Sign in to follow this  
Wall-D

Beratung zum Kauf

Recommended Posts

Moin Lexus liebende Leute,

 

Ich bin neu hier und wollte einfach mal bei den Fachleuten / Erfahrenen um Rat fragen.

Ich fahre aktuell eine 1992er Mercedes S-Klasse als 500er lang und mit LPG! Geiles Auto, Wahnsinns Komfort, vom Verbrauch (dank LPG) ok und natürlich geiler Sound dank V8.

Der Antrieb ist stabil, nur an anderen Kleinigkeiten gibt es HÄUFIG was zu tun. So, dass ich sagen kann (als Daily Driver): der Wagen steht locker 2-3 mal im Jahr in der Werkstatt und kriegt für jeweils 1000€ was ersetzt. 90% davon ist Arbeitslohn.

 

Jetzt zu meiner Frage: Ein RX400h kommt für mich in Frage. Gefahren bin ich den schon mal und bin überzeugt! 

Was sind eure Merkmale in Reihenfolge nach denen ihr gehen würdet beim Kauf? Was ist unerlässlich und nice to have. Preislich liegen die Modell ja angefangen bei 8000€ Bj 2005 mit 250tkm bis 15000€ BJ2008 100tkm. So grob über den Daumen gepeilt.

 

Ich würde (natürlich) am liebsten so wenig wie möglich für die Anschaffung ausgeben, lohnt der Griff zum 15000€ Exemplar? Sprich laufe ich Gefahr 8000€ Kaufpreis und weitere 7000€ für Reparatur zu investieren?

 

Ansonsten:

Facelift Pflicht? empfehlenswert?

Laufleistung? Welche Obergrenze sollte man setzen?

Wieviel gebt ihr aus im Jahr für Instandhaltung?

Wer hat welche Erfahrung mit Laufleistungen jenseits der 200tkm gemacht?

 

Ach ja und meine jährliche Laufleistung sind etwa 12tkm. 50:50 Stadt:Landstraßen. 

 

LG

Edited by Wall-D
Fehlende Angabe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde dir am besten ab 2007 Facelift empfehlen, da sind einige Sachen geändert wie Chrom Aussentürgriff, Scheinwerfer hellblau und neue Navi 5Gen.

Beim Vorfacelift unbedingt beim Händler prüfen, dass er schon unter Rückrufaktion neu Inverter bekommen hat.

Zündkerzen alle 90tkm ersetzen

Zahnriemen 10 jahre oder 150tkm ersetzen.

Seit 98-138tkm oder 2,5 jahre mein im Besitz habe, habe ich nur ein mal ungeplante Radlager Vorne für 90 euro ersetzt, sonst nichts ausser Inspektionteile wir Zündkerzen,alle Filter und 4 neu Sommerrerien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind denn abgesehen von optischen Merkmalen noch irgendwelche Sachen verändert worden in die sich die Investition lohnt??

 

Beispielsweise hab ich einen gefunden wie schon genannt BJ 2005 250tkm, steuerriemen, bremsen und reifen neu für etwa 8000€. Klingt für mich total gut WEIL:

 

1. Ist klar: eine Differenz von etwa 7000€ zu einem Facelift mit 100tkm ist schon ein Wort. Aber für mich verständlich wenn es sich lohnt! Das will ich eben rausfinden.

2. Eine neueres Navimodell wäre für mich weniger wichtig. Das Mark Levinson System ist Pflicht,  dass ich so ein Yatour Bluetooth etc. Modul anhängen kann, gut Musik hören und per Smartphone navigieren.

3. Chromapplikationen und die leuchtenden Einstiege sind nette Gimmicks aber mir persönlich nicht so wichtig. Soll eher ein zuverlässiger komfortabler Daily werden.

 

Gibt es denn irgendwelche Gefahren bei höheren Laufleistungen bei dem Modell? Bsp. bei Mercedes Luxusmodellen (älterer Baujahre) kann ich sagen: Spar dir die 8000€ Differenz für wenig Laufleistung, du wirst ohnehin viel investieren, die Laufleistung erreicht ein solches bei ANDAUERNDER Instandhaltung, nicht erst ab 200tkm!! Hat beim RX 400h jemand Erfahrung mit hohen Laufleistungen?? 

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß Fahrwerk ist beim Facelift Strafer und der neu/verbesserte Inverter verbaut ist, am Invertergehäuse Teilnummer wie beim Facelift am ende 80 kann man erkennen ob es neu verbaut ist oder nicht, aber Vorsicht nicht bei allen z.B. Vorfacelift kann noch alte Teilnummer am Gehäuse haben aber unter Rückrufaktion nur neu Inverterplatine bekommen hat, deswegen sag ich bei ältere Modellen am besten beim Händler unter Fahrzeughistorie prüfen lassen ( das ist eigentlich das Wichtigste was mich jucken würde ) sonst musst selbst natürlich entscheiden was für dich besser passt.

Und nicht vergessen falls regelmäßig Verschleißteile wie Zündkerzen und Zahnriemen gewechselt war, bei 270 tkm müssen wieder Zündkerzen ersetzt werden und bei 300tkm Zahnriemen wieder fällig, nicht vergessen vlt wenn man das noch mal einkalkuliert sag ich mal 1500eu, für 9500 kriegst vlt was besseres wo diese Sache schon erledigt sind, muss halt überlegen.

Auf was ich noch bei dem Laufleistung achten würde, ob die Radlager, Stossdämpfer, und Wasserkühler dicht ist.

Sonst wenn Fahrzeug regelmäßig gewartet wurde, laufen die Motoren ewig ( laut Bilder aus ausländische Forum habe ich welche mit über 570 tkm gesehen, sogar in Deutschland von Bekannten gehört fährt einer mit über 600tkm )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe hier mal die Änderungen der beiden Facelifts als pdf angehängt. 

 

Mein 2008er RX400h hab ich mit 185'000 km gekauft, und jetzt hat er ca. 212'000 auf dem Tacho, und bis jetzt gab es null Probleme. Läuft wie ne Eins. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By LexusMazda
      Hallo Zusammen, TigerTooth und ich sind vor kurzem in München diesen LS600hL mit Ottoman Probegefahren: 
      https://m.mobile.de/auto-inserat/lexus-ls-600h-l-wellness-ottomane-massage-5-seats-poing-bei-münchen/288580981.html?ref=srp
       
      Hier nun meine Eindrücke dieses 600hL:
       
      Wie erwartet fährt sich der LS sehr gediegen wegen der Größe und des Gewichts nahezu wie ein Boot...😅
      Er liegt satt auf der Straße, auch auf kurvigen Landstraßen und man möchte schon fast sagen dass er für sein Lebendgewicht von 2,5 Tonnen nahezu leichtfüßig ist.

      Man merkt aber natürlich trotzdem das Gewicht, vor allem weil er dann doch am Untersteuern ist.
       
      Beeindruckend in der LS Klasse: Tür zu, Außenwelt ausgeschaltet, man fühlt sich nahezu Isoliert und geborgen nichts macht Geräusche abgesehen von der Lüftung - ich mag dass 😊
       
      Ganz im Gegensatz zu dem 2014er S500 Langversion mit dem wir 1 Tag vorher mitgefahren sind, dort knarzte einiges und der Benz wirkte im gesamten nicht so hochwertig Verarbeitet wie der LS600. 
      Der LS600 wirkt auch sowohl außen als auch innen größer und Bulliger, um nicht zu sagen Stattlicher.
       
      Nun zu den Positiven und Negativen Punkten:
       
      Postiv:
      • trotz der Laufleistung von knapp
        152.000km nur sehr wenige Abnützungen  
         im Innenraum
       
      • extrem ruhiges Fahrverhalten
       
      • obwohl die Bremsen kurz vor einem    
        Wechsel stehen, beeindruckende
        Verzögerungswerte und auch das
        Bremsgefühl ist absolut im Ordnung
       
      • die Sitze mit den Verstellmöglichkeiten
        sind ein Traum.
       
      Negativ:
       
      • Größere Steinschläge an der Front -
        teilweise bis auf die Grundierung, auch
        eine Delle genau an der Kante zum
        Kühlergrill - sehr ungünstig.
       
      • Viele feine Kratzer an der Karosserie  
        (Übermäßige Waschanlagen benützung ?!)
       
      • Die Stossstange ist hinten Links am  
        Übergang zur Karosserie nicht bündig  
        und steht vor.
       
      • Elektrisches Anfahren nur auf komplett
        Ebener oder leicht abschüssiger Strecke
        möglich, elektrisches Rangieren auch nur
        bedingt, ob ein Defekt vorliegt oder es
        tatsächlich am immensen Gewicht liegt
        konnte (noch) nicht Geklärt werden.
       
      • die Bremsen sind demnächst zu
        wechseln, starke Verschleissspuren sind
        zu sehen.
       
      Alles in allem würde ich dem Auto in Anbetracht der Fahrleistung eine 2- geben.
       

       

       

       

       

       

       

       

    • By Der Jo
      Bin die Tage über das Video gestolpert.
      Werden einige vielleicht schon kennen ...
       
      Lexus GS450h dragrace Japfest Assen 2018
    • By lachaca
      Guten Morgen
      seit vier Tagen habe ich meinen Occasions RX400h Jg.2007 100'000 km von einer Lexus Garage "meines Vertrauens" 🙂 und ich muss leider sagen - NUR ÄRGER!!
      Gestern das erste Mal. Auto öffnen, einsteigen, da war schon das komische "klacken" im Abstand von 1-2 Sek. einige der Lampen blinken im gleichen Rhythmus und wenn ich den Schlüssel dreh????? geht gar nichts. Nach 10-20 mal probieren ging es dann plötzlich wieder. Heute morgen wieder das selbe. Dazu kam noch dass dann plötzlich noch die Alarmanlage losging!!! Morgens um 5 Uhr.
      Sorry liebe Nachbarn. aber auch mein Gehör hat gelitten - tönt extrem die Hupe in einer Garage!! und wenn du das Teil nicht abstellen kannst weil die Fernsteuerung nicht funktioniert resp. der Wagen keine Befehle mehr annimmt.
      Versuche heute in die Garage zu kommen, aber vielleicht hat ja jemand von Euch erfahrenen Lexus Besitzern mir noch Tipps, oder vielleicht diesen Fall auch schon gehabt.
       
      Es kann ja nur besser werden 🙂, aber bis jetzt eine grosse Enttäuschung der Marke Lexus.
       
      Danke für einen Tipp von Euch
      Liebe Grüsse aus der Schweiz
      Marcel
    • By CrashDown
      Hallo zusammen,
       
      ich würde gerne mal wieder in's Autokino, daß hab ich damals mit meinem IS200 gerne gemacht. Jedoch stellt sich mir nun ein Problem, denn unsere Hybriden fangen ja bereits nach wenigen Minuten im "Start-Modi ACCESSORY" an zu meckern, da hier die aktivierten elektrischen Verbraucher wohl zu viel Strom ziehen. D.h. ich möchte eigentlich nur das Radio / Entertainmentsystem in Betrieb nehmen, jedoch alle anderen Systeme abgeschaltet lassen. Hat hier jemand von euch eine Lösung?
       
      Hintergrund für jene, die noch nicht im Autokino waren, der Ton wird über eine Frequenz bereitgestellt und durch das eigene Autoradio abgespielt.
       
      Eine zweite Sache stört mich dann auch noch, mein IS300h zeigt auch bei deaktivierten Bildschirm unregelmäßig alle paar Sekunden an welcher Radio-Kanal gewählt ist, tagsüber stört das weniger jedoch bei Nachtfahrten schon, da man ja bemerkt, daß der gesamte Bildschirm auf einmal "schwarz" beleuchtet ist. Ist ja leider nur eine LCD- und keine OLED-Technik. Besonders im Autokino möchte ich diese zusätzliche Info, und damit das einschalten des Bildschirms nicht haben.
       
       
      Danke für eure Ideen und Hilfen,
      Andy
       

    • By CrashDown
      Hallo zusammen,
       
      eine Frage an die Wissenden unter euch! Haben die aktuellen Toyota / Lexus Hybridsysteme im CVT-Getriebe eigentlich noch einen mechanischen Rückwärtsgang? Technisch gesehen macht es ja durchaus Sinn hier nur den E-Motor zu verwenden und das CVT-Getriebe somit noch leichter, kompakter und robuster zu bekommen.
       
      Auf der Suche nach meiner Frage bin ich über den folgenden Thread gestoßen
       
      Dort wird beschrieben, dass bei aktuelleren Modellen der Verbrenner immer sofort startet, sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird, wobei ich das beim IS300h nicht bestätigen kann. Dieses Verhalten würde aber durchaus Sinn machen, wenn es keinen mechanischen Rückwärtsgang mehr gibt und so pauschal der Strom für den E-Motor bereitgehalten werden soll. Wobei das natürlich nur nötig wäre wenn die Hybridbatterie nicht mehr voll genug wäre.
       
       
      Viel Spaß beim grübeln und Wissen!
       
      Andy