Sign in to follow this  
Sensation

Lexus IS 250 Fuel Trimms

Recommended Posts

Hallo allesamt,

 

über 3 Jahre wurde mein Luftfilter bei den Ölwechselintervallen bei Freundlichen nicht gewechselt, weil er von außen noch top aussah.

Nach nun 3 Jahren ist mir mal aufgefallen, dass mein Wagen einfach nicht mehr die Kraft beim Beschleunigen aufbringt, wie früher.

 

Da ich vorerst nicht auf den Luftfilter kam, habe ich recherchiert und hier das Thema „Verkokung“ entdeckt. 

Daraufhin habe ich mir einen OBD Adapter besorgt und mit Car Scanner (App für iOS) mir die Liveparameter angeschaut, nachdem ich den Wagen warmgefahren habe:

 

Meine Werte waren wie folgt:

 

Kurzzeittrimms

Bank 1: pendelte zwischen -3% bis +3%

Bank 2: wie Bank 1

 

Langzeittrimms

(Im Stand, ca 600u/min)

Bank 1: -10%

Bank 2: -6%

(Im Stand 2500u/min)

Bank 1: -6%

Bank 2: -0,78%

 

Die beiden Langzeittrimms gaben mir die Info, dass das Gemisch zu fett war.

Dann bin ich auf die Idee gekommen, den Luftfilter näher zu untersuchen, und nebenbei habe ich auch direkt nen neuen bestellt (kostet ja fast nichts).

Als ich den Alten ausbaute und einen Teil abschnitt und gegen die Sonne hielt, konnte ich deutlich sehen, dass der „zu“ war. 

Nachdem nun der neue Filter drin ist, fängt der Wagen an von Tag zu Tag immer besser zu beschleunigen. 

 

Meine jetzigen Werte (nun nach 3 Wochen nach dem Filtertausch) sind wie folgt:

 

Kurzzeittrimms

(Im Stand 600u/min)

Bank 1: 0%

Bank 2: 0%

(Im Stand 2500u/min)

Bank 1: 0,78%

Bank 2: 1,56%

 

Langzzeittrimms

(Im Stand 600u/min)

Bank 1: -4%

Bank 2: 0.78%

(Im Stand, ca 2500u/min)

Bank 1: 1,56%

Bank 2: 9,38%

 

Nach meiner Erkenntnis ist das Gemisch nun magerer geworden, weil durch den Luftfilter nun mehr Luft reingelassen wird.

Besonders die jetzigen Langzeittrimms bei 2500u/min sagen ja aus, dass die Einspritzventile vor allem bei Bank 2 länger einspritzen.

 

Und nun zu meiner eigentlichen Frage: 

Wie entsteht so ein Unterschied zwischen den beiden Bänken? Kann es sein, dass bei Bank 2 einige Löcher der Einspritzventile verkokt sind und der dort etwas länger einspritzen muss? 

 

Mir ist derzeit aufgefallen, dass ich im unteren Drehzahlbereich (bis 2500u/min) deutlich Kraftzuwachs habe, aber ab da ist dann die Leistung leicht „träge“. 

Muss ich vielleicht noch öfter im oberen Drehzahlbereich fahren, damit sich die Langzeittrimms an die neue Luftzufuhr anpassen?

 

Vg

Edited by Sensation

Share this post


Link to post
Share on other sites

Messfehler bzw. abweichende Messebedingungen 😎

 

Die Gemischanreicherung ist ja lastabhängig. Dadurch müsstest du eine definierte gleiche Strecke mit gleicher Drehzahl fahren um eine Auswirkung des neuen Luftfilters festzustellen. 

Abweichungen im einstelligen Prozentbereich sind aber völlig normal und richtig. Jeder Motor wird ab Werk bspw. bei Vollast immer zu fett anreichern, als Schutz. 

 

Ich würde immer einen K&N Filter, Pipercross, BMC oder HKS Filter einbauen. Mehr Luftdurchsatz und langlebig. Oder halt ein komplettes Ansaugsystem, aber das ist ne andere Baustelle 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie entstehen denn die Unterschiede zwischen den Bänken? Beide ziehen ja die gleiche Menge Luft oder etwa nicht? Dann müssten beide doch theoretisch gleichlang einspritzen 🤔 

 

Wenn ich bei dem E280 meines Vaters prüfe, hat er beide Bänke der Langzeittrimms bei 3%. 

 

Bin da neugierig und würde gerne verstehen, wie die Abweichungen der Bänke entstehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was sagen denn die Lambdawerte? Ansauglufttemperatur? Hast du auch mal ohne Filter gemessen?

Alles hat Auswirkungen vor allem Kraftstoffilter, Drosselklappe, LMM etc. 

Hast du das denn alles mal gereinigt (ok Kraftstofffilter nicht) als du den neuen Luftfilter eingesetzt hast? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.8.2019 um 10:09 schrieb Ben_JDM:

Was sagen denn die Lambdawerte? Ansauglufttemperatur? Hast du auch mal ohne Filter gemessen?

Alles hat Auswirkungen vor allem Kraftstoffilter, Drosselklappe, LMM etc. 

Hast du das denn alles mal gereinigt (ok Kraftstofffilter nicht) als du den neuen Luftfilter eingesetzt hast? 

 

Die Lambdaspannungen sind bei beiden Bänken ähnlich im 0.1mv bis 0.9mv am Arbeiten. Bei 2500u/min lag die Lambdaspannung bei ca 0.78mv.

Soweit ich das verstehe sagt die Lambdasonde mit einem hohen Wert, dass noch „viel“ Sauerstoff in den Abgasen vorhanden waren, sodass die Einspritzzeit verlängert wird (demnach die +%-Werte bei den Trimms).

 

Die Ansauglufttemperatur lag bei 37C, ohne Luftfilter habe ich jedoch nicht gemessen. Beim Luftfiltertausch habe ich den LMM und Temperaturmesser mit Liqui Moly Luftmassenmesserreiniger gereinigt, saher aber davor schon aus wie neu.

Drosselklappe habe ich jedoch noch nicht gereinigt. Im Standgas ist die Drosselklappe 17% offen, sagt das OBD. 

 

 

Edit:

Die Leistung ist nun wieder komplett träge geworden und der Verbrauch ist einfach mal von 8.5l auf 8.9l über ein paar Tage gestiegen. Manchmal startet der Wagen beim ersten Anlassen nicht, obwohl der Anlasser gut gedreht wird und die Batterie nicht schwach ist. 

Seit zwei Tagen ruckelt der Wagen spürbar (auf ner Skala von 1-10 wobei 1 gar kein Ruckeln ist und 10 richtig stark, ca. ne 5) sobald im Stand die Klima auf 20C läuft. Das ist neu, davor war er absolut ruhig wenn die Klima lief. 

Sobald ich sie ausschalte kehrt der Motor zu der normalen Laufruhe eines V6 zurück. 

 

Als ich heute neben dem Wagen hinten (Fahrerseite) stand und der Motor an war habe ich gehört, dass der Wagen unten laut zischt. Ich dachte erst, dass der Reifen Luft verliert, aber dem war nicht so.

Wenn man zum Tankdeckel geht und davor steht und dann sich unter den Wagen bückt, zischt es dort laut:

 

https://youtu.be/En5EbMmQ3tU

 

Befindet sich dort zufällig die Benzinpumpe? 

Könnte das eventuell der Übeltäter für meine Leistungsänderungen bzw. Probleme beim Anlassen sein?

Edited by Sensation

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Pumpe ist direkt auf dem Tank. Ein User hier hatte die auch häufiger getauscht, glaube das war @Bernd Mix.

Ein leichtes zischen hatte ich damals beim IS200 dort auch, 100.000km lang ohne ein Problem. Denke in gewissen Umfang ist das normal, deutlich hörbar neben dem Auto ist aber nicht normal und spricht für ein Problem dort an der Pumpe.

 

Die Temperatur ist ja ok. Ich würde noch die Drosselklappe mit Bremsenreiniger ordentlich sauber machen.

 

Geht denn die Drehzahl im Stand mit Klima an etwas hoch? Oder ruckelt er weil die Drehzahl nur zu niedrig ist in dem Moment?

 

Verbrauch ist halt immer extrem abhängig...Wind, Regen, Fahrbahnoberfläche, Temperatur, der BC schwankt auch mal, das kannst nur über längere Zeit beobachten.

Die Startprobleme sprechen natürlich für ein existentes Problem. Ich würde trotzdem erstmal die Drosselklappe reinigen, dann mal die Batterie für 15 Minuten abklemmen und dann nochmal 2-3 Tage fahren und schauen was er so macht, vielleicht auch mal die Power Taste drücken und jeden Gang mal fahren. Fährst du eigentlich auch mal bisschen länger und schneller auf der Autobahn? Oder überwiegend Stadtverkehr? 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heut hab ich den Wagen mal gestartet und das Zischen war nur noch zu hören, wenn man sich auf die Höhe des Hinterrads gebückt hat. 

 

Die Drehzahl geht ca um 500U/min hoch, sobald ich die Klima anmache. 

 

Drosselklappe hab ich mir heute angeschaut, an den Rändern der Klappe war es leicht schwärzlich. Hatte leider nichts zum Reinigen parat. Werd ich mal die Tage besorgen.

 

Verbrauch ist laut BC nun auf 9.0l gestiegen, bin mal gespannt wie hoch der noch ansteigt. 

Ich fahre selten Autobahn, überwiegend Stadt und Landstraße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, keine Ahnung mehr für mich klingt das alles völlig normal. Und wenn der Fehlerspeicher nichts sagt, keine Lampe aufleuchtet... schwierig. Lambda ok, Filter gewechselt, Standgas ok...

 

Son kurzzeitiges ablesen vom BC ist halt auch Quatsch. Wenn ich den resette, kalt losfahre und durch die Stadt tingel, stehen da auch schnell 11-12 Liter. Null Aussagekraft, wenn man über 2 Tankfüllungen bei gleichen Strecken einen höheren Verbrauch hat, OK aber so ist das halt eher ein Ratespiel. 

 

Ich würde mal gründlich den Ansaugkanel auf Risse und Undichtigkeiten checken, die Drosselklappe reinigen, alles im Kanal sauber machen, vernünftigen Sprit über einige Tankfüllungen tanken (V-Power/Ultimate) und ihn dann mal auf der Autobahn etwas länger ausfahren bei 180-240.

Sonst keine Ahnung, kannst halt alles was mit Einspritzung und Ansaugung zu tun hat wechseln wenn dein Sparschwein so groß ist. Wenn das Steuergerät da ein Problem hätte, würde es im Normalfall einen Fehler werfen. Für mich hört sich das alles nach zu wenig Luft an, daher da anfangen säubern und überprüfen, vielleicht auch mal die Ansaugbrücke checken/checken lassen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab heute noch den Ansaugweg überprüft, alles bestens und sauber, sieht beinahe aus wie neu.

 

Ich denke ich werde das ganze einfach mal mehrere Monate beobachten, vielleicht pendelt sich da was in den Steuergeräten wieder ein. Seit ich den Wagen habe (6 Jahre) habe ich an meinem Fahrverhalten nichts geändert und die Strecken sind alles dieselben geblieben (95% Arbeitsweg). Laut BC war der Verbrauch immer zwischen 8.4-8.5l und änderte sich nur sehr sehr sehr langsam über Wochen hinweg (nicht über Tage).

 

Die Werte in den Steuergeräten wurden nie resettet und die Batterie ist noch immer dieselbe und war noch nie leer oder abklemmt, ABER im Juni habe ich meinen Wagen folieren lassen und der Folierer klemmte meine Batterie ab. Danach leuchtete einmalig die Motorkontrolllampe auf und es war ein Fehler drin „Kurbelwellensensor Positionsgeber A“. Die Lampe ist beim Fahren von alleine wieder ausgegangen und den Fehler hat er löschen lassen. Bisher kam der Fehler auch nicht wieder.

 

Wahrscheinlich wurden die Werte der Steuergeräte, die über die lange Zeit gesammelt wurden, resettet und der Wagen pendelt sich über einen langen Zeitraum wieder ein ODER der Sensor ist anfällig und kommt irgendwann als Fehler im BC wieder hoch.

Lass ich mich einfach mal überraschen 😁

 

Dann bedanke ich mich mal, meine Neugierde wurde auf jeden Fall mit interessanten Informationen gesättigt. 👍

Edited by Sensation

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beobachten ist nicht verkehrt. 

Anspringen sollte der aber schon normal und wenn du einen Leistungsverlust spürst...auch nicht so geil. Wie gesagt: Drosselklappe reinigen + hochoktanigen Sprit tanken (vor allem wegen den besseren Additiven zur Reinigung) + mal anständig freilaufen lassen auf der Autobahn. Das wäre so meine Vorgehensweise. 

Kurbelwellensensor kann vorkommen, passt auch in etwa zu den Symptomen, aber wenn der Fehler wieder weg ist gibt's da aktuell auch kein Ausfall. Den würde er sofort wieder anzeigen. 

Das nicht anspringen wollen ist das was mich ein wenig verunsichert. Erste Batterie kann natürlich auch eine Möglichkeit diesbezüglich sein. Zum Leistungsverlust passt die aber nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.8.2019 um 21:59 schrieb Ben_JDM:

Messfehler bzw. abweichende Messebedingungen 😎

 

Die Gemischanreicherung ist ja lastabhängig. Dadurch müsstest du eine definierte gleiche Strecke mit gleicher Drehzahl fahren um eine Auswirkung des neuen Luftfilters festzustellen. 

Abweichungen im einstelligen Prozentbereich sind aber völlig normal und richtig. Jeder Motor wird ab Werk bspw. bei Vollast immer zu fett anreichern, als Schutz. 

 

Ich würde immer einen K&N Filter, Pipercross, BMC oder HKS Filter einbauen. Mehr Luftdurchsatz und langlebig. Oder halt ein komplettes Ansaugsystem, aber das ist ne andere Baustelle 😉

 

Naja mehr Luftdurchsatz nicht unbedingt.

Oft haben OEM Papierfilter mehr Luftdurchsatz aber alle 1-2 Jahre einen neuen, da fährt man mit einem auswaschbaren Filter einfach deutlich günstiger auf Dauer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Yoshimitsu:

 

Naja mehr Luftdurchsatz nicht unbedingt.

Oft haben OEM Papierfilter mehr Luftdurchsatz

 

Na dann hau mal Luft durch den Papierfilter und durch einen K&N oder BMC...den Unterschied spürt jeder. 

Aber Beispiel für einen Papierfilter mit hohem Luftdurchsatz? Welcher? 

Edited by Ben_JDM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was zeigt der momentanverbrauch an wenn du nur aufs Gas tipst und er anfängt zu ruckeln?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Boergy:

Was zeigt der momentanverbrauch an wenn du nur aufs Gas tipst und er anfängt zu ruckeln?

 

Ruckeln macht der nur im Stand wenn die Klima läuft. Dass das vorher nicht so war weiß ich ganz genau, denn die Klima ist bei mir immer an auf 20C.

Zurzeit läuft die bei mir aber immer nun auf 22C, weil mein Kind öfters mit mir mitfährt. Vielleicht ist das ne Last, die er nach dem Batterieabklemmen neu kalibierien muss (?!). 

Wenn ich normal aufs Gas drücke, um zb 70 kmh zu halten zeigt das BC Diagramm 8 Liter an. Als ich nach dem Luftfilterwechsel den Leistungsschub gemerkt habe, zeigte das Diagramm aber nur 5 Liter an. Kann das mit den +2C der Klima zusammenhängen? Bin grad im Urlaub ohne den Wagen, daher kann ich das nicht eben mal testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der ruckelt beim Betrieb der Klimaanlage, wurde da schon mal in Richtung der Klimaanlage gedacht?

nicht das da der Kompressor schwer läuft und daher die Zicken kommen...Falls das die Ursache sein könnte 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mal bei mir gemessen:

- Ansauglufttemperatur ist bei 23°C Außentemperatur wohl ganz ok ( 😀) hat mein Kit und mein CAI wohl was gebracht

- Lambdaspannung unauffällig

- Abweichung von Bank 1 und Bank 2 ähnlich zu deinen

- mein Motor läuft eher zu fett

- bei Haltegas ist die Abweichung zwischen den Bänken größer als bei Last

 

Screenshot_20190816-163841.thumb.png.1d5c8c3b95ce8e97fcdeee4d8d65c306.png

 

Screenshot_20190816-163848.thumb.png.7c9a2bed83d35b7c580d58855fee0e4f.png

 

Screenshot_20190816-163946.thumb.png.f4afab06c0e8e66e106af450ca370c6d.png

 

Deine 9% sind aber schon heftig, ich komme nie in einem Bereich wo meiner überhaupt zu mager läuft (ok liegt vielleicht auch an der Ansaugung). 

Edited by Ben_JDM

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Ben_JDM:

Hab mal bei mir gemessen:

- Ansauglufttemperatur ist bei 23°C Außentemperatur wohl ganz ok ( 😀) hat mein Kit und mein CAI wohl was gebracht

- Lambdaspannung unauffällig

- Abweichung von Bank 1 und Bank 2 ähnlich zu deinen

- mein Motor läuft eher zu fett

- bei Haltegas ist die Abweichung zwischen den Bänken größer als bei Last

 

Screenshot_20190816-163841.thumb.png.1d5c8c3b95ce8e97fcdeee4d8d65c306.png

 

Screenshot_20190816-163848.thumb.png.7c9a2bed83d35b7c580d58855fee0e4f.png

 

Screenshot_20190816-163946.thumb.png.f4afab06c0e8e66e106af450ca370c6d.png

 

Deine 9% sind aber schon heftig, ich komme nie in einem Bereich wo meiner überhaupt zu mager läuft (ok liegt vielleicht auch an der Ansaugung). 

 

Interessant. Dann lässt wohl dein Luftfilter weniger Luft durch als der normale, sodass der Motor weniger einspritzen muss. So war das bei mir ja zu Beginn auch. Nach dem Tausch bin ich nun im viel mageren Bereich und zwischendurch war er ja fast bei 0% auf beiden Bänken langzeitig und da zog der viel besser der Wagen. 

Ich kann somit jedenfalls behaupten, dass im Bereich der 0% die Leistung spürbar stärker ist. Ich versuche die Tage mal die Lambdaspannung im Diagramm zu beobachten, vielleicht gibts kurzzeitige Ausschläge nach > 800mV bei meiner 2. Bank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne Luft ist mehr geworden, dafür ist ja der Sensor da und das Steuergerät um damit umzugehen und die Einspritzung anzupassen. 

Bei deinem stimmt eher irgendwas nicht so ganz, 9% sind schon eine Hausnummer... Zu mager ist eh grundsätzlich zu vermeiden und deutlich problematischer als zu fett. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Ben_JDM:

Ne Luft ist mehr geworden, dafür ist ja der Sensor da und das Steuergerät um damit umzugehen und die Einspritzung anzupassen. 

Bei deinem stimmt eher irgendwas nicht so ganz, 9% sind schon eine Hausnummer... Zu mager ist eh grundsätzlich zu vermeiden und deutlich problematischer als zu fett. 

 

Aber deine Trimms sind doch negativ, das heißt doch, dass beide Lambdasonden das Signal geben, dass die Abgase zu wenig Sauerstoff enthalten und er abmagern soll (oder denk ich da jetzt falsch?). Deine geposteten Lambdaspannungen sind beides die Nach-Kat Sensoren. Deine Vor-Kat Sensoren würden denke ich so im Bereich < 400mV liegen. Das würde dem Steuergerät das Signal geben um dem Gemisch weniger Benzin einzuspritzen.

 

So hab ich jedenfalls den Ablauf der Gemischadaption nach vielem Recherchieren verstanden. Falls das falsch ist, dann mich bitte gerne korrigieren, ich möchte da kein Halbwissen behalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Er läuft ja fett, spritzt also (leicht) mehr Benzin ein. Nicht zu mager, zu mager ist ein positiver Wert, also wie bei dir. Und zu mager ist natürlich eher kritisch. 

 

Der LMM erkennt die höhere Luftmenge, das Steuergerät "zaubert" daraus die für ihn richtige Einspritzmenge. Da es leider immernoch keinen gibt, der so wirklich ne Software für die Lexus Steuergeräte macht, muss ich damit leben und kann die Software noch nicht auf die Modifikationen (Ansaugung und Auspuff) modifizieren. So im aktuellen Zustand hatte er Anfang März 213,7PS auf dem Prüfstand. Von zu wenig Leistung keine Spur, auch die Zeiten haben sich nicht verändert. 

 

Die anderen Sonden sahen auch gut aus, da kann ich aber nachher nochmal einen Screenshot machen. 

Ich geh nochmal auffe Bahn 😀

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mmh interessant. Ich frage mich warum er bei dir fetter läuft. Optimal wären ja 0%, also 14,7:1, oder läuft ein Wagen vom Werk aus in jedem Lastbereich immer fetter und nicht nur bei Vollgas?

Mir fehlt es da noch am Verständnis merke ich 🙃.

 

Vor dem Luftfiltertausch waren meine Werte noch weiter negativ (-10%) und nun plötzlich nach ein paar Wochen positiv bei +9%. Kann mir nicht erklären, wie der zwischendurch in den mageren Bereich gerutscht ist. Spricht das wohl für poröse kleine Schläuche? 

 

 

Edit:

Also mittlerweile bin ich komplett verwirrt und lasse das Zeugs mit Trimms erstmal links liegen 🤣 Entweder ist mein OBD Adapter fürn Popo oder mein Auto macht irgendnen Mist, jedenfalls sind die Werte wie folgt im Stand bei 800U/min:

 

App „Car Scanner“

Bank 1:

 

81E4EC8F-01C4-47DF-8AD4-A9F5C5470FDA.thumb.png.ec9eca8306d1d82c39fcbae55ab78089.png

 

Bank 2:

5872F1B6-4A5D-4D81-B34A-C319AA7CCC16.thumb.png.ee6c1d57ad397933a3463bba8a016829.png

 

App „Torque“:

 

2C941C21-5181-42CA-AEE9-24B4A266AAE5.thumb.jpeg.b128d284f4fa9346ba56437971720fe5.jpeg

 

 

Meine Lambdasonden geben die ganze Zeit nur 0,1V aber die STFTs pendeln fröhlich vor sich hin.

Die Bank 2 hat 10% im Stand und beim Fahren pendelt der LTFT zwischen 0,78% bis 8,4%.

Bank 1 hingegen ist im Stand bei 3% und beim Fahren zwischen -1,58% bis 0%.

Die STFTs sind bei beiden Bänken aber immer gleich. 

Ich dachte, dass die Lambdasonde erst sagen muss, dass die STFTs angepasst werden sollen, aber bei mir ändern sich die Lambdaspannungen maximal um + / - 0,01V im Stand und beim Fahren. 

 

Hab Probeweise den Unterdruckschlauch vom BKV abgezogen und bisschen Bremsenreiniger reingesprüht, die STFTs gingen bei beiden Bänken auf denselben Wert 20,5% hoch. Und die Lambdawerte natürlich gar nicht geändert. 

Funktioniert es bei Lexus anders als bei den anderen Autos oder ist mein OBD Adapter einfach nur Müll? 😅

 

 

Edited by Sensation

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar soll der das regeln, 0% wirst du da nie sehen viel zu viele Faktoren. 

Warum misst du immer im Stand? Das ist doch vollkommen Peng und da sind die Werte eh relativ schlecht, die Steuergeräte sollen die verschiedenen Lastzustände regeln. Im Stand funktioniert das schlecht und im Normalfall läuft der Motor dann fetter. Allein die knapp 15kg Luft anzusaugen ist ja schon ne Anstrengung für den Motor 😀

Wenn deine +10% aber nur im Stand auftreten, würde mich das jetzt auch nicht kirre machen. Kein Fahrzeug ist dafür gebaut im Stand super geil zu laufen, Fahrtwind ist halt wichtig, Rollwiderstände ebenfalls. 

 

Screenshot und andere Diagramme wären hilfreich. Da erkennt man ja nix 😋

Bei der Lambda hast wohl was falsches angeklickt. Die Nachkat regeln auch bei dir je nach Last fröhlich von 0-1V hin und her, sonst wäre deine MKL schon an. Wenn der OBD kaputt wäre, würden da keine Werte stehen. Und die Werte aus beiden Apps passen doch zueinander und sind plausibel.

 

BKV = Bremskraftverstärker? Warum sprühst du da Bremsenreiniger rein 🤔

 

Was du machen kannst hatte ich ja schon erwähnt. 

 

Ich hab die Sonde vorne auch mal heute mitgemessen. Meiner läuft immer in geringem Maße zu fett, Ansaugtemperatur ist sehr niedrig, Drosselklappe arbeitet normal. 

Im Stand sind die Werte natürlich trotzdem eher extremer...

Screenshot_20190819-111944.thumb.png.519df57edcdb7ca019c29eb1ead1da55.pngScreenshot_20190819-111950.thumb.png.16b9c2aee5440e6ab6f6816ee870d55a.png

 

Während der Fahrt bei ~80 und etwas Gas, das einzige mal im mageren Bereich: 

 

Screenshot_20190819-113209.thumb.png.af0aae215800c79c5d83ad3876ff02f7.pngScreenshot_20190819-113917.thumb.png.5ada73402740cab5bafbc59af1dd6d46.png

 

Im Stand noch leicht fetter als bei Vollast: 

 

Screenshot_20190819-113948.thumb.png.076331bb3a2fcdbbaa6a354aab417c56.pngScreenshot_20190819-115009.thumb.png.9b97ccd3b7f81e1be148339745f072af.png

Edited by Ben_JDM

Share this post


Link to post
Share on other sites

Screenshots von Car Scanner sind oben dabei. 

 

Ich habs in den Ansaugtrakt gesprüht, durch die Öffnung wo der BKV seinen Unterdruck mithilfe eines Schlauchs bekommt. Nicht in den BKV selbst 🤣

 

Im Stand ist es bei mir am extremstens im mageren Bereich, daher hatte ich mich erstmal darauf fokussiert. 

Ich habe aber auch bei verschiedenen Lastbereichen geguckt und bei 70kmh halten ist LTFT1 bei +0,78% und LTFT2 bei +8,4%. 

Bei 100kmh ist LTFT1 bei 0% und LTFT2 bei +4,6%. 

Bei 120kmh ist LTFT1 bei -1,5% und LTFT2 bei +1,78%.

 

Die Differenz zwischen LTFT1 und LTFT2 zieht sich bis 120kmh (habs nur bis hierhin gemessen) durch den gesamten Lastbereich durch. Wenn ich mit Halbgas beschleunige ist LTFT1 bei -3,6% und LTFT2 bei -2,48% und bei Vollgas sind die Werte minimal fetter als bei Halbgas.

 

Bei den Lambdasonden hatte ich nach Spannung gesucht und nur die Sensor 2 gefunden. Da die anderen Lambdaparameter Milliamepere und Verbrauch als Einheit hatten, war es für mich nicht ganz nachvollziehbar welche Parameter nun für Vor-Kat oder Nach-Kat waren. Wenn das die Nach-Kat sind, dann verstehe ich nun warum die sich kaum geändert haben. Welche sind denn Vor-Kat? Und wie darf man die Einheit dort ablesen, welche Werte würden aussagen, dass die STFTs positiv oder negativ ausfallen sollten?

 

Hab den Wagen mal 20km mit 3500U/min versucht „freizublasen“. Seitdem ist der Wagen wieder „bissiger“ geworden. Wenn ich Gas gebe ist die Verzögerung viel kürzer bis er beschleunigt. Ich sollte ihn öfters mal ausfahren. 

 

Ich hab halt generell keine Ahnung, was für Auswirkungen die Anpassungen der Trimms überhaupt haben. Gibt es überhaupt Auswirkungen oder sagt es nur aus, dass der mager läuft (also es ist zwar was faul) aber der Motor es ausgleichen kann und daher alles immer noch mit derselben Leistung einwandfrei funktioniert? Und dann die einzige Nebenwirkung der leicht erhöhte Verbrauch ist? 

Ich verliere so ein wenig aus den Augen für welche Schuld ich die Ursache durch die Trimms überhaupt suche 😅

 

Die Ruckler im Stand bei laufender Klima können demnach nicht die Auswirkung der mageren Trimms im Stand sein? Es muss also was mit der Klima zu tun haben? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Während der Fahrt sehen die Werte doch ok aus, das passt doch dann einigermaßen.

Was du da für Lambda Anzeigen genommen hast...sollten ja die Nachkat sein. Diese sollten während der Fahrt bei Haltegas oder Beschleunigung definitiv regeln und im Bereich von 0,6-1V liegen. Lambda 2 spricht ja für die Nachkat, die Fotos da sind bestimmt im Stand? Dann passen die 0,1-0,2V ja auch wieder.

Mageres Gemisch = mehr Verbrauch öh andersherum 😎

Du hast doch das ruckeln nur mit der Klima an, oder? Dann ist die Ursache doch eingegrenzt 😉

 

Freibrennen da haben wir wohl unterschiedliche Auffassungen 😀

 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mal diesen Beitrag gelesen:

https://www.autoserviceprofessional.com/article/94982/fuel-trim-how-it-works-and-how-to-make-it-work-for-you

 

Unter der Überschrift „Why are the fuel trim numbers high?“ stand ein Satz, der mich erst so richtig anreizte, da nach einer Ursache zu suchen. Der Satz war „If the engine uses a mass airflow sensor (MAF), high fuel trims at idle are a classic symptom of a vacuum leak, especially if LTFT decreases at higher engine speeds.“. Das trifft ja bei mir zu, daher hatte ich ab da den Verdacht, dass vielleicht irgendwo ein kleines Loch in einem Schlauch ist. Was noch interessant war, dass dort geschrieben wird, wenn eine Bank höher trimmt als die andere kann es an Zündaussetzern liegen. Die unverbrannte Luft gelangt direkt zum O2 Sensor.

Edited by Sensation

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this