Sign in to follow this  
Mont4n4

Problem mit Bremsscheibe an VA (verzieht immer wieder!)

Recommended Posts

Hallo liebe Lexus Freunde!

 

Seit Ewigkeiten plagt mich das Problem, dass die Bremsscheibe auf der Fahrerseite an der Vorderachse nach wenigen tausend Kilometern zu heiß läuft und verzieht. Ich musste sie die letzten 30tkm schon 3 mal wechseln, so langsam fange ich aber an zu verzweifeln.

 

Ich habe bereits:

-neue Kolben für den Bremssattel verbaut

-neue Führungsstifte für den Sattelträger verbaut

-Radnabe vorm Einbau der neuen Scheibe gereinigt

-neue "Federn" für die Bremsklötze verbaut

-neuen Montagesatz für die Bremsklötze verbaut (diese Bleche, die im Sattelträger sitzen)

 

Die Bremse zieht richtig. Sobald ich eine neue Scheibe verbaut habe, bremst das Fahrzeug ohne Ruckeln auf dem Lenkrad schnurgerade ab. Erst nach ca. 7-10tkm fängt das gleiche Problem wieder von vorne an. Ich habe Am kompletten Fahrzeug Scheibenbremsen und Klötze von Blueprint (gehört zur Bilstein-Gruppe) verbaut, die anscheinend auch Erstausrüster sind. Nur die vordere Linke Seite macht immer wieder Probleme und so langsam weiß ich nicht mehr weiter.

 

Ich habe auch den Sattelträger schon so akribisch gereinigt, da ich die Vermutung hatte, dass das Problem aus dem Grund auftritt, dass der obere Führungsstift des Sattelträgers mit der Zeit immer schwergängiger wird und sich so die Bremse vielleicht fest setzt und die Scheibe so zum Überhitzen bringt. Ich habe die Einführung des Führungsstifts im Sattelträger extrem genau gereinigt, sogar ausgeschliffen, damit der minimale Rost da drin der Vergangenheit angehört. Beim ersten Wechsel war das Fett darin nämlich schon hart geworden... Als neues Gleitmittel (...) benutze ich ATE Plastilube, welches sich an den anderen Bremssatteln sehr gut macht.

 

So langsam möchte ich aber kein sinnloses Geld mehr aus dem Fenster werfen und endlich eine Lösung finden, da mich das wirklich extrem nervt, dass das Lenkrad beim Bremsen wieder schüttelt. Das Problem trat das erste mal vor gut anderthalb Jahren auf und seitem geht es nicht mehr weg. Neue Bremsflüssigkeit habe ich auch schon.

Ich hätte gerne mal eure Erfahrungen gewusst, ob ihr dieses Thema auch schon mal durch hattet. Ich habe nämlich irgendwie doch die Vermutung, dass es am Sattelträger liegt, nur finde ich leider keinen gebrauchten in gutem Zustand und ein neuer kostet bei mir bei Toyota über 300(!!!) Euro. Das ist sehr viel Geld, um zu testen, ob es daran liegt, vor allem, wenn ich wieder Monate warten muss, bis die Kilometerleistung wieder erbracht wurde....

 

Ich bedanke mich schon mal für eure Anteilnahme.

 

VG

 

Flo

 

PS: Da ich den Thread aus den US Foren kenne:

 

-unteres Traggelenk, Koppelstange, Spurstange und Spurstangenkopf sind an der VA bereits beidseitig von mir über die letzten 2 Jahre erneuert wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du könntest erst mal den Schlag der Radnabe messen wie groß dieser ist meistens hat man schon Probleme wenn der über 1 Zehntel ist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi. Wie genau wird das gemacht? Kann mir ehrlich gesagt gar nichts drunter vorstellen. Das ist aber eine sehr gute Vermutung! Die Probleme sind aufgetreten, nachdem ich ein Typ mal auf den Bordstein gedrängt hat und ich mit 30kmh seitlich auf den Bordstein gefahren bin. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Mont4n4:

Hi. Wie genau wird das gemacht? Kann mir ehrlich gesagt gar nichts drunter vorstellen. Das ist aber eine sehr gute Vermutung! Die Probleme sind aufgetreten, nachdem ich ein Typ mal auf den Bordstein gedrängt hat und ich mit 30kmh seitlich auf den Bordstein gefahren bin. 

Hiermit kann der Fachmann den Schlag der Scheibe und der Nabe messen.

252407_1.jpg

Edited by tantegerda

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Mont4n4 said:

Hi. Wie genau wird das gemacht? Kann mir ehrlich gesagt gar nichts drunter vorstellen. Das ist aber eine sehr gute Vermutung! Die Probleme sind aufgetreten, nachdem ich ein Typ mal auf den Bordstein gedrängt hat und ich mit 30kmh seitlich auf den Bordstein gefahren bin. 

Erklaerung und loesung fuer das Problem. Ist mir mitm Corolla auch mal passiert, "neuer" Achschenkel (mach direkt alles, is einfacher/sicherer und kostet kaum mehr) vom Schrott und danach neue Scheiben haben geholfen.

Edited by LilKitty

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbstverständlich muss nach einem Bordsteinkontakt wie Du beschrieben hast (bei 30 KmH ) zuerst die Achse vermessen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achsvermessung würde gemacht. Habe knapp 700€ für die Reparatur bezahlt. Dabei wurden auch die Radlager vorne getauscht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die messuhr wird an einen nicht beweglichen Teil magnetisch angebracht zB Stoßdämpfer oder dergleichen... dann die Nadel seitlich an die Radnabe und langsam drehen.

achse Vermessen bringt dabei leider keine Erkenntnis über den Schlag der Radnabe... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du bei dir schonmal die Bremsschläuche gewechselt?

Die Können sich im Alter innen auflösen und verstopfen. Dann kommt genau das Problem zustande wie du es beschreibst.

 

Gruß Max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bremsleitungen wollte ich jetzt auch raten zu überprüfen, auch die starren Metalleitungen kontrollieren. Nicht das da eine Leitung verbogen oder zusammen gedrückt wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte bei mir ein ähnliches Problem, nachdem ich an der VA neue Bremssättel und Stahlflex eingebaut habe, kam es nicht mehr vor.. Hatte vorher auch 2 neue Radlager eingebaut und dann kam ich auf die Bremssättel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähnliche Probleme habe/hatte ich am SC430, da sollte ein Fachmann ran...ich weiss das schmeckt nicht jedem, aber es gibt irgendwann Probleme

die sind "haarstreubend" da hilft nur ein echter Monteur mit Eigenschaften eines Scherlock Holmes.

 

Ich habe zunächst von einer kleinen Werkstatt mit Rennsporterfahrungen das komplette Fahrwerk checken lassen, alles i.O.

Dann die Bremsscheiben AM Fahrzeug abdrehen lassen, dabei wird gleich das evtl vorhandene Spiel in der Rad- und Bremsaufnahme mit ausgeglichen, kostet ca. 100€

Jetzt ist im MOment alles wieder i.O. nur wie lange, das heißt es abwarten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist eben die Frage ob man die Geduld oder das Geld hat. Ich bin gerne bereit Teile über das Internet zu bestellen, aber in manchen Werkstätten merkt man ja schon gleich dass die gar keine Kunden wünschen. So war ich z.b. schon mal bei euromaster und hatte das Gefühl dass man dort am liebsten nur an VW schraubt, da die mich mitsamt meinen Teilen nicht haben wollten, obwohl ich gesagt habe dass mir die Gewährleistung egal ist. Viele Werkstätten geben sich auch gar nicht mit Fehlersuche ab.

Also in dem Fall würde ich natürlich aufgrund des Bordsteinkontakts auch den Querlenker zuerst wechseln, dann Radlager und Bremsscheibe.

Die Bremssättel würde ich gar nicht überholen, sondern gleich komplett ersetzen durch überholte, dazu noch neue Stahlflex.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem es das erste mal aufgetreten ist hätte ich erstmal andere Scheiben ausprobiert also von einem anderen Hersteller und eventuell auch andere Beläge. 

Und ich würde mal regelmäßig nach der fahrt die Temperatur der Scheiben messen. Sollte ja auf einer seite dann höher sein wenns wirklich an irgend nem defekt liegt, ausser der ist auf beiden seiten gleich vorhanden, denke ich aber nicht.

 

Edited by Captain Future

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen. Hat eine Weile gedauert, aber hier ein kleines Update. Habe die Temperaturen mit einem Laserthermometer gemessen. Witzigerweise ist die Beifahrerseite, bei der sich die Scheibe aber nicht verzieht, wärmer geworden, als die Fahrerseite. Außerdem ist mir beim Wechsel auf die Sommeralus aufgefallen, dass auf der Fahrerseite anscheinend der äußere Bremsbelag permanent an der Scheibe anliegt. Das wundert mich ehrlich gesagt sehr. Wie gesagt: Ich habe die Führungsstifte, die Halteklammer im Träger und die Klammern, die die Beläge auseinander drücken bereits gewechselt. Ich verstehe das echt nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die beiden Kolben im Sattel sind leichtgängig? Keine Luft im Sattel?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie gesagt. Hatte die Kolben gegen neue Budweg Caliper ausgetauscht. Was verstehst du denn unter "leichtgängig"? Jedes mal, wenn ich diese wegen neuen Belägen wwieder rein gedrückt habe, ging es von Gefühl her genauso leicht bzw schwer. Wie bei den anderen Satteln auch. 

 

Bremsflüssigkeit habe ich tauschen lassen. Kann mir also deshalb nicht ganz vorstellen, dass da Luft drin ist. 

 

Wie sollte ich denn deiner Meinung nach Vorgehen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da das Fahrzeug nun 210 tkm auf der Uhr hat, habe ich jetzt ein wenig Geld in Ersatzteile gesteckt. Ich werde bei Gelegenheit an beiden Seiten vorne die Stoßdämpfer, Domlager, oberen und unteren Querlenker und das Lager das zweiten unteren Querlenkers tauschen. Des weiteren werde ich nochmal den Sattelträger prüfen. Ich habe jetzt 2 ATE Bremsscheiben bestellt und zusätzlich einen Satz EBC Greenstuff Beläge. Mal schauen, was draus wird...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo. Ich habe auch das gleiche Problem. Lexus gekauft mit extrem verzogenen Scheiben. Rotinger eingebaut,verzogen, Trw, verzogen, jetzt Textar komplett + alles gereinigt,geschmiert +neue bleche ,neue führungsbolzen,neue dichtungen. C.a 1500 km ruhe,dann wieder extremer schlag, was kann denn das sein,allein schon nachgerechnet fast 1000 € in die bremsem investert. Keine vollbremsungen gemacht,immer vorsichtig gebremmst. Bremssattel steckt NICHT. Temperaturen sind links und rechts gefühlt gleich. Tüv frisch bremswirkung sehr gut. Das ist sooo nervig. Ahja achsvermessung ist neu gemacht. Auf der bühne sieht alles gut aus. Alles läuft frei. Ich will das es endlich aufhört. Mysterios

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ulimotz hatte das Problem auch. Muss ich ihn mal fragen was die Lösung war, entweder eine ganz andere Kombi an Scheiben/Belägen oder warens dann doch die oberen Traggelenke, iwas war da! ich frag mal nach.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Radnaben gründlich vom Rost reinigen, bis der Metall wie neu glänzt, dann hast du Ruhe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Recing:

Radnaben gründlich vom Rost reinigen, bis der Metall wie neu glänzt, dann hast du Ruhe.

 

Das werde ich als nächstes ausprobieren. Noch nie so Hochglanz poliert. Könnte auch daran liegen. 

--------------------------------------

 

Danke boergy

Edited by Jurok

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du schon sagst, alles gängig nichts fest, und ich hoffe nichts ausgeschlagen ist.

Dann könnte sehr Wahrscheinlich dran liegen, probiere erst mal mit alten Scheiben nach dem Reinigen, wenn immer so dann brauchst du neu Scheiben nach dem Reinigung einbauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Motz is es auch zu 95% weg, die oberen Querlenker hat er getauscht, nachdem beim Pickerl einer merkbar ausgeschlagen war, seitdem is es merklich ruhiger, aber leider auch nicht 100% weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte mal ein ähnliches Problem. Scheiben+Beläge getauscht, Problem unverändert. Dann wurden meine Scheiben vorn abgedreht, die Radnabe penibelst gereinigt, neue Reifen aufgezogen samt Achsvermessung, und die Bremsen hinten (Scheiben+Beläge) getauscht. Seitdem ist das Problem weg. Das komische war: Selbst die Mechaniker haben gemeint, dass das Schlagen von vorne kommt. Aber hinten waren die Bremsen fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this