mehr Mühe man sich beim Einbau macht, desto besser klingts hinterher! Wenn man z.B. die original Lautsprecherkabel durch selbstgelegtes "größer dimensioniertes" ersetzt, meint man oftmals, es würden neue Lautsprecher spielen.

Wie Mario auch schon sagte, die Stromversorgung für die Endstufe darf auch niemals unterdimensioniert sein, je höher der Widerstand für den Strom, desto angestrengter spielt die Endstufe (weil sie nicht so schnell Strom bekommt, wie sie z.b. bei zackigen Bass-Impulsen an den Woofer abgeben soll).

Was auch immer wieder gern vergessen wird:

Wenn ich z.B. mit einem 20mm² Stromkabel nach hinten an die Endstufe gehe, dann MUSS ich den gleichen Querschnitt am Massekabel haben. Man ist nicht gezwungen, dies ebenfalls bis nach hinten zu legen, aber man SOLLTE von der Batterie aus im Motorraum auf kurzem Wege irgendwo an ein blankgeschliffenes Stück Metall... ebenso wie man dann von der Endstufe aus mit einem kurzen Kabelstück an ein blankgeschliffenes Stück Metall geht.

Warum auch im Motorraum fragt ihr euch? Was an Strom hinfließt, will auch wieder zurückfließen. Das werks-massekabel wird mit sicherheit KEINE 20mm² haben und selbst wenn, dann wäre es für die Fahrzeugelektrik ausgelegt, jedoch nicht für eine endstufe mit mehreren hundert Watt... deshalb einfach das Werksmassekabel mitverstärken, ich denke das ist nachvollziehbar.

Soweit erstmal...

Cya, Mäxl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Kofferraum schluckt verdammt viel an Bass

Wie gut das ich ´nen Sportcross hab! :lol: Hab bald alles zusammen...

Jep da habt ihr Sportcross Fahrer es gut. :bleh:

Aha erzähl mal, was du bisher hast und was noch dazu kommt. Kannst mir auch ne PN schicken.

PM? Können doch ruhig ale seh´n! :)

- 6m Pluskabel 25mm²

- 2m Pluskabel 16mm² (vom Verteiler zu den Endstufen)

- 15m LS Kabel 2.5mm²

- 1m LS Kabel 4mm²

- 3 x 5m HQH Chinchkabel

- 1 Sicherungshalter

- 1 Sicherungsverteiler (zwischen den Endstufen)

- 1 Alpine Endstufe 3555 (4 Kanal)

- 1 Alpine Endstufe 3544 (2 Kanal für den Bass - folgt demnächst)

- 1 Farad Kondensator

- in die vordere Türen wollte ich meine Boston RC 61LF reinmachen, werde aber die Boston Pro 6.5 nehmen,

die anderen kommen dann später in die hinteren Türen! (brauch noch 2 hintere Türverkleidungen!!! :thumbup: )

- werde mir noch extra 2 Hochtöner hinten hin machen

- Bass = werde ich erstmal meine Kiste mit einem Intertechnik MDS10 hinten reinstellen!

(Später folgt dann ein 30-er in der Reserveradmulde)

- Alpine TDA 7688RB mit CD-Wechsler

Gruss Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
dazu braucht man ja lediglich ein klein wenig handwerkliches Geschick

ohh Phone, da hörts ja schon auf bei Dir, was? :bleh: :)

Subwoofer Frage: Was macht den Unterschied zwischen z.Bsp. einem Sub mit Dual Impedanz (bsp.2 x 2Ohm) und einem normalen? :thumbup:

Macht es vom Druck her etwas aus oder warum werden die so gebaut???

Share this post


Link to post
Share on other sites
dazu braucht man ja lediglich ein klein wenig handwerkliches Geschick

ohh Phone, da hörts ja schon auf bei Dir, was? :bleh: :)

Subwoofer Frage: Was macht den Unterschied zwischen z.Bsp. einem Sub mit Dual Impedanz (bsp.2 x 2Ohm) und einem normalen? :thumbup:

Macht es vom Druck her etwas aus oder warum werden die so gebaut???

Die werden gebaut, damit du nachher flexibler beim Anschliessen bist.

Einen 1x4 Ohm Sub kannste nur als 1x4 Ohm Sub anschliessen. Da haben die meisten Mono Endstufen (es sei denn, es ist ne digitale, und deren Vor- und Nachteile wurden hier schon geschildert) an 4 Ohm nicht so die Leistung haben.

Bei einem 2x2 Ohm Sub kannst auswählen, ob du die beiden Spulen in Reihe schaltest (1x4 Ohm) oder parallel (1x1 Ohm). Du könntest aber auch eine 2-Kanal Endstufe nehmen, Spule 1 an Kanal 1 und Spule 2 an Kanal 2 anschliessen, also normal "stereo", müsstest dann aber darauf achten, dass du am Cincheingang der Endstufe ein Monosignal hast.

Hier mal ein Statement dazu vom Deaconfrost, was er im Clioforum mal geschrieben hat:

einmal bist du viel flexibler mit der endstufe. also du kaufst erst endstufe und dann schaust welche version von woofer zu der endstufe passt.

desweiteren kannst du an einen woofer mit 2 schwingspulen oder gar mit 4 schwingspulen (quadcoil, ja sowas gibts ) auch 2 endstufen anschliessen bzw. beim quadcoil 4 endstufen! das erhöht natürlich den pegel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der Kofferraum schluckt verdammt viel an Bass

Wie gut das ich ´nen Sportcross hab! :lol: Hab bald alles zusammen...

Jep da habt ihr Sportcross Fahrer es gut. :bleh:

Aha erzähl mal, was du bisher hast und was noch dazu kommt. Kannst mir auch ne PN schicken.

PM? Können doch ruhig ale seh´n! :)

- 6m Pluskabel 25mm²

- 2m Pluskabel 16mm² (vom Verteiler zu den Endstufen)

- 15m LS Kabel 2.5mm²

- 1m LS Kabel 4mm²

- 3 x 5m HQH Chinchkabel

- 1 Sicherungshalter

- 1 Sicherungsverteiler (zwischen den Endstufen)

- 1 Alpine Endstufe 3555 (4 Kanal)

- 1 Alpine Endstufe 3544 (2 Kanal für den Bass - folgt demnächst)

- 1 Farad Kondensator

- in die vordere Türen wollte ich meine Boston RC 61LF reinmachen, werde aber die Boston Pro 6.5 nehmen,

die anderen kommen dann später in die hinteren Türen! (brauch noch 2 hintere Türverkleidungen!!! :thumbup: )

- werde mir noch extra 2 Hochtöner hinten hin machen

- Bass = werde ich erstmal meine Kiste mit einem Intertechnik MDS10 hinten reinstellen!

(Später folgt dann ein 30-er in der Reserveradmulde)

- Alpine TDA 7688RB mit CD-Wechsler

Gruss Christian

Öhm ich vermisse da nur eins....das Massekabel. Ich hoffe du denkst daran, he he.

Die Endstufen brauchen dann auch jeweils ein 16mm² Massekabel, was so kurz wie möglich sein sollte.

Und wäre besser, wenn du von der Batterie noch ein 25mm² so kurz wie möglich im Motorraum zur Kassorie legst.

Die Lautsprecher hat auch jmd im Toyota Forum und ist begeistern von denen. Ich habe sie noch nicht gehört, leider. Würde gerne mehr Sachen gehört haben, als ich bisher gehört habe.

Die Endstufen sind nicht schlecht, es gibt aber bessere. Also in der Preisklasse, ich weiß jetzt aber ja nicht, was du für sie bezahlt hast und wie lange du sie hast. Wenn du sie aber schon gehört hast und sie dir gefallen, ist das ja ok.

Die Woofer von Intertechnik sagen mir nicht viel. Ich habe den Markennamen schon mal gehört, aber das war es auch.

Über Alpine Radios braucht man nicht viel zu sagen. Nur soviel....sind im Moment zusammen mit Clarion die besten Geräte auf dem Markt. Einzig Nakamichi steht noch ne kleine Stufe darüber.

Also man sagt, dass man den Kondensator vor die Bassendstufe machen soll. Kannst ihn aber auch vor den Verteiler machen, dann ist die andere Endstufe auch gepuffert. Aber ich hoffe du weißt, dass man den Kondensator parallel zur Endstufe anschliessen muss. Nicht in Reihe. Und wenn das kein Kondensator mit Schutzelektronik ist, musst du ihn erst langsam über einen Widerstand aufladen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu,

ich hab noch ein bischen Senf dazu.

Hab 35mm² von der Batterie zum Motorblock (masse) gezogen, die Frage beim IS 200 ist nur wo ist der Motor mit der Karosse verbunden !!!! Scheine alleine mit dieser Frage zu sein.

Ich kenne ein Auto wo es mit 5 x 38igern von Rockford Fosgate geschafft wurde das Schweissnähte gerissen sind. Hab Fotos von dem Auto, natürlich nicht von den Rissen.

Es war kein Auto von Fiat oder so, eher gehörte es zur Mittelklasse von Audi.

Beulen gibt es sicherlich nicht, aber durch die Magnetischen Kräfte kann es schon vorkommen das sich die Eigenschaft des Metalls ändert. Was das für Auswirkungen hat kann ich nicht sagen, Beulen sind mir noch nicht untergekommen. Leier auch nicht zum Entbeulen...

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this