Jump to content

IS300h: Kritiken, Erfahrungen, Meinungen!?


Recommended Posts


  • Replies 83
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Inzwischen habe ich die ersten 15 Monate mit dem IS300h hinter mir; aktueller km-Stand jetzt 32500. Zwei Inspektionen liegen also hinter mir. Meine Eindrücke, Kritikpunkte und Spaßfaktoren haben sich

Bin ja mit meinem Is300h sehr zufrieden, aber ein Is450h würde alle grenzen überschreiten. Ich denke da würde ich meinen auch eintauschen =)

  • 3 months later...

Ich hole heute wieder meinen IS aus der Werkstatt. Nach knapp 90.000 km haben sich 2 Radlager verabschiedet.

Sowas hatte ich bisher bei keinem meiner vorherigen Autos......

Edited by Adrian
Link to post
Share on other sites

Hast das du bemerkt oder die Werkstatt? (Geräusch oder Spiel?)

Links/Recht...vorne/hinten? Zweimal das gleiche oder ein anderes?

Fremdeinwirkung durch Schlaglöcher, Randstein, Unfall kann ausgeschlossen werden?

Distanzscheiben waren wie lange eingebaut? Danke!

Link to post
Share on other sites

Hast das du bemerkt oder die Werkstatt? (Geräusch oder Spiel?)

Links/Recht...vorne/hinten? Zweimal das gleiche oder ein anderes?

Fremdeinwirkung durch Schlaglöcher, Randstein, Unfall kann ausgeschlossen werden?

Distanzscheiben waren wie lange eingebaut? Danke!

Wummern bei ca. 100 Km/h. Da dies so ziemlich zeitgleich anfing mit dem Wechsel auf Winterreifen, dachte ich im ersten Moment, dass es an den Winterreifen hing, aber mein Reifenhändler hat gleich ein Lagerschaden festgestellt.

Bei Rechtskurven wurde es lauter, daher dachte ich, dass es das vordere wäre. Mein Lexus Händler hat dann einen Schaden vorne und hinten festgestellt. Fremdeinwirkungen kann man natürlich nie ausschließen. Die Distanzscheiben fahre ich seit 1,5 Jahren

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Also was beim IS300h besonders nervt ist der Beifahrergurt welcher im unbenutzten Zustand permanent an die Säule klappert. Weiß nicht wie dies bei anderen Lexen gelöst ist oder stört dies nur mich.

Link to post
Share on other sites

Bei mir klappert auch nix. Kannst aber hinten an der Gurtschnalle auf dem Plastik Filz aufkleben, hatte das früher beim corsa a gemacht alles top

Link to post
Share on other sites

Wummern bei ca. 100 Km/h. Da dies so ziemlich zeitgleich anfing mit dem Wechsel auf Winterreifen, dachte ich im ersten Moment, dass es an den Winterreifen hing, aber mein Reifenhändler hat gleich ein Lagerschaden festgestellt.

Bei Rechtskurven wurde es lauter, daher dachte ich, dass es das vordere wäre. Mein Lexus Händler hat dann einen Schaden vorne und hinten festgestellt. Fremdeinwirkungen kann man natürlich nie ausschließen. Die Distanzscheiben fahre ich seit 1,5 Jahren

bei mir wurden auch nach knapp 90.000 km 2 Radlager ausgetauscht. Das scheint ein Schwachpunkt beim is zu sein

Link to post
Share on other sites

bei mir wurden auch nach knapp 90.000 km 2 Radlager ausgetauscht. Das scheint ein Schwachpunkt beim is zu sein

Du antwortest ja auf deinen eigenen Beitrag... :blink: Der andere Fall wo sich die Radlager verabschiedet haben, bist Du selbst?!? :D

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Jetzt habe ich 23000km auf meinem IS300h. Bin sehr zufrieden mit dem kleinen Lexus. Der Verbrauch liegt gerechnet bei 7,1l über die ganze Distanz. Bin kein Sparfahrer -verwende immer die Sporteinstellung. Ist sehr ruhig zu fahren und macht Spaß. Auch die Beschleunigung auf die Höchstgeschwindigkeit ist super. Für Österreich´s Straßen und Autobahnen mehr als ausreichend. Besonders zufrieden bin ich mit den Fahreigenschaften - wie Strassenlage und Lenkung. Hier stelle ich den Lexus über das letzte A4 Modell.

Edited by reman
Link to post
Share on other sites

So, Zeit für ein Fazit nach 64000 km oder 21 höchst vergnüglichen Monaten mit dem Kleinen, der einfach alles mitmacht. Sei es eine Sparfahrt mit allen technischen Finessen, oder einem Stadtgewusel in aller Ruhe und Entspanntheit, oder einer flotten Autobahnfahrt mit einem Durchzug, der aller Ehren wert ist. Am besten gefallen mir aber Überlandfahrten gewürzt mit einer anspruchsvollen Topographie nebst Kurvenorgien. Man kann sich so herrlich auf das Fahren, die saubere Linie konzentrieren ohne einen Stepptanz auf den Pedalen aufführen zu müssen. Die Bedienung wird auf das Wesentliche reduziert und erhöht das Vergnügen außerordentlich.

Eine absolut ausgeglichene Gewichtsverteilung, Schub von hinten, die Lenkung daher völlig frei von Antriebseinflüssen - er liegt komplett ausgewogen und ruhig auf der Straße - vor allem in den verbogenen. :)

Kein Umrühren im Getriebe, keine Reibscheiben beim Kuppeln und Bremsen, die nutzlose Wärme produzieren - gut, beim Bremsen lässt es sich nicht immer verhindern. Wie archaiisch die konventionelle Technik plötzlich ist. Der englische Ausdruck für den Antriebsstrang trifft's sehr gut: Powertrain - Abzug ohne Unterbrechung.

Früher hatte ich gerne und viel selbst geschalten, auch mit Zwischengas beim Runterschalten, aber ein Vergleich macht sicher: ein CVT ist einfach das Bessere - und am Besten eins, das auch hält.

Alles funktioniert wie am ersten Tag, kein Poltern kündigt was an, noch nicht mal ein Glühbirnchen hat sich verabschiedet.

PS: bin grad in Urlaub in der schönen Ramsau - lauter Berge runderherum, mit vielen schönen Straßen in allen Kategorien. Morgen wird wohl der Sölkpass dran glauben - mal schauen, was das Wetter macht. Im Moment stauen sich grad die (Regen-)wolken von Süden her am Alpenhauptkamm. Aber das ist eigentlich auch wurscht - ich will ja bloß spielen :D

Link to post
Share on other sites

Hallo tntn,

ich finde ein wirklich guter Bericht über den 300h, bin ihn selber auch fast ein 3/4 Jahr gefahren.

Kann mich Deinem Bericht nur anschliessen, wobei ich jetzt beim 200t gelandet bin und ich viel Überland und Autobahn fahre und dessen 8-Gang Automatik noch einen ticken schöner zu fahren ist wie das vom Hybrid.

Gruß Stefan

Link to post
Share on other sites

Bin den 200 t auch gefahren für 1000km. Finde die 8 gang nicht wirklich besser als die 6 gang im awd. Braucht evtl weniger sprit.

Beim 300h gefällig mir das cvt nicht und das unter 200kmh schluss ist. Wobei der ct200h noch mehr aufheult, getoppt nur noch vom auris dank schlechterer Dämmung.

Link to post
Share on other sites

So, Zeit für ein Fazit nach 64000 km oder 21 höchst vergnüglichen Monaten mit dem Kleinen, der einfach alles mitmacht. Sei es eine Sparfahrt mit allen technischen Finessen, oder einem Stadtgewusel in aller Ruhe und Entspanntheit, oder einer flotten Autobahnfahrt mit einem Durchzug, der aller Ehren wert ist. Am besten gefallen mir aber Überlandfahrten gewürzt mit einer anspruchsvollen Topographie nebst Kurvenorgien. Man kann sich so herrlich auf das Fahren, die saubere Linie konzentrieren ohne einen Stepptanz auf den Pedalen aufführen zu müssen. Die Bedienung wird auf das Wesentliche reduziert und erhöht das Vergnügen außerordentlich.

Eine absolut ausgeglichene Gewichtsverteilung, Schub von hinten, die Lenkung daher völlig frei von Antriebseinflüssen - er liegt komplett ausgewogen und ruhig auf der Straße - vor allem in den verbogenen. :)

Kein Umrühren im Getriebe, keine Reibscheiben beim Kuppeln und Bremsen, die nutzlose Wärme produzieren - gut, beim Bremsen lässt es sich nicht immer verhindern. Wie archaiisch die konventionelle Technik plötzlich ist. Der englische Ausdruck für den Antriebsstrang trifft's sehr gut: Powertrain - Abzug ohne Unterbrechung.

Früher hatte ich gerne und viel selbst geschalten, auch mit Zwischengas beim Runterschalten, aber ein Vergleich macht sicher: ein CVT ist einfach das Bessere - und am Besten eins, das auch hält.

Alles funktioniert wie am ersten Tag, kein Poltern kündigt was an, noch nicht mal ein Glühbirnchen hat sich verabschiedet.

PS: bin grad in Urlaub in der schönen Ramsau - lauter Berge runderherum, mit vielen schönen Straßen in allen Kategorien. Morgen wird wohl der Sölkpass dran glauben - mal schauen, was das Wetter macht. Im Moment stauen sich grad die (Regen-)wolken von Süden her am Alpenhauptkamm. Aber das ist eigentlich auch wurscht - ich will ja bloß spielen :D

Könnte mein Bericht sein - deckt sich mit meinen Erfahrungen - aber, schläfst du auch im Lexus - 64000km in 21Monat - ist nicht ohne :g: - weiterhin viel Spaß - mein Verbrauch über 23000km -Schnitt 7,1l /100km.

Die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 200km/h habe ich damit schon überboten und ist in Österreich nicht wirklich ein Thema.

Link to post
Share on other sites

Hallo tntn,

ich finde ein wirklich guter Bericht über den 300h, bin ihn selber auch fast ein 3/4 Jahr gefahren.

Danke Dir :worthy:.

Könnte

mein Bericht sein - deckt sich mit meinen Erfahrungen - aber, schläfst

du auch im Lexus - 64000km in 21Monat - ist nicht ohne :g: - weiterhin viel Spaß - mein Verbrauch über 23000km -Schnitt 7,1l /100km.

Die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 200km/h habe ich damit schon überboten und ist in Österreich nicht wirklich ein Thema.

Schlafen - was, wie, wo? Hat Deiner etwa keine Liegesitze? :lol2:

Danke, ich hab Spaß auch unter 200 km/h, denn merke: es gibt auch ein Leben abseits der Überholspur ... :yes:

Und bis man in D 200km/h fahren kann, muss man auch tief ins Land rein - im nahen Grenzland kriegt man ja nur Ärgerpusteln mit all den gestressten Ösis. :wacko:

Link to post
Share on other sites

Fahre oft Richtung frankfurt oder Luxemburg da geht das schon. Klar gibts das neben der Überholspur, mir reicht's auch bei offenen Fenster den 6 Zylinder so bis 100 aufheulen zu lassen :-P

Link to post
Share on other sites
  • 8 months later...

Zum Thema Radlager mache ich nun auch meine erste schlechte Erfahrung mit dem Wagen.

Bin jetzt bei 83.000 km, das rechte vordere Radlager wurde mir letzte Woche erneuert. Da läuft gerade ne Kulanzanfrage. Natürlich ist mir auch bewusst, dass ein Eigenverschulden nicht auszuschließen ist.

Nun bemerke ich seit zwei Tagen, dass nun auch das linke anfängt, Geräusche zu machen, genau wie es beim Rechten anfing.

 

Habe seit Sommer 2015 Spurplatten und seit November 2015 ein Gewindefahrwerk drin.

Kann das damit zusammen hängen? Hat man dadurch eine höhere Belastung o.ä. an den Radlagern?

Link to post
Share on other sites

Kann damit zusammenhängen, kann aber auch nun der Grund sein warum die Kulanz ganz oder teilweise abgelehnt wird, da der Wagen dort verändert wurde. Evtl hast du Glück und Lexus zahlt. Drücke Mal die Daumen sind ja auch kein Schnäppchen. Beim GS mit 20 Zoll und Spurplatten sowie federn, tiefer, war nach 109tkm nix. Aber is ja noch ne Klasse höher.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb stefan173:

Bin jetzt bei 83.000 km, das rechte vordere Radlager wurde mir letzte Woche erneuert. Da läuft gerade ne Kulanzanfrage. Natürlich ist mir auch bewusst, dass ein Eigenverschulden nicht auszuschließen ist.

Nun bemerke ich seit zwei Tagen, dass nun auch das linke anfängt, Geräusche zu machen, genau wie es beim Rechten anfing.

 

Bin jetzt bei 87000 km auf dem Originalfahrwerk und merke absolut keine Geräusche, wobei die Straßen hier bei uns jeden Müdigkeitsassistenten überflüssig machen - besonders bei diesen karierten Schlaglöchern (=Kanaldeckeln), die in Neigung und Höhe alle Alternativen anbieten.

Link to post
Share on other sites
Am 21.3.2017 um 14:33 schrieb stefan173:

Zum Thema Radlager mache ich nun auch meine erste schlechte Erfahrung mit dem Wagen.

Bin jetzt bei 83.000 km, das rechte vordere Radlager wurde mir letzte Woche erneuert. Da läuft gerade ne Kulanzanfrage. Natürlich ist mir auch bewusst, dass ein Eigenverschulden nicht auszuschließen ist.

Nun bemerke ich seit zwei Tagen, dass nun auch das linke anfängt, Geräusche zu machen, genau wie es beim Rechten anfing.

 

Habe seit Sommer 2015 Spurplatten und seit November 2015 ein Gewindefahrwerk drin.

Kann das damit zusammen hängen? Hat man dadurch eine höhere Belastung o.ä. an den Radlagern?

 

Wie ja bereits vor mir berichtet, waren 2 meiner Radlager auch nach 90.000 Km platt. Ich habe auch Spurplatten drauf. Ka, ob das mit einem erhöhten Verschleiß zusammenhängend. Ich hatte bisher auf allen meinen Autos Spurplatten drauf gehabt und hatte auch noch nie Probleme damit. Wie meinte mein Reifenhändler: "Hat Lexus verboten mit Spurplatten zu fahren?" 

 

Bei mir ging auf jedenfall alles auf Kulanz.....

 

 

Ach noch was:

 

Mein Lexus fiel auch durch den TÜV da die Feststellbremse nicht richtig griff. Aussage von der Werkstatt: Wenn man nicht alle paar Monate mal die Feststellbremse benutzt, verschleißen die Kabel.

 

Frage: Wer von euch benutzt die Feststellbremse regelmäßig?

 

Edited by Adrian
Link to post
Share on other sites

Danke für die Info mit der Feststellbremse. Ich benutze meine nie. Kann mich nicht erinnern, wann ich die letztes Mal betätigt habe... Werde es jetzt aber mal machen...

Meiner ging letzten Dezember ohne Beanstandungen durch den TÜV.

 

In einem amerikanischen Lexusforum habe ich gelesen, dass dies Seiler hässliche Klonk-Geräusche machen, wenn man die Feststellbremse nicht regelmäßig betätigt.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Die Feststellbremse benutze ich immer und jeden Tag und bei jedem Halt. Zum Einen hält regelmäßige Benutzung wirklich fit (mache ich an meinem Oldtimer auch so), zum Anderen behagt mir subjektiv die Vorstellung nicht, dass beim Parken die gesamte Last auf dem Sperrbolzen im Getriebe liegt. Irgendwie ist mir da etwas Entlastung durch die Parkbremse ganz recht. Schöner wäre es, wenn sie sich beim Einlegen der Fahrstufe R oder R selbstständig lösen würde. Mein Cadillac hatte das (1990er Fleetwood Frontwheeldrive, gekauft 1997 während meiner Zeit in den USA), das wurde über ein Vakuum_Servo besorgt. Hat sogar 90.000 Meilen gehalten, für GM schon ganz gut.

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Hallo, fahre den 300h nun auch ein wenig, nur als Ersatzwagen, da ich mit dem Wägelchen in den Urlaub gefahren bin, ist mir gleich als erstes aufgefallen, das die Bügel der Kofferraumklappe nun wieder voll ins Gepäck drücken, dies ist beim Vorgänger anders, und für mich ein Riesen Rückschritt !  Auch wusste ich nicht wohin mit dem Warndreieck, gibts da ein Fach für ?  (wenn nicht wärs für ein Auto in der Preisklasse einfach nur peinlich).

Aber wer weiß, habe bisher nicht nachgefragt, evtl. ist es ja in der Luxury-Line, oder beim 200t anders

 

Ansonsten kann ich nur sagen " ich bin noch nicht soweit, für einen Hybriden, zumindest nicht für den 300H"  

 

 

Gruß aus Berlin

woid01

Edited by woid01
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy