Sign in to follow this  

Recommended Posts

Hallo LOC Forum,

 

wollte nur mal kurz mein Fahrzeug vorstellen,
einen Lexus IS 200 Sport.

 

Das Fahrzeug hat die Erstzulassung 1999 bekommen
und befindet sich seit 2007 in meinem Besitz.

 

Damals(am Tag der Abholung) mit ca. 54000Km:

IMG_1046.JPGIMG_1048.JPGIMG_1051.JPGIMG_1053.JPGIMG_1056.JPG

 

Schon damals hab ich das Forum zeitweise besucht und reingelesen,
da ich aber nicht die größte Ahnung von Autotechnik habe,
gab es auch wenig Anlass für den regelmäßigen Besuch eines Autoforums.

 

Zudem hat der Lexus die zurückliegenden Jahre absolut zuverlässig bestritten,
ich bin auch leider kein Bastler der viel selbst verändern würde bzw. könnte,
sogar der 6-Fach CD-Wechsler ist noch drin und funktioniert einwandfrei. :)

 

Heute (nach 9 Jahren als extrem zuverlässiges Alltagfahrzeugs) mit ca. 196000Km:

IS200Sport b 1.jpgIS200Sport b 2.jpgIS200Sport b 3.jpgIS200Sport b 4.jpgIS200Sport b 5.jpg

 

Nun hat er aber dennoch ein Problem bekommen dass sein überleben gefährden könnte. :(

 

Als kleine Zwischeninfo, bei Vorstellung des IS 300h kam das erste mal überhaupt der Gedanke eines Fahrzeugwechsels auf,
allerdings ist der IS 300h nach wie vor außerhalb meines Budgets und bis auf die umklappbare Heckbank auch keine wirkliche Steigerung.

 

Es muss Anfang diesen Jahres gewesen sein, als zum ersten mal die Öldrucklampe an ging.
Hab sofort den Ölstand kontrolliert aber wie die Jahre zuvor hat mein Lexus nicht einen Liter Öl verloren
und der Spuk war auch so schnell vorbei wie er gekommen ist, dachte ich...

 

Ich pendel ca. 42 Km zur Arbeit(einfache Fahrt)
und Mitte diesen Jahres gab es Vorbereitungen für eine Großbaustelle auf der Strecke.
So kam es zu mehreren, am Anfang nur nervigen, Stop&Start Phasen bei der Fahrt zur Arbeit.
Wobei da schon der Wunsch nach einem Hybrid oder E-Fahrzeug erwachte.
Leider kam das Problem mit der Öldrucklampe wieder, es kam nur nach längerer Zeit im niedrigen Drehzahlbereich
also in Stauphasen wo man den Motor nicht abschalten kann da es immer gleich ein wenig weiter ging.

 

Der Ölstand brachte keinen Aufschluss da er sich ja nicht verändert hatte
und im Handbuch steht ja explizit drin dass bei niedriger Drehzahl die Öldrucklampe angehen kann,
aber es kein Problem darstellen sollte, wenn sie nach Erhöhen dieser wieder aus geht, was sie ja tat.

 

Als plötzlich bei der Heimfahrt die Motorleuchte an ging war Schluss mit lustig,
kam noch bis zum Stellplatz und hab nen Termin mit einer vertrauten Werkstatt gemacht.
Bin nach Absprache die letzten Kilometer noch zur Werkstatt selbst gefahren,
dabei war auch die ACR Leuchte am blinken und die Motorleistung hatte spürbar abgenommen.

 

Ende vom Lied, scheinbar waren 4 der 6 Zündspulen betroffen, die als original Ersatzteil preislich ja nicht ohne sind,
zudem wurden die Zündkerzen gewechselt und eine Motorölspülung mit anschließenden Wechsel durchgeführt.
Das Ganze war nicht gerade billig aber nach 9 Jahren im Besitz ist man bereit die Kosten aus Dankbarkeit zu tragen.
Das Auto fährt auch wieder super und vor allem wieder sehr leise.

 

Nur sind mir zwei Sachen aufgefallen wobei mich nur eine wirklich stört.
Zum Einem zieht der Wagen jetz erst bei ca. 4400 Umdrehungen, was er vorher bei ca. 4100 gemacht hat,
zudem(ich vermute einen Zusammenhang) verbraucht er deutlich weniger.
Besonders fällt es auf wenn ich eine Strecke von ca. 640 Kilometern am Stück mit einer Tankfüllung bewältige
ohne das auch nur die Reservelampe leuchtet und dem Anschein nach noch deutlich mehr drin ist als bei vorherigen Fahrten.
Selbst bei 720 Kilometern leuchtete diese noch nicht, also sehr ungewöhnlich aber nicht unbedingt schlecht. :)

 

Schlimmer ist der zweite Punkt, die Öldrucklampe leuchtet immer noch bei warmen Motor im niedrigen Drehzahlbereich also auch an Ampeln.

 

Zudem hab ich mich während der mehrtägigen Reparatur(wir haben ein zweites Auto für den Arbeitsweg zur Verfügung) mit dem
aktuellen Gebrauchtwagenmarkt im Bezug auf Hybrid und E-Fahrzeuge beschäftigt.

 

Ergebnis ist hier zu sehen. :) -->


Der Plan sah eigentlich vor dass ich den IS200 in Zahlung gebe oder privat verkaufe.
Aber nach weniger erfreulichen Geboten von Händlern und der emotionalen Verbindung, die sich in den beinahe 10 Jahren aufgebaut hat,
zudem ist er mein erster eigener Wagen gewesen, habe ich mich(vorläufig) für den Verbleib an meiner Seite entschieden. :)

 

Finanziell belastet durch das neue Fahrzeug gab ich den IS erneut in die Hände der Werkstatt um das Problem mit der Öldrucklampe möglichst
kostengünstig zu lösen. Aber trotz erneuter Motorölspülung und Wechsel mit einen dickeren Öl sowie leichtem Anheben der Lehrlaufdrehzahl
sowie wechseln des Öldruckschalters gab es nur leichte Verbesserungen. Sobald der Motor warm ist fällt die Motordrehzahl in den Bereich
von unter 900 Umdrehungen(teils 700) und die Öldrucklampe leuchtet wieder auf.
Ich hatte diesbezüglich das Forum schon durchsucht und las dass es eventuell an einer verschlammten Ölpumpe liegen könnte.
Da ein Wechsel dieser mit einer neuen originalen Ölpumpe ca. 800€ kosten würde inkl. Einbau,
wollte ich mal fragen ob hier noch jemand ne andere Idee hätte, was man vorher noch testen könnte ?

 

Und nur interessehalber:

Können die gewechselten Zündspulen und Zündkerzen einen geänderten Verbrauch und das spätere Anziehen(bei ca. 4400) bewirken ?

 

Vielen Dank fürs Lesen
und freundliche Grüße an das LOC Forum
von *SONIC* :)

Edited by *SONIC*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leerlauf von 700 ist im Warmen Zustand normal.

Ganz kalt fast 1500, geht schrittweise zurück, bei 85 grad Wassertemperatur liegt sie bei 650.

Daran sollte es also nicht liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus und willkommen im LOC!

 

Also die niedrige Leerlaufdrehzahl ist normal. Bei mir leuchtet aber nix auf. Ich schau morgen mal, wann bei mir das VVT-i den Kick auslöst und schreib dann nochmal.

Einen schönen IS hast du. Ich brächte es auch nicht über's Herz, meinen zu verkaufen. Hab ihn zwar erst 2 Jahre, ist aber auch mein erster eigener Wagen. Wollte anfangs auch nicht viel verändern, dennoch hat sich einiges getan (siehe Link in meiner Signatur) :biggrin:

An deinem würde ich vielleicht die Schmutzfänger lackieren, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack.

 

Grüße

Max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dank ^^

 

Ich hab den Eindruck dass er die niedrige Drehzahl nicht konstant hält,

wirkt so als würde sie teilweise unvermittelt einbrechen

und er dreht dann selbst wieder ein wenig höher.

Soweit ich es hier gelesen habe, hängen Öldruck

und Motordrehzahl ja aufgrund der Ölpumpe unmittelbar zusammen.

 

Was mich halt auch gewundert hat ist,

dass im Handbuch eine leuchtende Öldrucklampe,

im Stand, als unbedenklich bezeichnet wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hatte letztes Jahr so niedrige Leerlaufdrehzahl das die Lima nicht mehr genug Saft gebracht hat, das war weil die Drosselklappe etwas verdreckt war.

Aber die Öllampe ging trotzdem nie an.

Hilft nun zwar nicht viel aber somit könnte es doch an deiner Ölpumpe liegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, sollte es also an einer verschlammten Ölpumpe liegen,

würde eine Reinigung bereits ausreichen

oder könnte auch ein mechanischer Verschleiß vorliegen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, sicher das es nicht Ölstand Lampe ist ?

Bei mir ist sie auch sporadisch an, trotz normales Ölstands.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab heute endlich mal dran gedacht und in verschiedenen Gängen bei natürlich warmen Motor getestet. Auch bei mir legt VVT-i relativ spät los, kurz vor 4500. So ganz genau konnte ich im Stadtverkehr aber auch nicht hinschauen! :wink2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man bei ausgeschalteten Motor im Stand das Gaspedal durch drückt kommt kurz vor Vollgas noch ein Widerstand, weiß jmand was das eigentlich ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Juri --> Es handelt sich um die Öldrucklampe unten links und nicht um die Ölstandslampe im oberen Bereich,

die ging bei mir noch nie während des Betriebs an, trotz des hohen Alters schluckt mein Lexus überhaupt kein Öl. :wink2:

 

@a_wizards_war --> Danke fürs testen, bei mir war der Kick in den letzten (beinahe) 10 Jahren eigentlich bei ca 4100

und jetz nach dem wechseln der Zündspulen ist er auch erst bei ca 4400 aber dafür is der Verbrauch niedriger. :smile:

 

@Yoshimitsu --> Is mir noch gar nicht aufgefallen, da ich nur bei laufendem Motor Vollgas gebe. :biggrin:

 

Nochmal die Frage: Kann die Ölpumpe auch mechanisch verschleißen oder würde eine Reinigung der selben reichen ? :happy:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja es kann auch ein mechanische Verschleiß eine Ölpumpe haben, reicht schon wenn Überdruckregelventil funktioniert nicht richtig ( z.B. Rückholfeder lässt nach ).

da hilft dann auch kein Motorspüllung mehr.

Edited by Recing

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb a_wizards_war:

Hab heute endlich mal dran gedacht und in verschiedenen Gängen bei natürlich warmen Motor getestet. Auch bei mir legt VVT-i relativ spät los, kurz vor 4500.

 

seit wann gibt es den IS200 in Deutschland?!? 1999

Wann wurde VVT-i von Toyota eingeführt?!?    1991

Was ist VVT-i?!? https://de.wikipedia.org/wiki/Nockenwellenverstellung#VVT-i_und_Dual_VVT-i_.28Toyota.29

 

Also "kickt" das VVT-i nicht, es ist variabel und von der ECU gesteuert!

 

Das was bei 4300 bis 4500 den ruck macht ist die Klappe in der Ansaugbrücke - nennt sich bei Toyota ACIS:

https://en.wikipedia.org/wiki/Acoustic_Control_Induction_System

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry für die Falschinfo meinerseits. Danke fürs Aufklären OG 187! Hatte das mangels besseren Wissens immer auf VVT-i geschoben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By Dominik716
      Hallo erstmals habe oft in diesem Forum gelesen um Lösungen für meine Probleme zu finden aber diesmal bin ich ratlos und nirgends finde ich ein Eintrag dieser Art. 
       
      Es geht um folgendes. Ich habe seit paar Wochen bemerkt, dass wenn ich Musik über AUX vom Handy abspiele ein, im Stand zumindest, konstantes Piep Geräusch höre. Das skurille nun ist, dass es lauter wird wenn ich Beschleunige und schwächer wenn ich Bremse. Je länger ich fahre desto schlimmer wird es. Anfangs habe ich den Kabel an beiden Enden ab und angesteckt. Dies hat für bestimmte Zeit geholfen. Jetzt macht es keinen Unterschied mehr und es ist so nervig, dass ich nur noch Radio höre. 
       
       
      Bitte sehr um Hilfe.
       
      Gleichzeitig entschuldige mich falls ich was falsch gemacht habe. Das ist das erste Mal, dass ich etwas ins Forum schreibe. Bitte daher um Verständnis.
    • By Luxurios
      Moin Moin Jungs, heute habe ich ikea Kallax 183x183cmx40cm in gs300 transportiert, echt krass. Ich denke mann kann alles in das Auto rain schieben :). Was war eure Erfahrungen mit Transport in lexus?
    • By Sensation
      Hallo zusammen,
       
      heute melde ich mich mal mit einer Lösung anstatt eines Problems 😁.
       
      Seit dem Rückruf für den Beifahrer-Airbag habe ich das Problem gehabt, dass in der Mittelkonsole ein Knarzen vorhanden war.
      Dieses Knarzen war jedes Mal und stark zu hören, sobald ich über Schlaglöcher oder Erhöhungen gefahren bin. 
      Es hörte sich so an, als würde man einen Steinschlag gegen die Scheibe bekommen.
      Ich habe es bei Lexus nicht reklamiert, weil ich gerne mit lauter Musik fahre und das Ganze erst 8 Monate später überhaupt entdeckt habe.
       
      Warum ich darauf komme, dass es erst nach der Rückrufaktion aufgetreten ist?
      Das kann ich mit dem nachfolgenden Video zeigen. 
      Ich habe mir ein Bluetooth-Modul gekauft und wollte gleichzeitig beim Einbau auch das Knarzen beseitigen.
      Das Problem bei mir war, dass man beim Wiedereinbau des Autoradios eine Kabelisolierung eingeklemmt / geknickt wurde. 
      Die Isolierungen sind aus Kunststoff und sollen denke ich mal als Knickschutz dienen,
      vielleicht auch als Wärmeschutz, aber wenn man die Kabel ordentlich verlegt, sollte es mit der Wärme kein Problem geben.
       
      Hier mal das Video:
       
      https://youtu.be/HZqXzyGOc_g
       
      Ich habe das Problem nun gelöst, indem ich diese betroffene Isolierung entfernt habe.
      Zusätzlich habe ich beim Einbau darauf geachtet, dass das Kabel ordentlich verlegt wird.
       
      Bei mir ist das Knarzen nun für immer weg 😍
       
      Vielleicht betrifft das Problem ja den einen oder anderen auch, wäre mal interessant.
       
      VG
       
    • By Alex95
      Hallo Lexusgemeinde,
       
      ich habe mir einen Lexus IS 350 BJ 2008 gekauft in Europa, diesen möchte ich nun in Deutschland zulassen. Das Fahrzeug gab es ja nur in Amerika und Japan. Allerdings befindet sich das Fahrzeug schon seit 2008 in Europa. Nun wollte ich TÜV machen lassen die brauchen allerdings COC Papiere die ich vom Hersteller bekomme. Habe mit dem Lexus Händler telefoniert und er meinte es gäbe keine da dieses Fahrzeug nur in Amerika gäbe. Allerdings meinte der Verkäufer da das Fahrzeug schon in Europa zugelassen war müsste es irgendwelche Papiere geben bzw sollte es kein Problem sein mit dem TÜV. So wie es scheint müsste ich jetzt ein Vollgutachten machen lassen.
       
      Meine frage hat hier jemand schon einmal ein Vollgutachten machen lassen vielleicht sogar an einen IS 350?
    • By LIS200
      Konichiwa,
       
      ich würde gerne unseren unzerstörbaren und gut gepflegten Familien-Lexus IS 200 Baujahr 99 mit 98k km von blau in das Bordeauxrot? vom Lexus LC500 umfolieren (oder ggf. umlackieren) lassen. 
       
      Kennt jemand zufällig den RGB-Farbcode?
      Was kostet das ungefähr?
       
       
      Herzlichen Dank
      Matthias