Sign in to follow this  
TODDE

Fahrzeug-Export in Nicht-EU-Länder

Recommended Posts

Hallo,

hat zufällig schon Einer ein Fahrzeug aus Deutschland in ein Nicht-EU-Land exportiert...?

Gibt es hier Besonderheiten zu beachten, was darf man, was nicht...?

Vielleicht hat ja Einer schon Erfahrungen gemacht...und möchte sie teilen...?

 

VG

Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erfahrungen keine. Ich vermute aber, dass die Einfuhr ins Zielland Sache des Käufers ist.

 

Aber immer auf eine sichere und seriöse Abwicklung achten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meist ist es besser, einen Profi für einige Euro zu beauftragen, einen der sich mit solchen Ex- und Importgeschichten auskennt. Das spart unheimlich viel Zeit, sicher auch viel uns völlig unbekannten Ärger und für uns Unwissende eventuell auch einiges Geld, falls wir etwas falsch machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.5.2020 um 17:28 schrieb TODDE:

hat zufällig schon Einer ein Fahrzeug aus Deutschland in ein Nicht-EU-Land exportiert...?

Nein.

Aber habe ein Fzg. aus der Schweiz nach Österreich importiert.

 

D.h., alles was aus der EU raus geht oder in die EU rein, muss verzollt werden. Was eines der aufwändigsten Sachen überhaupt ist. Prinzipiell habe ich den Import selber gemacht, aber für die Verzollung musste ich eine Spedition beauftragen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es hat sich was geändert...

Der Käufer möchte nach Deutschland ziehen...zu seinem Sohn.

Macht das Ganze also schon mal wesentlich einfacher...

 

Jetzt ist nur folgendes Problem:

Da der Käufer ja weiß, dass der LS umlackiert wurde, hat er mich gefragt, ob die neue Farbe eingetragen ist,

da er sonst (wenn er mal wieder nach Hause reisen möchte) an der Grenze festgehalten wird, da Umlackieren

dort gleich als Gestohlen angesehen wird und er dann sogar ein paar Tage festgehalten werden kann, was er verständlicherweise nicht möchte...

 Im KFZ-Schein steht aber nicht die Farbe oder der Farb-Code drin, sondern die Farbgruppe.

In meinem Fall lila / violett, was der jetzigen, aktuellen Farbe wesentlich näher kommt, als das alte lapislazuli...:wink2:

 

Habe mich jetzt mal im passenden Konsulat erkundigt, die mir schon mal zurückgeschrieben haben, dass die aktuelle Farbe im KFZ-Schein stehen muss.

Ich hoffe, die meinen, dass die Farbgruppe zu der aktuellen Farbe passen muss, was bei mir ja immer noch passen würde...

 

Wenn ich ihn also z.B. in grün umlackiert hätte, müsste ich also die Papiere berichtigen lassen...zumindest wenn er außerhalb von der EU verkauft wird.

Hat überhaupt Jemand hier schon mal die Farbgruppe im KFZ-Schein und -brief berichtigen lassen...?

 

Gruß vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein konventioneller Verkauf wäre ja auch zu langweilig!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Lackierung im Kaufvertrag festhalten, fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb H6Fan:

Ein konventioneller Verkauf wäre ja auch zu langweilig!

 

Bei einem Lexus darf man da nicht sonderlich wählerisch sein 😉 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lexingtons LS-Verkauf war ja auch eine ungewöhnliche Geschichte.

Nen Lex verkauft man nicht so unspektakulär wie nen VW-Diesel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb H6Fan:

Ein konventioneller Verkauf wäre ja auch zu langweilig!

Absolut... :wink2:

 

vor 15 Stunden schrieb Yoshimitsu:

Die Lackierung im Kaufvertrag festhalten, fertig.

So einfach wäre das für mich... Nicht aber für den potentiellen Käufer... :rolleyes:

 

vor 5 Stunden schrieb stasiko13:

 

Bei einem Lexus darf man da nicht sonderlich wählerisch sein 😉 

Stimmt, obwohl man hofft, dass der neue Besitzer ein würdiger Nachfolger ist.

Bei meinem IS300 und IS-F habe ich das wahrlich geschafft und habe heute noch Kontakt zu den neuen Besitzern, die mich über die Fahrzeuge ab und an informieren...

 

vor 2 Stunden schrieb lexibär:

Lexingtons LS-Verkauf war ja auch eine ungewöhnliche Geschichte.

Nen Lex verkauft man nicht so unspektakulär wie nen VW-Diesel.

Ja, wahrscheinlich ist dieser potentielle Käufer noch zu normal für die Geschichte... Warten wir ab, was sich ergibt...

Ich schaue erst wieder nach potentiell infrage kommende Nachfolgern, wenn der LS-Kaufvertrag unterschrieben ist.

Solange lass ich mich noch vom LS verwöhnen...

 

Gruß vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

§ 13 der Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen im Strassenverkehr:

 

Zitat: Andere Änderungen von Fahrzeug- oder Halterdaten sind der Zulassungsbehörde bei deren nächster Befassung mit der Zulassungsbescheinigung mitzuteilen. 

 

Unter andere Änderungen ist auch  unter Code R im Fahrzeugschein eingetragene Farbe gemeint. Also bei Ummeldung einfach eintragen lassen und fertig. 

 

Wird der Blaue verkauft  :crybaby:

 

habe doch noch gar nicht im Lotto gewonnen :nono:

Edited by ducuzzi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann ja nicht so schwer sein dort vorbei zu schauen und dehnen den Farbcode/Name laut Lexus Farbblatt eintragen zu lassen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Boergy:

Kann ja nicht so schwer sein dort vorbei zu schauen und dehnen den Farbcode/Name laut Lexus Farbblatt eintragen zu lassen?

 

Ich wollte ja schon das neue Typenschild mit dem neuen Farb-Code versehen lassen... Keine Möglichkeit...

 

Und in den Fahrzeugpapieren steht nicht die Farbe, sondern nur die Farbgruppe, die sich in meinem Fall nicht geändert hat...

 

Es bleibt also schwierig... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sondervermerk mit der Eintragung geht auch nicht, so wie wenn man Alufelgen eintragen lässt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Boergy:

Sondervermerk mit der Eintragung geht auch nicht, so wie wenn man Alufelgen eintragen lässt?

Ich weiß nicht, ob es den Grenzern reicht...

Die Umlackierung werden sie ja auch nur dann erkennen, wenn sie ein Lackstärke-Meßgerät benutzen... :wink2:

 

Wenn die dort so sensibel sind, kann ich den potentiellen Käufer schon verstehen.

Hätte selbst ja auch keine Lust 1-3 Tage an der Grenze festgehalten zu werden...wegen einem solchen Schwachsinn...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Projekt-Thread ausdrucken und ab ins Handschuhfach!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder wenn wir's komplett irre machen wollen, fährt Todde mit seinem angemeldeten Lexus über die Grenze(n) zum Zielort, reist per Flieger/Bahn/Fußbus heim mit den Papieren und Kennzeichen im Gepäck, meldet das Fahrzeug ab, und schickt die Papiere per Einschreiben zum neuen Besitzer... Oder fällt das schon unter Schmuggel? :ph34r::2guns:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb a_wizards_war:

Oder wenn wir's komplett irre machen wollen, fährt Todde mit seinem angemeldeten Lexus über die Grenze(n) zum Zielort, reist per Flieger/Bahn/Fußbus heim mit den Papieren und Kennzeichen im Gepäck, meldet das Fahrzeug ab, und schickt die Papiere per Einschreiben zum neuen Besitzer... Oder fällt das schon unter Schmuggel? :ph34r::2guns:

Das ist doch gar nicht mehr nötig...

Der LS bliebe ja in Thüringen angemeldet...

Der pot. Käufer möchte aber mit dem LS auch mal nach Hause fahren...und genau da hat er Angst, von seinen zwei Wochen Urlaub 1-3 Tage an der Grenze festzusitzen...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achso, ein "Export" nach Thüringen wäre natürlich weniger kompliziert :biggrin: 

Hab das vorhin dezent überlesen. Lass dir doch von deiner Lackiererei eine Bestätigung schreiben, dass sie das Fahrzeug legal umlackiert haben, mit Rechnungskopie etc... Anders wüsste ich das auch nicht zu lösen. Kann mir aber ehrlich gesagt schwer vorstellen, dass das zum Problem werden soll, wenn er sich ja dann sowieso als Fahrzeugbesitzer mit deutschem Wohnsitz und Fahrzeughalter ausweisen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sein Sohn wurde schon ein paar Stunden mit seinem alten Benz festgehalten, bis die festgestellt hatten, dass alles i.O. war.

Denke, da kommt es eher auf den Grenzer an, als auf die Lackierung...

Letztlich muss er sich entscheiden, ob er den LS nimmt oder nicht...

Von mir bekommt er keine 100% Einfuhrerlaubnis... :wink2:

 

Ich warte jetzt noch das offizielle Schreiben von der Botschaft ab und dann soll er sich entscheiden...

Vielleicht meldet sich bis dahin ja schon der nächste Interessent... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Versteh nicht was so schwer ist den Farbcode in die Papiere zu bringen mit Eintrag der Änderung von Farbcode Original auf den neuen Farbcode mit dem Namen der Farbe. Der TÜV ist ja eh sonst immer ganz geil drauf jede Schraube einzutragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem scheint mir auch etwas aufgeblasen zu sein. Um welches Land geht es denn? Wo sind die Grenzbeamten dermassen sensibel, dass sie aus Fahrzeugumlackierung so ein Drama machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Boergy:

Versteh nicht was so schwer ist den Farbcode in die Papiere zu bringen mit Eintrag der Änderung von Farbcode Original auf den neuen Farbcode mit dem Namen der Farbe. Der TÜV ist ja eh sonst immer ganz geil drauf jede Schraube einzutragen.

Tom, im KFZ-Schein steht keine Farbe oder Farbcode... Nur die Farbgruppe...

Und die hat sich ja nicht geändert ---> Also auch keine Notwendigkeit, irgendetwas eintragen zu lassen...

Für hier in D ist also alles safe...

 

Der pot. Käufer hat lediglich Angst an der Grenze zu einem Nicht-EU-Land festgehalten zu werden.

Wie schon geschrieben, wurde selbst der Sohn schon ein paar Stunden festgehalten.

Ist wohl also nicht unbedingt Fahrzeugabhängig oder ob umlackiert oder nicht...

Denke, es wird sich auch Keiner finden, der eine andere Farbe in die Papiere eingetragen hat.

 

Vielleicht nutzt er die Tatsache auch nur, um mich hinzuhalten...

Aber er weiß ja schließlich, dass ich den LS auch ohne weiteres an einen anderen Käufer verkaufen kann...

Reserviert wird nur bei Anzahlung...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb stasiko13:

Das Problem scheint mir auch etwas aufgeblasen zu sein. Um welches Land geht es denn? Wo sind die Grenzbeamten dermassen sensibel, dass sie aus Fahrzeugumlackierung so ein Drama machen?

Angeblich in Moldawien...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es kann sich nur um einen Bulgaren handeln, von denen weiß ich dass es an der Grenze sehr schnell happig werden kann, auch bei Landsleuten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this