dm2009

Probleme bei Eintragung meiner Felgen

Recommended Posts

Hallo an die Spezialisten hier im Forum,

vielleicht kann mir jemand helfen. Möchte meine Keskin KT 10 eintragen lassen. Durch die geänderte Bremsanlage vorn muss ich Spurplatten montieren. Habe nach vielem Probieren nun 10mm Platten vorn und hinten montiert. Nach ausgiebigen Test sind keine Schleifspuren hinten zu erkennen. Dem TÜv ist es aber zu wenig Spielraum. Kann mir jemand helfen die Räder eingetragen zu bekommen. Gutachten für Felgen und Platten sind vorhanden.

Würde mich freuen wenn es eine Möglichkeit gibt.

LG an alle

 

187071360_Rder3.thumb.jpg.58074bf44da72892b2aadc3999d6dd95.jpg1274496041_Rder1.thumb.jpg.1269781b5ad77f3fcbc73f2816d93b62.jpg822944736_Rder2.thumb.jpg.22e1795147fcb5b4e4466e39476f61fb.jpg995272483_Rder4.thumb.jpg.8afe2fc3d6f3123d5f6f48fc0e10efd7.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Abstand Bremssattel zur Felge mind. 3mm beträgt und das Rad gemäß der EU-Richtlinie abgedeckt ist und natürlich das Rad an keiner Stelle Kontakt zur Korosserie bekommt wenn es voll eingefedert ist sollte eigentlich einem Eintrag nichts im Wege stehen.radabdeckung-eu-7650429265152614369.jpg.b80d108dc3b4585b9d4c1637713485e1.jpg

Bilderquelle: https://www.motor-talk.de/bilder/spurplatten-hinten-g36282435/radabdeckung-nach-eu-richtlinie-i203788103.html

 

Wenn auch nur eine Vorschrift nicht erfüllt wird hast du keine Chance diese Kombination aus Bremse, Spurplatte, Felge und Reifen eingetragen zu bekommen ohne das du evtl. eine breitere Spurplatte montierst und evtl. dann den/die Kotflügel bördeln oder sogar ziehen musst.

Wenn es nur an der Radabdeckung scheitert kann dir evtl. eine Eibach-Radabdeckung weiter helfen.

 

eibach-radabdeckungen-vorher-nachher.jpg.170888a48e1cecbd42e59354af03117f.jpg

Bilderquelle: https://eibach.com/de/de/produkte/strassen-performance/spurverbreiterungen/pro-spacer/radabdeckungen

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

ohne Spurplatten ist der Abstand des vorderen Bremssattels zur Felge knapp 1mm. Da der Tüv Prüfer drauf besteht muss ich hinten auch Spurplatten montieren. Dadurch  ist bei voll eingefedertem Rad für ihn zu wenig Platz zwischen Radlauf und Reifen. Das Problem sind die Radhausverkleidungen, sonst könnte man den Radlauf  umbiegen.

ich verstehe nicht was der Tüv zu bemängeln hat, selbst bei extremer Belastung sind keinerlei Schleifspuren zu erkennen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde zu nem anderen TÜV fahren. Aussage meines TÜVers: "Da passt ein Blatt Papier dazwischen, das passt."

Könntest auf der HA auch einfach mehr Sturz fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es nur darum geht das es ihm zu weit einfedert dann würde ich die empfehlen Federwegsbegrenzer zu holen das er nicht so weit einfedert und dann nochmal zu ihm fahren und ihm sagen das er nun nicht mehr so weit einfedern kann und es sollte kein Problem mehr sein. Wenn er jetzt sagt das iohm einfach der abstand zu gering ist sollte es ja dann damit erledigt sein.

 

 

Greez Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Federwegsbegrenzer sind schon drin. Die Möglichkeit den Sturz zu ändern könnte man in Betracht ziehen. Mit welchen Nachteilen bezüglich Verschleiß und Fahrverhalten muss ich rechnen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachteile wirst du beim Fahren keine haben aber beim Verschleiß wirst du bei deinen Reifen was merken da ja dann mehr Innenseitig gefahren wird.

Beim fahren könntest du evtl bei sportlicher Fahrweise eine bessere Straßenlage merken.

 

Greez Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde es mal in Angriff nehmen. Wo lasse ich es am Besten machen? Wäre schön wenn mir jemand noch einen Tip geben kann welcher TÜV ,wie vorher geschrieben,mit einem Blatt Papier zufrieden ist........

LG Dietmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit einem Blatt Papier ist kein Tüv`ler zufrieden sondern er wird ihn nochmal ganz einfedern lassen und gucken obs denn dann passt.

Am besten gehst du entweder zu deinem Tüv`ler und fragst ihn was er davon hält oder in eine Werkstatt mit Vermessungsbühne die auch Tüv macht und lässt die das machen incl Tüv.

 

Greez Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich würde in deinem Fall nur die Kanten anlegen lassen, dann sollte da genügend Freigängigkeit vorhanden sein.

 

Zu einem Lackierer der das macht gehen. Der macht den Lack etwas warm, drückt ne Sika oder Terosonwurst vorher hinten in den Falz und fährt ein paar mal mit dem Bördelgerät hin und her. FERTIG!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ist doch noch Luft ohne Ende, bei meinem Lex bekommst kaum eine Hand zwischen Reifen Kotflügel.

Aber die Radhausschale wurde bei mir auch heiß gemacht und etwas bearbeitet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht nicht um den Platz, hab ein Gewindefahrwerk. Das Problem ist die Kante im Kotflügel die die Innenschale hält. Eingefedert ist sie zu dicht am Reifen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, dann Kante anlegen und fertig.

Das sollte eigentlich eh klar sein. Macht mn doch direkt als erstes bei solchen Geschichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://www.tuev-sued.de/tuev_sued_konzern/standorte/europa/deutschland/marktheidenfeld

Hier habe ich meine eintragen lassen. War ne Abnahme nach §19.

Wir haben das Auto verschränkt und eingelenkt, da kam die obige Aussage des TÜV-Prüfers.

Wenn beim verschränken eingelenkt nichts schleift, muss er das eigentlich eintragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Wortmeldungen, Felgen und Spurplatten sind eingetragen. War hier in einer BMW Rennsportfirma und es lief reibungslos. 

Wenn man es vorher gewußt hätte ........

LG Dietmar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was haben Sie denn alles gemacht, dass die Felgen und Platten eingetragen worden sind?

 

Greez Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, es wurde nichts geändert. Hab ja vorher auch nicht verstanden wo es Probleme geben sollte. war alles freigängig und hat auch bei extremen Fahrsituationen nicht geschliffen.

Bin froh das dieser unsägliche Horror erledigt ist......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, es gibt eben Prüfer...und Prüfer...

 

Hat bei meinem IS-F ja auch lange gedauert mit den Spurverbreiterungen.

Allerdings war ich meinem Prüfer doch dankbar, dass er mir vorn nur 6 mm und hinten 10 mm eingetragen hat.

Habe nämlich letztes Jahr einen verunfallten IS-F gesehen, der durch zu breite Spurverbreiterungen ins Schleudern kam,

weil dadurch wohl ein Rad blockierte...

 

Es gibt aber durchaus noch Prüfer, die nur das eintragen, was auch ein Blinder eintragen würde...

Meiner hatte sich wirklich Mühe gegeben, um mir bei der gewünschten max. SV zu helfen...

 

Gruß vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von diesen Prüfern hatte ich Einige. Bin froh das  jetzt alles zum Guten erledigt ist. Hatte die Hoffnung schon aufgegen und mit dem Gedanken gespielt auf Serie zurück zu gehen.

Wäre nur teuer gekommen. Die Mischbereifung incl. Felgen sind eigentlich nicht zu verkaufen. Vier neue Serienreifen sind auch nicht gerade günstig. Ist schon besser so..

Gruss Dietmar

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.