Sign in to follow this  
UliS

19 Zoll Felgen

Recommended Posts

Hallo Forum,

nachdem unter Suchen nach "Felgen" nur 1 Ergebniss bekam, wollte ich mal fragen, was ich beachten muss, wenn ich gern 19 Zoll Felgen hätte?

Bitte Wissen/Erfahrungen/Tipps posten, vielen Dank. (Habe noch Winterreifen drauf und würde mich gern bald entscheiden. Am Wochenende sollen es im Südwesten 27 Grad werden ....)

Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lochkreis beachten und ET :D ....

.... mal ernsthaft... so richtig verstehen kann die frage hier grad niemand denke ich!? :)

Von 18-20" kannst du haufenweise felgen draufballern... such dir ne schicke aus und fertig... :)

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lochkreis beachten und ET :D ....

.... mal ernsthaft... so richtig verstehen kann die frage hier grad niemand denke ich!? :)

Von 18-20" kannst du haufenweise felgen draufballern... such dir ne schicke aus und fertig... :)

Gruß

Ich kann die Frage verstehen. Es werden sehr wenig Felgen direkt für den SC430 angeboten. Uli S. möchte gerne wissen, ob es zum Beispiel Felgen gibt, die nicht als SC Felgen angeboten werden, aber trotzdem passen. Gibt es, Lochkreis 5/144,3; Nabendurchmesser 60,1 passst z.B, auch auf viele Toyota-Modelle. Ergänzende Frage von mir ist, ob auf 19 Zoll/8,5 auch 265er Reifen passen, ob das schon jemand gemacht hat und was der TÜV dazu sagt.

Danke, Pavila

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann die Frage verstehen. Es werden sehr wenig Felgen direkt für den SC430 angeboten. Uli S. möchte gerne wissen, ob es zum Beispiel Felgen gibt, die nicht als SC Felgen angeboten werden, aber trotzdem passen. Gibt es, Lochkreis 5/144,3; Nabendurchmesser 60,1 passst z.B, auch auf viele Toyota-Modelle. Ergänzende Frage von mir ist, ob auf 19 Zoll/8,5 auch 265er Reifen passen, ob das schon jemand gemacht hat und was der TÜV dazu sagt.

Danke, Pavila

Hi,

Vorsicht Lochkreiß 5/114,3 ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Vorsicht Lochkreiß 5/114,3 ;)

Ja, natürlich! Entschuldigung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Passen tut sicher viel :) gibt auch mehrere Beiträge hier im LOC wegen Felgen usw..einfach mal durch das SC-Forum lesen :)

Wichtig wäre mal zu wissen welche Dimensionen rein passen ohne was am Blech machen zu müssen. Durchmesser wissen wir schon, fehlt nurnoch Felgenbreite und Einpresstiefe, dann kann man schon mehr anfangen, also nur mit der gewünschten Reifenbreite (die ja auch zum originalen Abrollumfang passen muss).

greets

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Passen tut sicher viel :) gibt auch mehrere Beiträge hier im LOC wegen Felgen usw..einfach mal durch das SC-Forum lesen :)

Wichtig wäre mal zu wissen welche Dimensionen rein passen ohne was am Blech machen zu müssen. Durchmesser wissen wir schon, fehlt nurnoch Felgenbreite und Einpresstiefe, dann kann man schon mehr anfangen, also nur mit der gewünschten Reifenbreite (die ja auch zum originalen Abrollumfang passen muss).

greets

Tom

Ja, genau. Das ist die Frage. Ist hier kein Reifen/Felgen-für SC430-Spezialist unterwegs?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist hier kein Reifen/Felgen-für SC430-Spezialist unterwegs?

Es ist gerade Urlaubszeit.

Könnte also durchaus sein, das deine Frage nicht innerhalb weniger Stunden beantwortet wird. Damit wirst du bei einem so seltenen Auto schon leben müssen.

Ich selber habe keinen SC, kann dir also auch nicht direkt weiterhelfen. Aber einen Tipp kann ich dir geben. In den USA fahren wesentlich mehr SC herum. Du könntest also im US-Forum durchaus etwas zu deiner Frage finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Poste mal die Originalbereifung, dann kann man schon mal die 19" Bereifung errechnen die möglich ist, und nach dem dann auch brauchbare Felgenbreiten :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

laut Prospekt sind das die Daten vom SC:

Räder 8JJ x 18", Bereifung 245/40R18"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke!

wären dann:

235/40/19

245/40/19

275/35/19

287/35/19

wären mal brauchbare Dimensionen die nicht zuviel abweichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boergy, deine angegebenen Dimensionen sind nicht verwendbar.

Der Serienreifen 245/40x18 hat einen Abrollumfang von 198,6 cm. Der 235/40x19 einen Abrollumfang von 203,9 cm. Das sind 2,7 % zuviel denn der Tacho zeigt zuwenig an (97 km/h) als tatsächlich (100 km/h) gefahren wird.

Der Tacho darf bis zu 7 % zuviel anzeigen aber keinen einzigen Kilometer zu wenig.

235/35x19 ist kein Problem, aber schmäler als Serie.

Bei allen anderen angegebenen Alternativen wird der Tacho zu wenig anzeigen und damit nicht eintragbar/verwendbar.

Was ginge, rein nach Abrollumfang berechnet, wäre

245/35x19 (Abrollumfang 198,8 = +0,1 %; Tachoabweichung 0 %)

255/30x19 (abrollumfang 193,2 = -2,7 %; Tachoabweichung 3 %)

265/30x19 (Abrollumfang 195,0 = -1,8 %; Tachoabweichung 2 %)

275/30x19 (Abrollumfang 196,9 = -0,9 %; Tachoabweichung 1 %)

285/30x19 (Abrollumfang 198,7 = +0,1%; Tachoabweichung 0 %)

295/30x19 geht auch gerade noch so (Tachoabweichung -1%) und wird auch noch eingetragen.

1:1 im Abrollumfang wäre 245/35x19 oder 285/30x19.

Einen 30er-Querschnitt würde ich aber nicht wählen. Der Reifen wird sowas von unkomfortabel das einem die Plomben rausgeschüttelt werden. Jedes Schlagloch wird eine Gefahr für die Felgen denn der Reifen ist nicht in der Lage den Schlag abzufedern und die Gefahr das die Felgen verbogen werden ist relativ groß.

Wenn es unbedingt ein 19"-er sein muß dann würde ich einen 245/35er mit Spurplatten nehmen. Das ist dann auch noch im Regen ohne große Aquaplaninggefahr problemlos fahrbar.

Hier ein SC430 mit Schmidt CC-Line VA: 9Jx19H2 AR2,5" mit 245/35R19 HA: 10,5Jx19H2 AR3,5" mit 295/30 R19

19Zoll_CC-Line_Lexus%20SC430_Felgen-1.jpg

19Zoll_CC-Line_Lexus%20SC430_Felgen.jpg

Nein, nicht meiner. Bilder stammen von hier: http://www.felge.de

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah sorry! mein Rechenfehler! hatte 245/45 eingegeben anstatt 40! :wall:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boergy, deine angegebenen Dimensionen sind nicht verwendbar.

Der Serienreifen 245/40x18 hat einen Abrollumfang von 198,6 cm. Der 235/40x19 einen Abrollumfang von 203,9 cm. Das sind 2,7 % zuviel denn der Tacho zeigt zuwenig an (97 km/h) als tatsächlich (100 km/h) gefahren wird.

Der Tacho darf bis zu 7 % zuviel anzeigen aber keinen einzigen Kilometer zu wenig.

235/35x19 ist kein Problem, aber schmäler als Serie.

Bei allen anderen angegebenen Alternativen wird der Tacho zu wenig anzeigen und damit nicht eintragbar/verwendbar.

Was ginge, rein nach Abrollumfang berechnet, wäre

245/35x19 (Abrollumfang 198,8 = +0,1 %; Tachoabweichung 0 %)

255/30x19 (abrollumfang 193,2 = -2,7 %; Tachoabweichung 3 %)

265/30x19 (Abrollumfang 195,0 = -1,8 %; Tachoabweichung 2 %)

275/30x19 (Abrollumfang 196,9 = -0,9 %; Tachoabweichung 1 %)

285/30x19 (Abrollumfang 198,7 = +0,1%; Tachoabweichung 0 %)

295/30x19 geht auch gerade noch so (Tachoabweichung -1%) und wird auch noch eingetragen.

1:1 im Abrollumfang wäre 245/35x19 oder 285/30x19.

Einen 30er-Querschnitt würde ich aber nicht wählen. Der Reifen wird sowas von unkomfortabel das einem die Plomben rausgeschüttelt werden. Jedes Schlagloch wird eine Gefahr für die Felgen denn der Reifen ist nicht in der Lage den Schlag abzufedern und die Gefahr das die Felgen verbogen werden ist relativ groß.

Super, das ist ja schon sehr hilfreich. Kannst Du denn auch sagen, welche Felgenbreite z.B. bei 265er mindestens sein muß? Reicht 8,5? Edited by Pavila

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy!

Falken empfiehlt (bzw werden wohl auch die Freigaben sein):

265/30ZR19 (93 Y) Felgenbreite: 9.0 10.0 10.5

greets

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da gibt es schöne verständliche Tabellen:

http://www.reifen-pneus-online.de/zustandstabelle-ratschlaege.html

8,5" für 265er Reifen geht gar nicht. 9" ist die absolut untere Grenze. Ideal wären aber, wie Boergy schon aufgelistet hat, 9.5" oder 10".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ohne Probleme sind immer 245er ob 18 oder 19"....

Es sind immer nur 245 angegeben.... zumindest bei den Felgen die ich gesucht habe bzw gut finde... :)

und das zwischen 8,5 und 9,5" breite...

nie gesehen das andere angegeben wurden .... aber die 245 sind mir auch ausreichend und sehen auf einer 9 oder 9,5" Felge auch breit genug aus....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde,

 

ich muss diesen Thread doch noch einmal rauskramen:

 

Beim Wechsel auf Winterreifen haben wir bei meinem neuen (gebrauchten) SC festgestellt, das eine Spurverbreiterung von H&R verbaut wurde, derzeit dann noch mit Winterrädern in der Standardbereifung 245/40 R18.

Für kommendes Frühjahr sind neue 19" Alufelgen mit 245/35 R19 Bereifung geplant.

Die Felgen haben eine ABE für den SC 430 und die Spurplatten ein TÜV Teilegutachten Link, jedoch nur für die Serienbereifung bis 18 Zoll.

 

Heisst das jetzt, das man die verbaute Spurverbreiterung grundsätzlich nicht mit 19 Zoll Felgen/ Bereifung fahren darf, oder braucht man beim TÜV/ Dekra ne Einzelabnahme für die Spurplatten-Räder Kombi? Falls letzteres, mit welchen Kosten muss man ca. rechnen?

 

Wie macht ihr das wenn ihr ne Spurverbreiterung drauf habt, Eintragung oder lasst ihrs einfach drauf ankommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sich bedingende Abe's muessen zusammen abgenommen werden, heiszt Serie oder Spurplatten runter wenn du nicht zum TuV willst (bei uns macht die dekra keine einzelabnahmen) kosten sollten ca. 80 - 100 Euro sein (nrw) + die Amtskosten fuer den neuen Schein (bei uns 17,??)

Edited by LilKitty

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ich hätte weniger ein Problem, damit zum TÜV/ Dekra zu fahren oder die Gebühr zu zahlen, für mich wäre es nur interessant zu wissen, ob sowas in der Kombination 19" Räder + Spurplatten überhaupt grundsätzlich eintragungs-/abnahmefähig ist wenn jeweils einzelne ABE bzw. Teilegutachten vorhanden sind...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solange es platzmäßig kein Problem ist, kannst Du auch 19- oder 20-Zöller mit Spurplatten eintragen lassen...

Müssen halt nur zusammen eingetragen werden. Einzeln gilt da nicht...

 

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb podozyt:

Heisst das jetzt, das man die verbaute Spurverbreiterung grundsätzlich nicht mit 19 Zoll Felgen/ Bereifung fahren darf, oder braucht man beim TÜV/ Dekra ne Einzelabnahme für die Spurplatten-Räder Kombi? Falls letzteres, mit welchen Kosten muss man ca. rechnen?

 

Wie macht ihr das wenn ihr ne Spurverbreiterung drauf habt, Eintragung oder lasst ihrs einfach drauf ankommen?

 

Mein SC430 war gestern in der Werkstatt (Inspektion) und sollte gleich neuen TÜV bekommen.

Vorweg: mein 11 Jahre alter SC hat die Plakette "ohne Mangel" erhalten.

 

Aaaaaber ...

Ich habe einen Spurplattensatz von H&R sowie zwei Radsätze für meinen SC.

 

1. Serienfelge mit Sommerreifen der Größe 245/40x18 (Seriengröße)

2. Zubehörfelge (AUTEC) mit Winterreifen 245/40x18

 

Ich hab beim Kauf des Fahrzeuges ein TÜV-Gutachten für die Montage der Spurplatten in Verbindung mit der Serienbereifung (Felge und Reifen) bekommen. Soweit so gut, aber ich hatte kein TÜV-Gutachten für die AUTEC-Felgen bekommen.

Die Felgen müssen trotz Herstellergutachten beim TÜV vorgefahren werden und dann bekomme ich ein TÜV-Gutachten darüber das die Umrüstung ordnungsbemäß lt. Herstellergutachten durchgeführt wurde.

Das TÜV-Gutachten wurde jetzt dann nachträglich erstellt (ca. 60,- €) und ich darf jetzt offiziell die AUTEC-Felgen fahren.

 

Aber jetzt kommt das nächste Problem: Das TÜV-Gutachten gilt aber nicht in Verbindung mit den Spurplatten. Dafür braucht es dann wieder ein Extra-TÜV-Gutachten.

 

Kurz zusammen gefasst: auch wenn du von den Herstellern/Lieferanten jeweils die passenden Gutachten für dein Fahrzeug bekommen hast muß das Fahrzeug beim TÜV vorgefahren werden damit der dann die ordnungsgemäße Umrüstung begutachten und bescheinigen kann. Nur dann darfst du mit den Felgen mit/ohne Spurplatten fahren. In die Fahrzeugpapiere muss das nicht eingetragen werden aber das TÜV-Gutachten must du dann immer im Fahrzeug mitführen und auf verlangen vorzeigen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ok, ich danke euch für die Infos, dann werde ich dann mal mit meinen Gutachten für die H&R Spurplatten sowie der Felgen ABE auf den Weg zum TÜV machen und hoffen,

dass die kein Fass auf machen :wink2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this