bonny

Reifendrucksensor verliert Luft über 200km/h

Recommended Posts

Hallo Leute,

hat jemand von euch auch schon folgendes Problem gehabt?

Bei zwei meiner Reifensensoren entweicht Luft wenn ich ein paar km über 200km/h fahre.

Es ist echt wahr. Ich hatte erst immer eine Meldung wenig Luftdruck. An der Tankstelle beim Überprüfen fehlte dann auch vorne links 1 bar und hinten rechts 1,5 bar. Nachgefüllt alle reifen wieder auf 2,5 bar befüllt. Tagelang nichts alles ok, dann nach Autobahnfahrt wieder die Warnmeldung mit gleichem Ergebnis. Also zum Reifenhändler alle Reifen durchs Wasserbad. Keine Undichtigkeit feststellbar keine Probleme. danach normal Stadtfahrt und über Land, auch nach 10Tagen keine Probleme. Als es mal wieder freie Fahrt auf der Autobahn gab, ein paar km über 200 so bis laut Tacho 230 km/h wieder die Meldung. Bei der Druckkontrolle wieder das selbe Ergebnis. Aufgefüllt Autobahn zurück geknatter wieder über 200km/h wieder Warnmeldung. ich zum Reifenhändler die Sensoren von links nach rechts an den Rädern gewechselt. Aufgefüllt alles in Butter. Dann Autobahn über 200km/h und was soll ich sagen jetzt vorne rechts und hinten Links je 1-1.5 bar. Ist das zu fassen???? Bin mir jetzt ziemlich sicher das die Sensoren nicht in Ordnung sind. Aber die Zenrifugalkraft kann doch das Ventil nicht öffnen bei hohen Geschwindigkeiten oder? Übrigens die Reifen sind komplett neu aufgezogen worden.

Hat jemand schon was ähnliches erlebt???[/size][/size]

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja das gibts. Ist mir passiert ab 140 kmh. War in Süditalien, natürlich am 1. Mai. War nur ein Ventil. Reservereifen montieren lassen, nach der Heimfahrt wurde der Reifen 3mal kontrolliert, alles war ok. Bei nächster Autobahnfahrt wieder Luftverlust. Dann wurde das Ventil kostenlos getauscht.

LG aus Wien tumleh

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ventile tauschen -- evtl. machen die Kolben durch die Fliehkräfte auf (deswegen sind die Ventile

auch quer angebracht). Korrekte Ventile (Metall, kein Gummi)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist tatsächlich wegen der Zentrifugalkraft.

Probier mal Metallkappen, die haben ne integrierte Dichtung. Gibts auch beim Reifenfuzzi ums Eck.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

das Problem hatte ich an meinem LS400 auch. Bei mir waren es die Ventile. Diese waren aus Gummi, nach Tausch durch Metallventile war das Problem erledigt.

Durch die Fliehkraft werden die Ventile bei hohen Geschwindigkeiten undicht.

gruss

Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klarer Fall

Ventile mit falscher Spezifikation montiert. Metallventile und Metallkappe sind Lexus Vorgabe. Leider wird da gerne von einigen Reifenhändlern im Cent Bereich gespart und dadurch das Leben der Kunden ohne Druckwarnsystem riskiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klarer Fall

Ventile mit falscher Spezifikation montiert. Metallventile und Metallkappe sind Lexus Vorgabe. Leider wird da gerne von einigen Reifenhändlern im Cent Bereich gespart und dadurch das Leben der Kunden ohne Druckwarnsystem riskiert.

muss aber nicht sein. Mein Ventil war ein Originalventil, neuer LS600h (5 Monate alt).

Share this post


Link to post
Share on other sites

vorsicht. gefährliches halbwissen. offenbar hat keiner der vorschreiber jemals einen reifendrucksensor von lexus in der hand gehabt. die sensoren SIND das ventil und bestehen aus fragilstem messing und bei jedem radwechsel muss zwingend ein neues oneway-kit mit noch fragileren aluminium-muttern und gummidichtungen erworben werden. weil der TE aber geld sparen wollte, als armer lexusfahrer, hat er das beim fähnchen-reifenhändler erledigen lassen der das alte kit genommen hat und jetzt kann er halt nur noch 199km/h fahren.

Edited by test

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, da bin ich aber froh, dass ich meine Reifen beim Lexusforum meines Vertrauens habe wechseln lassen und dass beide Male (Sommer- & Winterreifen) jeweils neue Dicht-Kits eingebaut wurden. :tooth:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

da auch ich über ein fundiertes Halbwissen verfüge, möchte auch ich meinen Senf dazu geben:

Der Reifendrucksensor ist ja aus mehreren Teilen zusammengesetzt: Wir haben ein Messingrohr, mit Innen- und Außengewinde. An einem Ende, ohne Gewinde und größerer Durchmesser hängt die Elektronik, also der Sensor dran. Das Ganze wird dann von innen in die Felge gesteckt, natürlich vorher mit einem Dichtrung versehen, von außen (sichtbarer Bereich) mit einer Aluminiummutter versehen. Jetzt kommt, wie bei allen anderen Ventilen, der eigentliche Ventileinsatz! Der wird in das Röhrchen innen eingeschraubt (daher das Innengewinde). Dieser kenn dann ohne Demontage des Reifens gewechselt werden. Die Kappe, die schließlich alles vor Schmutz schützen soll, kommt oben drauf und sollte, aus Korrosionsgründen, mit dem Messingröhrchen harmonieren.

Das Montagekit von Lexus beinhaltet diese Kappe und die benötigten Dichtungen.

Wenn die Vermutung, wie oben geschrieben besteht, daß das Ventil aufgrund der Fliehkraft öffnet, kann jede Werkstatt oder Reifenhändler den Einsatz ohne große Mühe für kleines Geld wechseln. Man kann sich auch diesen Schlüssel besorgen und es selbst wechseln.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Bei dem Bild, mit dem erkennbaren Innengewinde, fehlt der Ventileisatz! Wenn ihr also bei euch nachseht, seht ihr die Aufnahme für das Werkzeug im Ventileinsatz!

Hoffe, ein wenig Klarheit reingebracht zu haben!

Gruß

Peter

post-8014-0-52052600-1306837719_thumb.jpg

post-8014-0-13019800-1306837742_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hoffe, ein wenig Klarheit reingebracht zu haben!

Gruß

Peter

Noch eine Frage zu diesem Thema: im Prinzip möchte ich das System stilllegen, sobald sich die

Gelegenheit ergibt (neue Reifen). Nach meiner Kenntnis ist es nur bei Runflats vorgeschrieben und muss dann auch funktionieren.

Gibt es die Möglichkeit, ein anderes Teil statt des Sensors zu montieren oder muß ein Sensor

rein mechanisch draufbleiben, notfalls funktionslos?

Share this post


Link to post
Share on other sites

vorsicht. gefährliches halbwissen. offenbar hat keiner der vorschreiber jemals einen reifendrucksensor von lexus in der hand gehabt. die sensoren SIND das ventil und bestehen aus fragilstem messing und bei jedem radwechsel muss zwingend ein neues oneway-kit mit noch fragileren aluminium-muttern und gummidichtungen erworben werden. weil der TE aber geld sparen wollte, als armer lexusfahrer, hat er das beim fähnchen-reifenhändler erledigen lassen der das alte kit genommen hat und jetzt kann er halt nur noch 199km/h fahren.

Na woher kommt denn das Wissen, oder sollte ich sagen "Keinwissen". Habe die Reifen beim Lexus Händler direkt montieren lassen. <und dort wurden mir dann auch die Kunstoffkappen aufgeschraubt. Habe nun Metallkappen mit Dichtung bestellt. Berichte euch nach erhalt ob es damit klappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na woher kommt denn das Wissen, oder sollte ich sagen "Keinwissen". Habe die Reifen beim Lexus Händler direkt montieren lassen. <und dort wurden mir dann auch die Kunstoffkappen aufgeschraubt. Habe nun Metallkappen mit Dichtung bestellt. Berichte euch nach erhalt ob es damit klappt.

auch der besuch des lexushändlers garantiert keine ordnungsgemässe montage! gezielt nach dichtsatz fragen! tippe auf vermurkste messinggewinde (= 250 euro/stück) oder undichtheit durch kontaktkorrosion. suchfunktion zum abstellen verwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch eine Frage zu diesem Thema: im Prinzip möchte ich das System stilllegen, sobald sich die

Gelegenheit ergibt (neue Reifen). Nach meiner Kenntnis ist es nur bei Runflats vorgeschrieben und muss dann auch funktionieren.

Gibt es die Möglichkeit, ein anderes Teil statt des Sensors zu montieren oder muß ein Sensor

rein mechanisch draufbleiben, notfalls funktionslos?

Hallo,

Nein, der Reifendrucksensor muß nicht eingebaut sein. Es gibt auch nur die Ventile, wie sie bei "normalen" Felgen eingebaut sind. Am besten mal beim Reifenhändler nachfragen. Es werden normalerweise beim Reifenwechsel auch neue Ventileinsätze eingebaut. Die Jungs sollten auch die Ventilstutzen ohne Sensor normalerweise da haben!

Gruß

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

habe mir die unten im Bild zu sehenden Verschlusskappen mit O-Ring Abdichtung geholt, mit 10ner Schlüssel nach dem Aufpumpen fest angezogen, dann auf die Bahn 2 Minuten 220km/h schon leuchtete meine Luftdruck Warnanzeige im Amaturenbrett. Zurück zur Tankstelle, jetzt war es nur noch ein Reifen, aber auch einer ist mir zuviel. Kann es eventuell noch an den Dichtungen liegen, mit denen die Sensoren in der Felge verschraubt sind?

Danke für eure Unterstützung

post-8113-0-56257600-1307981358_thumb.jpg

Edited by bonny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo bonny,

Du arbeitest am System vorbei! Der Fehler liegt nicht an der Ventilkappe, sondern am Ventil! Lass' doch den Ventileinsatz wechseln. Der Reifen muss auch ohne Ventilkappe dicht sein!

Gruß

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann es eventuell noch an den Dichtungen liegen, mit denen die Sensoren in der Felge verschraubt sind?

endlich hast du es verstanden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

jetzt wird es mit den Dichtkappen auf den Ventilen immer Kurioser. Jetzt habe ich nur noch an einem Reifen Druckverlust schon bei max 160km/h sind nach 40km 1 bar entfleucht. Es ist echt ärgerlich, ich weiss nun auch nicht mehr ob diese Sensoren mehr Fluch als Segen sind. Hatte bisher die Räder immer mit Gas gefüllt und dann manchmal noch nicht mal nach dem Winterschlaf den Druck korrigieren müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo bonny,

Du arbeitest am System vorbei! Der Fehler liegt nicht an der Ventilkappe, sondern am Ventil! Lass' doch den Ventileinsatz wechseln. Der Reifen muss auch ohne Ventilkappe dicht sein!

Gruß

Peter

Hallo Peter,

danke für den Tipp, aber das habe ich ja schon machen lassen, alle reifen durchs Wasserbad. Ergebniss alles Dicht, dann die Sensoren auf den Felgen gewechselt von links nach rechts, dann alle Ventileinsätze erneuert und die Kappen drauf.

Stand zur Zeit hinten links Druckverlust vorne Rechts etwas weniger. Das soll heißen wenn ich hinten Links 1 bar weghabe sind vorne rechts 0,5 bar weg. Das alles ist echt nervig und aus meiner Sicht nicht der " Vollendung " nahe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, die einzigen Abdichtungen sind einerseits im Ventileinsatz, andererseits die Durchführung des Schaftes durch die Felge. Der Dichtungssatz für die Felgendurchführung ist aber einzeln erhältlich (so um die 10,-EUR). Bin mir nicht mehr sicher, ob da der Ventileinsatz dabei ist, glaube aber schon. Nur muss, um die "Felgendichtung" zu wechseln, der Reifen von der Felge runter!

Lass' uns mal mitleben, was draus geworden ist!

Gruß

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde mal zum lackas ( Lexus Händler) nach Moers fahren und alles austauschen lassen. Berichte dann was daraus geworden ist. Gruß

Bonny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, die einzigen Abdichtungen sind einerseits im Ventileinsatz, andererseits die Durchführung des Schaftes durch die Felge. Der Dichtungssatz für die Felgendurchführung ist aber einzeln erhältlich (so um die 10,-EUR). Bin mir nicht mehr sicher, ob da der Ventileinsatz dabei ist, glaube aber schon. Nur muss, um die "Felgendichtung" zu wechseln, der Reifen von der Felge runter!

Lass' uns mal mitleben, was draus geworden ist!

Gruß

Peter

ich denke er gehört zu den unbelehrbaren, zumal er oben angibt beim l-händler gewesen zu sein. :bleh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand schon was ähnliches erlebt???[/size][/size]

... hatte ich auch schon mal nach angeblich fachgerechtem Reifenwechsel der Vorderräder beim lokalen Lexushändler. Bin in München mit plattem Reifen liegen geblieben, nachdem sich bei hohen Geschwindigkeiten die Luft vom Acker machte ...

Lexus München stellte fest, dass beim "fachgerechten Reifenwechsel" die Ventil-Dichtungskits nicht vorschriftsmäßig erneuert wurden, auf einer Seite fehlte sogar ein Teil des Kits ...

Ich vermute, dass ein Subunternehmer ohne Ahnung involviert wurde, kann es aber nicht beweisen. In jedem Falle habe ich meine Geschäftsbeziehung zum lokalen Lexushändler beendet.

Gruß

M.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter Du hattest Recht. habe beim Lexushändler den Dichtungssatz für die Sensoren tauschen lassen und der Spuk ist vorüber. 7,5 € pro Dichtungssatz plus der reifenmontage. Also alles zusammen 70€ und alle Probleme gelöst. Der Monteur meinte das eventuell beim Radwechsel der Dichtungssatz nicht mitgewechselt wurde, der kann dann aushärten und wird dann undicht. Daher sein Tipp unbedingt beim Reifenwechsel immer den Dichtungssatz für die Sensoren mitwechseln lassen.

Bin froh jetzt unbeschwert gasgeben zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo bonny,

danke für die Rückmeldung! Hauptsache, es funktioniert jetzt!

Gruß und allseits gute Fahrt!

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.