Sign in to follow this  
Guest PIT

ELEKTRO Autos

Recommended Posts

Wenn sich vorne mit dabei in Beschleunigungszeiten misst, hast du Recht. Ob sich damit ein Massenmarkt bedienen und Geld verdienen lässt, wage ich zu bezweifeln. Marketing ist für Audi im Moment sehr wichtig. Neuerdings lassen sie ja schon irgendwelche Youtube-Influenzer mit Prototypen durch die Gegend fahren und sie schrille Hurralaute von sich geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beschleunigen meine ich da gar nicht so. Laden. Das wird ausschlaggebend sein. Wie lange braucht man zum Laden? Da sind - Ladestationen vorausgesetzt- die 800V halt mal doppelt so schnell. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Hesteller raten im Stillen ja selbst vom Schnellladen ab. Renault erhöht bei zu großem Schnellladeanteil die Batteriemiete, weil dadurch die Lebensdauer sinkt. Ich sage ja: Marketing vor Markteinführung, die Realität ist dann eher Durchschnitt.

Edited by thehoern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja! Schnellladen halt nur auf Reisen. Das sollte dann schon passen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welcher Hersteller hat denn gesagt jetzt nur noch Elektroautos zu bauen oder sowas ähnliches wie hier dargestellt wird? Das habe ich so noch nicht mitbekommen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

„Jetzt“ bauen nicht. Angekündigt, dass die Modellpalette elektrisch werden wird.

 

VW zum Beispiel. Rüsten ja aktuell schon zwei oder drei Werke in Deutschland vollständig um und investieren maximal. Smart wird auch ne reine e-Marke.  

Wenn BMW und Mercedes zusammen gehen sollten, wird es auch in die Richtung gehen. Erst würde jetzt ja Car2go und DriveNow zusammen gelegt und in den letzten Wochen die gemeinsame Arbeit an einer Plattform für E-Fahrzeuge angekündigt. 

In Ingolstadt im Audi Parkhaus sind auch schon zwei Etagen vollständig mit Ladeeinrichtungen ausgerüstet. 

Edited by Lexington

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar. Die entscheiden es am Ende. 

Ich finde diese Zeit generell sehr spannend. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Schwager hat die Anweisung seinen behördlichen Fuhrpark komplett auf E-Autos umzustellen.

Mittlerweile hat er 8 E-Autos auf dem Hof/Tiefgarage kann aber keine weiteren mehr bestellen da die erforderliche Ladeinfrastruktur fehlt und auch in absehbarer Zeit nicht geschaffen werden kann.

Das vorhandene Stromnetz ist am Limit. Es müssten erst Leitungen, Verteiler, Trafostationen für eine höhere Kapazität komplett erneuert werden. Dazu fehlt nicht nur das Budget sondern auch die Möglichkeit des Energieversorgers die enormen Bauarbeiten durchführen zu können.

 

Seine Tochter wohnt in einem älteren Drei-Familienhaus (Eigentumswohnung). Eine der drei Familien hat bei allen Wohnungseigentümern die Freigabe für den Bau einer Wallbox erbeten und erhalten. Er fährt jetzt mit Strom, aber keine weitere Familie wird dazu in der Lage sein da auch hier das Stromnetz zum und im Haus eine weitere Wallbox (Schnellladung) nicht verkraftet. Wer Strom tanken will kann dies nur noch an einer stinknormel 230 V Steckdose tun (und hoffen das die Sicherungen nicht ständig rausfliegen).

 

Unser bestehendes Stromnetz ist nicht für flächendeckende Versorgung der Akku-Autos ausgelegt und kann auch nicht in absehbarer Zeit für notwendige/größere Kapazitäten erneuert werden.

Dieses festbeißen an den Akkus ist der falsche Weg für die E-Mobilität. Die Brennstoffzelle sollte das erklärte Ziel der Hersteller sein.

Alltagstaugliche E-Mobilität: schnelles Tanken, flächendeckendes Tankstellennetz kann schnell erstellt werden (Wasserstoff statt Benzin/Diesel herstellen/vertreiben), schadstofffreies Fahren.

Aber unsere Politiker denken nur daran wie sie die Bürger dazu bringen dass sie ihnen bei der nächsten Wahl ihre Stimme geben, die KFZ-Hersteller nur wie sie ihre Gewinne und Aktienkurs hochschrauben können.

 

Der Benziner wird uns noch viele viele Jahre erhalten bleiben, die Autokäufer greifen eher zum Hybrid um zumindest ihr Gewissen zu beruhigen ein klein wenig was für die Umwelt zu tun aber dennoch längerfristig problemlos und alltagstauglich unterwegs zu sein.

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb thehoern:

Abwarten. Alles nur laute Gedanken der Chefetagen.

Genau! Solange stromert man 2km mit 2.5l Atkinson als Range Extender, das ist der Fortschritt! 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb LexusComingSoon:

Genau! Solange stromert man 2km mit 2.5l Atkinson als Range Extender, das ist der Fortschritt! 😊

So sieht es aus. Wobei in der Stadt auch mal deutlich über die Hälfte rein elektrisch und unter 5 Liter. Und das alles ohne Lithium-Ionenakkus.

Schon mal gefahren?

Edited by thehoern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kontroverse, spannende Zeiten. 

 

Ja, es wird Neues gebaut werden müssen. 

Als vor über hundert Jahren die ersten Verrückten (Nerds) mit Automobilen unterwegs waren, fragten sich auch alle, wie die Schlangen vor den Apotheken aussehen würden, um dort dieses Benzin zu kaufen und niemand konnte sich vorstellen, dass es ein riesiges Netzwerk von Tankstellen geben könnte und wie dort der Sprit hinkommen sollte. 

 

Ich personlich glaube, dass der Akku als Speicher sich für die nächsten beiden Jahrzehnte durchsetzen wird. Erst flüssig, dann fest. Danach eventuell die Brennstoffzelle oder was Neues. 

 

Wir werden es erleben. Das ist das Coole daran. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb Lexington:

Das ist das Coole daran. 

 

Ja, und cool bleiben.

Allein die Nennung des Wortes  "TESLA" hier im LOC scheint mitunter erhöhte Schnappatmung zu erzeugen.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich tippe drauf, dass der erste E-Lexus der NX sein könnte. Spätestens dann wird die Diskussion hier anders anziehen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus meiner Sicht hat Tesla bisher alles richtig gemacht.

Mich nervt nur, wie im Vergleichstest, dass viele Vorteile des Fahrzeuges mit althergebrachten Kriterien übersehen werden. Was haben sich alle über die schlechten Bremswege des Model 3 lustig gemacht, ohne zu berüchtigten, dass die in den USA mit Allwetterreifen ausgeliefert werden! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gab doch schon mal Gerüchte, dass es schon in 2020 einen rein elektrischen UX geben wird. Die Plattform vom UX, die er sich ja mit dem aktuellen Prius und diversen anderen neuen Toyota-Modellen teilt, ist auf jeden Fall dafür ausgelegt, auch einen reinen E-Antrieb aufzunehmen. Ich bin auf jeden Fall gespannt darauf, auch wenn ich nicht mehr bis 2020 warten möchte mit dem Autokauf. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb thehoern:

Aus meiner Sicht hat Tesla bisher alles richtig gemacht.

Mich nervt nur, wie im Vergleichstest, dass viele Vorteile des Fahrzeuges mit althergebrachten Kriterien übersehen werden. Was haben sich alle über die schlechten Bremswege des Model 3 lustig gemacht, ohne zu berüchtigten, dass die in den USA mit Allwetterreifen ausgeliefert werden! 

 

In Deutschland wird es - und das ist auch verständlich, da es da keine "neutrale" Presse gibt - nicht kommuniziert. Es waren ja nicht einmal (nur) die Allwetter-Reifen.

Wenn man ein ABS abstimmt, muss man entscheiden: maximale Verzögerung oder maximale Lenkbarkeit. In der Regel wird auf Verzögerung Wert gelegt. Der Wagen bleibt zwar tendenziell lenkbar, einfach ist das aber nicht. Die meisten testen das auch nie, sondern halten stumpf geradeaus auf die Bremse.

 

Tesla wählte die hohe Lenkbarkeit im Vollbrems-Vorgang, zu Lasten des Bremsweges. Ich vermute, da hier schon eingerechnet wurde, dass der Autopilot von sich aus dann auch mal steuernd eingreifen wird bei Vollbremsung.

 

Drei Tage nach dem Test hat Tesla ein update eingespielt (over the air) und alle Model 3 bremsen jetzt auch normal gut. Darüber berichtet kaum jemand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Jens_IS250:

Es gab doch schon mal Gerüchte, dass es schon in 2020 einen rein elektrischen UX geben wird. Die Plattform vom UX, die er sich ja mit dem aktuellen Prius und diversen anderen neuen Toyota-Modellen teilt, ist auf jeden Fall dafür ausgelegt, auch einen reinen E-Antrieb aufzunehmen. Ich bin auf jeden Fall gespannt darauf, auch wenn ich nicht mehr bis 2020 warten möchte mit dem Autokauf. 

 

Glaube, dass der RAV4 und der NX da die ersten sein werden. Der UX ist aus meiner Sicht zu klein für ein ordentliches Akkupack im Keller. Da passen dann maximal 55 kWh rein und mit dem CW-Wert kommt der dann 200 Kilometer weit und bleibt ein Ladenhüter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber Lexus hat sich bereits letzten Dezember den Modellnamen UX300e schützen lassen, was definitiv dafür spricht, dass der UX der erste reine Stromer von Lexus wird.

 

Nachzulesen hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja. Das wäre schon cool.

nur müssten sie extrem am cw Wert arbeiten, denn sonst verbraucht der bei 120 km/h auf der Autobahn auch 30 kWh und kommt dann nicht mal 200 km weit und wäre eine Totgeburt. 

 

400 km WLTP ist heute die Benchmark. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

...die ja bei unseren hier üblichen Autobahngeschwindigkeiten kaum Jemand schafft, wie in allen Tests immer wieder bewiesen wird.:sad:

 

Andreas v.d.A. bringt es, wie meistens , auf den Punkt ! Danke dafür.:thumbsup:

 

Dieser Tage ging durch die Presse, dass der US - "Consumer's Report" die Kaufempfehlung für den Tesla 3 zurückgezogen hat wegen nicht ausreichender Zuverlässigkeit. Ich hatte es hier nicht gepostet, wegen Lexington, dem ich nur das Allerbeste mit seiner "Rakete"  wünsche :cheers:

 

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieser Tage??? Ihr habt aber schon Strom in Rod?

das war vor vielen Wochen schon im Netz. 

 

Ich komme bei 150 km/h auf 300 km Reichweite. Dann 25 Minuten Pause und weiter wieder für 220 km. Das reicht mir. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Consumers Report hat ja arg auf die laue Bremse geschimpft. Hat man da inzwischen nachgebessert? 
Das man das (eigentlich) kann, zeigt das Modell S, das sehr gut getestet wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this