Jump to content

Recommended Posts

Alles gut, ich habe kein Problem, darüber zu sprechen, ich habe es mittlerweile verdaut, aber es so lange gedauert, bis ich den silbernen hatte und heute sage ich: Der schwarze mußte sterben, um den silbern kaufen zu müssen.... Herr Blume war mir sehr dankbar, daß der Wagen in zuverlässige Hände kommt, er lebte danach noch exakt 14 Tage 😶

AlfredBlumeSpruch.jpg

AlfredBlumeTrauer.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 59
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Also mir scheint, dass nur du dieses Geräusch hörst. Deswegen halte ich es für etwas übertrieben, wenn du regelmäßig es so darstellst als ob man einen LS400 mit LuFe nicht fahren kann....

Das Blau sieht doch lecker aus und wäre mir persönlich lieber als die graue Folie.

Warum denn lieber einen A8 oder Phaeton? Wenn man gerne Autos repariert ok aber sonst? Ich persönlich fahre ja lieber.   Das mit dem grau verstehe ich auch nicht, ist gerade so ein

Posted Images

vor 46 Minuten schrieb uslex:

Der LS 400 wurde nur bis 2000 gebaut, damit ist er bereits mindestens 20 Jahre alt. Für die Ersatzteilversorgung bedeutet das nichts Gutes. Es wird immer schwerer werden, für dieses Fahrzeug noch Ersatzteile zu bekommen.

 

Die Idee mit einem Spenderfahrzeug aus einem Unfallschaden ist gar nicht so verkehrt.

 Ich hab Ende letztes Jahr über Amayama für einen FL 97er eine Frontstange,Grill und Cromeleiste besorgt da Toyota keine mehr liefern konnte. 2 gab's in UAE noch. Alles inkl EMS Premium waren es dann knapp 3k. Und dann wurde es noch die ohne Kennzeichenmulde, da die EU nichtmehr verfügbar, weltweit. Über 10 Teilehändler und Schlachter in Europa angeschrieben. Keine FL Stangen am Markt. Da einen ganzen Wagen zu bekommen und aufs Lager zu stellen, ist keine blöde Idee. Der Materialwert war knapp über 1000 Euro, der Rest Versand und Zoll.

Edited by Boergy
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb driver1313:

Entweder bin ich taub, oder Du überempfindlich. 

 

Ich wüßte nicht, wo und wann meiner dröhnt....

Den Text übers Dröhnen hat Gert als Textbaustein abgespeichert. Kann er auf Stichwort abrufen.

Er hat sogar noch einen zweiten, betrifft glaub die Hankook-Reifen.

 

Mein LS ohne LuFe hat bisweilen auch gedröhnt. Aber das könnte auch mein Tinnitus nach dem 5. Whisky gewesen sein, wenn die Frequenzen durcheinanderkommen.

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb driver1313:

.... über die württembergische Versicherung er ist selbst Lexus Fahrer, meiner kostet 640€ p.a. inkl. VK 500€

Sprichst Du von einer regulären Versicherung mit SF-Klassen? Falls ja, würd ich auch so machen - wenn ich noch einen halbwegs tauglichen Rabatt übrig hätte.

Manche Gesellschaften nehmen auch Youngtimer in den Oldtimer-Tarif, geht ohne SF-Klasse (und unter bestimmten Voraussetzungen).

 

Dennoch: Mehr als die Differenz aus Wiederbeschaffungswert minus Restwert der Leiche bekommt man nicht.

 

Zu welchem Lexus würdest Du greifen, wenn der silberne irreparabel von Dir ginge?

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Boergy:

 Ich hab Ende letztes Jahr über Amayama für einen FL 97er eine Frontstange,Grill und Cromeleiste besorgt da Toyota keine mehr liefern konnte. 2 gab's in UAE noch. Alles inkl EMS Premium waren es dann knapp 3k. ....

Alternative:

https://www.everycar.jp/toyota/celsior/?min_year=1997&max_year=2000&sort=a&ipp=25

+ 1500 Verschiffung

Die fahren zwar alle noch, aber man benutze sie als gut erhaltene Ersatzteillager.

Link to post
Share on other sites
Am 12.1.2021 um 18:13 schrieb M-Street:

das Auto wurde ja nicht umsonst so gebaut und ist deshalb so komfortabel....

 

Das würde ich jetzt nicht generell so sagen. Man muss bedenken, dass die Wagen aus den 90igern stammen. Da waren solch hohe Flanken üblich und normal.

Ich finde ja, dass der LS einer von denen Limos ist die alleine durch größere Felgen in passendem Design aussehen als wären sie 10 Jahre alt....

Und da passt dann mMn auch das Fahrverhalten sowie Komfort.

 

Auch möchte ich noch festhalten, dass sich Komfort nicht ins unendliche steigern läßt. Irgendwann wird aus Komfort ein unpräzises "Schauckelgerät". Aber da ist für jeden die Grenze wo anders.

Link to post
Share on other sites
Am 12.1.2021 um 18:01 schrieb driver1313:

Standschäden sind ärgerlich, aber nicht auswuchtbar, hier helfen nur neue Reifen

Klar, auswuchten kann man das nicht. Aber je nach Ausprägung und Reifen können sich Standplatten wieder zurückbilden!

 

@M-Street Ich vermute das sind Sommerreifen? Wenn ja, würde ich die nicht sofort entsorgen. Sondern wie @driver1313 sagte mit erhöhtem Druck einlagern. Dann wenn die Temperaturen wieder höher sind, montierst sie und fährst einmal eine längere Strecke mit eher etwas geringerem Luftdruck. Damit sich die Reifen etwas erwärmen, so kann sich der Standplatten wieder zurückbilden.

Link to post
Share on other sites
Am 12.1.2021 um 22:24 schrieb Yoshimitsu:

Das mit dem grau verstehe ich auch nicht, ist gerade so ein komischer Trend, VAG nennt das Nardo Grau oder so und die Fanboys gehen mal wieder drauf ab dabei ist das einfach nur grau egal was für Namen man sich da ausdenkt.

Das kann ich auch nicht verstehen. Ist ja nicht einmal eine "Farbe" sondern eher nur eine Grundierung....:nugget:

 

 

Zum Thema Ersatzteilversorgung.

Ja, das kann teilweise interessant werden bei eher seltenen Japanern. Allerdings betrifft das hauptsächlich Karosserie-Teile. Da muss man dann halt eher den Weg der Reparatur gehen, wenn die Teile (Kotflügel, Stoßstange, etc.) nicht grad in tausend Teile zersprungen oder wie eine Ziehharmonika gefaltet sind.

 

Im tatsächlichen Fall eine Unfalles wäre eine andere Variante (im Gegensatz zum Import eines Teile-Trägers) der Kauf eine "gleichen" gut erhaltenen Wagens um aus 2 einen zu machen. Sprich die besten Teile aus 2 Fzg. zu nehmen. Kommt dann natürlich auch drauf an, welche Beschädigungen der Unfallwagen hat bzw. welche Mägel der "neue" hat.

 

Ich vermute die wenigsten werden Platz haben, sich einen Ersatzteile-Träger "auf Lager zu legen/stellen".

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb TigerTooth:

Klar, auswuchten kann man das nicht. Aber je nach Ausprägung und Reifen können sich Standplatten wieder zurückbilden!

 

@M-Street Ich vermute das sind Sommerreifen? Wenn ja, würde ich die nicht sofort entsorgen. Sondern wie @driver1313 sagte mit erhöhtem Druck einlagern. Dann wenn die Temperaturen wieder höher sind, montierst sie und fährst einmal eine längere Strecke mit eher etwas geringerem Luftdruck. Damit sich die Reifen etwas erwärmen, so kann sich der Standplatten wieder zurückbilden.

es sind Michelin Winterreifen mit sehr guter Profiltiefe. Ich hatte die Hoffnung das sich der Standplatten bei der Fahrt nach Hause (300km) wieder zurückbilden. Habe gelesen man soll einige Kilometer mit ca 130km/h konstant fahren um die Reifen auf Temperatur zu bringen.

Evtl. bringt das ja was, ansonsten müssen wohl neue her... oder ist es schädlich wenn ich die Reifen noch diesen Winter fahre? 

 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb kroebje:

Sprichst Du von einer regulären Versicherung mit SF-Klassen? Falls ja, würd ich auch so machen - wenn ich noch einen halbwegs tauglichen Rabatt übrig hätte.

Manche Gesellschaften nehmen auch Youngtimer in den Oldtimer-Tarif, geht ohne SF-Klasse (und unter bestimmten Voraussetzungen).

 

Dennoch: Mehr als die Differenz aus Wiederbeschaffungswert minus Restwert der Leiche bekommt man nicht.

 

Zu welchem Lexus würdest Du greifen, wenn der silberne irreparabel von Dir ginge?

1: Ich habe beide alt-Fahrzeuge (Starlet KP61 von 1982 und den 1998er LS400) bei der Württemb versichert, Alltagsfahrzeug ist Vorrausetzung (habe noch einen CVerso E12 D4D als FamilienalltagsundKundendienstschlampeplusanhängerzugfahrzeug) 

 

2: Mir geht es auch darum, daß es genug Arschlöcher auf den Straßen gibt, die Dir aufs geparkte Auto knallen und abhauen. Der CVerso ist 2002er Vorführwagen (einer der allerersten) hat 355000km drauf und die Beitragsdifferenz zu VK sind 64€ p.a. soll ich da Nein sagen ? 

 

3: Den gleichen, wenn ich Ihn bekäme, es sind ja nur 24 in Deutschland zugelassen, also die Auswahl wird kontinuierlich deutlich enger.  

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb TigerTooth:

 

Das würde ich jetzt nicht generell so sagen. Man muss bedenken, dass die Wagen aus den 90igern stammen. Da waren solch hohe Flanken üblich und normal.

Ich finde ja, dass der LS einer von denen Limos ist die alleine durch größere Felgen in passendem Design aussehen als wären sie 10 Jahre alt....

Und da passt dann mMn auch das Fahrverhalten sowie Komfort.

 

Auch möchte ich noch festhalten, dass sich Komfort nicht ins unendliche steigern läßt. Irgendwann wird aus Komfort ein unpräzises "Schauckelgerät". Aber da ist für jeden die Grenze wo anders.

das finde ich auch, mit größeren Felgen sieht er schon ganz anders aus und ich denke nicht das er sich wegen 19 Zoll Felgen jetzt sooo viel schlechter fahren lässt...

 

so wie auf den Bildern finde ich ihn ziemlich perfekt von den Felgen her... bisschen höher könnte er sein aber sonst 👌

 

20210110_170810.jpg

20201219_140110.jpg

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb TigerTooth:

 

Auch möchte ich noch festhalten, dass sich Komfort nicht ins unendliche steigern läßt. Irgendwann wird aus Komfort ein unpräzises "Schauckelgerät". Aber da ist für jeden die Grenze wo anders.

 

Deswegen die LuFe, die sich anpaßt. 

 

Schukelgeräte hatten die Ami's ewig lange in den 70ern mit Ihren Trommelgebremsten Starrachsaufgehangenen Schiffen..... 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb TigerTooth:

 

@M-Street Ich vermute das sind Sommerreifen? Wenn ja, würde ich die nicht sofort entsorgen. Sondern wie @driver1313 sagte mit erhöhtem Druck einlagern. Dann wenn die Temperaturen wieder höher sind, montierst sie und fährst einmal eine längere Strecke mit eher etwas geringerem Luftdruck. Damit sich die Reifen etwas erwärmen, so kann sich der Standplatten wieder zurückbilden.

 

Wenn Du mit zu niedrigem Luftdruck fährst, fängt der Reifen an stark zu walken und erhitzt sich, bis der Stahlgürtel anfängt im Gummi zu schwimmen, Du stellst den Wagen ab, der Reifen härtet in DIESER Position aus. Du fährst wieder los, dann fängt der Stahlgürtel an zu Arbeiten und innendrin zu scheuern. 

 

Bei einem 250km/h Fahrzeug möchte ich es nicht erleben, wenn der Reifen sich auflöst, wie hier in dem Fall, wo ich einer Frau Pannenhilfe leistete:

 

 

IMAG3903.jpg

IMAG3904.jpg

IMAG3906.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb M-Street:

es sind Michelin Winterreifen mit sehr guter Profiltiefe. Ich hatte die Hoffnung das sich der Standplatten bei der Fahrt nach Hause (300km) wieder zurückbilden. Habe gelesen man soll einige Kilometer mit ca 130km/h konstant fahren um die Reifen auf Temperatur zu bringen.

Evtl. bringt das ja was, ansonsten müssen wohl neue her... oder ist es schädlich wenn ich die Reifen noch diesen Winter fahre? 

 

 

Bei diesen Außentemperaturen bringst Du keine Reifen "auf Temperatur", ohne die halbe Menge Luft vorher abzulassen. 

 

Daß das Gefährlich werden kann habe ich bereits erwähnt. Am Traktor mache ich daß, wenn ich im Acker GRIP brauche, aber der fährt auch nur 28km/h und ist ein Schlauchreifen.

Link to post
Share on other sites
12 hours ago, kroebje said:

Den Text übers Dröhnen hat Gert als Textbaustein abgespeichert. Kann er auf Stichwort abrufen.

 

Ja, Gert hat das schon oft zitiert. Da ich in 20+ Jahren mit LS und Luftfederung nie ein Dröhnen bemerkt habe, haben Gert und ich eines Tages einen Feldversuch durchgeführt. Wir fuhren auf ein- und demselben Stück Autobahn (E313) erst mit meinem LS und dann mit seinem. Bei meinem hörten wir kein Dröhnen. Beim seinigen hörte ich es auch nicht, aber in einem bestimmten Moment hat Gert mich dann auf ein leises Geräusch aufmerksam gemacht, das nur sporadisch auftrat und das ich auch nur bei voller Konzentration nur schwer wahrnehmen konnte. Ich würde das keinesfalls als "Dröhnen" bezeichnen. Das Wort "Dröhnen" assoziiere ich mit einem lauten, störenden mechanischen Geräusch. Für mich haben die Luftfederungen nie "gedröhnt". Im Gegenteil, die Luftfederung bügelt die belgischen Betonautobahnen glatt und gleitet drüber wie ein fliegender Teppich. Unbedingt anzuraten! Unbedingt abzuraten: Reparatur der nämlichen Luftfederung, weil ca. 2500.-€ pro Federbein (vorne).

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb xel:

 

Ja, Gert hat das schon oft zitiert.

 

Im Gegenteil, die Luftfederung bügelt die belgischen Betonautobahnen glatt und gleitet drüber wie ein fliegender Teppich. Unbedingt anzuraten! Unbedingt abzuraten: Reparatur der nämlichen Luftfederung, weil ca. 2500.-€ pro Federbein (vorne).

 

Die Federbeine kosten knapp unter 1000€ je Stück und sind mit Schrauberkenntnissen relativ gut selbst zu erneuern, hinten muß Rückbank und Innenraumverkleidung samt Hutablage raus. 

 

Daß Gert seinen Copy&Paste Text so tendenziös gegen die Luftfederung schreibt, finde ich Schade, aber das ist seine Subjektive Einschätzung die er gerne haben darf. Er ist ja auch sonst sehr überzeugend. 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb M-Street:

das finde ich auch, mit größeren Felgen sieht er schon ganz anders aus und ich denke nicht das er sich wegen 19 Zoll Felgen jetzt sooo viel schlechter fahren lässt...

 

so wie auf den Bildern finde ich ihn ziemlich perfekt von den Felgen her... bisschen höher könnte er sein aber sonst 👌

Ja, das finde ich auch!

Wobei ich den auf den Bildern schon etwas "too much" empfinde. Also Felgen eine Nr. kleiner & schmäler und etwas höher. Dann passts.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb driver1313:

Deswegen die LuFe, die sich anpaßt. 

Ja, sehe ich auch so! Aber nicht noch zusätzlich kleine Felgen mit hohen Reifenflanken, die sich nicht anpassen und somit ungedämpfte Federn sind.

Link to post
Share on other sites

Die Federbeine sind doch nocht so teuer... ich habe für Vorne und Hinten unter 500.- neue gefunden.

zb: https://www.ebay.ch/itm/NEW-LEXUS-LS400-AIR-SHOCK-SUSPENSION-STRUT-48090-50070-DRIVER-REAR-w-AIR-93-94/202699821443?hash=item2f31d9d183:g:Ds8AAOSwPYdcYgs~

 

Grüsse

Techi-Tom

 

Edited by Techi-Tom
Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Techi-Tom:

Die Federbeine sind doch nocht so teuer... ich habe für Vorne und Hinten unter 500.- neue gefunden.

zb: https://www.ebay.ch/itm/NEW-LEXUS-LS400-AIR-SHOCK-SUSPENSION-STRUT-48090-50070-DRIVER-REAR-w-AIR-93-94/202699821443?hash=item2f31d9d183:g:Ds8AAOSwPYdcYgs~

 

Grüsse

Techi-Tom

 

 

Fehlkaufverkauf oder Diagnosefehlerverkauf tippe ich.

Edited by driver1313
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb TigerTooth:

Ja, das finde ich auch!

Wobei ich den auf den Bildern schon etwas "too much" empfinde. Also Felgen eine Nr. kleiner & schmäler und etwas höher. Dann passts.

 

Also mein Fall wäre er nicht, schließe mich Deiner Meinung an, zu viel, zu tief, aber der Lack ist sehr schön, meiner hat "Rentnerkampfspuren" vorne an den Schürzen-Ecken, den Spiegeln und "Neidspuren" auf Kofferraumdeckel.

 

Aber er rollt leise, sauber, heizt, kühlt und Super Musikanlage gepaart mit einer Anhängerkupplung zum ziehen 

Link to post
Share on other sites

"Copy & Paste" finde ich ja ganz witzig. Natürlich "dröhnt"der nicht laut und nicht permanent, wie ich ja schon mehrfach geschriebn habe, aber eben deutlich hörbar. Ich habe allerdings trotz hohen Alters ein sensationell gutes Gehör, ich habe z.B. bei meinen diversen LS öfters Geräusche gehört, die von der vielen Elektronik in einer sehr hohen Frequenz stammen, habe das mit einem Hörgeräte-Elektroniker mal feststellen lassen, der war selbst platt, dass ich die (messbar bewiesenen) hohen Frequenzen höre. Auch mein HNO-Arzt hat mal einen Hörtest gemacht, der ihn verblüfft hat, ich hörte noch Töne, die über das Testformualar hinausgingen, da war ich schon über 70 :whistling:

 

Also Leute, keine Spinnerei, aber vielleicht nur für Jemanden hörbar, der ein außergewöhnlich gutes Gehör hat. Ich höre ja auch nie Musik und schone mein Gehör dadurch :biggrin:

 

Was xel über das "Schweben über schlechte Straßen" schreibt, kann ich bestätigen, als ich 2005 nach zwei Jahren mit einem durchaus komfortablen Pajero 3.5 V6 wieder einen LS400 mit LuFe in Neumarkt/Opf. abholte, fühlte ich mich auch wie auf einem fliegenden Teppich. Wenn nur das leichte Dröhnen nicht gewesen wäre :ohmy:

 

RodLex

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb RodLex:

Auch mein HNO-Arzt hat mal einen Hörtest gemacht, der ihn verblüfft hat, ich hörte noch Töne, die über das Testformualar hinausgingen, da war ich schon über 70 :whistling:

 

Also Leute, keine Spinnerei, aber vielleicht nur für Jemanden hörbar, der ein außergewöhnlich gutes Gehör hat. Ich höre ja auch nie Musik und schone mein Gehör dadurch :biggrin:

 

Was xel über das "Schweben über schlechte Straßen" schreibt, kann ich bestätigen, als ich 2005 nach zwei Jahren mit einem durchaus komfortablen Pajero 3.5 V6 wieder einen LS400 mit LuFe in Neumarkt/Opf. abholte, fühlte ich mich auch wie auf einem fliegenden Teppich. Wenn nur das leichte Dröhnen nicht gewesen wäre :ohmy:

 

Respekt. Manche hören da nichtmal die Klingel, als ich in den  90ern Pizza ausfuhr und mußte mit dem Handscheinwerfer aus dem Auto heraus die Leute auf mich aufmerksam machen.

 

Wenn Du das Gras wachsen hörst, warum hast Du dich nie bei wetten, daß? beworben ? 

 

Du solltest mal auf ein Rock-Konzert gehen..... 😅

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb RodLex:

Natürlich "dröhnt"der nicht laut und nicht permanent, wie ich ja schon mehrfach geschriebn habe, aber eben deutlich hörbar.

Also mir scheint, dass nur du dieses Geräusch hörst. Deswegen halte ich es für etwas übertrieben, wenn du regelmäßig es so darstellst als ob man einen LS400 mit LuFe nicht fahren kann....

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb TigerTooth:

Also mir scheint, dass nur du dieses Geräusch hörst. Deswegen halte ich es für etwas übertrieben, wenn du regelmäßig es so darstellst als ob man einen LS400 mit LuFe nicht fahren kann....

 

Perfekt forumuliert. Deswegen die LuFe als "worst case to buy" anzuprangern, halte ich für falsch, Er sollte zumindest in seinem Beitrag regelmäßig auf sein einzigartig empfindliches Gehör hinweisen um dem Leser klarzumachen, daß außer Ihm das niemand hört. 

 

Ich kann mir nicht vorstellen, daß die in Japan das hätten bei der Fahrzeugentwicklung durchgehen lassen, wo man dem LS400 doch bescheinigte eines, wenn nicht gar DAS leiseste Fahrzeug seiner Klasse zu sein damals. 

 

Ich mache auch keinen Hehl daraus, ein expliziter Freund der Luftfederung zu sein. 

 

Edited by driver1313
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • By GoGoMonday
      Hallo,
      ich möchte mich und meinen Neuzugang nun auch mal vorstellen:
      Ich bin 31 Jahre alt, habe eine Kfz-Ausbildung hinter mir und einige Jahre bei Toyota gearbeitet. Daraufhin habe ich ein Studium begonnen und beende nun mein Masterstudium "Elektromobilität".
      Vor ca. 3 Wochen habe ich zufällig und spaßeshalber eine Probefahrt mit folgendem Lexus LS400 gemacht und war direkt gefesselt:
      1993er Lexus LS400 (MKII)
      Kilometerstand lt. Tacho 131000 km
      Inseratspreis 6990 €
      Dem positiven Fahreindruck stand leider eine mangelhafte Historie gegenüber:
      Der Lexus stand bei einem Kiesbodenhändler und hatte kein Serviceheft mehr. Die einzigen noch vorhandenen Dokumente waren TÜV Berichte ab 2014 und eine Fahrzeugrechnung von 1996. Das größte Problem war, dass der Kilometerstand beim ältesten TÜV Bericht von 2014 nicht abgelesen werden konnte. Eine weitere Rechnung belegte, dass der Tacho zur Reparatur eingeschickt wurde.
      Daraus ergab sich folgende Historie bezüglich Kilometerstand:
      1996: 50500 km - Fahrzeugrechnung
      2001: 94200 km - Zahnriemenwechsel-Aufkleber
      -- riesen Lücke --
      2014: 0 km - TÜV Bericht
      2014: 113500 km - Tachoreparatur
      2016: 119700 km - TÜV Bericht
      2018: 124740 km - TÜV Bericht
      2020: 131000 km - aktueller Kilometerstand
      Dies hat mich dazu veranlasst einen Brief an die Vorbesitzerin zu schreiben. Diese hat mich glücklicherweise direkt angerufen und mir einige interessante Details zum Fahrzeug erzählt:
      Der LS400 ist seit 1996 im Familienbesitz und wurde verkauft, da dieser die Abgasuntersuchung nicht bestanden hat. Anscheinend hat auch die Motorkontrollleuchte geleuchtet. Eine Reparatur koste zwischen 1000 - 2000 €. Deshalb wurde der Lexus für sage und schreibe 2000 € abgegeben!!
      Kilometerstand hat sie korrigiert. Der Tacho wurde nicht repariert, sondern ersetzt. Der Wagen hat ca. 150000 echte Kilometer.
      Ein Serviceheft gibt es nicht mehr und auch sonst wurden seit Jahren keine Wartungsarbeiten durchgeführt, bis auf ein jährlicher Wintercheck. Dafür stand der Wagen sein Leben lang in einer Garage und ist noch komplett original.
      2,5 Wochen nach Besichtigung habe ich den Lexus für 5400 € ohne TÜV und Garantie gekauft, um meine Gedanken zu beruhigen. (Könnte ja sein, dass mir ein anderer Spinner zuvor kommt)
      Ein erster Werkstattbesuch hat mir einige Sorgen genommen. Technisch scheint der Wagen 1A! Der Lexus wirkt unter der Haut insgesamt sehr unberührt! Somit hat sich der positive Fahreindruck bestätigt.
       
      Was haltet Ihr davon? Hättet Ihr bei dem Preis auch zugeschlagen?
       





    • By HansLS
      Hallo Freunde!
      Mein Name ist Hans, ich komme aus Halle (Saale) und nenne seit Juli 2019 einen LS400 von 1999 mit mittlerweile über 560.000km Laufleistung mein Eigen.
      Das ist mein erster Beitrag hier, da ich leider auch nach sehr langer Recherche, hier, und auch sonst in allen möglichen für mich auffindbaren Quellen, nicht zu einem sinnvollen Schluss komme.
      Nun zu meinem Problem:
      Ich habe die originale Luftfederung im Auto, mit der ich eigentlich sehr zufrieden bin. Vom Vorbesitzer übernahm ich außerdem einen Höhencontroller (schon verbaut und funktionierend; AScontroller Rspec ASE663/662). Hiermit hatte ich anfangs nur ab und an das Problem, das vorne rechts das Auto leicht hing, wenn ich tiefer fuhr. Das gab sich aber meistens nach ein paar Kilometern fahren. Irgendwann im Winter platzte mir dann der hintere rechte Luftbalg, habe ich aber alles selbst tauschen können, danach fuhr er auch wieder fantastisch, komischerweise war augenscheinlich das Problem mit der hängenden rechten Front behoben. Etwa 2000-3000km danach fing er wieder vorn rechts etwas an, herunterzuhängen, außerdem musste ich zum TÜV, weshalb ich ihn hierfür in eine Werkstatt gab. Diese hat ihn gar nicht erst vorgestellt, sondern mir nur aufgezählt, was alles kaputt wäre und weshalb ich durchfallen würde (scheinbar sind die Leute komplett durchs Auto gekrochen). Daraufhin habe ich fast meine komplette Vorderachse verschleißteilerneuert (Querlenker oben rechts, Traggelenke, jeweils die großen Buchsen für die beiden Längslenker je Seite komplett neu gemacht), in diesem Zug wollte ich mir, da er eh demontiert auf der Bühne stand, nochmal die Sache mit der Hängeseite anschauen. Hier fiel mir auf, dass der rechte Höhensensor in der Gesamtlänge einen Unterschied von ca. 10mm zur linken Seite aufwies (kürzer als links, durch die Hebel dachte er also (nach meinem Verständnis), dass rechts zu hoch sei und ließ deshalb Luft ab). Dann habe ich die Koppelstange über die Muttern und die drehbaren Enden verlängert, sodass rechts und links identisch waren.
      Hiernach habe ich wahrscheinlich (ziemlich sicher) das Poti im Höhensensor beschädigt, nachdem alles wieder zusammengebaut war, habe ich die Fehlermeldung "Headlight Leveling" in der Anzeige im Tacho gehabt und ein rotes Licht leuchtete dauerhaft. Außerdem verhielt sich der Lexus nun völlig gegensätzlich zu vorher, rechts vorn fuhr er ungemein hoch, wobei der Rest des Autos auf einem normalen Level blieb.
      Da ich Sorge hatte, dass mir das nächste (teure) Federbein wegfliegt, habe ich irgendwann die Luft manuell über das Ablassventil rechts neben dem Tank abgelassen.
      Ich probierte dann fiel mit dem Höhensensorgestänge hin und her (drehen, länger, kürzer), bis ich auf eine Anleitung zum Durchmessen des Höhensensors über ein Multimeter mit 3 1.5V Batterien in Reihe geschalten stieß. Die Messung ergab, dass es zwar einen guten, theoretisch funktionierenden Bereich gab, dieser jedoch irgendwie eine halbe Umdrehung versetzt im Uhrzeigersinn lag, und das funktioniert mit dem Gestänge einfach nicht, deshalb kontaktierte ich wieder den LS-Teile-Händler meines Vertrauens (würde ihn gern nennen, weiß aber nicht ob ich das hier darf, ich kenne ihn nur über Instagram, er kommt aus Dubai und schlachtet alle möglichen älteren Lexus beruflich, der hat quasi immer alles auf Lager, noch dazu in meist sehr gutem Zustand) und ließ mir einen neuen (gebrauchten) Sensor mit Gestänge zuschicken.
       
      Den habe ich jetzt diese Woche verbaut, ihn auch vorher mit der o.g. Methode auf Funktion überprüft (verlief positiv), jedoch spinnt das Auto immernoch. Nun hab ich wieder die Meldung "Headlight Leveling", ab und zu auch dauerhaft die "Check VSC" Meldung (hier hab ich nun gelesen, dass es auch an einer langsam sterbenden Batterie liegen könnte).
       
      Die Leveling-Meldung bekam ich durch Batterie-Abklemmen bzw. Ziehen und Wiedereinstecken der ECU-B Sicherung weg, jedoch leuchtet er stark (wahrscheinlich zu doll) nach oben, er scheint irgendwie zu "denken", dass er tiefer liegt. Rechts ist das Auto auch wieder höher als links. Der Controller war (zwischendurch hin- und herprobiert) unterm Strich nun immer auf normale Fahrhöhe eingestellt, wobei sich hier auch nichts mehr ändert.
       
      Das war jetzt ziemlich viel, vielleicht hat jemand Lust, mir zu helfen, hat etwas ähnliches erlebt, oder, oder, oder... Ich frage mich, ob es nun vielleicht doch die Steuerung des Fahrwerks ist, oder vielleicht etwas ganz anderes.
       
      Ich hab versucht, alle Details unterzukriegen, wenn nochwas fehlt, sagt mir gern Bescheid!
       
      Viele Grüße
       
      Hans
    • By MX5Freak
      Hi,
      ich fahre einen 98er LS400 mit orginal Luft Fahrwerk der mir etwas sehr hochbeinig vorkommt.
      ich habe mal nachgemessen und gesehen das auch die Karosse etwas schief steht.
      Beim blick an die Sensoren habe ich festgestellt das alle 4 durch gewindestangen ersetzt worden sind da bestimmt die Orginal Knochen mal gebrochen waren.
      Wenn ich das Auto auf "HIGH" stelle ändert sich kaum noch was merklich an der Höhe was mich darauf schließen lässt das es einfach an den Gewindestäben viel zu hoch eingestellt ist.
      Hat jemand ein Originalen LS400 mk4 wo er mal die Abstände Kotflügelkante-> Radmitte oder Kotflügelkante ->Boden nachmessen könnte zum vergleich, oder gibt es irgenwo eine Tabelle mit Richtwerten?
    • By MX5Freak
      Hi, ich bin auf der Suche nach einer Deutschen Navi CD für einen 98er LS 400 oder ggf eine Seite die sie als Download zur verfügung stellt.
      Vielen dank :)
    • By 9erDave
      Gruß euch,
       
      Ich brauch für meinen Lex neue Querlenker vorne beidseitig und auch das Traggelenk vorne links. Da die Teile von nahmhaften Herstellern ein mittleres Vermögen kosten bin ich beim überlegen die Teile bei
       http://www.rockauto.com/de/catalog/lexus,1991,ls400,4.0l+v8,1187467 
      zu bestellen.
      Weiters würde mich interessieren ob jemand mit den gelochten Bremsscheiben die Angeboten werden, Erfahrungen gemacht hat, da ich gerne dem Fadding bei stärkeren Bremsmanövern entgegensteuern will und diese die einzigen sind die ich bisher mit den Serienmaßen gefunden habe.
       
      Danke Im Vorraus
       
      LG, David



×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy