Do Not Sell My Personal Information Jump to content


30.000 KM Inspektion, der Preis gestern teaf mich wie ein Schlag?!


Alpinchen
 Share

Recommended Posts

Hallo Mitfahrer,

 

ich hab gestern den dicken zur 30.000 Km Inspektion bei uns in der Motor Company abgegeben und als ich Nachmittags das Auto wieder abgeholt habe sagte der Counter Mitarbeiter 760 Euro, wohlgemerkt habe ich eine Kundenkarte wo bereits 10% abgehen. Regulär, kostet die Inspektion dann weit über 800 ?!?!?! In der Lexus App steht ein Preis um die 650….

 

Meine Frage, habt Ihr auch so viel bezahlt? 

 

Link to comment
Share on other sites


Was wurde denn alles gemacht? 

Meist verkaufen die Servicemitarbeiter einen Klimaservice mit, welcher gleich mal 150 Euro kostet und eigentlich nicht notwendig ist. 

Mein Wagen war 3 Jahre alt und hatte 30.000 km runter als ich ihn erwarb, zu dem Zeitpunkt wurden bereits 2 Klimaservice gemacht 😅

Link to comment
Share on other sites

Üble Preise. Ein Familienangehöriger arbeitet bei BWM da sind die Preise human im Vergleich. Ich weiß dass Lexus extrem teuer ist, dafür aber nichts kaputt geht.

Ich sags immer so, entweder ich fahre Lexus und mir ist das egal, weil ich eh genug Geld habe, oder ich fahre Lexus und lass die Wartung woanders machen, da wählst du dann auch selbst, was sinnvoll ist. Aber rumärgern mit Lexusmitarbeitern über die hohen Preise, das bringt nichts. Nur mal so, ich habe mir zuletzt richtige billig Bremsen für hinten komplett besorgt von Febi Bilstein, haben mich knapp nen 100er für meinen RX gekostet, haben einwandfrei gepasst, du spürst keinerlei Unterschied zu anderen Fabrikaten, mein Freund und Mechaniker wollte dafür 40€, ich hab ihm 50 gegeben. So macht Lexus fahren Spass. Da gibt man auch gern mal den ein oder andern Taler für eine zusätzliche Wartung aus.

Link to comment
Share on other sites

Man kann auch beim freundlichen Toyota-Händler die Wartung machen lassen, ist vermutlich günstiger. Die Teile vom RAV4 passen zum großen Teil auch beim NX. Bremsen kosten vorne komplett 245,00 € plus Montage... Geht doch, oder?

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es übel, dass 2,9 Stunden nur für den Service veranschlagt werden. Luft- und Innenfilter sind beim NX im Nu getauscht. Dann noch 50 Euro zusätzlich fürs wechseln der Bremsflüssigkeit, als würde man das in den knapp 3 Stunden nicht schaffen. 

Die Klimawartung ist dagegen ja sehr günstig. 

Das Ding ist, Lexus gibt diese Richtzeiten für den Service vor, somit ist es das gute recht des Lexus Forums, diese zu berechnen. 

Dass das ganze dann vom Lehrling in 1,5 Stunden gemacht wird, steht auf einen anderen Blatt Papier. 

Link to comment
Share on other sites

Muss ich wohl zukünftig für meine Inspektionen nach München zu dir fahren Flex 🙂 Ich finde es einfach massiv überteuert auch wenn Lexus drauf steht, ich werde jetzt im Umland mal Toyota Händler anfragen ob Sie einen Service machen können und lasse mir da eine Preisauskunft geben.

 

Außerdem habe ich den Leiter des Lexus Forums heute Morgen angeschrieben woher die Diskrepanz zwischen der Angabe in der App und dem bezahlten Preis kommt. Sobald ich die Info habe, poste ich Sie hier.

Link to comment
Share on other sites

Beim Toyota-Händler oder jedem anderen Nicht-Lexus-Betrieb bekommst Du aber nicht die Garantieverlängerung (Relax Garantie). Die ist nicht kostenlos, sondern wird m.W. über eine leicht erhöhte Arbeitszeit (Begründung: administrativer Aufwand) abgerechnet.

Die nicht Lex-Werkstätten bekommen auch keine Serviceinformationen, so dass evtl. "stille" Nachbesserungen oder Updates ncht erfolgen können.

Link to comment
Share on other sites

Was beinhaltet denn die Relax-Garantie? Den Lexus Hybrid-Check bekomme ich bei Lexus, also die Akku-Garantie-Verlängerung, separat ohne Wartung bei Lexus. Was würde denn eine Relax-Garantie bei einem älteren Lexus noch bringen?

 

Link to comment
Share on other sites

Das tolle ist, wenn ich meinen Dicken auf der Seite prüfen lasse, bekomme ich folgende Meldung:

Leider konnten wir für die VIN keine Lexus Relax Garantie in unserem System finden. Bitte kontaktieren Sie dazu Ihren Lexus Partner.

 

Scheint ja eher so Semi zu funktionieren.

Link to comment
Share on other sites

Bist Du sicher, dass

- Dein Fz. den Bedingungen entspricht,

- man Dir die relax verkauft hat (müsste aus der Rechnung hervorgehen)

 

Es dauert einigige Tage nach der Inspektion, bis man das nachschauen kann. Hat man den Inspektionstermin überschritten, gilt eine Karenzzeit von 30 Tagen.

Link to comment
Share on other sites

Warum sollte man für die Relax Garantie extra bezahlen? Laut Lexus bekommt die jedes Fahrzeug automatisch:

"Alle in Frage kommenden Lexus-Modelle, die zur regelmäßigen Wartung kommen, erhalten automatisch eine Lexus Relax Zusatzgarantie."

Link to comment
Share on other sites

Außerdem greift in der regulären Garantie von 3 Jahren nach Neukauf noch keine Relax Garantie und wird auch nicht angezeigt.

Link to comment
Share on other sites

Es kann ja jeder für sich entscheiden was ihm lieber ist. 

Wenn ich aber über 10 Jahre rechnerisch jedes Jahr 300-400 Euro Servicekosten spare, sind das 4k die ich für Reparaturen ausgeben könnte. Habe jetzt schon viele Lexus gefahren aber soviel musste ich nie in Teile stecken, die eventuell eine Garantie abdecken würde. 

Meist wird es bei Lexus erst nach über 10 Jahren Fahrzeugalter teuer, zb Hybrid Batterie etc. 

Anders sieht es aus, wenn Verschleißteile wie Bremsen und Stoßdämpfer übernommen werden. 

Link to comment
Share on other sites

Bremsflüssigkeitwechsel machen die auch ständig obwohl es nicht nötig ist.

Da gibt es eigentlich Prüfgeräte die den Wasseranteil in der Bremsflüssigkeit messen und erst wenn diese zu hoch ist wechslet man diese.

Wichtiges wie Zündkerzen werden aber gerne mal vergessen und das war damals auch der Grund weshalb ich da nicht mehr zu denen hin fahre.

Die 400€ zahlst du nur damit das Auto bei denen steht und die einmal kurz unters Auto schauen, gerne fahren die damit auch mal zum einkaufen aber muss jeder selbst wissen ob es das wert ist.

Link to comment
Share on other sites

Wow. Das ist schon heftig. nach 30.000km(!!!) einen solchen Betrag investieren. 

Im Nachhinein wirst du da wenig machen können, befürchte ich, die Hersteller knebeln einen da schon ziemlich, dass das aus Garantie-Gründen gemacht werden muss.

Vielleicht kannst du zumindest den Preis aus der App erzielen. Viel Erfolg dabei.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Lexington:

Wow. Das ist schon heftig. nach 30.000km(!!!) einen solchen Betrag investieren. 

Im Nachhinein wirst du da wenig machen können, befürchte ich, die Hersteller knebeln einen da schon ziemlich, dass das aus Garantie-Gründen gemacht werden muss.

Vielleicht kannst du zumindest den Preis aus der App erzielen. Viel Erfolg dabei.

 

 

Ist der Preis in der App überhaupt Inflationsbereinigt?

Mit Beachtung der extemen Abwertung des € geht der Betrag eigentlich noch da werden bald noch ganz andere Beträge stehen. Ich für meinen Teil habe extra einen doppelten Satz Bremsbeläge gekauft, wenn die Lager erstmal leer sind kommen die neuen Preise da kann man mit über 30% Aufschlägen rechnen wenn man mal die Erzeugerpreise ein bisschen im Blick hat.

Die 10% hatte ich auch ohne Kundenkarte bekommen das ist eben so ein Lockangebot der erst drauf geschlagen wird um dann sagen zu können für sie machen wir 10% Rabatt.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb tantegerda:

Lexusforen zocken ihre Kunden ab, Punkt.

 

 

Generell wissen Autohersteller, dass Kunden treue Schafe sind und ihren Wagen - wohl oder übel - zu den vorgeschriebenen Terminen bringen. Oftmals verkauft man sich selbst das auch recht gut. Niemand ist gezwungen in die Vertragswerkstatt zu gehen. Niemals. Ohne Frage: das Thema Kulanz wird dann eindeutig sein, ist es aber auch sehr häufig bei regelmäßigem Abliefern der Service-Pauschale.

Link to comment
Share on other sites

Mann muss es so sehen, Lexus muss mit irgendetwas Geld verdienen. Da an den Kisten einfach kaum was kaputt gehen will, muss das mit teuren Wartungskosten eingebracht werden. Man geht tatsächlich davon aus, dass wer einen (neuen) Lexus fährt, tatsächlich nicht wirklich aufs Geld schaut, sprich ihm ist das egal, dort auch mal schnell im Bedarfsfall nen 1000er hinzulegen. Es gibt tatsächlich Leute denen das so geht und ich nehme an, davon befinden sich auch hier genügend im Forum. Schön wenns so ist, ich gehöre da nicht dazu, will das auch gar nicht, weil die Piepen eh nicht glücklich machen, bin aber dennoch froh einen Lexus fahren zu dürfen, auch mit sehr niedrigen Wartungskosten.

Link to comment
Share on other sites

Die Crux dabei ist die:

 

Hersteller und Händler/Werkstatt sind zwei verschiedene Unternehmen (bei den meisten).

 

Beim Kauf eines Kfz (als verhandlungsstarker Endkunde, über Portale oder als Flotteneinkäufer) gibt es heute (Ausnahme vielleicht jetzt gerade wegen Verfügbarkeit) in der Regel mindestens 10-15% Rabatt. Eher mehr durch "Hauspreise" oder "Leasingangebote der Herstellerbanken". Der Verkäufer bekommt einen Schnaps als Provision vom VKP ab und der sehr geringe Rest bleibt beim Händler selbst. Er verdient am Auto in der Regel nicht mehr als 1-5%.

 

Will er profitabel wirtschaften (Ausstellungsräume, Werkstätten, Vorführfahrzeuge, Flächen für Gebrauchte, Kredite für Gebrauchte, Personal), dann muss er es über die Wertkstattpreise rein holen. Und solange es akzeptiert wird, dass es so läuft und man einmal pro Jahr 200-500 Euro abgibt, um ein sicheres Gefühl zu haben, ist es auch ok. Denn, wenn wirklich etwas am Auto ist, dann zahlt man das ja sowieso noch extra.

Link to comment
Share on other sites

Das ist wohl so, und gewöhnlich verdient man an einem Gebrauchtwagenverkauf schon lange mehr als bei einem Neuwagen, bei denen nicht wirklich viel rumkommt. Service bringt Knete, deshalb gibts auch böse Blicke, wenn du auf Ideen kommst und etwa dein eigenes Öl mitbringst, selbst wenn es haargenau das gleiche Toyotaöl ist.

Edited by jens fischer
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb jens fischer:

Das ist wohl so, und gewöhnlich verdient man an einem Gebrauchtwagenverkauf schon lange mehr als bei einem Neuwagen, bei denen nicht wirklich viel rumkommt. Service bringt Knete, deshalb gibts auch böse Blicke, wenn du auf Ideen kommst und etwa dein eigenes Öl mitbringst, selbst wenn es haargenau das gleiche Toyotaöl ist.

Richtig.

Sehr traurig eigentlich...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das hier im LOC erst kennen gelernt, dass manche das Öl selbst mitbringen. Ich werte es nicht, kann es verstehen, sehe es ein wenig wie "das eigene Getränk ins Restaurant mitbringen". Auch da kann ich verstehen, dass das manche Wirte nicht mögen.

 

Übrigens als Tipp vielleicht für manche: ich habe ein ausführliches Gespräch mit Lexus gesucht damals. Am Ende konnten wir uns darauf einigen, dass ich weiter treuer Kunde mit dem GS und dem LS blieb (über insgesamt 10 Jahre, danach hier im LOC zu Rollo). Der Deal bestand darin, dass wenn es eindeutig um nicht-Lexus-spezifische Dinge ging, wie z.B. Räderwechsel oder ähnliches, dass ich dann die Toyota-Preise gezahlt habe. War doch ein wenig günstiger (bei meinem Beispiel: Räderwechsel Lexus lag bei knapp 50 Euro, bei Toyota bei 36 Euro. Gewechselt wurde vom selben Mechaniker auf der selben Hebebühne).

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share




×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy