Jump to content

LS 460 oder LS 600


Recommended Posts

Die eingesetzten NiMh- oder neuerdings auch LiPo-/LiIon-Akkus haben aufgrund ihrer Material-Zusammensetzung keinerlei Alterung. Bleiakkus haben aufgrund der Schwefelsäure eine "Selbstzerstörung", das gibt es bei den Hybrid-Akkus nicht.

Probleme bei der Lebensdauer ergeben sich nur durch Ladung oder Entladung, wenn der Akku im oberen oder unteren Kapazitätsbereich arbeitet.

Das wird bei den Hybridfahrzeugen aber durch ein sehr rigides Lademanagement verhindert. Die NiMh-Akkus werden im Betrieb nur auf maximal 80% geladen und bis min. 40% entladen.

Damit bleibt der Akku außerhalb eines Lebensdauer-begrenzenden Ladezustands und auch Temperaturbereiches der Zellen z.B. beim Laden der letzten 5%.

 

Aber egal...

Längere Standzeiten schaden nicht nur der Batterie...auch den Reifen... :wink2:

 

Gruss vom Todde

Link to post
Share on other sites
  • 4 years later...
  • Replies 58
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

So, nun habe ich endlich wieder die Zeit gefunden, um zu antworten. Zwischenzeitlich habe ich nun auch kurzentschlossen "zugeschlagen" und mir einen 2008 LS 460 zugelegt. Just in diesem Moment nu

Ach, und was die Werkstattthemen bei Maserati anbelangt, kann ich tatsächlich nichts negatives berichten. Die Preise sind nicht abgehoben, wie man gerne vermuten würde und wie es auch immer wieder pro

Das mit der (zwangsläufig) etwas in die Tage gekommenen Hybridtechnik kann natürlich u.U. eine teure Angelegenheit werden. Eben dieser Punkt bereitet mir auch am meisten Bauchschmerzen. Was das F

Posted Images

Hallo in die Runde,

 

ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich mich mal in diesen betagteren Thread einklinke, da ich aktuell auch vor der Entscheidung stehe, mir entweder einen LS460 oder aber einen LS600h zu gönnen.

Nach nunmehr jahrelanger Abstinenz (meine letzten Lexen waren ein GS430 und anschließend ein LS430) und vielen anderen Fabrikaten zwischendurch, zieht es mich nun doch wieder zu der Marke, mit welcher ich bisher die wenigsten (sofern es überhaupt welche gab 🤔) Probleme hatte.

 

Nun zu meiner Frage:

 

Tendenziell zieht es mich aus dem Bauch heraus doch eher in Richtung 600er, wobei der 460er sicher - auch aufgrund des Alters und damit womöglich einher gehenden bzw. nicht gänzlich auszuschließenden Hybridprobleme - weniger Sorgen bereiten könnte.

Wie seht ihr das?

Vielleicht gibt es auch Erfahrungsberichte, was die Geräuschkulisse im Innenraum anbelangt. Nehmen sich da beide Modelle nichts? Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile auf die Stille im Innenraum viel Wert lege. 🙄😁

Verbrauchstechnisch nehme ich an, dass sie sich insbesondere auf der Autobahn bei gleicher Geschwindigkeit - sprich unter gleichen Bedingungen - kaum etwas nehmen, oder?!

 

Vielen Dank vorab für eure Hilfe und beste Grüße aus Rostock,

Sebastian

 

Link to post
Share on other sites

Ich würde den 600h nur dann in Erwägung ziehen, wenn Du viel Stadt und/oder Kurzstrecke fährst, sonst ganz eindeutig 460, der ja viel leichter ist. Allein die inzwischen "alte" Hybridtechnik würde mir Sorgen bereiten...

 

By the way -- wir sind hier ja alle Autoliebhaber, würdest Du gelegentlich mal über Deinen Maserati 4 Porte berichten ? Ist ja ein toller Wagen, aber wie schlägt der sich in Alltag (und Werksatt???)

 

RodLex

Link to post
Share on other sites

Das mit der (zwangsläufig) etwas in die Tage gekommenen Hybridtechnik kann natürlich u.U. eine teure Angelegenheit werden. Eben dieser Punkt bereitet mir auch am meisten Bauchschmerzen.

Was das Fahrprofil anbelangt, wird er sicher tatsächlich meist in der Stadt bewegt werden, sprich Kurzstrecken. Allerdings plane ich natürlich auch, ihn für längere Touren einzusetzen, allerdings - und das ist sicher nicht unwesentlich - werde ich im Jahr auf nicht mehr als 8.000km kommen, da er in erster Linie als Zweitfahrzeug dienen soll.

 

Wenn alles klappen sollte, ist der Maserati schon kommende Woche verkauft und hat mir bis zu diesem Zeitpunkt dann auch jede Menge Freude bereitet. Alleine die Tour zur letztjährigen Mille Miglia war schon klasse und natürlich standesgemäß in diesem italienischen Maserati-Maßanzug. 😁

Also der Fun-Faktor ist definitiv gegeben. Alleine der Sound ist zum Niederknien, aber trotz seiner äußeren Abmaße ist er dennoch, was den Innenraum anbelangt, eher obere Mittelklasse. Und die Softtouchoberflächen im Interieur - wie bei vielen Fahrzeugen, die diesen Mist verbaut haben - natürlich alles andere als schön. Aber alles Gute ist eben nie beisammen. 😉

 

Tja, und nun sehne ich mich auf längeren Strecken dann tatsächlich wieder nach mehr Ruhe im Innenraum und ein paar Spielereien für die Kids auf der Rücksitzbank....was wiederum auch für Ruhe im Innenraum sorgt. 😄

Link to post
Share on other sites

Ach, und was die Werkstattthemen bei Maserati anbelangt, kann ich tatsächlich nichts negatives berichten. Die Preise sind nicht abgehoben, wie man gerne vermuten würde und wie es auch immer wieder propagiert wird. Zumindest bei meiner Fachwerkstatt. Da kostet dann eine kleine/normale Inspektion auch "nur" um die 500 Euro. Also ähnlich wie bei Audi und Co.

 

...und im Alltag schlägt er sich sehr gut, wobei ich der Meinung bin, dass dem Motor diese zahlreichen Kurzstreckentouren auf Dauer auch nicht so lieb sind. Das macht sich dann nämlich auch im Verbrauch bemerkbar. Innerorts bei vorausschauendem Fahren und gefühlvollem Gasfuß liegt der Verbrauch dennoch bei ca. 23-24 Litern Super. 🤑

Es ist und bleibt halt ein Sportwagen im Limousinengewand.

Edited by Reutershäger
Ergänzung
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Reutershäger:

.... werde ich im Jahr auf nicht mehr als 8.000km kommen, da er in erster Linie als Zweitfahrzeug dienen soll ....

 

Bloß 8000 km? Aus pragmatischer Alltagssicht ist die Frage beantwortet: 460.

 

Aber da ich aus Deiner Schilderung mind. 50% Hobbyauto heraushöre und es Dir offenkundig nicht auf den Pfennig ankommt (weder beim Kauf noch an der Tankstelle): Nimm den schönsten und besten, den Du für Dein Budget kriegen kannst, 460 oder 600, egal.

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir in den vergangenen Wochen schon einige angeschaut und war immer wieder überrascht....nein....eher entsetzt darüber, wie stark doch ein Großteil dieser Fahrzeuge in den Jahren gelitten haben muss. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass seit Jahren absolut nichts an den Lexen gemacht und alles daran gesetzt wurde, möglichst viel zu verunstalten und kaputt zu machen.

Das ging dann von völlig versifften Innenräumen mit diversen Hieb-und Stichwunden im Leder bis hin zu abgebrochenen Plastikteilchen, bei denen ich nicht mal wusste, dass man in der Lage ist, diese zu zerstören. Vom Lackzustand ganz zu schweigen. Grauenhaft und vor allem schade drum.

Nichts desto trotz waren die Preise dennoch utopisch hoch angesetzt, insbesondere für das Gebotene und von Einsicht bei den Verkäufern keine Spur.

 

Wenn es mein "Spielgeld" also irgendwann mal hergeben sollte, werde ich mich sicher in drei bis vier Jahren nach einem jüngeren LS umsehen. Gerne ein LS500h (nach heutigem Geschmack). Dann aus erster, maximal zweiter, Hand und vor allem top in Schuss. Mit Origami- und Kiriko-Applikationen. Ein Träumchen. ☺️

 

Edited by Reutershäger
Korrektur
Link to post
Share on other sites

Stimmt. Aufgrund ihrer generell geringen Stückzahl ist es bei Lexus noch schwieriger, ein gutes Exemplar zu finden als bei anderen Marken. Da braucht man Geduld, bisweilen viel davon, und das Glück des Augenblicks.

 

Vor einem halben Jahr hätte der Mantel der LS-Geschichte direkt vor Deiner Nase gehangen:

 Aber wer zu spät kommt ....

 

Schau Dich doch auch nach gut erhaltenen Phaetons um, davon gibt's mehr.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb kroebje:

Vor einem halben Jahr hätte der Mantel der LS-Geschichte direkt vor Deiner Nase gehangen:

 

Ich weiß. 😓

Habe ja in den letzten Wochen bereits alle Threads im Forum förmlich inhaliert.

 

Wobei mir der LS von Mario tatsächlich noch mehr zugesagt hätte, aber dies liegt ja nunmehr auch schon etwas länger zurück.

 

vor 3 Stunden schrieb kroebje:

Schau Dich doch auch nach gut erhaltenen Phaetons um, davon gibt's mehr.

 

Die Phaetons finde ich grundsätzlich auch sehr gelungen und insbesondere im Innenraum sehr ansprechend, allerdings spreche ich dem VW nicht die Zuverlässigkeit zu, die ich bisher von meinen Lexen gewohnt war. Untermauert wird dies dann noch dadurch, dass ich bereits viele Fahrzeuge aus dem VAG-Konzern als Dienstwagen besessen habe und diese alles andere als zuverlässig waren.

Ich mag mich - insbesondere beim Phaeton - natürlich irren, aber mein Herz schlägt dann doch eher für den Japaner. 😊

Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Reutershäger:

 

Ich weiß. 😓

Habe ja in den letzten Wochen bereits alle Threads im Forum förmlich inhaliert.

 

Wobei mir der LS von Mario tatsächlich noch mehr zugesagt hätte, aber dies liegt ja nunmehr auch schon etwas länger zurück.

 

 

Warum hätte Dir der von Mario mehr zugesagt? Wegen der "Wellness" Ausstattung auf der Rückbank? Oder wegen der Farbkombination? War ja zumindest ein deutlich älteres Fahrzeug als der von Todde. 

 

Mir gefällt noch die Ausstattung mit dem matten Holz recht gut. https://www.autoscout24.ch/de/d/lexus-ls-limousine-2013-occasion?vehid=8082633&backurl=%2Fautos%2Flexus--ls%3Fmake%3D46%26model%3D635%26sort%3Dprice_asc%26vehtyp%3D10&make=46&model=635&sort=price_asc&vehtyp=10

Link to post
Share on other sites

Tatsächlich wäre es die Farbkombination gewesen (innen als auch außen). Die Wellnessausstattung wiederum brächte mir sogar eher Nachteile, da wir dann mit den beiden Kindern keine Möglichkeit mehr gehabt hätten, gelegentlich die Schwiegermutter mitzunehmen.

Ansonsten ist natürlich auch der LS von Todde ein super Fahrzeug (gewesen).

 

Um es kurz zu machen. Beide Fahrzeuge wären grundsätzlich super gewesen, da der Pflegezustand dann doch mehr als überzeugt hätte.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Reutershäger:

...keine Möglichkeit mehr gehabt hätten, gelegentlich die Schwiegermutter mitzunehmen.

 

 

Das kann von Nachteil sein, kann aber auch ein Vorteil sein.

Link to post
Share on other sites

Zum Phaeton teile ich Deine Meinung, das Interieur empfinde ich auch als extremst gelungen.Aber die Zuverlässigkeit eines Lexus dürfte der nie erreichen...Kann man in den betr. Foren nachlesen, vor allem immer wieder Elektronik-Probleme und viel Nichtwissen bei VW-Werkstätten über deren eigenen "Exoten".

Ich hatte vor Jahren mal die Gelegenheit, dasTopmodell, den W 12 Benziner, Probe zu fahren. Als damals Fahrer eines LS 400 eine Riesenenttäuschung : keineswegs deutlich spürbarere höhere Leistung, vor allem aber ein verzögertes Ansprechen auf's Gaspedal, ein absolutes NoGo für mein Empfinden. Ähnlich wie bei Turbomotoren.

Auch eine Probefahrt im damals noch fast neuen Daimler Double Six (Jaguar V12) war eine ähnliche Enttäuschung : kein Leistungsvorsprung gg. meinem LS 400 spürbar und Scheibenwischer, die auf der Scheibe auflagen anstatt sich hinter der Motorhaube zu verstecken, unglaublich bei einem Wagen für damals ca. 120000 €.

Nur der Innenraum natürlich wunderbar mit seinem feinen Holz.

 

Zum Maserati : natürlich ist Kurzstrecke für so einen Motor Gift. Wie war denn die allgemeine Zuverlässigkeit ?

 

RodLex

Link to post
Share on other sites

Da ich einen guten Bekannten habe, der nun schon seit längerem einen Phaeton der späteren Baureihe fährt, kenne ich die Probleme nur zu gut. Das schreckt definitiv ab und ist ja bei weitem auch kein Einzelfall. Und wie du bereits richtig geschrieben hast, sind selbst die Vertragswerkstätten mit einem Phaeton teils überfordert und langen dennoch ordentlich zu.

 

Einen Daimler Super Eight hatte ich kürzlich noch in Betracht gezogen, den Gedanken allerdings schnell wieder verworfen, da dieser mir im Grunde auch nicht die Vorteile bringt, welche ich mir vom Lexus nunmehr erhoffe. So schön er auch aussieht, aber der nachgesagte Mängel an Zuverlässigkeit plus die fehlende Kompetenz bei mir vor Ort (in Form einer spezialisierten Werkstatt) sprechen dann wiederum dagegen.

 

Zum Maserati: Also was die allgemeine Zuverlässigkeit angeht, kann ich wirklich nichts negatives berichten. Bis auf Verschleißteile (Bremsen, Reifen, Glühlampen hier und dort) gab es nichts zu beanstanden. Von den zahlreichen Elektronikproblemen, von denen immer berichtet wird, konnte ich nichts feststellen bzw. wurde davon verschont.

Was den Verbrauch betrifft, hatte ich ja schon etwas geschrieben. Die Spanne hierbei reichte von unter 10 Litern auf der Autobahn mit Tempo 120 (Tempomat) bis hin zu 24 Litern in der Stadt und gediegener Fahrweise. Nach oben ist dann natürlich noch jede Menge Luft. 😁

Ich empfand es zudem immer sehr angenehm, dass man den Quattroporte (zumindest mit ZF-Automatik) wunderbar entspannt fahren konnte. Beim DuoSelect-Getriebe, welches in den Baujahren zuvor verbaut wurde, wäre dies mehr oder weniger undenkbar gewesen.

Link to post
Share on other sites

Ja, RodLex hat als Vergleich stets seine LS400-Flotte parat. Wie qualitativ überlegen 460, 500, 600 im Vergleich und im Verhältnis sind, wissen wir nicht. Gelegentlich lesen wir im Forum schon über kleinere oder größere Probleme. In Deutschland sind ca. 350 LS460/600 zugelassen. Daraus wird sich keine relevante Defekt- oder Pannenstatistik ergeben.

Aber wie Du selbst schon geschrieben hast: Viele der angebotenen Wagen sind runtergerittene Schüsseln. Ich würde definitiv auch in der Schweiz suchen, wenn ich ernsthaft ein gutes Exemplar will. Kostet halt extra.

 

Die frühen LS waren ikonisch. Toyota hat in jede Unterlegscheibe tausende investiert, damit das beste Auto der Welt entsteht. Die Perfektion des Celsior war so bahnbrechend, dass dafür extra Lexus aus der Taufe gehoben wurde.

Das hat sich geändert. Der alte Nimbus geistert noch umher, aber jetzt gibt es "normale" Modelle, oft verwandt mit Toyotas (LS460 > Crown Majesta), und normale Modellzyklen. Kostendruck, Controlling, sourcing on tight budget.

 

Ob die UR-Motorenfamilie (ab 2006/2007) die legendäre Langzeitqualität der UZ-Sippe (Vorgänger) hat, wissen wir 2035.

 

Vielleicht magst Du ein paar Dollar investieren:

https://www.consumerreports.org/cars/lexus/ls/2015/reliability

https://www.consumerreports.org/cars/lexus/ls/2020/reliability/

 

Für 10$ kannst Du einen Monat lang alles raussaugen, was Du wissen willst. Aber bitte mit uns teilen.

Link to post
Share on other sites

So, nun habe ich endlich wieder die Zeit gefunden, um zu antworten. Zwischenzeitlich habe ich nun auch kurzentschlossen "zugeschlagen" und mir einen 2008 LS 460 zugelegt.

Just in diesem Moment nutze ich dann auch direkt das sonnige Wetter, um den Innenraum wieder weitestgehend auf Vordermann zu bringen. Nicht dass dieser aussah wie ein Saustall, doch da ich ja nun vorhabe, diesen die kommenden 2-3 Jahre für längere Ausfahrten zu nutzen, soll schon das Maximum an Sauberkeit heraus geholt werden. Und überall dort, wo meine 0815-Reinigungsarmada an ihre Grenzen stößt, werde ich wohl nochmals einen professionellen Aufbereiter engagieren (müssen). 😉

 

Ansonsten bin ich bisher sehr zufrieden.

Ausstattungstechnisch (Ambiente, Impression, RSE, Advanced PCS) entspricht er meinen Vorstellungen und natürlich denen der beiden Kids (Rear Seat Entertainment). 😁

Die 20"-Felgen werden demnächst wieder den aufbereiteten und anschließende pulverbeschichteten Lexus 5-Speichen 19"-Felgen auf flüsterleiser Bereifung (was könnt ihr da empfehlen?) weichen.

Davon erhoffe ich mir dann insgeheim auch etwas mehr Fahrkomfort, wobei das sicher Klagen auf hohem Niveau ist...

 

Die Farbe ist übrigens Criollobraun, worüber hier vor Jahren schon mal in einem der Berichte diskutiert wurde. 😅

 

Beste Grüße aus Rostock

 

PXL_20210322_133635507.jpg

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank. 😊

Ich muss sagen, dass mir die Farbe - insbesondere bei strahlendem Sonnenschein - auch sehr gut gefällt. Hatte die vorher nie auf dem Schirm gehabt.

Link to post
Share on other sites

Gut gemacht. Woher hast Du ihn? Reguläres Autoportal-Inserat? Vom Lexus-Händler?

Der muss ja irgendwoher neu reingekommen sein, sonst hättest Du ihn schon vorher auf dem Schirm gehabt.

Link to post
Share on other sites

Klasse, gratuliere Dir ! Ich finde es vernünftig, auf 19'' zurückzurüsten, Michelin empfehlen sich generell wegn der bei weitem besten Lebensdauer (die allerdíngs für Dich vielleicht gar nicht so wichtig ist, da Du nur wenig mit ihm fahren wirst?).

Am besten gefällt mir die wunderschöne helle Innenausstattung.

 

Wurden die Rückrufe korrekt abgearbeitet? Es gab in den frühen Jahren des LS 460 glaube ich einige.

 

Stets gut Fahrt und viel Freude am Wagen !

 

RodLex

Link to post
Share on other sites

@kroebje Ich hatte ihn schon vor einigen Tagen/Wochen auf mobile.de bzw. eBay Kleinanzeigen gesehen, aber anfangs wenig Beachtung geschenkt, da meine ursprüngliche Vorstellung ja in Richtung 600h ging. Nach längerem Hin und Her und natürlich euren Ratschlägen habe ich mich dann doch "durchgerungen", mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten.

Ich muss sagen, dass ich direkt ein gutes Bauchgefühl hatte. Verkäufer als auch Lexus machten einen ehrlichen Eindruck und alle Mängel wurden bereits im Vorfeld erwähnt. Alles in allem aber nichts, was sich nicht kostengünstig erledigen lässt.

Tja und dann ging im Grunde alles recht flott und nun gehört er mir. 😁

Link to post
Share on other sites

@RodLex Vielen Dank. Ich denke auch, dass die Entscheidung in Richtung 19" die bessere ist, wenngleich sie sicher etwas gewichtiger sind. Und außerdem stehe ich auf ein originales und unverbasteltes Aussehen. 😅

Für den Winter habe ich kürzlich auch schon in der Bucht (für wenig Geld) einen Komplettsatz originaler 18"-Zöller ersteigert.

Die Reifen von Michelin hatte ich mir auch schon rausgesucht und bestätigt hiermit meine Vorabauswahl. 👍🏼

 

Die helle Innenausstattung in Kombination mit dem Eschenholz gefällt auch mir sehr gut. Ebenso wie dem Rest der Family. 😅

Lediglich das Vogelaugenahorn wäre mir noch lieber gewesen, wobei es dann ja wieder kein Kaschmirweiß gewesen wäre. Alles Gute ist halt nie beisammen. 😉

 

Da der Lexus zuvor viele Jahre bei einem Händler in meiner Nähe (Neubrandenburg) zur Wartung gewesen ist, habe ich natürlich im Vorfeld mit diesem Kontakt aufgenommen und mich hinsichtlich eventueller Wartungsrückstände oder nicht abgearbeiteten Rückrufaktionen erkundigt. Laut deren Aussage besteht aber kein Grund zur Sorge und die "Serviceampel" wohl auf Grün.

TÜV hat er übrigens auch ganz frisch am vergangenen Dienstag bekommen. Ohne Mängel.

Link to post
Share on other sites

Ach ja, und die vorderen Querlenker, sowie Zündkerzen, Kühler, Automatiköl usw. wurden bereits vom Vorbesitzer kürzlich gewechselt.

 

Jetzt benötige ich nur noch ein neues Rollo (fahrerseitig). Lexus Infrarotkopfhörer für die Kinder habe ich in den Staaten bestellt, da diese von meinem Händler anscheinend nicht mehr bestellt werden können.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy