Recommended Posts

Nun war es so weit, die Bremsscheiben an der Vorderachse haben nun nach gut 130 tausend Km, nicht mehr so Ihren Dienst versehen wie man es von einer Bremse erwarten muss.

Die neue Bremsanlage kam doch noch zum richtigen Zeitpunkt- hier war etwas Geduld gefragt.

Zwei große Kartons, uff, nicht ganz leicht! Pro scheibe 10 kg, Sattel 3 kg  mit  Halter, Schrauben und Bremsbeläge ca. 5 kg.

Also pro Seite 15 kg Bremse!

Also ran an den Einbau, erstmal probiert ob alles passt, vor allem ob das Rad drauf passt und die entsprechende Luft zwischen 

Sattel und Felge vorhanden ist.

Glück gehabt, passt alles! 

Also Finalmontage, Bremsen entlüften und nun die Bremse ganz vorsichtig einfahren äh einbremsen. 

Nun noch zum TÜV eintragen lassen und fertig!

 

debarthel

 

 

IMG_20181104_120222.jpg

IMG_20181104_124053.jpg

IMG_20181107_140423.jpg

IMG_20181107_140434.jpg

IMG_20181107_140721.jpg

IMG_20181107_210718.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

8 Kolben, 356 Scheibe!

Da ich die Hinterachse auch noch mit ner D2 Bremse ausstatten will und die kleinste Scheibe für die HA 330 ist, war das die folgerichtige Wahl!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schaut schon rein optisch sehr zupackend aus... :thumbsup:

 

Gruß vom Todde

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist die kleinste Scheibe für die Hinterachse!

 

Nun bin ich dabei die Originalbremse aufzuarbeiten, ja eigentlich nur den Rost und Dreck beseitigen.

Vielleicht findet sich ein Käufer!

Was interessant ist, die Originalbremse wiegt 7 kg pro Seite  die neue 15 kg pro Seite.

Wo kann man nun Gewicht einsparen?  

 

allen einen schönen 1. Advent

 

Debarthel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Nehm an, du hattest vorher vorne die 2-Kolben Bremse, oder? Wie ist die Bremsbalance mit der neuen Bremse? Ist die VA stark überbremst? Mit welchem Loch im Geldbeutel muss man rechnen bei dem Upgrade?

 

Danke!

 

MfG
Boergy

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Preis würde mich auch interessieren. Sind die Scheiben teurer als OEM oder günstiger?

Und was erhoffst du dir von der Aktion, kommt noch eine Leistungssteigerung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn mit dem ersten Satz Scheiben 130tkm gingen denke ich dass die D2 hier ziemlich fehl am Platz ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das fürchte ich auch, ich hätte da lieber in bessere Bremsschläuche investiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Yoshimitsu:

Das fürchte ich auch, ich hätte da lieber in bessere Bremsschläuche investiert.

😂Made my day

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir  eine Einkolben-Bremse verbaut, ja und nun habe ich mich für die D2 Bremse entschieden. Der Geldbeutel musste ganz schön wackel.

Bei guter Pflege sollte die auch mindestens 130000Km halten. Klar, dabei sind Stahlflexbremsleitungen.

Über die Leistung  der Bremse kann ich noch nichts sagen, müssen vorsichtig eingebremst werden. Später mehr dazu.

Die Leistungssteigerung hat der Lex seit Jahren schon verbaut kommen und funktioniert gut.

Jetzt muss ich 15 Kg abnehmen - damit die Lasten wieder stimmen😜.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind denn die OEM Bremsen so schlecht? Ich hätte gedacht so bis 250PS sollten die völlig ok sein.

Oder drückt der Diesel jetzt so brutal viel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Yoshimitsu:

Sind denn die OEM Bremsen so schlecht? Ich hätte gedacht so bis 250PS sollten die völlig ok sein.

Oder drückt der Diesel jetzt so brutal viel?

Diesel?

Bei meinen Scheiben sind halt auch diese Rillen und Riefen drin. Es ist etwas besser geworden, aber schön ist anders!

Grundsätzlich packt die Bremse deutlich besser zu als beim GS430.

Ob ich nun für 3000 € und mehr neue Rennsport-Bremsen brauche - eher nicht. Es gab ja auch mal eine geschlitzte Scheibe original. Nur für den F-Sport. Aber im Forum Dresden weiß man davon nichts.

Von EBC ist wohl was in Planung. War letztens auf der Website und da stand beim GS geschlitzte Scheibe, war aber noch nicht bestellbar.

Am Mittwoch geht meiner wieder zur Durchsicht. Mal sehen, was rauskommt. Irgendwann werden Scheiben und Klötzer schon fällig sein.

 

Schöne Woche

Janos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war mit der OEM Bremse recht zufrieden das umso mehr bei meinen Reifendimensionen,  Winter  225, 255/R18,  235/R19,  Sommer 235, 255/R20.

Ich weis das ich ein wenig verrückt bin, deswegen fahre ich ja auch Lexus!

Ganz so preisintensiv war die Bremse nicht, es waren unter 2000! Ja und jeder hat so seine Wünsche und Träume.

Ich gehe davon aus, das dieses Teil mir einen Großteil Sicherheit gibt und sie sieht verdammt gut aus.

Hatte gute Erfahrungen mit ner Sportbremse am Alf Romeo gemacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem Gewicht der Bremse musst du aber eine Diät machen um die Performance zu halten.😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vorteil der größeren Bremse wird erst bei hohen Temperaturen, die man quasi nur auf der Rennstrecke erreicht zum tragen kommen, vor allem mit griffigen Semis oder gar Slicks die viel mehr Bremskraft auf den griffigen Belag eines Kurses übertragen können. Nur weil jetzt ne dicke Bremse hast bringt das für normale Straßen (und Fahrweise) null. Die OEM kommt auch problemlos mehrmals nacheinander an die Haftungsgrenze der Reifen. Bremsweg exakt der gleiche, weil die Reifenhaftung der limitierende Faktor ist. Gerade weil 130tkm mit einer Scheibe, evtl sogar auch den Belägen gingen, kann man wohl sagen dass Du die Bremse nur streichelst. Allein das richtige Einbremsen wird wahrscheinlich mehr Belastung für die Bremse sein als das meiste in diesen 130tkm.

Die größere Masse ist wahrscheinlich gewollt. Mehr Masse kann mehr Energie aufnehmen, sprich Wärme. Auch dadurch wird mehr Hitzefestigkeit erreicht.

Hast auch für Belüftung gesorgt? Schutzblech ist ja wahrscheinlich eh nicht mehr dran.

Ob die Dosierung für die Straße jetzt auch passt musst Du selbst wissen. Evtl ist sie im kalten noch wie Serie, beisst dann aber sehr zu wenn sie während des Bremsens Temperatur bekommt.

Hast denn auch die passende Bremsflüssigkeit genommen?

Mit anderer Reibpaarung bei Scheiben und Belägen hättest bei der Serienbremse auch was erreichen können.

Optisch ist natürlich gut, das stimmt.

Schaut doch mal bei at-rs vorbei, sehr gute Kompetenz. Die können zum Thema Bremse sehr gute Hilfestellung geben. Es muß nämlich nicht sofort immer die große Keule mit ner Pizzateller-Bremse sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er schreibt auch was von Sicherheit.

Ob eine Bremse die bei ihm kaum auf Betriebstemperatur kommt nun sicher ist!?

Ich wäre da vorsichtig, vielleicht bremst die im kalten Zustand auch schlechter als die OEM.

Aber über sowas informiert man sich ja ausreichend bevorman sowas verbaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon oben geschrieben, habe gute Erfahrungen mit ner Sportbremse gemacht- war mit dem Lexus auch schon auf der Rennstrecke und wird wohl im Frühjahr wieder werden, über den "Deutschensportfahrer Kreis DSK"!

Natürlich hätte man auch eine OEM Scheibe verbauen können. 

Ich hätte damals natürlich auch  einen VW statt einen Lexus kaufen Können!

Fährt auch!

Klar und ein wenig Show ist doch auch nicht zu verachten!

Vor dem Start.jpg

In der Startaufstellung.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.12.2018 um 13:48 schrieb Debarthel:

Was interessant ist, die Originalbremse wiegt 7 kg pro Seite  die neue 15 kg pro Seite.

Die ungefederte Masse um  8 Kilo pro Seite zu erhöhen ist auch nicht so toll.

 

 

Aber ungeachtet der Sinnhaftigkeit der Bremsanlage im Alltagsbetrieb...::: Geil sieht es allemal aus...

 

bearbeitet von tantegerda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es super, dass du die Bremse umgebaut hast! Optisch sehr schön! 

 

Ich muss sagen, ich verstehe nicht warum hier blöd über den Sinn und Zweck daher geredet wird. Lexus Bremsanlagen (machen wir uns nichts vor) sind bekanntlich nicht die besten. Abgesehen von F Modellen natürlich! 

 

Die Bremse meines GS450 war damals nach 2-3 stärkeren Bremsmanövern von 200kmh+ schon überfordert. 

Die Bremse kann leben retten, denn manchmal zählt jeder Meter! 

 

Ist meine Meinung. 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Flex-MUC

Natürlich darf jeder an seinem Fahrzeug die Bremsanlage einbauen die ihm gefällt und auch eine Zulassung hat. Seine Serienbremsanlage hat nach seiner Aussage 130.000 km gehalten was eine gute Leistung ist. Das lässt allerdings auch auf eine meist Defensive Fahrweise schließen und da muss man sich schon fragen ob eine solche Bremsanlage überhaupt sinnvoll ist. Ohne eine gewisse Betriebstemperatur zu erreichen sind solche Anlagen womöglich noch mit Sportbremsbelägen ausgestattet nicht geeignet für den öffentlichen Strassenverkehr.Um einmal im Jahr an einem Trackday teilzunehmen und dann auch noch mit diesem Fahrzeug ist das Geld zum Fenster rausgeschmissen.Aber wenn es ihm gefällt von mir aus gerne ,ich habe kein Problem damit. Sieht auch wirklich sehr gut aus.

 

@Debarthel

Also bitte jetzt nichts in den falschen Hals kriegen. Selbstverständlich kann man auch mit diesem Fahrzeug an einem Trackday teilnehmen und Spaß haben.Aber die Bremsanlage brauchst du dafür nach meiner Meinung nicht aber jetzt hast du sie ja schon.Bist du Mitglied beim DSK? Falls nicht,schau mal

 auf der Website nach als Mitglied gibt's schon ein paar Vorteile bei den Preisen.

bearbeitet von MD-60
Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden