Sign in to follow this  
CHR-IS 200

IS 200 Kompressor ohne Durchzug?!

Recommended Posts

Hallo Lexus-Fahrer,

am Wochenende habe ich mit zwei befreundeten Mechanikern ein Kompressorkit in meinen IS 200 eingebaut. Nach einigen Stunden zerlegen, einbauen, anpassen, Komponenten versetzen, Kabel neu verlegen usw. war es dann endlich so weit. Alle Teile waren verbaut, Blackbox ordnungsgemäß verlötet und verstaut. Motor gestartet und erstmal im Leerlauf laufen lassen... Keine ungewöhnlichen Geräusche, keine Störlampe, so weit schon mal gut. ;) Während sich der Motor auf Betriebstemperatur schnurrte, räumten wir das Chaos rund um die Hebebühne auf. Nach einigen Minuten lief der Kühlerlüfter an und wir waren bereit für die lang ersehnte Probefahrt!

Raus aus der Werkstatt, runter vom Werkstatthof, rauf auf die Straße. Im dritten Gang bei ca. 2.500 u/min wollte ich es dann wissen und drückte das Gaspedal durch. Und dann der Schock!! :scared: Ich schaute meinen Beifahrer an und sagte nur: "Und das sollen jetzt 200 PS sein?" Er zuckte mit den Schultern und auch ihm konnte ich die Enttäuschung ansehen... Aus dem erhofften Grinsen wurden leider nur hängende "Angela-Merkel-Mundwinkel"... :( Noch ein paar Kilometer gefahren und dann unser Fazit: Ja, der Motor hat mehr Leistung, keine Frage, aber wie 50 PS mehr fühlt sich das nicht an. Eher wie 20 maximal 30PS...

Ich habe gehofft, dass er schon früher Schub entwickelt. Momentan merkt man den Kompressor nur oben raus, also ab 4000 u/min... Da habe ich anderes erwartet...

Um sicher zu gehen überprüften wir noch den Ladedruck. Der beträgt maximal 0,45 bar bei den besagten 4000 u/min. Messuhr ist eine originale Turbolader-Messuhr von Toyota, also denke ich dass die ziemlich genau ist. Abgasuntersuchung zeigt völlig normale Werte im Leerlauf und im erhöhten Leerlauf. Unter Last weiß ich´s nicht. Bin kaum von nem Audi 80 2,0 E mit 116 PS weggekommen... Das kann doch nicht sein?! Dachte ich kann jetzt mit nem Golf5 GTI mithalten, aber davon bin ich noch Meilen entfernt!! :shocking:

Jetzt meine Frage an alle die sich auskennen:

Ist das normal, dass der erst so spät schiebt und ich von dem Leistungszuwachs enttäuscht bin, oder müsste der deutlich besser gehen? Könnte es sein, dass der zu Mager läuft? Liegt es evtl. an der Blackbox? Was macht die eigentlich? Gibt´s nen Fehlercode wenn die defekt wäre oder läuft der Motor dann überhaupt? :g:

Dachte mir schon, dass ich die Box vielleicht mal rausmach und teste ob er dann genauso "schlecht" geht oder noch schlechter. Ob sich überhaupt was ändert, oder kann´s das nicht sein?

Noch als Information:

Es handelt sich hier nicht um einen TTE-Kit, sondern um einen der Nachbaukits, die hier im Forum angeboten wurden. Ladeluftkühler ist ein wenig größer, der Lader ist ein M62 vom SLK 230, 130er Riemenscheibe und die Blackbox von diesem Patrik Lindstroem oder wie der heißt...

So, und jetzt seid ihr gefragt. Ich hoffe jemand kann helfen! :dontgetit:

LG Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja Rakete davon musst auch nicht erwarten :) aber dein Ladedruck mit 130er Scheibe ist zimlich sehr gut ( normal liegt er ungefähr bei 0.3 - max.0.4bar ), nicht jeder IS mit 1zz Düsen und 145er Scheibe schaft 0.5bar LD, sollst auf alle Fälle auf grössere Scheibe, Düsen ( evtl. JUN Schwungrad, IK22 Kerzen, Dekat Krümmer) umbauen, dann geht er im unteren Drehzahlbereich schon besser.

Oder liegt Problem am Einstelungssache.. oder auf Leistungsprüfstand testen ( nach Kompressor einbau Batterie abklemmen, und auf Superplus umsteigen ).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Serieneinspritzdüsen oder schon 1ZZ? (Seriendüsen bei dem Druck - > zu mager unter Last)

Batterie abgeklemmt? (Trimmtabelle leeren)

Rutscht die Kupplung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du schon mal geschaut ob deine Vorkats in ordnung sind? Meine waren schon zerfallen, und sind irgendwie im Abgassystem gelegen. :-)

Wieveil km, hast du denn Drauf?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich merkt man sofort nen deutlichen Unterschied, ich hab gedacht ich sitz in nem anderen Auto.

Das mag ich ja am roots, da ist durchzug. Ich hab ja auch noch nen sauger, der Unterschied ist schon ziemlich deutlich.

Erwarte allerdings keinen Turbo-bumms untenrum.

Wenn du mit der 130er scheibe schon so hohen druck hast glaub ich aber auch schon an zerbröselte kats. Ohne vorkats geht er nämlich nochmal spürbar besser.

Geht er besser wenn du nur 3/4 Gas gibst?

Lass die box drin, die verändert das ladedrucksignal. Ab 0,28 bar geht die ecu in Störung bzw wirft fuelcut.

Lies mal Über obd aus wieviel ladedruck das Steuergerät sieht, im idealfall solltest bis 0,25 bis 0,27 kommen.

Mach auch ecu-reset wie og187 sagte, das hilft dass er nicht mit sauger-setup probiert gemisch zu machen.

Rutscht die kupplung vom kompressor?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rutscht die Kupplung vom kompressor?

unrealistisch bei 0,45bar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Batterie war während dem Umbau abgeklemmt (ca. 24 Stunden...)

Decat-Krümmer ist schon verbaut aber die Düsen sind noch Serie...

Kupplung rutscht mit Sicherheit nicht... ;) Ist ja verschraubt :)

Habe zwei mal kurz ein quitschen bei 4000 gehört, aber nur kurz und wie gesagt nur zwei mal...

Ich werde den Riemen auf jeden Fall noch etwas fester spannen. Schadet mit Sicherheit nicht.

Laut Tester beträgt der Saugrohrdruck bei Zündung ein 91 kPa und bei Volllast 117 kPa... Im Schubbetrieb 14 kPa...

Lambdawerte Bank 1 Sonde 1 und Bank 2 Sonde 1 gehen bei Volllast auch bis ca. 0,8 Volt hoch, also kann er ja fast nicht

zu Mager laufen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Die Lambdasonde gibt aber eigentlich kein konstantes Signal raus, oder habe ich das nun falsch im Kopf?

Wie hast du das gemessen? Hast du einen Tester zur Hand der die Sonde live mitlesen kann?

Die springt doch immer hin und her, spritzt entsprechend mehr oder wieder weniger ein.

Wenn warm im Leerlauf, sollte eine Lambdasonde ein AF-Ratio von 14,7:1 haben.

Meiner hat ne 145er Scheibe und die 1ZZ Düsen, dabei habe ich 14,7 im Leerlauf und 12-13 bei Volllast.

Kommt denn kein Fehlercode?

Wie sieht es mit dem Bypass des Kompressors aus? richtig eingestellt, dass der auch zugeht unter Volllast?

Gruss

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sondensignal pendelt schon... 0,2 bis 0,8 Volt. Mein Gedanke war halt wenn er nur von 0,2 bis evtl. 0,5 V pendelt dann wäre das Gemsich ja permanent zu Mager. Aber 0,8 V bedeutet ja fett.

Haben das mit dem Intelligent Tester 2 von Toyota gemessen. Fehlercode wird keiner abgelegt.

Bypassklappe schließt bei ca. 70 % Drosselklappenstellung... Wenn die Drosselklappe auf Anschlag ist, dann sind noch ca. 2 - 3 mm Spiel in dem Federmechanismus am Seilzug Drosselklappe.

So sollte es doch sein? Oder nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie hast du das gemessen? Hast du einen Tester zur Hand der die Sonde live mitlesen kann?

Die springt doch immer hin und her, spritzt entsprechend mehr oder wieder weniger ein.

Ich hatte ja mit dem ZT2 und dem DashDAQ ne Zeitlang immer den Widebandwert UND die Denso Sprungsonde.

So Sprunghaft ist die Spannung der Originalsonde gar nicht, sieht im live Bild ziemlich nach Breitband aus . . . .

. . . mit WiFi oder Bluetooth würde ich das aber nicht garantieren

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann scheint nicht die Verbrennung oder das Gemisch das Problem zu sein.

Ladedruck hast du ja echt nen guten Wert.

Da kein Vorkat mehr vorhanden könnte der Staudruck durch nen verstopften Hauptkat erzeugt werden.

Der Seilzug entlastet bei Vollast ist korrekt.

Heult der Kompressor denn hörbar? (also gesund meine ich, die heulen ja alle ;))

Nicht zu vergessen ist die Drosselklappe, diese öffnet elektronisch über einen Motor.

Kann verdreckt sein, dann hättest du aber zu 90% nen Fehler.

Eventuell ist da der Wurm drin.

Das Signal kann man abfangen, hab's bei meinem Zeitronix im Log drin.

Sonst habe ich keine Idee mehr, sorry.

Eventuell würde ein Prüfstand helfen, da empfindung und gemessene Leistung oft weit entfernt sind.

Der Lex ist ein schweres Auto^^

Gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für eure Antworten. Hauptkat kann meiner Meinung nach nicht sein. Abgaswerte sind ja absolut top.

Heulen tut der Kompressor. Ich denke nicht mehr oder weniger wie andere...

Wenn nun der Ladedruck in Ordnung ist, und die Abgaswerte (auch unter Last) in Ordnung sind, dann wird

wohl alles passen?! Habe wahrscheinlich nur zu viel unten rum erwartet... Laut Leistungsdiagramm von TTE

liegt das maximale Drehmoment ja eh erst bei 5000 u/min an und die maximale Leistung erst bei 6200 u/min.

Ich werde versuchen 1ZZ-Düsen und evtl. eine neus Pulley zu bekommen und werde wohl dann im nächsten Frühjahr

mal sehen ob ein Steuergeräteprogrammierer über eine Kennfeld-Änderung die Leistungsentfaltung so ändern kann,

dass er unten rum mehr Drehmoment entwickelt... Welche Größe der Riemenscheibe würdet ihr empfehlen?

140 mm oder 145 mm? Soll natürlich alles "gesund" bleiben, da ich im Sommer jeden Tag mit dem Wagen zur Arbeit fahre.

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe 145er mit 1zz düsen gehabt, überhaupt kein Problem gehabt.

Unterschied von 130 auf 145 mit düsen war deutlich zu spüren.

Die 1zz düsen machen viel aus, habe vorher mit und ohne gefahren, dann nach kurze Zeit wieder eingebaut ;)

Edited by Recing

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin der scheiben macher! :-) bei interrese pm!

Lg Pate

Share this post


Link to post
Share on other sites

unrealistisch bei 0,45bar

bei mir hats gerütscht mit 145er Scheibe und 1zz Düsen ( und nur im

Warmen Zustand oder nach lange Strecken, Kupplunsscheibe am Profilbild sah noch gut aus ), LD kann ich nicht sagen weil ich keine Anzeige gehabt, danach habe ich auf JUN Schwung mit Helix

Kupplung umgebaut.

Hier noch mal die Bilder ( Beitrag 15 ):

http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?/topic/38766-suche-helix-kupplung-und-jun-schwungrad/?hl=helix+kupplung

Edited by Recing

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rutscht die Kupplung vom Kompressor?

Mit unrealistisch meinte ich, dass die Elektromagnetische Kupplung vom Kompressor rutscht. Ist ja Durchgebohrt und festgeschraubt, da müssten dann alle drei Schrauben abgeschert sein.

Die Serienkupplung rutscht bestimmt schon mal bei einer 130mm Scheibe durch . . vor allem wenn nicht mehr ganz neu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was benötige ich alles um auf 1ZZ-Düsen umzurüsten? Und außerdem: Ist eine größere Riemenscheibe denn überhaupt nötig bei meinem derzeitigen Ladedruck?

Share this post


Link to post
Share on other sites

6 Stück 1zz Düsen von 1.8 Benziner mit 143ps MR2/Celica ( kein TS ), und am besten neue O-ring Satz, ein Hohlschraube und 2 Kupferringe für die Hohlschraube.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut Tester beträgt der Saugrohrdruck bei Zündung ein 91 kPa und bei Volllast 117 kPa... Im Schubbetrieb 14 kPa...

Dann wären es nur 0,17bar Ladedruck. Wenn du über OBD ausliest, gehts ca hoch bis 0,25-0,28bar also 128kPa dann begrenzt die TTE ECU. Die 0,17bar reissen nix raus. Da geht nix weiter. Der Lader frisst doch ein paar PS und die 20PS was er da vielleicht generiert, verlierst so wieder.

Ich hatte schon mal einen Lader da, der recht normal lief, aber auch nur max 0,14bar oder so schaffte mit der 130er Scheibe und mit der 140/145er (weiss nichtmehr welche genau) warens dann auch nur 0,2bar. In echt gemessen, alles dicht, keine undichten Stellen, Bypass ok= Lader im Popo.

Wenn du über OBD ausliest, reicht es zum ca wissen ob genau LD da ist, aber wenn da schon nur 0,17 bar da sind, kann nix gehen. Der MAP Sensor is sehr genau, und sitzt direkt hinten an der Ansaugbrücke.

Bypass sollte ca bei 50% DK Stellung schliessen. Du kannst den Seilzug bei der DK einstellen, er sollte bei maximal geöffneter Klappe die Feder zu 95% zusammengeschoben haben, so das minimal Reserve noch ist, das die DK nicht begrenzt wird.

Edited by Boergy

Share this post


Link to post
Share on other sites

0,17 bar LD verstehe ich jetzt nicht :g:

Druck Atmosphäre liegt bei 0,91 bar. Maximaler Druck laut Tester beträgt 1,17 bar. Also müsste der "Mehrdruck" doch 0,26 bar sein?

Dachte der Wert für die ECU wird auf diese 0,26 bar begrenzt durch die Zusatz-ECU...

Wie kann es dann sein, das unsere Messuhr 0,45 bar Spitze anzeigt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

0,45 bar macht der lader nur mit einer 145er Scheibe. Mit der 130er ist das technisch nicht möglich ausser dein Auspuff ist irgendwo komplett zu, so daß du viel Ruckstau hast und allgemein der Motor schon als Sauger schlecht ging. Z.B. Reste von den Vorkats im Hosenrohr. Dann hört man aber meist was klappern, muss aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komisch... Rückstau im Auspuff kann ich mir nicht vorstellen. Als ich vor 2 Monaten die Vorkats ausgebaut habe konnte ich da keine Mängel feststellen und als Sauger lief der Wagen mit Sicherheit so wie er sollte... Leider hab ich wie schon beschrieben schon den Eindruck, dass der Kompressorumbau nicht das gebracht hat, was er soll. Aber um nochmal auf den Ladedruck zurückzukommen: Seh ich das nun schon richtig, das zumindest der MAP Sensor einen Druckanstieg um 0,26 bar zwischen Zündung ein und Ladedruckmaximum ans Steuergerät übermittelt? Das wäre dann ein realistischer Wert für die Serienscheibe oder?

Und noch für mein Verständnis: Nehmen wir mal an es gäbe einen Ladedruck von 0,6 bar, dann würde der Wert durch die Blackbox auf 128 kPa begrenzt werden? Also bis 128 kPa wird der korrekte Wert angezeigt und alles was darüber liegt bleibt laut ECU bei 128 kPa?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau. Mehr sieht die ECU dann nicht. Bist du überall 100% dicht im System? Schläuche usw..? Nicht das wo ein Schlauch einen Riß hat oder eine Schelle locker ist bzw sich gelöst hat, da ist die Luft gleich wieder raus. Du kannst bei der Eingangsseite vom Kompressor z.b. ein Tuch reinstopfen das das schön dicht ist und dann mit einem Kompressor das System aufblasen (Tuch natürlich fest halten. Am besten zu 2t. Einer der das macht und der andere der die DK öffnet und z.b. mit dem OBD Scanner den Wert ausliest. Mehr als 1 Bar brauchst du nicht reindrücken, das ist schnell erreicht wenn das System dicht ist. Wenn was nicht passen sollte, hörst du es mit Sicherheit pfeiffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also können 0,45 bar tatsächlich nicht vorhanden sein, wenn der MAP nur 117 kPa ermittelt... Wenn es 0,45 wären, hätte ich ja einen Wert von 128...

Ich muss mich da jetzt langsam Stück für Stück durcharbeiten und hoffe das Problem zu finden. Da ich aber nicht wirklich irgendwelche Soll- oder Erfahrungswerte habe bin ich da auf kompetente Helfer wie euch angewiesen.

Dann wäre jetzt der nächste Schritt auf jeden Fall das Ladedrucksystem abzudrücken um Sicher zu gehen, dass da alles in Ordnung ist...

Und übringens Danke an Boergy, dass du dich mit reindenkst... Find ich Super :) :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

also habe heute mein Ladeluftsystem mit einem Prüfwerkzeug für Ladeluftsysteme abgedrückt. Alles zu 100 % Dicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By ToriIS
      Hallo zusammen,
       
      ich habe aktuell ein kleines Problem mit meinem Lex. Mir fiel auf, dass er absolut keine Leistung hat. 
      Die Zündkerzen sind in Ordnung und fast neu. Das Brenn Bild der Kerzen ist schön sauber. Luftfilter ist auch fast neu (K&N Matte). Falschluft zieht er auch nicht. Kein unruhiger Leerlauf. 
       
      Die Laufleistung beträgt aktuell knappe 204Tkm. 
       
      Fehlercodes sind keine vorhanden. Zündfunken an allen 6 Zylindern sind da. Strom kommt an den Zündspulen sauber an. 
       
      Ich hätte hier zwar eine Vermutung aber ob es daran liegt, hoffe ich ebenso zu eruieren. 
       
      Könnten die Vorkats evtl. defekt sein? Gibt es hier Erfahrungen? Ich wollte sie eh ausbauen aber dies erst im Winter. 
       
      Gibt es noch andere Möglichkeiten bei dem IS200. 
       
      Vielleicht habt ihr einen Rat für mich?! 
       
       
      Liebe Grüße
    • By Reactz
      Hallo Leute,
      lese jetzt schon einige Zeit mit , wollte aber nie meinen Senf dazugeben da ihr meist genug Anregungen findet um ein Thema richtig auszuquetschen
       
      Es gibt zwar schon so einige Projekt Themen wo der Turbo bzw Kompressor-umbau ein wenig erläutert werden jedoch wird da meist nur spekuliert.
       
      Also Jungs da ich selbst gerade drauf und dran bin meinen Alltagsdrifter auf Turbo umzubauen, will ich mich mal hier vor Informieren , weil derzeit ist driften nur im Nassen möglich und die Reifen der Supra sind auf Dauer Teuer
       
      Ich schmeiße mal ein paar Schlagwörter in den Raum und hoffe ich bekomme Reaktionen darauf
       
      * Turbo umbau, Öl und Wassergekühlter Lader ? oder doch nur Öl ?
      * Was hält der originle Block/ZKD an druck aus ? 0,7 Bar , 0,8Bar ?oder doch weniger ?
      * Welchen Ladedruck kann man auf mit originalen Düsen noch fahren ohne das mir der Kübel abmagert ?
      * Öl Zuleitung ? von wo holt ihr euch die ? VVTI ? Was ist eurer Meinung die Schönste Lösung ?
      * Wasser Leitungen für den Lader woher ?
      * Stärkere ZKD ? Ladedruck ? Düsen was fahrt ihr ?
      * is200 T nur mit FCD und Manuellem Benzindruckregler fahrbar ? oder ist noch mehr Zusatzelektronik von Nöten ?
      * Kupplung ? Wie lange hält Sie ? Stärkere Druckplatte / Belege notwendig ?
      * Welchen Lader fahrt ihr ? Schon mal wer den originalen 1JZ CT Lader gefahren ? sind ja nur 500ccm weniger !
      * Ab wann ist eine Vierdichtungsreduzierung von Nöten ?
      * In welchem Bereichen fährt ich welchen Lamda Werten ?
      * Ventile - halten die die höheren Abgastemp. ohne weiteres aus ?
      * Kolben - Was halten Sie aus ? Ab wann ist Schmiede angesagt ?
       
      So das was mal, derweil, will hier nicht über Diff oder Bremseier diskutierten, hier kommts auf die Inneren Werte an
       
      Ich hoffe das Thema wird gut angenommen und jeder der mal auf die Idee kommt sich so einen Umbau anzutun bekommt hier alle nötigen Infos die er braucht! 
       
      Sollte es so einen Thread schon geben, Kreuzigt mich nicht gleich.
       
       
    • By Dopama
      Hey, ich bin in einer englischen IS200 Gruppe und dort werden Kompressor Kits für 1000£ angeboten, der Preis für die Originalen TTE Kits liegt ja knapp über 3000€, gibt es bis auf die Sache mit der Eintragung noch mehr Nachteile gegenüber dem Original? Es ist immerhin nicht TTE.
    • By Mont4n4
      Hallo zusammen,
       
      gibt es eigentlich irgendeinen technischen Plan zum Aufbau der Kompressorhalterung mit genauen Maßen, die an Krümmer und Block geschraubt wird? Mein Kumpel hat seine eigene Metall- und Elektrobaufirma, die so etwas herstellen könnten. Ich möchte nämlich ein eigenes Kompressorkit zusammenstellen. Also könnten so auch die Anbauteile für den Kompressor und die Drosseklappe gefertigt werden, auch wenn das erst mal das geringste Problem ist. 
       
      VG
       
      Flo
    • By oedipus
      Was denkt ihr vom LinkECU Fury für mein IS200 TTE Kompressor? 
      Dieser standalone ECU ist mir angeraten von einen Toyotaspezialisten. Er stellt mich vor dieser ECU zu installieren für den Motor und Benzinregelung und das OEM ECU zu behalten für alle andere funktionen wie Dashboard usw. Ich kenne es nicht, kenne keiner die das schon fahrt. 
       
      Ich habe mein IS200 Kompressor ausgerüstet mit 1ZZ Düsen und 145mm Riemenscheibe. Hat auch keinen Vorkats mehr und ein Blueflame Katback Auspuffanlage. Habe noch einigen Teilen zu verbauen aber sind noch nicht installiert: Ölkühler, Walbro 255lph Benzinpumpe, grosserer LLK. 
      Vor ein halbes Jahr haben wir 239PS gemessen am Rolling Road. Das ist viel mehr als erwartet. Das Auto fährt wirklich super, aber hatte manchmal eine kleine Zögerung beim (wieder) Beschleunigen, typisch bei Vollast ab 3500/4000rpm. Da ich noch immer kein wideband habe, hat er mich vorgestellt erst ein Wideband (ich nehme ein ZT2 Zeitronix mit LCD kit) zu installieren und dann mit diesen Daten zu überprüfen ob die Werte gut sind oder nicht. Wenn es also mehr (fein)Tuning fordert, sollte er ein LinkECU Fury bekabelen und alles richtig einstellen. 
       
      Der Mann ist mir geraten von verschiedene Foren in Belgien, speziell weil er Toyota Elektronikspezialisten ist und sein eigenes Unternehmen seit 10 Jahren hat, spezialisiert in Turboaufladen und Tunen von schellen Toyotas und Nissan fur Race und Rallye. Kein Chiptuner also. 
       
      Möchte gerne eure Tipps, Berücksichtigungen, Erfahrungen und Rat usw hören.