Sign in to follow this  
stasiko13

Feste Bremssattel / 105.000 km Inspektion

Recommended Posts

Hi Leute. Hatte heute Inspektion beim LF Hamburg Wandsbek. Befund: „Bremssattel hinten re.+li. beachten (fest)“. Die Sattel sitzen also fest, was laut Serviceleiter dazu führen kann, dass die Klötze irgendwann an der Scheibe „hängen“ bleiben, dann schnell zum Glühen kommen und Defekt an der Bremsanlage verursachen können. Die Sattel müssten neu, obwohl die Bremswirkung an beiden Achsen in Ordnung ist. Reparatur-Kostenpunkt: Teile: €443,- pro Sattel, Arbeit: €67,- pro Seite. Kostenveranschlag gesamt inkl. MwSt. über €1200,-. Schön fett :/ Angeblich kommt es daher, dass das Auto zu lange stand. Es ist aber nicht so, das Auto wurde kontinuierlich bewegt, erst vor kurzem hab ich mit dem Wagen wieder durch FR und CH gereist, die Route von ca. 3000 km.



Hatte jemand schon ähnliches Problem? Kann man die Teile evtl. irgendwo günstiger bekommen?



Am Rande: der 105tkm Zwischencheck, „kleiner“ Service also, hat €417,- Euro gekostet. Happig angesichts dessen, dass es gerade mal zwei Sachen gemacht wurden: Motoröl und Luftfilter gewechselt. €117,- fürs Öl (6,3 Liter á €18,72) und €37,- für Luftfilter kann man noch verstehen, Qualitäts- bzw. Originalteile. Aber, dass für diese zwei simple Aufgaben, die zusammen nicht länger als eine Stunde dauern €174,- Euro (18 Einheiten Arbeit a €9,70) an Lohnkosten in die Rechnung gestellt werden, finde ich auf jeden Fall zu viel. Premium hin oder her. Das lustige ist - Scheibenkonzentrat wurde mit 4,11 EUR berechnet, nicht die Rede wert... hätte ich das Scheibenwischbehälter ein Tag vor der Inspektion nicht voll gefüllt ;) Um fairweise Positives zu erwähnen – netter Kontakt und kostenloser CT200h als Ersatzwagen waren inkl.


Share this post


Link to post
Share on other sites

N Abend :)

na, kannst Du auch nicht schlafen :D (ne, Spaß, ich muß gleich)

Was soll man dazu groß sagen-Öl finde ich frech, ist allerdings halt normal. Kann man akzeptieren und bezahlen oder auch nicht ("Originalöl" hab ich noch nie gesehen *fg* ;))

Und Luftfilter muß auch nicht schlechter sein.

Hab für den GS einen von Herth und Buss genommen, der steht dem Original in nichts nach ;)

Was Deine Bremse betrifft-wenn die ähnlich wie die Sättel vom GS aufgebaut sind und auch die gleiche Neigung haben festzugehen, nämlich an dem Bolzen, wo sich der Sattel drauf bewegt, dann kommst Du (grob geschätzt), mit etwa 2h, etwas für die Kaffeekasse der Selbsthilfewerkstatt, ein wenig Sandpapier, neuem Fett und etwas Schweiß (je nachdem wie die arbeitest *g*), dann wirst Du wohl viel ausgeben, wenn es in Summe 50€ sind...

Das gilt allerdings nur, wenn es wirklich auch nur der Gleitbolzen ist...obwohl man auch einen steckenden Kolben wieder hinbekommt (wenn es noch nicht zu schlimm ist)

Jetzt kannst Du gern nochmal vergleichen und dann fragst Du Deine Werkstatt mal, ob es eine Werkstatt oder ein Teilewechselbetrieb ist... :glare:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem Scheibenreiniger ist so:

Du kannst das Ding so voll machen wie Du willst. Im Rahmen der "Funktionsprüfung" wird Dein Lex geflutet.

Der dann fehlende Liter wird nachgefüllt und berechnet. Kleinvieh macht auch Mist.

Festsitzende Bremssattelbolzen hatte mein GS auch.

Eine Generalüberholung der Bremsen (z.T. Einbau eines Bolzenreparaturkits) kostete 600.-

Lass Dir keine komplett neuen Bremssättel aufschwatzen, wenn es nur festsitzende Bolzen sind.

Lexibär

------------------

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es wirklich "nur" die Bolzen sind müsste man das doch selber machen können.

Ausbauen - Abschmirgeln - Kupferpaste und gut ist.

Wenn es natürlich die Bremskolben sind, sieht das Ganze wieder anderst aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

meistens ist auch der Gleitstift der schwergänig wird, Bolzen raus ,reinigen und einfetten! (oder neuer Satz mit Bolzen und Federklammern, kostet ca 40€) Beim festsitzendem Kolben ist es auch machbar(wenn die Legierung nicht zu doll Beschädigt ist)) den wieder zu Instandsetzen, wenn nicht ?kann man auch einzeilnen Satz für die Hiterache kaufen(mit Kolben ,Dichtungen uns.ca.140€)

Gruß Viktor

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solange man Bolzen und Sattel getrennt bekommt, kann man mit kleinen Hausmitteln, Fett und neuer Dichtung am Bolzen (Dichtung gibts einzeln! :) ) für ca. 50€ eine wieder funktionierende Bremse erhalten - wobei ich gleich Beläge und Scheiben (ca. 150€) wechseln würde. Durch den hängenden Sattel sind die schon ungleichmäßig abgenutzt.

Aktuell habe ich 2 neue Sättel über genuine parts bestellt (615€), da ich die aktuellen nicht gängig bekommen habe (einfach zusammengerostet). Wobei bei mir auch schon 240.000km auf der Uhr stehen.

Ich wünsche dir viel Erfolg, vielleicht ist es bei deinen Sätteln noch nicht so schlimm und deine Sättel sind leicht wieder gängig zu machen! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches Baujahr ist dein 250er? Facelift? Bei mir ist es zumindest mal so, dass meine Feststellbremse wenn es stark abschüssig ist, den Wagen nicht mehr richtig festhält. Ob das allerdings auch mit den Sätteln zu tun hat, weiß ich noch nicht. Ist so was mit der Car-Garantie abgedeckt oder nur mit Lexus-Select?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu den Bremsen kann ich zwar nichts sagen aber zur Inspektion....

bei mir warens letztens ca 340€ für die 105000er ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten! Ich werde die Tage zum Mechaniker meines Vertrauens fahren und schaue was er dazu sagt und ob wir die Sättel wieder gängig bekommen. Was mir jetzt aber noch aufgefallen ist – habe heute ein von der LF Mitarbeiterin handgeschriebenes Zettel gefunden wo drauf steht wann und was der Vorbesitzer alles am Wagen machen ließ und siehe da: 29.06.2012, also vor ca. 1,5 Jahren und 25tkm: Bremsen hinten, Sättel und Beläge. Wie gesagt, seit dem wurde der Wagen kontinuierlich bewegt, schon komisch, dass die Sättel dann auf einmal fest sitzen. Die Beläge sind übrigens noch neuwertig, die Scheiben haben aber bereits eine Kante am Rand.

Edited by stasiko13

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches Baujahr ist dein 250er? Facelift? Bei mir ist es zumindest mal so, dass meine Feststellbremse wenn es stark abschüssig ist, den Wagen nicht mehr richtig festhält. Ob das allerdings auch mit den Sätteln zu tun hat, weiß ich noch nicht. Ist so was mit der Car-Garantie abgedeckt oder nur mit Lexus-Select?

BJ 07.2006, Vor-Facelift. Lexus-Select habe ich nicht, ob sie so was abdeckt kann ich leider nicht sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu den Bremsen kann ich zwar nichts sagen aber zur Inspektion....

bei mir warens letztens ca 340€ für die 105000er ...

Hab hier in Forum auch gelesen, dass die meisten beim kleinen Service eher im Bereich €250-€350 liegen. Gut, Hundert Euro bringen mich jetzt nicht um. Aber heutzutage ist es doch so, dass wenn sie jemandem unfair behandeln, tun sie sich am Ende des Tages selbst kein Gefallen. Dank Internet und zahlreichen Foren ist man schnell informiert. Andere lesen mit und treffen dann auch ihre Wahl. Von Hundert Euro plus, werden dann schnell Tausende Euro minus für solche Betriebe. Dadurch sollen sie eigentlich immer transparenteren und besseren Service anbieten oder zumindest anstreben. Wenn ich merke, dass als Kunde ver***t werde, wechsele ich einfach zum anderen LF ;)

Edited by stasiko13

Share this post


Link to post
Share on other sites

[...] Zettel gefunden [...] und siehe da: 29.06.2012, also vor ca. 1,5 Jahren und 25tkm: Bremsen hinten, Sättel und Beläge. Wie gesagt, seit dem wurde der Wagen kontinuierlich bewegt, schon komisch, dass die Sättel dann auf einmal fest sitzen

Das hat nix zu bedeuten-meine waren fest (beim Vorbesitzer) 20000km später das erste mal bei mir und dann noch 2x...dank Fett im Überfluss ist bisher allerdings nix wieder festgegangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat nix zu bedeuten-meine waren fest (beim Vorbesitzer) 2000km später das erste mal bei mir und dann noch 2x...dank Fett im Überfluss ist bisher allerdings nix wieder festgegangen.

Macht es sich beim Fahren bzw. Bremsen sehr bemerkbar? Mir ist schon früher aufgefallen, dass mein Wagen bei weitem nicht so fest bremst wie der BMW 3er (e90) meiner Cousine oder auch der CT200h, den ich gestern als Ersatzwagen hatte. Vielleicht hängt es zusammen. Kann aber auch sein, dass die Bremswirkung am Pedal einfach anders dosiert ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meiner letzten Inspektion hat man mir auch angedroht, daß bei der nächsten Inspektion die Beläge und Scheiben hinten fällig werden und daß eventuell neue Bremssättel nötig

sind, wenn sie festsitzen und nicht mehr gängig zu machen sind. Als Preis wurden mir auch ca. 1200,- € genannt.

Es scheint ein allgemeines Problem zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das habe ich bei meinem GS 300 S 19 auch hinter mir. Leider sind diese Schwimmsattelbremsen einer der weniger Pferdefüße bei GS und, wie man hier liest, auch beim IS.

Nachdem "Eckiges Auge" meine nicht ab bekam, "durfte" auch ich die Sättel beim L - Forum in DA machen lassen. 930 €.

Werde sie jetzt bei jeder großen Inspektion kontrollieren lassen, damit ich bei erneutem Festgehen noch in der Gewährlesitung bin.

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ein kleiner Service (ohne Ölwechsel) sollte zwischen 50 und 150€ kosten, je nach Wohnort (Stelle gern die originalen Wartungsvorgaben/Intervalle zu Verfügung)

Auch mir wurde mal eine große Inspektion berechnet, obwohl nach Wartungsplan nur ein Fitnesscheck vorgeschrieben war. Habe mich schriftlich beschwert und die Sache wurde mit einem großzügigen Gutschein geregelt.

Zum Thema Bremsen wurde alles gesagt, in der Regel müssen die Bolzen nur einmal gezogen, gereinigt und neu abgeschmiert werden.

ABER ZUR INFO:

Für dein Baujahr gab es mal eine Rückrufaktion/Kulanzaktion, bei der die hinteren Bremssättel getauscht wurden. Soweit ich mich erinnere, wurde diese Aktion durchgeführt, weil die hinteren Sättel zum Festgehen neigten. Das bitte anhand der Fahrzeughistorie mittels Lexusforum prüfen, notfalls auch mittels einer zweiten Meinung.


Edited by JANUS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht es sich beim Fahren bzw. Bremsen sehr bemerkbar? Mir ist schon früher aufgefallen, dass mein Wagen bei weitem nicht so fest bremst wie der BMW 3er (e90) meiner Cousine oder auch der CT200h, den ich gestern als Ersatzwagen hatte. Vielleicht hängt es zusammen. Kann aber auch sein, dass die Bremswirkung am Pedal einfach anders dosiert ist.

Habe da beim fahren oder bremsen nichts ge-/bemerkt, doch an den ersten Bremsbelägen konnte man es deutlich sehen ;)

Mit der Wirkung bzw. dem Gefühl gehe ich davon aus, das es einfach anders ausgelegt ist-ich kenne das auch, bei manchen fühlt es sich an wie ein Klumpen Teig und bei anderen wieder wie ein Stück Beton...also alles "grün".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welches Baujahr ist dein 250er? Facelift? Bei mir ist es zumindest mal so, dass meine Feststellbremse wenn es stark abschüssig ist, den Wagen nicht mehr richtig festhält. Ob das allerdings auch mit den Sätteln zu tun hat, weiß ich noch nicht. Ist so was mit der Car-Garantie abgedeckt oder nur mit Lexus-Select?

Feststellbremse hat mit den sätteln nichts zu tun! Ist eine eigene trommelbremse die in der hinteren scheibe liegt. Ev gehört diese mal nachgestellt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ein kleiner Service (ohne Ölwechsel) sollte zwischen 50 und 150€ kosten, je nach Wohnort (Stelle gern die originalen Wartungsvorgaben/Intervalle zu Verfügung)

Auch mir wurde mal eine große Inspektion berechnet, obwohl nach Wartungsplan nur ein Fitnesscheck vorgeschrieben war. Habe mich schriftlich beschwert und die Sache wurde mit einem großzügigen Gutschein geregelt.

Bei mir warens ca 100€ netto Inspektion allein dazu noch Öl und Kleinteile, allerdings kamen bei mir noch ca 40€ Scheibenwischblätter und ca 20 für n Leihwagendazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ein kleiner Service (ohne Ölwechsel) sollte zwischen 50 und 150€ kosten [...]

ABER ZUR INFO: Für dein Baujahr gab es mal eine Rückrufaktion/Kulanzaktion, bei der die hinteren Bremssättel getauscht wurden [...]

Darf ich fragen woher du die Preise hast? Für unter €150 bekommt man bestimmt keinen Service in einem Lexus Forum, vielleicht in einer freien Werkstatt. In LF Hamburg kostet alleine der Klimacheck schon €69. Außerdem muss laut Wartungsplan Öl auch beim kleinen Service gewechselt werden und das Öl selbst kostet schon ca. €100. Oder meinst du damit nur Netto-Lohnkosten für die Inspektion? Bei mir waren es €174 :ermm:

Danke für die Info bez. Kulanzaktion wegen Sättel, das hab ich nicht gewusst. Rufe gleich das Forum an und frage nach. Weisst du im welchen Jahr es war?

Mit der Wirkung bzw. dem Gefühl gehe ich davon aus, das es einfach anders ausgelegt ist-ich kenne das auch, bei manchen fühlt es sich an wie ein Klumpen Teig und bei anderen wieder wie ein Stück Beton...

Genau das meine ich! Bei meinem fühlt sich das Bremspedal wie Klumpen Teig an und das gefällt mir nicht besonders. Es hat mit Sicherheit keine Auswirkung auf Bremskraft, aber etwas festere Bremsen würden mir ein sicheres Fahrgefühl vermitteln. Sehr fest, wie beim e90 (wirklich viel empfindlicher als beim IS) muss es nicht sein, aber etwas dazwischen wäre super. Bin gespannt ob es sich bessert wenn ich die Sättel repariere bzw. austausche..

Edited by stasiko13

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die kleine Inspektion ist beim Diesel etwas günstiger, da kein Öl gewechselt wird. Das passiert nur alle 30.000 km bei der großen Inspektion.

Die Rückrufaktion bezüglich der Bremssättel bezog sich meines Wissens nur auf Fahrzeuge vor Baujahr 2007. Meiner war deshalb auch nicht

dabei. Er ist Baujahr 2007.

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, hab nicht realisiert, dass Janus über Diesel schrieb, beim Benziner ist es eben anders. Also, zum Thema Bremssättel. Meiner ist BJ 2006 und war von der Aktion betroffen. Habe gerade beim LF angerufen und wegen Kulanzaktion nachgefragt. Auf meinem Zettel steht nur: Bremsen hinten, Sättel und Beläge. Der Serviceleiter hat im System nachgeschaut und meinte beim meinem wurden die Sättel nicht getauscht, sondern nur die Manschetten, weil man damals glaubte, dass das Problem daran lag. Die Sättel haben sie nur bei den Fahrzeugen getauscht, bei denen sie bereits fest waren. Meiner war leider nicht betroffen. Kulanzantrag hat jetzt keine Chance mehr. Wenn ich aber die Sättel irgendwo günstiger auftreibe, bauen sie sie mir ein.
Werde jetzt erst versuchen in einer freien Werkstatt die Sättel gängig zu bekommen. Wenn’s nicht klappt muss ich sie erneuern. Für meinen ehemaligen BMW hab ich auf kfzteile24.de alles in Erstausrüster Quali finden können, für Lex gibt’s dort leider nicht viel. Hab jetzt auf daparto.de die Sättel von TRW für €195 pro Stuck gefunden: http://www.daparto.de/Teilenummernsuche/TRW/BCS744?categoryId=1527&kbaTypeId=13415 Ist zur Hälfte günstiger als im Kostenvoranschlag vom LF, die Frage ist nur ob sie qualitativ auf demselben Niveau sind.

Edited by stasiko13

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, sehe grad, dass die oben verlinkten für die Vorderachse sind. Die einzige vorhandenen für die Hinterachse sind die hier: http://www.daparto.de/Teilenummernsuche/ERA-Benelux/BC56019?categoryId=1527&kbaTypeId=13415 Noch günstiger : €107 vs. €443 beim LF… aber was ist ERA Benelux? Würde nicht gern am falschen Ende sparen und an meinem Lex, vor allem an der Bremsanlage, Schrott verbauen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Janus schrieb über den kleinen Check beim Diesel. Und für diesen bezahlte immer zwischen 40 und 100Euro, abhängig davon, ob er von einem Lexushändler einer Groß- oder Kleinstadt durchgeführt wurde. Sei es drumm.... abgesehen vom Ölwechsel gibt es keine nennenswerten Unterschiede diesbezüglich zwischen Benziner und Diesel, die Herstellervorgaben sind da sehr unmißverständlich.

Was denn Rückruf der Sättel betrifft, so habe ich das SCHREIBEN selbst mehrfach gelesen und kann mich nicht erinnern, dass es der Werkstatt einen Spielraum lies hinsichtlich des Wechsels, sprich nach meiner Erinnerung war dort nur die Rede von kompletten Sätteln. Aber gut, entweder wurde wie so oft im Leben Schindluder getrieben oder mein Hirn irrt sich in der Erinnerung.

Unabhängig davon wird es sehr wahrscheinlich mit Reinigen und Abschmieren getan sein. Gerade die hinteren Kolben sind auf Grund der zusätzlichen Drehmechanik ( auch beim Rückstellen der Kolben bei Verwendung neuer Beläge) etwas empfindlicher, was schlechte Schmierung und Schwergängigkeit betrifft.

Edited by JANUS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this