Jump to content

Recommended Posts

Hier sind auch par andere Modelle welche kommen.

Lexus macht große Angriff auf alle Automarken.

 

Auch neue variante Lexus LQ  !!!

 

Lexus ES 350 Neue Model oder mit Neue Motor.

 

Lexus NX  

 

Lexus IS 500 V8

 

Lexus LF-1

 

Lexus UX

 

Lexus LC-500

 

Lexus LS Concept noch.

 

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 53
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Und ich hätte lieber im Lexusprogramm der nächsten Jahre einen V6-Hybrid in der Karosse eines GS, als einen 4-Zylinder ES. Von mir aus kann es auch gerne alternativ einen V6 mit und ohne Hybrid im ES

Beim ES  Standard frage ich mich, warum er wichtige Dinge wie einklappbare Spiegel nicht serienmäßig hat, dafür aber ein teures Schiebedach. Das will wirklich nicht Jeder haben ! Mein Infniti hat es a

Deine Zahlen sind weit weg von 12 Stück pro Jahr (siehe deinen eigenen Artikel weiter oben).   Und dazu kommen noch einige V6 mehr, weil auch der RX450h mit einem V6-Hybrid daher kommt. Und

Posted Images

Beim ES  Standard frage ich mich, warum er wichtige Dinge wie einklappbare Spiegel nicht serienmäßig hat, dafür aber ein teures Schiebedach. Das will wirklich nicht Jeder haben ! Mein Infniti hat es auch, da er die höchste Ausstattungsstufe besitzt, ich nutze allenfalls gelegentlich die Hebestellung, ansonsten empfinde ich es eher als Nachteil : weniger Kopffreiheit (die für mich zwar asureicht, für meinen Sohn aber schon knapp ist), dazu Rauschen schon bei niedriger Geschwindigkeit, wenn es offen ist, und die Sonne knallt einem direkt auf den Kopf. Also bleibt es fast immer zu und ist weitgehend nutzlos.

 

RodLex

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb RodLex:

Beim ES  Standard frage ich mich, warum er wichtige Dinge wie einklappbare Spiegel nicht serienmäßig hat, dafür aber ein teures Schiebedach.

 

Und ich hätte lieber im Lexusprogramm der nächsten Jahre einen V6-Hybrid in der Karosse eines GS, als einen 4-Zylinder ES. Von mir aus kann es auch gerne alternativ einen V6 mit und ohne Hybrid im ES geben.

Link to post
Share on other sites

Da sprichst Du ein großes Wort aus, uslex :thumbsup:

 

RodLex

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb RodLex:

Da sprichst Du ein großes Wort aus, uslex :thumbsup:

 

 

Es kann ja durchaus sein, das Lexusmitarbeiter hier mitlesen.

 

So erfahren sie aus erster Hand, was ihre Kunden sich wünschen. 

Link to post
Share on other sites

Und du meinst die bringen dann einen V6 auch nach Deutschland weil dann im Jahr davon 12 verkauft werden? 

Ich glaube nicht, auch wenn es natürlich wünschenswert wäre. 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Ralf K.:

Und du meinst die bringen dann einen V6 auch nach Deutschland weil dann im Jahr davon 12 verkauft werden? 

Ich glaube nicht, auch wenn es natürlich wünschenswert wäre. 


Bitte sehe selber in der Zulassungsstatistik nach, wie viele V6 bei Lexus in den letzten Jahren verkauft wurden. 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Du glaubst wirklich, dass sich hier die V6 (ohne Hybrid) signifikant verkaufen lassen würden. Also in dem Maße, dass es sich für Toyota lohnen würde?

 

Der GS verkaufte sich in 2018 115 mal. Konnte auf die schnelle nicht ermitteln, wie viele nicht Hybride dabei waren.

Der ES verkaufte sich in 2019 159 mal. Immer noch sehr exklusiv aber aus Toyotasicht eine fast 40%ige Steigerung.

 

Ich war auch froh, dass mein GS noch 6 Zylinder hatte.

Edited by Ralf K.
Link to post
Share on other sites

Ich fahre am Wochenende mit nem 2-Zylinderwägelchen rum. Absoluter Tiefpunkt.

Link to post
Share on other sites

Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sehr sich die nicht-hybriden Modellvarianten für Lexus "lohnen", muss man ein gutes Stück in die Vergangenheit schauen, da ja aktuell überhaupt kaum noch Modelle mit herkömmlichen Verbrennern angeboten werden. Dazu habe ich einen Artikel aus 2015 gefunden, in dem es um die Verkaufszahlen des ersten Halbjahres 2015 in Europa geht. Hier der Link zu www.autohaus.de.

 

Darin steht unter anderem:

 

Zitat

Der Absatz der Lexus-Hybridfahrzeuge stieg in den ersten sechs Monaten des Jahres um 40 Prozent auf 20.500 Einheiten. 62 Prozent, in Westeuropa sogar 96 Prozent, aller Lexus-Modelle nutzen die Kombination aus Benzin- und Elektromotor.

 

Dabei muss man bedenken, dass man zu der Zeit noch die Wahl hatte zwischen IS250 und IS300h, NX200t und NX300h oder LS460(??) und LS600h (laut Wikipedia gab es zu der Zeit keinen GS ohne Hybrid). Das zeigt doch sehr deutlich, dass sich die meisten Lexus-Käufer, auch wenn Auswahl besteht, mit deutlicher Mehrheit zu den Hybridantrieben greifen. Für die wenigen verbliebenen Käufer der herkömmlichen Antriebe lohnt es sich einfach nicht, diese nach Europa zu holen.

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb lexibär:

Ich fahre am Wochenende mit nem 2-Zylinderwägelchen rum. Absoluter Tiefpunkt.

Pass aber auf, es soll stürmisch werden.....nicht daß Du von der Bahn gefegt wirst......:driving:

Link to post
Share on other sites

Der wirklich solvente Privatkäufer ist doch inzwischen eher auf einen höheren Einstieg in das SUV angewiesen. Jüngere kaufen eher den sportlichen Kombi, weil sie wöchentlich einen Kühlschrank zu transportieren haben. Die Limousine ist zumindest in Deutschland tot. Höchstens ein paar E- oder C-Klassen werden noch privat als Limousine verkauft.

Das Geld sitzt bei jungen Familien nun wirklich nicht so locker und da achtet man eher aufs Praktische. Als Lexusfahrer mag man da eine verzerrte Wahrnehmung haben. 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 30 Minuten schrieb Suxel 003:

Der wirklich solvente Privatkäufer ist doch inzwischen eher auf einen höheren Einstieg in das SUV angewiesen. Jüngere kaufen eher den sportlichen Kombi, weil sie wöchentlich einen Kühlschrank zu transportieren haben. Die Limousine ist zumindest in Deutschland tot. Höchstens ein paar E- oder C-Klassen werden noch privat als Limousine verkauft.

Das Geld sitzt bei jungen Familien nun wirklich nicht so locker und da achtet man eher aufs Praktische. Als Lexusfahrer mag man da eine verzerrte Wahrnehmung haben. 

 

Das ist mir auch schon aufgefallen, auf deutschen Parkplätzen sieht man oft durchweg nur noch kleine, praktische Fahrzeuge.

Als Limofahrer fühlt man sich schon ein bisschen als aussterbende Art. 

ABER SUV muss es dann doch irgendwie immer wieder sein. Ich verstehe es bis Heute nicht. Da fahre ich doch lieber was mit mehr PS, da habe ich auch Fahrspass, also auch einen nutzen für den erhöhten Verbrauch und Wartungskosten ect.

Aber man sieht schon am Desgin, die neuen Modelle sind nicht für den deutschen Markt gedacht. 

Das geht eher in Richtung Russland und China.

Wie das bei den Amis ankommt bin ich noch gespannt. Aber bis dahin wer weiß ob es den Markt dann überhaupt noch gibt bei den Amis 😅

Edited by Yoshimitsu
Link to post
Share on other sites

Ja wieder mal das selbe Thema was viele Japanische Hersteller haben aber irgendwie nicht in den Griff bekommen.

Keine Motorenvielfalt! 

V6 Schön und gut, aber dann bitte mit Aufladung, wer legt den 2021 noch 60 Steine auf den Tisch für ne schnöde V6 saug Gurke.

Läuft toll und ruhig schön aber damit holt man sich keine Leute ins Haus.

Hybrid ebenfalls schön und gut aber wirklich toll Sportlich (Emotional) ist das nicht, vom Motorenkonzept hin zum Getriebe ist alles für den geschmeidigen Dauerläufer gemacht.

 

Wünschenswert wäre 3 Motoren.

4 Zylinder Hybrid als Spritsparer

6 Zylinder Hybrid für die Leute die viel Autobahn reißen

und V6 Biturbo für Leute die es mal knacken lassen wollen.

V8 Sauger muss natürlich bleiben für die F Modelle und ist da auch genau richtig, als Option mit Kompressor wäre noch schön aber das ist Wunschdenken.

 

Link to post
Share on other sites

Bei den Berichten der Fahrer des neuen LS scheint der Verbrauch des Biturbos auch nicht so weit über dem Hybrid zu liegen.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb lexibär:

Ich fahre am Wochenende mit nem 2-Zylinderwägelchen rum. Absoluter Tiefpunkt.

 

Und ich fahre mit meiner Monatskarte Öffentlich, so oft es geht. Das Auto ganz zu Hause stehen lassen kann ich auch, da biste jetzt bestimmt platt...

 

Und meine Abo-Monatskarte würde ich ganz bestimmt nicht haben, wenn ich nur aus reinem Öko-Alibi-Anstrich nur 1 oder 2 Mal im Jahr mit den Öffentlichen fahren würde für das gute Gewissen.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb H6Fan:

Bei den Berichten der Fahrer des neuen LS scheint der Verbrauch des Biturbos auch nicht so weit über dem Hybrid zu liegen.

 

Abhängig vom Streckenprofil ist das ganz sicher wahr.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Ralf K.:

 

Der GS verkaufte sich in 2018 115 mal. Konnte auf die schnelle nicht ermitteln, wie viele nicht Hybride dabei waren.

Der ES verkaufte sich in 2019 159 mal. Immer noch sehr exklusiv aber aus Toyotasicht eine fast 40%ige Steigerung.

 

Deine Zahlen sind weit weg von 12 Stück pro Jahr (siehe deinen eigenen Artikel weiter oben).

 

Und dazu kommen noch einige V6 mehr, weil auch der RX450h mit einem V6-Hybrid daher kommt. Und auch der LC500h und dann noch der LS500h, wenn auch davon nicht viele verkauft wurden.

 

Den "Erfolg" des ES kann man sich sicher schön reden, aber trotzdem werden durch den Wegfall des GS treue GS-Stammkäufer weg von Lexus vertrieben. Das hätte man vermeiden können, wenn wenigstens der GS-Antriebsstrang im ES angeboten würde. Und genau das wollte ich oben sagen.

Link to post
Share on other sites

Es ging mir um reine V6 ohne Hybrid. Da könnte der Unterschied unserer Sichtweise herkommen. 

Aber ich vermute mal ganz frech, dass auch mit Betrachtung der V6 Hybridmodelle Toyota nicht wirklich Gewinne in Deutschland gemacht hat. 

Gerechnet habe ich eigentlich nichts, daher kann ich mir auch nichts "schön gerechnet" haben. Wie kommst du zu so einer Annahme? 

Du hattest doch nach den Zahlen gefragt. Habe dir dann gerne geholfen. 

 

Die Motorenvielfalt mit Turbo und  Hybrid von 4 bis 8 Zylinder fände ich auch klasse, ist aber wohl nicht mehr zeitgemäß. 

Link to post
Share on other sites

Lexus und Gewinne in Deutschland? Ich glaube, das passt nicht zusammen...

 

Höchstens aktuell mit dem UX, aber sonst dürften alle anderen Modell bei uns nicht kostendeckend laufen. Hab eben mal nach dem zuletzt veröffentlichten Jahresabschluss von Toyota Deutschland geschaut. Man nennt dort zwar die Absatzzahlen nach Marken, aber mehr auch nicht. Aber wenn man schon sieht, dass am Ende aus 1,7 Mrd€ Umsatz nur 62 T€ Gewinn werden, dann wird hier bei uns ordentlich Kohle verbraten. Durch die Beschränkung auf die Motoren, von denen man die höchsten Stückzahlen absetzen kann, lässt sich der Verlust wenigstens etwas vermindern.

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Ben_is_lol:

Hybrid ebenfalls schön und gut aber wirklich toll Sportlich (Emotional) ist das nicht, vom Motorenkonzept hin zum Getriebe ist alles für den geschmeidigen Dauerläufer gemacht

Jedem das Seine...

Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Jens_IS250:

Lexus und Gewinne in Deutschland? Ich glaube, das passt nicht zusammen...

 

Höchstens aktuell mit dem UX, aber sonst dürften alle anderen Modell bei uns nicht kostendeckend laufen. Hab eben mal nach dem zuletzt veröffentlichten Jahresabschluss von Toyota Deutschland geschaut. Man nennt dort zwar die Absatzzahlen nach Marken, aber mehr auch nicht. Aber wenn man schon sieht, dass am Ende aus 1,7 Mrd€ Umsatz nur 62 T€ Gewinn werden, dann wird hier bei uns ordentlich Kohle verbraten. Durch die Beschränkung auf die Motoren, von denen man die höchsten Stückzahlen absetzen kann, lässt sich der Verlust wenigstens etwas vermindern.

 

Der geringe Gewinn liegt sicher auch daran, dass Toyota Deutschland hierzulande Steuern vermeiden möchte.

Link to post
Share on other sites
Am 4.6.2020 um 12:47 schrieb Ben_is_lol:

Wünschenswert wäre 3 Motoren.

Ich gehe davon aus, dass wir diese fehlende Auswahl in Europa der EU zu verdanken haben.

1.) Flottenverbrauch

2.) jede Modell/Motor-Kombi muss geprüft/genehmigt werden, was kostet

 

Daher kann ich verstehen, dass japanische Hersteller (die es in Europa, speziell Deutschland eh sehr schwer haben) nur das anbieten was die höchsten Verkaufszahlen bringt.

 

Aber ja, ich würde mir auch mehr Auswahl bei den Motoren wünschen!

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb TigerTooth:

Ich gehe davon aus, dass wir diese fehlende Auswahl in Europa der EU zu verdanken haben.

1.) Flottenverbrauch

2.) jede Modell/Motor-Kombi muss geprüft/genehmigt werden, was kostet

 

Daher kann ich verstehen, dass japanische Hersteller (die es in Europa, speziell Deutschland eh sehr schwer haben) nur das anbieten was die höchsten Verkaufszahlen bringt.

 

Aber ja, ich würde mir auch mehr Auswahl bei den Motoren wünschen!

 

Mit Deinen Argumenten liegst Du sicher richtig. Lexus tut sich allerdings auch in anderen Märkten schwer, eine größere Motorenvielfalt anzubieten. Ein RX 500 mit 3,5T käme in den USA sicher auf ordentliche Stückzahlen, fehlt aber auch da. Aber das ist ja schon länger so, so dass ein Lexus Kunde weiß worauf er sich einlässt. Manchmal passt es ganz toll, manchmal halt nicht.

Link to post
Share on other sites

Schade, für den " Normalo" der keinen SUV will, keine PS-Kraftmaschine benötigt scheint es für den ct keinen vergleichbaren Nachfolger zu geben.

Bin immer noch auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy